Leistungsangaben bei EV's ehrlicher ?

Leistungsangaben bei EV's ehrlicher ?

Beitragvon Wolfgang vdB » Do 17. Nov 2016, 10:02

Mir ist aufgefallen,das man bei EV's nahezu jedes PS mehr Leistung spuehrt.
Ein sehr gutes Beispiel ist hier der E-Golf im Vergleich zum Leaf.
Der E-Golf hat gerade einmal 6 PS mehr,wenn ich richtig informiert bin,die sich aber deutlich bemerkbar machen.
Beim Verbrenner hingegen kann man nicht selten 50 PS mehr Leistung kaum erkennen.
Wie ist das möglich ?

so long
30 kw Leaf / EZ. 04.2016 / Tekna mit 6,6 kw Lader und Solarpanel in Perlmut Perlefekt.
Nachgeruestet : Schmutzfänger und Dämmung.
Wolfgang vdB
 
Beiträge: 418
Registriert: Sa 26. Dez 2015, 16:44
Wohnort: Schweden

Anzeige

Re: Leistungsangaben bei EV's ehrlicher ?

Beitragvon Poolcrack » Do 17. Nov 2016, 10:14

Weil sich der Leistungsverlauf über die Drehzahl nicht mit einer Zahl ausdrücken lässt. Beispiel (aus meiner eigenen Erfahrung): VW Jetta Baujahr 2006, 1,6l Benziner (Basismotorisierung) 102 PS, 0-100 km/h: 12,2 Sekunden, Nachfolgemodell: 1,2l Dreizylinder, 105 PS, 0-100 km/h: 10,7 Sekunden. Hier ist es klar, dass nicht die 3 PS Unterschied den 1,5s schnellere Beschleunigung ausmachen können.

Bei einem Elektroauto hat man das maximale Drehmoment von der ersten Umdrehung an während die Leistung mit Drehzahl wächst. Wenn die maximale Leistung erreicht ist (oder kurz davor) fängt das Drehmoment zu sinken an. Man muss nicht Schalten, um in einem günstigen Drehzahlbereich zu fahren. Welcher Fahrer weiß denn schon für jede Geschwindigkeit den (Leistungs-)optimalen Gang? Viele denken wenn laut = stärker.
i3 BEV (SW: I001-16-03-504), BJ 04/2014, LL >65.000 km, Gesamtdurchschnitt 12,8 kWh/100 km im BC (=netto)
Model ≡ r≡s≡rvi≡rt
Benutzeravatar
Poolcrack
 
Beiträge: 1443
Registriert: Sa 31. Mai 2014, 18:34

Re: Leistungsangaben bei EV's ehrlicher ?

Beitragvon DeJay58 » Do 17. Nov 2016, 10:42

Genau. Weil Du nicht die Leistung spürst sondern das Drehmoment, genauer: Das Raddrehmoment.
Bei Fahrzeugen mit Variablen Getriebestufen ist das stark abhängig von dem eingelegten Gang.
Natürlich spielt auch das Gewicht eine große Rolle beim Empfinden.
Video Reku Test alte/neue SW: https://youtu.be/mTpot4lZYtA
Video 2: Reku Test: https://www.youtube.com/watch?v=HQd-0jxuzow
Video 3: i3 geht auch quer: https://www.youtube.com/watch?v=lM-mqv72fdY



BMW i3 Verbrauch inkl. Ladeverluste:
Bild
Benutzeravatar
DeJay58
 
Beiträge: 3326
Registriert: Sa 7. Dez 2013, 11:16
Wohnort: Voitsberg/Steiermark

Re: Leistungsangaben bei EV's ehrlicher ?

Beitragvon E03 » Do 17. Nov 2016, 10:57

Die Leistungsentfaltung ist beim EV eine völlig andere. Das volle Drehmoment steht ab 0 zur Verfügung. Wenn ich vom e-Golf auf unseren Altbenz-Kombi mit 193 PS umsteige, denke ich jedesmal, das Auto sei kaputt. Obwohl der Kombi etwas weniger wiegt als der Golf, fühlt er sich an wie ein träges Eisenschwein, schwerfällig und müde, obwohl alle Papierwerte deutlich besser sind.
:) 2014er e-Golf seit Oktober 2015 :)
E03
 
Beiträge: 73
Registriert: Sa 23. Jan 2016, 08:49

Re: Leistungsangaben bei EV's ehrlicher ?

Beitragvon DeJay58 » Do 17. Nov 2016, 11:24

Wie ich schrieb es geht aber nicht um die Leistungsentfaltung beim "Spüren".

Beispiel: Ein Motor leistet maximal 200kW. Jetzt bist Du gerade im optimalen Drehzahlbereich (Leistung = Drehzahl x Drehmoment) und rufst die maximale Leistung ab (Vollgas). Der Motor leistet nun 200kW. Am Rad liegt ein Moment von sagen wir 1000Nm an. Das Auto geht gut vorwärts. Jetzt betätigst Du gleichzeitig die Bremse und legst somit ein negatives Drehmoment am Rad an und wenn Du das Bremsmoment gleich hoch wie das Antriebsmoment bringst, dann hast Du keinen Vortrieb mehr weil 0 Nm am Rad anliegen.Der Motor leistet aber immer noch 200kW.

Demzufolge sagt die Leistung nichts über die wirkenden Längskräfte aus.

Bei Poolcracks Beispiel geht es allerdings sehr wohl um Leistung bzw. Leistungsgewicht und die Übersetzung. Das heißt um künstliche Werte wie 0-100 km/h in einer bestimmten Zeit zu erreichen kommt es natürlich auf die Leistung an. v=a*t (oder Ekin=P*t)
Wobei die Formel jetzt zu theoretisch ist um daraus was zu berechnen.
Woher die Unterschiede bei den beiden Autos kommen liegt vermutlich an der Übersetzung bzw. dem Gewicht.
Video Reku Test alte/neue SW: https://youtu.be/mTpot4lZYtA
Video 2: Reku Test: https://www.youtube.com/watch?v=HQd-0jxuzow
Video 3: i3 geht auch quer: https://www.youtube.com/watch?v=lM-mqv72fdY



BMW i3 Verbrauch inkl. Ladeverluste:
Bild
Benutzeravatar
DeJay58
 
Beiträge: 3326
Registriert: Sa 7. Dez 2013, 11:16
Wohnort: Voitsberg/Steiermark

Re: Leistungsangaben bei EV's ehrlicher ?

Beitragvon moxl » Do 17. Nov 2016, 13:58

Das muss irgend was anderes sein. Es geht ja konkret um Leaf vs. eGolf.

der Leaf hat 280 Nm, der eGolf 270Nm
der Leaf wiegt ca. 1.500kg, der eGolf wiegt ca. 1.500kg
allerdings braucht der Leaf von 0-100 km/h 11,5s und der eGolf nur 10,4s.

Die 5kW/6PS können doch nicht 1s ausmachen, da ist irgendwas an der Übersetzung anders, daher ist der Leaf langsamer.
BEV 2020 - ik warte dir. Solange fahre ich jetzt Pedelec...

70-100 km Reichweite
ca. 0,5kWh/100km Verbrauch

10.10.2016 - 1000 km gefahren
moxl
 
Beiträge: 559
Registriert: Fr 28. Aug 2015, 11:18

Re: Leistungsangaben bei EV's ehrlicher ?

Beitragvon fabbec » Do 17. Nov 2016, 13:58

Richtig deswegen ist der PS Warnsinn vollkommen irrelevant!
Drehmoment und Übersetzung ist der Schlüssel!
Selbst bei E Autos wird geschummelt!
Oft wird die Leistung nicht durch Motor begrenzt sondern durch Accu - bestes nachgewiesenes Beispiel ist der p85dL 7xx PS = toll der Accu kann aber nur 4xxPS liefern bei 100%


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
80eDays Start 16.6.2016 follow us http://www.facebook.com/NoMiEVmobility/ |
fabbec
 
Beiträge: 757
Registriert: So 16. Feb 2014, 14:04

Re: Leistungsangaben bei EV's ehrlicher ?

Beitragvon Poolcrack » Do 17. Nov 2016, 15:02

DeJay58 hat geschrieben:
Bei Poolcracks Beispiel geht es allerdings sehr wohl um Leistung bzw. Leistungsgewicht und die Übersetzung. Das heißt um künstliche Werte wie 0-100 km/h in einer bestimmten Zeit zu erreichen kommt es natürlich auf die Leistung an. v=a*t (oder Ekin=P*t)
Wobei die Formel jetzt zu theoretisch ist um daraus was zu berechnen.
Woher die Unterschiede bei den beiden Autos kommen liegt vermutlich an der Übersetzung bzw. dem Gewicht.

Ich habe nochmal nachgeschaut, das Nachfolgemodell ist ca. 35 kg leichter. Aber es entwickelt dank des TSI-Motors das maximale Drehmoment im Bereich von 1400–4000 U/min, während das ältere Basismodell trotz größeren Hubraums aber ohne Turbolader sein maximales Drehmoment erst bei 3800 U/min erreicht. Beim Anfahren an einer Ampel war das deutlich zu spüren, der alte "zieht keine Wurst vom Brot runter".

Deshalb können wohl nur aufgeladene Motoren mit Ihren Drehmomentplateaus mit Elektroautos bei ähnlicher Leistung mithalten. Beim Starten mit 0 km/h aber nur, wenn man schon vorher Gas gibt um nicht in das Drehmomentloch zu fallen. Und um das Schalten auszugleichen braucht man noch ein Direktschaltgetriebe.
i3 BEV (SW: I001-16-03-504), BJ 04/2014, LL >65.000 km, Gesamtdurchschnitt 12,8 kWh/100 km im BC (=netto)
Model ≡ r≡s≡rvi≡rt
Benutzeravatar
Poolcrack
 
Beiträge: 1443
Registriert: Sa 31. Mai 2014, 18:34

Re: Leistungsangaben bei EV's ehrlicher ?

Beitragvon DeJay58 » Do 17. Nov 2016, 15:41

moxl hat geschrieben:
Das muss irgend was anderes sein. Es geht ja konkret um Leaf vs. eGolf.

der Leaf hat 280 Nm, der eGolf 270Nm
der Leaf wiegt ca. 1.500kg, der eGolf wiegt ca. 1.500kg
allerdings braucht der Leaf von 0-100 km/h 11,5s und der eGolf nur 10,4s.

Die 5kW/6PS können doch nicht 1s ausmachen, da ist irgendwas an der Übersetzung anders, daher ist der Leaf langsamer.

Nein die haben die ein maximales Drehmoment von soundsoviel. Wie der Drehmomentverlauf ist kann man nur anhand eines Diagrams sehen. Und nicht die Übersetzung vergessen. Ich bin mir sicher wenn man sich das alles im Detail anschaut wird man die Sekunde finden.
Video Reku Test alte/neue SW: https://youtu.be/mTpot4lZYtA
Video 2: Reku Test: https://www.youtube.com/watch?v=HQd-0jxuzow
Video 3: i3 geht auch quer: https://www.youtube.com/watch?v=lM-mqv72fdY



BMW i3 Verbrauch inkl. Ladeverluste:
Bild
Benutzeravatar
DeJay58
 
Beiträge: 3326
Registriert: Sa 7. Dez 2013, 11:16
Wohnort: Voitsberg/Steiermark

Re: Leistungsangaben bei EV's ehrlicher ?

Beitragvon p.hase » Do 17. Nov 2016, 15:55

einspruch: der drehmomentverlauf ist bei e-autos einstellbar, die ps allein haben keinerlei aussagekraft.
VERKAUFE Ständig WALLBOX original RENAULT 10/14A mit 6m TYP2 Kabel (Notladekabel) lagernd.
VERKAUFE Immer wieder günstige E-Autos von Nissan, Mitsubishi, Renault im Vorlauf.
Benutzeravatar
p.hase
 
Beiträge: 3703
Registriert: So 20. Okt 2013, 18:22
Wohnort: Stuttgarter Speckgürtel

Anzeige

Nächste

Zurück zu Leaf - Allgemeine Themen

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: mara13 und 4 Gäste