Leistungsangaben bei EV's ehrlicher ?

Re: Leistungsangaben bei EV's ehrlicher ?

Beitragvon DeJay58 » Do 17. Nov 2016, 18:11

Ja wurde ja schon gesagt. :)
Video Reku Test alte/neue SW: https://youtu.be/mTpot4lZYtA
Video 2: Reku Test: https://www.youtube.com/watch?v=HQd-0jxuzow
Video 3: i3 geht auch quer: https://www.youtube.com/watch?v=lM-mqv72fdY



BMW i3 Verbrauch inkl. Ladeverluste:
Bild
Benutzeravatar
DeJay58
 
Beiträge: 3317
Registriert: Sa 7. Dez 2013, 11:16
Wohnort: Voitsberg/Steiermark

Anzeige

Re: Leistungsangaben bei EV's ehrlicher ?

Beitragvon p.hase » Do 17. Nov 2016, 18:40

beim i-miev musst du 2-3 sekunden vollgas gehen damit er nach vorne schiesst. und wie der das tut. dies spart 50000-70000km hinterachsprofil!
VERKAUFE Ständig WALLBOX original RENAULT 10/14A mit 6m TYP2 Kabel (Notladekabel) lagernd.
VERKAUFE Immer wieder günstige E-Autos von Nissan, Mitsubishi, Renault im Vorlauf.
Benutzeravatar
p.hase
 
Beiträge: 3658
Registriert: So 20. Okt 2013, 18:22
Wohnort: Stuttgarter Speckgürtel

Re: Leistungsangaben bei EV's ehrlicher ?

Beitragvon moxl » Do 17. Nov 2016, 23:24

Poolcrack hat geschrieben:
Ich habe nochmal nachgeschaut, das Nachfolgemodell ist ca. 35 kg leichter. Aber es entwickelt dank des TSI-Motors das maximale Drehmoment im Bereich von 1400–4000 U/min, während das ältere Basismodell trotz größeren Hubraums aber ohne Turbolader sein maximales Drehmoment erst bei 3800 U/min erreicht. Beim Anfahren an einer Ampel war das deutlich zu spüren, der alte "zieht keine Wurst vom Brot runter".


... und was hat das mit dem eGolf zu tun???
BEV 2020 - ik warte dir. Solange fahre ich jetzt Pedelec...

70-100 km Reichweite
ca. 0,5kWh/100km Verbrauch

10.10.2016 - 1000 km gefahren
moxl
 
Beiträge: 557
Registriert: Fr 28. Aug 2015, 11:18

Re: Leistungsangaben bei EV's ehrlicher ?

Beitragvon Poolcrack » Fr 18. Nov 2016, 09:00

Nichts. Es hat aber etwas mit meinem Beispiel zu tun, das verdeutlicht, dass zwei Motoren mit ähnlicher Maximalleistung vollkommen unterschiedlich Drehmoment- und Leistungsverläufe über die Drehzahl haben können. Bei Elektroautos kommt es dann auch noch auf die maximal mögliche Stromversorgung an und ob der Motor bei jeder Drehzahl mit seiner momentan maximal benötigten Stromaufnahme versorgt wird.
Das ganze kann man noch weiterspinnen:
- leicht unterschiedliche Wirkungsgrade (auch wieder Kennfelder) von Elektromotoren
- unterschiedlich Kühlbarkeit (=> Dauerleistung)
- Leistungselektronik
- Stromversorgung (maximaler Strom und die Betriebsspannung bei unterschiedlichem SoC)
- Übersetzung
- Reifen
- Vorderrad- vs. Hinterradantrieb
...

Und letztendlich kommt man wieder zum Schluß: der Leistungs- und Drehmomentverlauf über die Drehzahl lässt nicht mit einer Zahl ausdrücken, auch wenn Elektroautos untereinander ähnlicher sind als Verbrennerautos. Dies hängt einfach mit dem grundsätzlich höheren Wirkungsgrad zusammen.
i3 BEV (SW: I001-16-03-504), BJ 04/2014, LL >65.000 km, Gesamtdurchschnitt 12,8 kWh/100 km im BC (=netto)
Model ≡ r≡s≡rvi≡rt
Benutzeravatar
Poolcrack
 
Beiträge: 1437
Registriert: Sa 31. Mai 2014, 18:34

Re: Leistungsangaben bei EV's ehrlicher ?

Beitragvon moxl » Fr 18. Nov 2016, 09:59

Naja, ok vielleicht wird die Maximalleistung beim Anfahren beim Leaf mehr limitiert als beim eGolf. Wäre denkbar. Aber grundsätzlich sind die Leistungskennfelder der E-Motoren sehr ähnlich. Konstant ansteigende Leistung bis Feldschwäche, dann kostante Leistung oder anders ausgedrückt konstantes Drehmoment bis Knickpunkt und dann abfallendes Drehmoment. Da sollten sich Leaf und eGolf sehr sehr ähnlich sein.

Kann wie gesagt höchstens sein, das der Leaf durch Software seine Leistung limitert um Reifen zu schonen.
BEV 2020 - ik warte dir. Solange fahre ich jetzt Pedelec...

70-100 km Reichweite
ca. 0,5kWh/100km Verbrauch

10.10.2016 - 1000 km gefahren
moxl
 
Beiträge: 557
Registriert: Fr 28. Aug 2015, 11:18

Vorherige

Zurück zu Leaf - Allgemeine Themen

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste