Mit dem Leaf in den Urlaub...München Lago Maggiore

Mit dem Leaf in den Urlaub...München Lago Maggiore

Beitragvon Adrian » Fr 11. Apr 2014, 21:14

Vor gut zwei Wochen bin ich mit Freundin samt Hund elektrisch in den Urlaub gefahren.
Nun endlich mal Zeit euch zu berichten.

Meine Freundin wollte unbedingt nach Italien und ich wollte ein „elektrisches Abenteuer“ daraus machen. Auf der Strecke München Gardasee gibt es leider keine CHAdeMO (nur Merano soll es eine geben).
Richtung Lago Maggiore sieht es schon besser aus: Von mir bis Bregenz sind es ca. 190 km bis zur ersten CHAdeMO, in Rankweil bereits 35 km später die nächste. Von dort bis Sant‘ Antonino, wo eine CHAdeMO von EVITE steht, sind es nochmal ca. 190 km, eine von EVITE geplante CHAdeMO in Chur auf halber Strecke ist leider noch nicht aufgestellt. In Lugano steht ebenfalls eine CHAdeMO. Am 26. März buchte ich ziemlich kurzfristig (schönes Wetter) ein Hotel in der Nähe von Lugano.
Am 27. März ging es dann auch schon los, die eingeplanten Ladehalte hatte ich mir noch in der Nacht zuvor in eine Excel Tabelle geschrieben…
Bei der Hinfahrt plante ich eine Übernachtung auf halber Strecke ein. Einen Plan hatte ich noch nicht, wollte einfach mal schauen wie weit wir kommen… :D Das Hotel in Rovio war sowieso für den 28. gebucht.

Und los geht’s mit der Hinfahrt:
Tag 1 – Starnberg – Bregenz 195 km
Um ca. 11.30 Uhr war der Leaf vollgeladen (Akku und Kofferraum :) ) und es ging endlich los.

Nach 70 km folgte dann der erste Ladestopp in Buchloe. Hund Ellie freute sich schon auf Ihren Mittagsspaziergang und erst um 16 Uhr war der Akku dann randvoll. Für ein Eis war auch noch Zeit.
50 km weiter in Memmingen waren laut LeafSpy App noch 13,6 kWh im Akku, für die 70 km nach Bregenz hätte es noch gereicht, aber Ellie durfte nochmal kurz im Park mit uns Gassi gehen.
Schon jetzt war klar: der Leaf ist das perfekte Urlaubsauto für Hundebesitzer: Die langen Ladepausen liebt jeder Hund! Mit einem Tesla oder Zoe wird kein Hund glücklich ;-). Bevor es nach Bregenz ging, buchte ich noch schnell ein Hotel übers Handy. Um kurz nach 19 Uhr waren wir in Bregenz. Für die 70 km von Memmingen nach Bregenz hatte der Leaf 8,2 kWh benötigt, für die Gesamt Tagesstrecke von 191 km laut Carwings 22,5 kWh. Bevor es zum Hotel ging wollte ich noch kurz die Chademo bei den Illwerken VKW in der Weidachstraße testen. (bis 21 Uhr kann man bei vorheriger Absprache sein Urlaubspaket beim Pförtner abholen; Urlaubspaket kostet 20 € und beinhaltet P&C Schlüssel, ein Adapter CEEplus 400V sowie die RFID Karte).
Gerade als ich dem Leaf zum ersten Mal eine CHAdeMO Ladung verabreichen wollte surrte ein I-Miev an mir vorbei. Der hilfsbereite I-Miev Fahrer zeigte mir gleich wie es funktioniert und nach zwei Min. plaudern kam schon der nächste I-Miev! Schlange stehen an der CHAdeMO… Nach ca. 15 Minuten Elektrogespräche machte ich dann Platz, die Restreichweite war von 56 km auf 101 km gestiegen (4,4 kWh geladen).

Tag 2 – Bregenz – Rovio 260 km
Erst um ca. 11.50 Uhr waren wir in Rankweil, ca. 30 km von Bregenz entfernt. Irgendwie waren wir wieder mal zu spät gestartet… :? Um 12.30 Uhr war der Akku gefüllt. Der nächste Stopp in 64 km Entfernung war Chur bei Renault Bayer. Dort angekommen waren von 12 Strichen nur noch 6 übrig (10,2 kWh). Da mir ein Fehler in meiner Excel Liste unterlaufen war, dachte ich, es wäre die letzte Lademöglichkeit vor Sant‘ Antonino (123 km entfernt). Die A13 geht vor dem San-Bernardino-Tunnel auf 1650 m ü.M. , Chur liegt auf ca. 550 m ü.M. Ich ließ den Leaf also von ca. 14 Uhr bis 16.51 Uhr an der 22 kW Wallbox nuckeln… Ein sehr freundlicher Mitarbeiter vom Renault hatte mir die Wallbox mit einer RFID Karte freigeschaltet (DANKE Renault Bayer!). Ellie hatte wieder Ihren Spaß. Für nicht Hundebesitzer: Gleich neben an gibt es ein großes Coop Einkaufszentrum, Mc Donalds, Restaurants und vieles mehr.

Die längste und spannendste Etappe konnte nun beginnen. Ganz behutsam ging es die A13 hinauf aber die Balken der Akkuanzeige fielen wie Dominosteine… zwei Mal fuhr ich auf Parkplätze raus und rechnete kurz nach wie weit es noch ungefähr sein würde (bis zum San Bernardino Tunnel). Nach 60 km Bergauf in Höhe von Hinterrhein, kurz vorm Tunnel war die Restreichweite auf 23 km geschrumpft (3 Balken, 6,2 kWh laut LeafSpy). Gleich im Tunnel flog der nächste Balken und es war schon etwas komisch mit 17 km Rest…durch den 6,6 km Tunnel zu fahren. Die verbleibende Kapazität schrumpfte bis auf 5 kWh was aber auch den Tiefpunkt markierte. Nach dem Tunnel (ca. 70 km von Chur entfernt) blieben also noch 17 km Restreichweite und eine Strecke von 50 km bis Sant‘ Antonino. Ein paar Hundert Meter später kam endlich DAS Schild welches uns starkes Gefälle signalisierte… Die Restreichweite stieg und stieg, die zu fahrende Strecke wurde immer kürzer. So macht Elektroautofahren Spaß :) . Leider schaute ich nicht mehr genau auf das Tablet, ich denke aber es war ca. in Soazza als die App das Maximum von 8,0 kWh anzeigte. Abwärts wurden also 3,0 kWh rekuperiert. In Sant‘ Antonino waren dann noch 24 km übrig (4,4 kWh) und es war bereits fast 19 Uhr. Die Evite Ladestation fand ich auch nicht bei einem Spaziergang mit Suchhund Ellie. Das Navi hatte uns in 300 Meter Entfernung gelotst, die Nokia Navigation wusste auch nicht weiter. Erst als mein Internet funktionierte und ich in goingelectric einen Blick werfen konnte, war mir klar wo das Ding stehen könnte.
Und dann auch noch das: Die Station zeigte eine Fehlermeldung und auch der Chademo Stecker ließ sich nicht einführen. Nach ein bisschen probieren gab ich es auf und nuckelte am Typ 2 Anschluss… Da ich nicht wusste wie weit es wieder bergauf geht lud ich etwas zu lange (ca. 80 Min). Bei der nächsten Chademo in Lugano hatte ich definitiv zu viel kWh übrig (5,7 kWh). 45 Min hätten auch gereicht. Die Chademo in Lugano funktionierte einwandfrei, nach nur 20 Min konnte es weiter gehen. Zum Hotel waren es nur noch 13 km, aber ich plante auch noch für den nächsten Tag. Um 22 Uhr pünktlich zum Letzt möglichen einchecken waren wir dann nach 260 km angekommen. Für die Strecke benötigte der Leaf 33 kWh, also ein sehr guter 13 kWh Schnitt.
Die nächsten Tage nutzen wir immer wieder die Chademo in Lugano was prima funktionierte!


Rückfahrt: Rovio – Starnberg – 407 km
Auch die Rückfahrt war wieder etwas verspätet… Der Akku erreichte in Sant’Antonino einen neuen Rekordwert von 255 GIDs (losgefahren mit 243 GIDs), der Chademo Urlaub hatte ihm scheinbar gut getan.
13:40 Uhr Abfahrt in Sant’Antonino. Nach 40 km Richtung San Bernadino zeigte der Leaf 49 km Restreichweite bei 7 Balken. Nach dem San Bernadino Tunnel war ein Akkutiefststand von 5,7 kWh erreicht, danach wurde wieder rekuperiert wobei es deutlich weniger war als in anderer Fahrtrichtung, in Fürstenau lud ich dann kurz bei Garage Battaglia Eugster bevor es nach Chur weiter ging. Dort zu lange geladen… Erst um kurz vor 22 Uhr waren wir in Bregenz, die Chademo in Rankweil hatte ich ausgelassen (zu viel geladen…). Nun hatten wir bei der Rückfahrt keine Internetflat mehr zur Verfügung und meine Freundin hatte die „schlaue Idee“ weiter zu fahren. Also schnell an der Chademo vollgeladen und nach Memmingen mit Tempomat ca. 86 km/h auf der Autobahn gezuckelt.
Die letzte Zeit die ich nun Preis gebe: ca. um halb 1 an eine RWE Säule in Memmingen. Dann erinnerte ich mich an den Norweger Björn…meine Freundin war sowieso eingeschlafen…und ich schlummerte auch ein. Nach einer "kurzen Schlafpause" ging es in einem Zug von Memmingen bis nach Hause, pünktlich als die ersten Vögel zwitscherten lagen wir dann auch im Bett :lol: .

Hier noch ein paar Daten aus Carwings vom Urlaub:
Gesamtkilometer: 1155 km
Gesamtvebrauch: 144,4 kWh ( 178,3 Verbrauch - 33,7 kWh Rekuperiert)
Durchschnittsverbrauch: 12,5 kWh / 100 km

Edit:
Im Anhang noch Carwings Daten die ich in Excel kopiert habe.
Vielleicht lade ich noch ein Video/Bilder hoch.
Dateianhänge
Carwings Verbrauch.pdf
Carwings Daten (mit Standorten ungefähr eingetragen)
(32.48 KiB) 47-mal heruntergeladen
San Bernadino.JPG
San Bernardino
4__2014-03-28 Bregenz (5).JPG
CHAdeMO in Bregenz
Zuletzt geändert von Adrian am Sa 12. Apr 2014, 09:47, insgesamt 2-mal geändert.
Benutzeravatar
Adrian
 
Beiträge: 1165
Registriert: Fr 7. Jun 2013, 12:10
Wohnort: Nähe München

Anzeige

Re: Mit dem Leaf in den Urlaub...München Lago Maggiore

Beitragvon p.hase » Sa 12. Apr 2014, 00:37

sensationell! :)
VERKAUFE Ständig WALLBOX original RENAULT 10/14A mit 6m TYP2 Kabel (Notladekabel) lagernd.
VERKAUFE Immer wieder günstige E-Autos von Nissan, Mitsubishi, Renault im Vorlauf.
Benutzeravatar
p.hase
 
Beiträge: 3703
Registriert: So 20. Okt 2013, 18:22
Wohnort: Stuttgarter Speckgürtel

Re: Mit dem Leaf in den Urlaub...München Lago Maggiore

Beitragvon LittelD » Sa 12. Apr 2014, 00:56

mein Hund mag den Leaf auch sehr gerne :lol:

schöner Urlaubs-Fahr-Bericht :!: :!: :!:
Benutzeravatar
LittelD
 
Beiträge: 62
Registriert: Mi 4. Sep 2013, 10:03
Wohnort: Bersenbrück

Re: Mit dem Leaf in den Urlaub...München Lago Maggiore

Beitragvon eDEVIL » Sa 12. Apr 2014, 08:24

Da kann man echt neidisch werden. Vielleich bekomm ich meine Mädels ja mal überzeugt, das wir mit dme Autozug nach MUC fahren und dann von dort "Chademo-Reisen"
303,8km Q210 ZOE ohne Nachladen oder schieben 8-)
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt es nicht, das ich auch hier im Forum bin, sondern nur das einer meiner PCs oder mobilgeräte online ist.
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 10080
Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

Re: Mit dem Leaf in den Urlaub...München Lago Maggiore

Beitragvon Mike » Sa 12. Apr 2014, 13:14

Hut ab vor so viel Pioniergeist ! :applaus:

Und ich stelle mich schon an, wenn ich weiter als eine halbe Stromfüllung fahren muss. :oops:
Danke für den guten und ausführlichen Reisebericht.
Das macht Mut, es auch einmal selbst zu wagen. ;)
Ab 2016 ZOE Intens mit 43kW Ladung (Q210); 2013 bis 2016 Botschafter Leaf;
Benutzeravatar
Mike
 
Beiträge: 1634
Registriert: Fr 21. Jun 2013, 11:08
Wohnort: D-Hessen

Re: Mit dem Leaf in den Urlaub...München Lago Maggiore

Beitragvon Adrian » Sa 12. Apr 2014, 19:50

Danke. :) Das Wetter hat Gott sei Dank mitgespielt, sonst hätte es keine schönen Spaziergänge gegeben.

Die CHAdeMO Stationen waren aber schon beeindruckend. Mal sehen wo Nissan die neuen aufstellt..

Zwei CHAdeMO Ladungen habe ich dokumentiert:

Die Station in Bregenz (ABB) zeigte die % vom Akku und die Ladeleisung (Volt & Ampere). Ging so schnell, da habe ich leider nicht so viele Werte, in der Grafik hat Excel zwischen den Punkten ein bisschen geschätzt. Nach 25 Min war der Leaf von 28 % auf 90 % geladen.

Die EVite Station zeigte nur die Ladeleistung, habe dann die Ladeleistung ab 9,0 kWh notiert (Leaf Spy, verbleibende kWh) .
Schon bei 14 kWh im Akku geht die Ladeleistung runter. Am Ende lädt der Leaf nur noch mit ca. 3,6 kW. (bei 18,8 kWh habe ich abgebrochen)
Dateianhänge
20kW_EVite.jpg
50kW_Chademo_Ladung.jpg
Benutzeravatar
Adrian
 
Beiträge: 1165
Registriert: Fr 7. Jun 2013, 12:10
Wohnort: Nähe München

Re: Mit dem Leaf in den Urlaub...München Lago Maggiore

Beitragvon Adrian » Mi 30. Apr 2014, 21:04

Noch ein KURZvideo, leider haben wir nicht weiter gefilmt, die Reichweitenangst überkam uns: :lol:
http://www.youtube.com/watch?v=v5ws7cdhUlQ
Benutzeravatar
Adrian
 
Beiträge: 1165
Registriert: Fr 7. Jun 2013, 12:10
Wohnort: Nähe München

Re: Mit dem Leaf in den Urlaub...München Lago Maggiore

Beitragvon Mike » Do 1. Mai 2014, 16:39

Kurzes Video, aber schön aufbereitet.
Wenn ich deine Reichweite bei der Tunneleinfahrt sehe, puhhh. Da kann ich gut verstehen, dass Du nicht mehr an das filmen gedacht hast. ;)
Ab 2016 ZOE Intens mit 43kW Ladung (Q210); 2013 bis 2016 Botschafter Leaf;
Benutzeravatar
Mike
 
Beiträge: 1634
Registriert: Fr 21. Jun 2013, 11:08
Wohnort: D-Hessen

Anzeige


Zurück zu Leaf - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste