Nissan Leaf 2013: Probefahrt

Re: Nissan Leaf 2013: Probefahrt

Beitragvon bm3 » Fr 27. Sep 2013, 19:13

Bei RWE zahlst du immer für 3 Phasen, egal ob du sie nutzt oder nicht und die haben ja vor kurzem nochmal kräftig ihren Tarif erhöht. Mit dem Leaf und auch einigen anderen E-Fahrzeugen bringt das da nix mehr, außer es geht nicht mehr anders.
Bei uns hier in der Gegend gibt es immer noch viele kleine Netzbetreiber oder Versorger bei denen das laden kostenlos ist. Zum Beispiel 50km von mir entfernt in Hachenburg im Westerwald, eine Drehstromdose und eine Schukodose, habe angerufen,kostet nichts, außer nachmittags einen Euro Gebühr für den Parkplatz.
Betreiber ist MannStrom http://www.mannstrom.de/cms44/
Kannte ich bisher garnicht.Haben aber ein guten Web-Auftritt mit den MIB. :lol:

Viele Grüße:

Klaus
Zuletzt geändert von bm3 am Fr 27. Sep 2013, 19:42, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
bm3
 
Beiträge: 4425
Registriert: Di 10. Apr 2012, 22:06

Anzeige

Re: Nissan Leaf 2013: Probefahrt

Beitragvon Wackelstein » Fr 27. Sep 2013, 19:39

Wenn der Holden der Leaf schon zu gross ist, dann den Ampera? Hmmm, I dunno...
Wie wäre es denn mit einem Drilling als jungen Gebrauchten, dann inkl. Batterie?

Richtig. Das dachte ich mir auch schon. Wir (ok, vor allem ich selbst...) wollen den Ampera auch
einmal fahren. Dann sehen wir gleich wie groß er ist, wie groß der Kofferraum, usw. usf.
Auch der Smart ED wäre eventuell interessant. Hier in der Gegend gibt's aber keinen.
Außerdem bin ich vor Jahren in einem normalen Smart mitgefahren und der war schon arg
klein.
Vorsicht: Beim E-Auto gelten hier ganz andere Voraussetzungen, die Gewichtsverteilung wie im Verbrenner mit schwerem Motor vorne - daher Vorderradantrieb im Vorteil - kann hier ganz anders sein, siehe Model S oder Fluence . Hier ist der Akkueinbauort entscheidend, unter Umständen ist man hier mit einem Heckantrieb wesentlich besser dran

Aha. Das wusste ich nicht. Danke für den Hinweis! Naja, zumindest ansehen und - falls das möglich ist -
zur Probe fahren würden wir den i3 schon auch gerne.

Sie kennt das beim Zoe mit der Batteriemiete. Das wäre für sie der Grund KEINEN Zoe zu kaufen.
Ein Zoe mit Batteriekauf wäre fast ideal. Denn von der Größe her wäre der Zoe gerade richtig.
Und man kann ihn hier überall Probe fahren.
Ein 11 kW Lader oder sogar 22 würde das Auto fast perfekt machen

Ja. Stimmt. Das würde den Leaf DEUTLICH attraktiver machen!!!
Meine Liebe zu Benzin/Diesel steigt mit dem Quadrat der Entfernung
Wackelstein
 
Beiträge: 447
Registriert: Do 30. Mai 2013, 12:24

Re: Nissan Leaf 2013: Probefahrt

Beitragvon teutocat » Fr 27. Sep 2013, 20:50

Stephan hat geschrieben:
Kurze Zwischenfrage: Zahlt man bei RWE bei 16 A Typ 2 für alle drei Phasen automatisch? Der Leaf kann ja leider nur eine nutzen :S


Bei RWE zahlst Du entweder per SMS für die Ladezeit oder per Autostromvertrag für die Arbeit (derzeit noch 25ct/kWh).
Die Anzahl der verbundenen Phasen ist in beiden Fällen unerheblich.
Benutzeravatar
teutocat
 
Beiträge: 322
Registriert: Do 21. Mär 2013, 18:35
Wohnort: Bielefeld

Re: Nissan Leaf 2013: Probefahrt

Beitragvon Nichtraucher » Sa 28. Sep 2013, 07:21

Wie DuzzingBanZei mal irgendwo berichtete hat die RWE ja Roaming Partner.
Einer davon ist die BEW, Bergische Energie Wipperfürth.

