Leaf vs. ZOE

Re: Leaf vs. ZOE

Beitragvon umberto » Do 12. Nov 2015, 22:16

old.mipu hat geschrieben:
Was ihr immer mit den Scheinwerfern habt ....


Du mußt das so sehen: die meisten E-Auto-Fahrer sind stinkreiche Leute, die nebenher noch einen Top-Verbrenner mit Laser-LED-Doppel-Xenon-Licht fahren, da fällt die Zoe schon etwas gegen ab. Oder sie sind über 60 (vorher kann man sich die teuren Autos nicht leisten) und da ist es nachts eh nicht mehr so gut. Duck&run. :-)

Gruss
Umbi (finde die Zoe auch nicht nennenswert schlechter als unsere H7-E-Klasse)
Du fragst nach meiner Reichweite? Reden wir doch mal über das, was bei Dir hinten rauskommt.
Zoe seit 2013 - ab Zähler Bild
Benutzeravatar
umberto
 
Beiträge: 3732
Registriert: Mo 1. Okt 2012, 22:08

Anzeige

Re: Leaf vs. ZOE

Beitragvon Twizyflu » Do 12. Nov 2015, 22:32

Nein also jetzt wirklich ganz ehrlich und nicht böse gemeint.
Das Licht vom ZOE ist unterdurchschnittlich. Das Fernlicht ist de facto seinen Namen nicht Wert.
Das sage nicht nur ich als Ex-Zoe Fahrer - habe es mit Osram Nightbreaker H7 verbessert - das sagen auch viele ZOE Fahrer selbst.

Und das ärgerte mich nicht wegen der Tatsache, dass es nicht "gut" wäre, sondern deshalb, weil ich im Falle des Falles nicht mein Leben verlieren will oder das eines anderen / Tieres aufs Spiel setzen möchte weil man es nicht sieht.
Das ist wie die Spiegelungen vom Armaturenbrett - das war genauso nicht lustig!
Grippe wird mit Tamiflu behandelt, Verbrennerfahrer mit Twizyflu
Blog auf http://www.we-drive.at und http://www.elektroautor.com
01/14 bis 08/15 - Renault ZOE Intens Q210 | 08/15 bis 01/17 - Nissan Leaf | 02/17: Renault ZOE Intens Q90 41kWh
Benutzeravatar
Twizyflu
 
Beiträge: 12543
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 21:11
Wohnort: Velden am Wörthersee / Graz

Re: Leaf vs. ZOE

Beitragvon Oeyn@ktiv » Do 12. Nov 2015, 22:39

Um es mal so zu sagen...Wenn auch einige Kriterien (z. B. Alter von fast 60 Jahren, aber auch kein Millionär) auf mich zutreffen, das Licht meiner Zoe ist grottig schlecht. Und ich habe keine E-Klasse :?
seit dem 31.07.2013: Zoe intens, Black-Pearl-Schwarz und seit dem 05.04.2014: Zoe intens, azurblau / Wallbox: ABL SURSUM eMH2 22 KW / drei PV-Anlagen: 1. aus 2004 = 7,6 kWp, 2. aus 2007 = 7,5 kWp und 3. aus 2012 = 4,4 kWp
Benutzeravatar
Oeyn@ktiv
 
Beiträge: 422
Registriert: So 23. Sep 2012, 13:38
Wohnort: Bad Oeynhausen, wo sonst?

Re: Leaf vs. ZOE

Beitragvon BurgerMario » Do 12. Nov 2015, 22:47

Mieten oder Kaufen ist auch beim Haus da...
Der ejne kauft, der nächste mietet..

Was LED Licht angeht..
Der Leaf hat das erst ab Tecna in Serie, mein Acenta hat noch H4.
Konnte mit Philips Xtreme +130% deutlich verbessert werden.
Die Zoe kenne ich da nicht...
Unserem Tesla bescheinigen auch einige schlechtes Licht, aber das finde ich gut, auch wenns sicherlich besser geht :)

Gruss

Mario
-------- http://www.grossrollerteile.de ---------
Twizy, Tesla und eVTeile
Benutzeravatar
BurgerMario
 
Beiträge: 173
Registriert: Do 20. Mär 2014, 22:44

Re: Leaf vs. ZOE

Beitragvon Twizyflu » Do 12. Nov 2015, 22:51

Oeyn@ktiv hat geschrieben:
Um es mal so zu sagen...Wenn auch einige Kriterien (z. B. Alter von fast 60 Jahren, aber auch kein Millionär) auf mich zutreffen, das Licht meiner Zoe ist grottig schlecht. Und ich habe keine E-Klasse :?


Ich kann dir die OSRAM Nightbreaker wirklich nur empfehlen. Bei manchen halten sie schon über 1 Jahr.

http://www.amazon.de/BREAKER%C2%AE-UNLI ... limited+h7
Grippe wird mit Tamiflu behandelt, Verbrennerfahrer mit Twizyflu
Blog auf http://www.we-drive.at und http://www.elektroautor.com
01/14 bis 08/15 - Renault ZOE Intens Q210 | 08/15 bis 01/17 - Nissan Leaf | 02/17: Renault ZOE Intens Q90 41kWh
Benutzeravatar
Twizyflu
 
Beiträge: 12543
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 21:11
Wohnort: Velden am Wörthersee / Graz

Re: Leaf vs. ZOE

Beitragvon Twizyflu » Do 12. Nov 2015, 22:53

BurgerMario hat geschrieben:
Mieten oder Kaufen ist auch beim Haus da...
Der ejne kauft, der nächste mietet..

Was LED Licht angeht..
Der Leaf hat das erst ab Tecna in Serie, mein Acenta hat noch H4.
Konnte mit Philips Xtreme +130% deutlich verbessert werden.
Die Zoe kenne ich da nicht...
Unserem Tesla bescheinigen auch einige schlechtes Licht, aber das finde ich gut, auch wenns sicherlich besser geht :)

Gruss

Mario


Der Tesla hat Xenon Scheinwerfer jedoch mit einer "Lichtstärke" (hoffe das sagt man so) knapp unter der gesetzlichen Verpflichtung, eine Scheinwerferreinigungsanlage haben zu müssen. So wars glaube ich.

Ja ab TEKNA ist es Serie bzw. darunter nicht erhältlich. Der alte Leaf hat es auch immer dabei, da gab es das schon :)
Grippe wird mit Tamiflu behandelt, Verbrennerfahrer mit Twizyflu
Blog auf http://www.we-drive.at und http://www.elektroautor.com
01/14 bis 08/15 - Renault ZOE Intens Q210 | 08/15 bis 01/17 - Nissan Leaf | 02/17: Renault ZOE Intens Q90 41kWh
Benutzeravatar
Twizyflu
 
Beiträge: 12543
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 21:11
Wohnort: Velden am Wörthersee / Graz

Re: Leaf vs. ZOE

Beitragvon umberto » Do 12. Nov 2015, 23:43

Twizyflu hat geschrieben:
Das Fernlicht ist de facto seinen Namen nicht Wert.


Kann es sein, daß sich die Autos da unterscheiden? Das Abblendlicht ist in der Tat keine Stadionbeleuchtung (vor allem seitlich isses relativ dunkel), aber mein Fernlicht ist nun wirklich völlig ok.

@OeynAktiv: nicht böse sein, ich habe ja bewußt etwas provoziert.

Gruss
Umbi
Du fragst nach meiner Reichweite? Reden wir doch mal über das, was bei Dir hinten rauskommt.
Zoe seit 2013 - ab Zähler Bild
Benutzeravatar
umberto
 
Beiträge: 3732
Registriert: Mo 1. Okt 2012, 22:08

Re: Leaf vs. ZOE

Beitragvon Adrian » Fr 13. Nov 2015, 00:02

@Karlsson Masterone meinte die 30 kWh Version, der hat 8 Jahre / 160.000 km Akku Garantie.

Die Zoe lief Anfangs in UK nicht, dann musste Renault die Kaufakkus anbieten. In Norwegen (dort gibt keinen Mietakku für Zoe/Leaf) ist die Zoe teurer wie Leaf Visia oder e-Up. Ich denke die Akkumiete setzt sich nicht durch, in allen Hauptmärkten bedeutlungslos (Japan, China, USA, England, Norwegen).
Benutzeravatar
Adrian
 
Beiträge: 1165
Registriert: Fr 7. Jun 2013, 12:10
Wohnort: Nähe München

Re: Leaf vs. ZOE

Beitragvon Twizyflu » Fr 13. Nov 2015, 00:35

umberto hat geschrieben:
Twizyflu hat geschrieben:
Das Fernlicht ist de facto seinen Namen nicht Wert.


Kann es sein, daß sich die Autos da unterscheiden? Das Abblendlicht ist in der Tat keine Stadionbeleuchtung (vor allem seitlich isses relativ dunkel), aber mein Fernlicht ist nun wirklich völlig ok.

@OeynAktiv: nicht böse sein, ich habe ja bewußt etwas provoziert.

Gruss
Umbi


Es liegt ja glaube ich auch irgendwie an der Konstruktion des Scheinwerfers. Der ZOE hat ja nur 1 H7 Sockel und steuert alles mittels Shutter. Der Leaf hat Fernlicht und Abblendlicht getrennt. Klassisch halt.

Vielleicht hat Renault hier mittlerweile was verändert?
Grippe wird mit Tamiflu behandelt, Verbrennerfahrer mit Twizyflu
Blog auf http://www.we-drive.at und http://www.elektroautor.com
01/14 bis 08/15 - Renault ZOE Intens Q210 | 08/15 bis 01/17 - Nissan Leaf | 02/17: Renault ZOE Intens Q90 41kWh
Benutzeravatar
Twizyflu
 
Beiträge: 12543
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 21:11
Wohnort: Velden am Wörthersee / Graz

Re: Leaf vs. ZOE

Beitragvon eDEVIL » Fr 13. Nov 2015, 07:33

Mein Alfa hatte kein Xenon und erhevlixh besseres Abblendlicht. Fernlicht kann man nicht viel nutzrn,wenn man sich oder andrte nicht nerven will.
Das LED Abblendlicht beim Leaf ist so gut, das das Fernlicht <10min Laufzeit in 1,5 jahren hatte
303,8km Q210 ZOE ohne Nachladen oder schieben 8-)
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt es nicht, das ich auch hier im Forum bin, sondern nur das einer meiner PCs oder mobilgeräte online ist.
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 10080
Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Leaf - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast