Mit dem Leaf im Tiefschnee

Mit dem Leaf im Tiefschnee

Beitragvon Wolfgang vdB » Fr 4. Nov 2016, 16:00

Bei uns ist der Winter dieses Jahr sehr frueh eigentlich ueber Nacht gekommen.
Heute morgen habe ich im dichten Schneetreiben erstmalig die neuen orginal Nissan Winterräder montiert.
Ging sehr gut.
Ein Rangierwagenheber mit ueppigen Gummi in der Aufnahme direkt unter die deutlich makierte Stelle unter die Schwellerkante und man kann den Wagen sicher und bequem anheben.
Pro Rad brauchte ich 10 min. inklusiv Makierung und Verstauen der Sommerräder.
Das Luftdruckueberwachungssystem merkte erst nach 10 km das da jetzt andere Räder drauf waren.
Ist aber mit den Menuetasten einfach neu anzulernen.
Da alles logisch ist braucht man nicht einmal in die Bedienungsanleitung zu schauen.
Auf der Autobahn war der Verkehr völlig zum Erliegen gekommen,da die Meisten noch Sommerbereifung hatten.
Das Navi hat mich dann ueber Strassen und Strässchen zum Ziel gefuehrt von denen ich gar nicht wusste,das diese existieren. ;)
Leider war diese Umleitung ueberhaupt nicht geräumt und der Schnee lag teilweise so hoch,das er unter dem Batteriekasten rauschte. :o
Trotzdem kam der Leaf problemlos vorwärts,wobei dir Reichweite aber dramatisch zurueck ging. ;)
Zum Schluss bin ich noch mit 20 % Ladung an meinem Lieblings-Fruehstueck-Kaffee angekommen wo ich dann mit 6,6 KW/h laden konnte.
Normalerweise komme ich hier mit 40% oder gar 50% Restladung an.
Ich muss einräumen,das ich zeitweilig schon Sorge hatte mit leerer Batterie im Nichts liegen zu bleiben und mir Vorwuerfe machte ,nicht den Q 5 genommen zu haben.
Aber es ist ja noch einmal gut gegangen und ich taste mich so immer mehr an die Grenzen des Leaf heran. :)

so long
30 kw Leaf / EZ. 04.2016 / Tekna mit 6,6 kw Lader und Solarpanel in Perlmut Perlefekt.
Nachgeruestet : Schmutzfänger und Dämmung.
Wolfgang vdB
 
Beiträge: 413
Registriert: Sa 26. Dez 2015, 16:44
Wohnort: Schweden

Anzeige

Re: Mit dem Leaf im Tiefschnee

Beitragvon wnjwd » Fr 4. Nov 2016, 17:31

Wolfgang vdB hat geschrieben:
..........da die Meisten noch Sommerbereifung hatten......

Und ich dachte immer die Schweden machen das besser. ;)

Ich werde dieses Wochenende die Winterpuschen aufziehen und das Anlernen probieren. Hoffentlich gibt es mal ordentlich Schnee damit sich das auch lohnt.
Leaf und Schnee, die Erfahrung fehlt mir noch.
Grüße Andreas ..............................Leaf Acenta 6,6kW-Lader EZ 7/14 seit 18.3.2016................... 52Mm davon 19Mm selbst erfahren!
wnjwd
 
Beiträge: 112
Registriert: Sa 13. Feb 2016, 22:47
Wohnort: Springe

Re: Mit dem Leaf im Tiefschnee

Beitragvon andygamp » Fr 4. Nov 2016, 19:39

habe letzten samstag die winterreifen montiert hatte aber keine probleme mit den sensoren wurden sofort erkannt
nissan leaf 2014 weiss acenta
Benutzeravatar
andygamp
 
Beiträge: 253
Registriert: Do 26. Nov 2015, 23:10
Wohnort: bozen (südtirol)

Re: Mit dem Leaf im Tiefschnee

Beitragvon Claro » Sa 5. Nov 2016, 09:43

btw: ( wenn auch etwas off topic)..mag vielleicht jemand - wenn beim Wr-Wechsel dabei - einmal ein Acenta-Alu-Sommerrad wiegen ? ... ( die Acentas -Alus sind spez. für den Leaf entworfen, daher vielleicht leichter) und daher besonders für Wr geeignet? besten Dank ;-)
Benutzeravatar
Claro
 
Beiträge: 20
Registriert: Fr 29. Jul 2016, 07:47
Wohnort: Ratzeburg

Re: Mit dem Leaf im Tiefschnee

Beitragvon wnjwd » So 6. Nov 2016, 21:37

Gewechselt ist, jetzt darf es Tiefschnee geben.
Die Gewichte der Reifen habe ich hier hinterlassen.
Grüße Andreas ..............................Leaf Acenta 6,6kW-Lader EZ 7/14 seit 18.3.2016................... 52Mm davon 19Mm selbst erfahren!
wnjwd
 
Beiträge: 112
Registriert: Sa 13. Feb 2016, 22:47
Wohnort: Springe


Zurück zu Leaf - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Adolar, Romulus, silberwolf und 3 Gäste