Die haben einen "BEW Ein Preis" Tarif, bei dem man keine Grundgebühr bezahlt und dann auch nur die entnommenen kWh berechnet werden.
Die sind dann zwar mit 35 ct etwas teurer, aber das finde ich erträglich.

http://www.bergische-energie.de/cms/umweltangebot/elektromobilitaet/

Es kommt ja am Ende des Tages immer darauf an, wo die Säulen stehen und was man da will. Und eine Säule für lau am Arm der Welt nützt mir ja nix, wenn ich da nix zu tun habe. Positiv gedacht: Wenn der Leaf am Ladekabel hängt, hat man erst einmal viel Zeit für andere Dinge. Also muss es in der Nähe der Ladesäule irgendwas geben womit ich mich in der Zwischenzeit beschäftigen kann. Und wenn die dann gerade mal von der RWE ist...

Ansonsten baldovere ich natürlich auch erst einmal alle Möglichkeiten in der Gegend aus. Und mit den kleineren Energieversorgern Kontakt aufnehmen ist immer gut. Da ist es in der Regel ja kein Problem mal direkt mit einem Verantwortlichen zu reden und die freuen sich ja auch (meistens) wenn mal einer Interesse zeigt.

Gruss

Klaus
Botschafter Leaf Pearl Weiß mit Winter und Solar
Nichtraucher
 
Beiträge: 759
Registriert: Do 15. Aug 2013, 05:27
Wohnort: Heppenheim (Bergstrasse)

Re: Nissan Leaf 2013: Probefahrt

Beitragvon eDEVIL » So 29. Sep 2013, 06:22

BEW habe ich mir auch bestellt. Konnte es zwar noch nicht sinnvoll nutzen, aber ist immer gut sowas zu haben. Kostet ja keien GG :D
303,8km Q210 ZOE ohne Nachladen oder schieben 8-)
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt es nicht, das ich auch hier im Forum bin, sondern nur das einer meiner PCs oder mobilgeräte online ist.
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 10080
Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

Re: Nissan Leaf 2013: Probefahrt

Beitragvon Stephan » Mo 30. Sep 2013, 17:04

eDEVIL hat geschrieben:
BEW habe ich mir auch bestellt. Konnte es zwar noch nicht sinnvoll nutzen, aber ist immer gut sowas zu haben. Kostet ja keien GG :D


noch einmal Off-Topic:
Bekommt man dann eine Karte und kann an allen RWE Säulen, bzw Roaming-Säulen laden? 35 Cent sind ja ein akzeptabler Preis und auch für den Leaf ok, da pro kwh bezahlt wird :D
C-Zero und Elektromotorrad (Eigenkonstruktion)
Benutzeravatar
Stephan
 
Beiträge: 238
Registriert: Di 18. Dez 2012, 22:27
Wohnort: Duisburg

Re: Nissan Leaf 2013: Probefahrt

Beitragvon eDEVIL » Mo 30. Sep 2013, 17:05

Die Karte kostet dann schon etwas. Habe mir bisher nur die Zugangsdaten kommen lassen, die man in der App nutzen kann.
303,8km Q210 ZOE ohne Nachladen oder schieben 8-)
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt es nicht, das ich auch hier im Forum bin, sondern nur das einer meiner PCs oder mobilgeräte online ist.
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 10080
Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

Re: Nissan Leaf 2013: Probefahrt

Beitragvon Stephan » Mo 30. Sep 2013, 17:11

OK, vielen Dank. Werde ich dann wohl auch mal machen :)
C-Zero und Elektromotorrad (Eigenkonstruktion)
Benutzeravatar
Stephan
 
Beiträge: 238
Registriert: Di 18. Dez 2012, 22:27
Wohnort: Duisburg

Re: Nissan Leaf 2013: Probefahrt

Beitragvon xado1 » Sa 5. Okt 2013, 18:15

Lebenskunst ist die Fähigkeit, auf etwas Notwendiges zu verzichten, um sich etwas Überflüssiges zu leisten

Nissan Leaf Tekna,Bj.10/2013 ,weiß
Tesla Teilhaber bei Blitzzcar.com
Model3 reserviert,und wieder storniert
Benutzeravatar
xado1
 
Beiträge: 3485
Registriert: Fr 8. Feb 2013, 20:38
Wohnort: Münchendorf,Österreich

Re: Nissan Leaf 2013: Probefahrt

Beitragvon eDEVIL » Sa 5. Okt 2013, 18:41

Der Wert ist nur relavant, wenn man nach dieser Zeit auch verkaufen möchte. Wenn man den Wagen eben 10 jahre zum Pendeln nimmt, ist nur der Nutzwert entscheidend.
303,8km Q210 ZOE ohne Nachladen oder schieben 8-)
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt es nicht, das ich auch hier im Forum bin, sondern nur das einer meiner PCs oder mobilgeräte online ist.
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 10080
Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Leaf - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast