LEAF lädt schneller als ZOE - Verständnisfrage zur Batterie

Re: LEAF lädt schneller als ZOE - Verständnisfrage zur Batte

Beitragvon Greenhorn » Di 26. Mai 2015, 21:13

Ich bekenne mich reuig :oops:

Dabei habe ich meiner Tochter gerade gestern das Beispiel mit dem See und dem Fluss erklärt um die Einheiten zu erläutern und nun haue ich voll ins Fettnäpfchen.
Gruß Bernd

Seit 26.02.15 Leaf Tekna: schon über 43.000 km Erfahrung :-)

„Am Ende wird alles gut. Wenn es nicht gut wird, ist es noch nicht das Ende" (Oscar Wilde)
Benutzeravatar
Greenhorn
 
Beiträge: 3353
Registriert: Do 20. Feb 2014, 19:03
Wohnort: Geesthacht

Anzeige

Re: LEAF lädt schneller als ZOE - Verständnisfrage zur Batte

Beitragvon eDEVIL » Mi 27. Mai 2015, 06:14

Bei den DBT-Säulen genügt schon Sonneneinstrahlung,das die herunter regeln.
Hatte da von Tostedt kommend on Garbsen gravierende Unterschiede zw. Spät Abends und Mittagszeit
Der Leaf selbst kann aber auch noch enirm drosseln,wenn ihm zu warm wird. Ich hatte einen schwarzen und auch schon ladeabbrüche wg. Zu hoher Akkutemp
303,8km Q210 ZOE ohne Nachladen oder schieben 8-)
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt es nicht, das ich auch hier im Forum bin, sondern nur das einer meiner PCs oder mobilgeräte online ist.
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 10080
Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

Re: LEAF lädt schneller als ZOE - Verständnisfrage zur Batte

Beitragvon mlie » Mi 27. Mai 2015, 06:59

kann ich beim env so nicht nachvollziehen, an 50kW Chademos immer volle Pulle. Dafür weiß ich nicht, wer lauter rauscht, die Ladesäule oder mein Akkukühler.
Wobei ich die Akkukühlung beim env200 etwas übertrieben finde, wenn man auf der Landstraße mit 111km/h dahingegleitet ist und nach 60km Typ2(32) einsteckt, dann rappelt der Klimakompressor sofort los, obwohl das Akkuthermometer mittig steht, also sozusagen im grünen Bereich. Und das, obwohl der Ladetimer auf 1.00Uhr-5.54Uhr eingestellt ist...

Mich würde mal ein Ladezeitvergleich Leaf-env an einer schwachen Chademo mit nur 20kW mal interessieren, um den Einfluss des Akkukühlers festzustellen.
53Mm Kangoo Maxi, 8 Mm Leaf, 51 Mm eNV200
Telegram: mlie81
War schön mit euch.
Lasst euch nicht mit überteuerten DC-Lademöglichkeiten verarschen und abzocken, 22kW Boardlader muss als Zulassungsvoraussetzung kommen.
Benutzeravatar
mlie
 
Beiträge: 2839
Registriert: Mo 5. Aug 2013, 09:43
Wohnort: Nordkreis Celle

Re: LEAF lädt schneller als ZOE - Verständnisfrage zur Batte

Beitragvon Greenhorn » Mi 27. Mai 2015, 10:45

Müssen wir uns mal auf ein Eis in Wittingen treffen. Ich kann auf den 99 km Anreise von 30% Rest bis fast 0 alles arangieren.
Gruß Bernd

Seit 26.02.15 Leaf Tekna: schon über 43.000 km Erfahrung :-)

„Am Ende wird alles gut. Wenn es nicht gut wird, ist es noch nicht das Ende" (Oscar Wilde)
Benutzeravatar
Greenhorn
 
Beiträge: 3353
Registriert: Do 20. Feb 2014, 19:03
Wohnort: Geesthacht

Re: LEAF lädt schneller als ZOE - Verständnisfrage zur Batte

Beitragvon DanielBoe » Mi 27. Mai 2015, 11:41

Ich habe jetzt mal ein Update unter den Beitrag gesetzt. Der Link hier zum Forum befindet sich in den Kommentaren. Mir fällt explizit einiges in Foren und Seiten im Netz auf, denn mögliche Einsatzzwecke werden häufig dabei nicht beachtet. Vielleicht ist dies mal ein Punkt, der nicht für einen Vergleich von gänzlich unterschiedlichen Lösungen sorgt. Dennoch finde ich eure Anmerkungen hier sehr spannend :)
Elektromobilität ist Gegenwart und keine Zukunft! - danielboe.de - Blog: saving-volt.de
DanielBoe
 
Beiträge: 50
Registriert: Fr 16. Mai 2014, 12:36
Wohnort: Schwalmstadt

Vorherige

Zurück zu Leaf - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast