Leaf interessent brauch Hilfe von Experten

Leaf interessent brauch Hilfe von Experten

Beitragvon zorbi123 » Mo 27. Jun 2016, 21:52

Hallo zusammen,

ich habe bis vor einem Jahr einen Renault Twizy zum Einstieg in die Elektromobilität gefahren.
Für das letzte Jahr musste wegen dem Hausbau ein günstiges und großes Fahrzeug her. Das Haus ist nun fertig, und es
soll jetzt auch wieder ein e-Fahrzeug werden. Nach langem überlegen zwischen den Drillingen und dem Leaf soll es jetzt der Zweitere werden. Wir werden den Leaf entweder über die Hausbank, oder über den Händler Finanzieren.
Heute und Morgen haben wir bei einem Händler einen Termin. Allerdings sind heute beim ersten Angebot schon einige Fragen aufgetaucht die uns der Verkäufer leider wie gewohnt nicht beantworten werden konnte. Ich hoffe ihr habt die Geduld und könnt mir bei folgenden Punkten weiterhelfen:

Nochmals zum Verständnis, es gibt 3 Verschiedene Ladekabel (Typ2 auf Typ1 also für Wallbox und Leaf erforderlich, Ladeziegel also Schuko, und das Chademo Kabel? Das Chademo Kabel ist immer fest an den Ladesäulen montiert?
Das Typ2 auf Typ1 Kabel sollte beim Kauf auf jeden Fall dabei sein oder? Wenn man öfter auswärts ladet, ist bestimmt für Notfälle auch der Ladeziegel Empfehlenswert.
Demnächst wird die Garage el. Installiert, da wollen wir uns dann eine Wallbox anschaffen.
Gibt es auch ein Kabel von z.B. CEE auf Typ 1? Somit könnte man doch die volle Ladeleistung auch ohne Wallbox nutzen?
Zum Akku: Ich habe gelesen, dass der Leaf Akku im Winter beheizt wird, ist das bei allen Modellen so?
Und wird dieser im Sommer auch in irgend einer Art und Weise belüftet oder gar gekühlt?

Folgend noch ein paar Daten zu den beiden Fahrzeugen die uns Angeboten wurden:

Gebraucht: Leaf Acenta in weiß Metallic Ez: 03/2015 6.000Km vom Autohaus selbst gefahren für 20800€
Wenn ich die Referenzangebot bei Mobile ansehe, geht der Preis vollkommen in Ordnung.

Neu: Leaf Acenta in schwarz Metallic mit Winterpaket Ez: ? 0Km für 29115€

Beim neuen habe ich etwas das gefühl, das der Preis gewollt hoch gehalten wird um den Gebrauchten los zu werden.
Was meint Ihr?

Es handelt sich bei allen Fahrzeugen um die 24Kwh Variante.

Dankeschön schon mal für eure Mühe.
zorbi123
 
Beiträge: 19
Registriert: Di 14. Jun 2016, 20:34

Anzeige

Re: Leaf interessent brauch Hilfe von Experten

Beitragvon Pivo » Mo 27. Jun 2016, 22:50

Gute Entscheidung, der Leaf wird Euch nicht enttäuschen.

Ob das Typ2-> Typ1 Kabel dabei ist kann ich nicht sagen, bei meinem 2013er Leaf war das noch nicht der Fall.
Kann aber inzwischen der Fall sein.
Ansonsten: Man kann so ein Kabel auch problemlos kaufen, dafür sind ca. 200,- bis 300,- EUR zu veranschlagen.
Achte darauf, dass es auch für 32A geht, selbst wenn Euer Leaf nur mit 3,7kW laden können sollte (was ca. 16A entsprechen).
Denn es soll immernoch ein paar Ladesäulen geben, die die Freischaltung verweigern, wenn man ein Kabel, dass mit weniger als 32A codiert ist, anschliessen möchte. Abgesehen davon ist man auf der sicheren Seite, der Preisunterschied reisst es auch nicht raus.

Falls ihr Euch für einen neuen Leaf entscheidet, überlegt ob Euch nicht die Option mit dem 6,6kW AC-OnboardLadegerät interessieren könnte.
Das verdoppelt die Ladegeschwindigkeit an öffentlichen Typ2 / 22kW Säulen.

Ja, das Chademo Kabel ist immer ausnahmslos fest am Schnelllader angebracht.

Bin jetzt gerade überfragt, ob das Winterpaket beim Acenta optional ist oder nicht, jedenfalls sollte man das dazu nehmen.
Bringt im Winter deutliche Stromersparnis.
Pivo
 
Beiträge: 361
Registriert: Mi 20. Nov 2013, 14:50
Wohnort: 97318 Kitzingen

Re: Leaf interessent brauch Hilfe von Experten

Beitragvon stekueh » Di 28. Jun 2016, 07:19

Hi zorbi,

ich denke im Lieferumfang wird auch weiterhin nur das "Notladekabel" enthalten sein.

Für unterwegs wirst Du um ein Typ 2 Kabel nicht herum kommen. Meines hat knapp 200,- € gekostet. Diese Investition ist also überschaubar.

Und für zu Hause würde ich Dir ein "Starkstrom"-Ladekabel mit rotem CEE-Stecker empfehlen. Sollte unter 500,- Euro zu haben sein und Du sparst die Wallbox (die ist sicherlich teuerer - hier fehlt mir allerdings die Erfahrung) --> in diesem Thread gibt es einige Links auf solche Kabel:
nissan-leaf-laden/fragen-zum-leaf-ladeziegel-t17209-10.html?hilit=cee#p359057

So kannst Du den Ladeziegel für "Notfälle" im Kofferraum lassen.

Beim Angebotsvergleich hast Du wohl die Förderung vergessen. Beim Neuwagen sollte diese ja anrechenbar sein...
Zweitwagen Leaf BJ 2013 - 50Mm - und am liebsten fährt er mit hauseigenem PV-Strom
_______________________________________________________________________
u wenn unser Touran 2017 in Rente geht kommt ein TESLA ins Haus 8-)
Benutzeravatar
stekueh
 
Beiträge: 33
Registriert: Di 5. Apr 2016, 11:55

Re: Leaf interessent brauch Hilfe von Experten

Beitragvon Greenhorn » Di 28. Jun 2016, 07:19

@pivo
Alles erwähnt.
Winterpaket und Solarspoiler waren extra.
Das Typ 1/2 Kabel ist nur beim neuen 30er dabei.
CEE auf Typ 1 geht auch nur, wen Du dazwischen eine Box hast. Ohne Box geht nur an einer Ladesäule oder mit Ziegel. Die Box kannst Du an die Wand hängen mit festem Typ1 Kabel, oder ohne Kabel mit Typ2 Buchse. Bei der Buchse steckst du jedesmal dein Kabel, dass du auch unterwegs nutzt.
Du kannst die Box auch portabel machen. Dann hast Du auf der einen Seite als Eingang CEE und kannst an jeden Drehstromanschluss.

Gesendet von meinem YOGA Tablet 2-830F mit Tapatalk
Gruß Bernd

Seit 26.02.15 Leaf Tekna: schon über 43.000 km Erfahrung :-)

„Am Ende wird alles gut. Wenn es nicht gut wird, ist es noch nicht das Ende" (Oscar Wilde)
Benutzeravatar
Greenhorn
 
Beiträge: 3348
Registriert: Do 20. Feb 2014, 19:03
Wohnort: Geesthacht

Re: Leaf interessent brauch Hilfe von Experten

Beitragvon Heavendenied » Di 28. Jun 2016, 07:42

Also das mit dem Ladekabel hat bisher leider keiner richtig "erfasst". Mich hat es auch verwundert, aber tatsächlich ist seit Modeljahr 2016 immer ein "Zeigel" und ein Typ2/Typ1 Kabel mit dabei!
Wenn man also nen Neuwagen kauft und das kein Ladenhüter ist der noch MJ 2015 ist sollte das Kabel dabei sein. Wenn nicht würde ich pers. da drauf bestehen. Ob es allerdings ein 16A, 20A oder 32A Kabel ist konnte ich bisher nicht herauslesen.

Wenn der Leaf (vorerst) das einzige E-Auto bleiben wird lohnt sich meiner Ansicht nach eine "normale" Wallbox mit Typ2 nicht wirklich. Ich habe für meine Eltern einfach eine Bettermann Ladesteuerung in Unterverteiler in der Garage eingebaut und da kommt dann direkt ein festes Typ 1 Kabel raus. Das ist vom Handling her natürlich super und man hat die volle Ladeleistung. Je nachdem ob man die volle Ladeleistung braucht reicht meiner Ansicht nach für Zuhause auch der Ziegel vollkommen aus. Über Nacht wird der Leaf damit auch wieder voll.
Vorsorglich würde ich mir (wenn selber machen nicht in Frage kommt) schon mal ne Drehstromleitung mit mind. 6mm² in die Garage legen lassen. Dort ne kleine Unterverteilung und da unten dran ne CEE Rot und ne CEE Blau sowie ne Schuko Dose. Damit bist du für alles gerüstet.

Ach ja, und wenn du wirklich eine mobile Ladelösung für CEE haben willst hol dir ein EVSE Kabel (Ziegel) mit einstellbarer Ladeleistung und CEE Blau auf der anderen Seite. Dazu nen Adapter auf Schuko und einen auf CEE Rot (gibts beides im Baumarkt für je 10€). Das in Verbindung mit dem Typ2/Typ1 Kabel und du kannst überall laden (außer an Ladesäulen mit festem Typ2 Kabel, aber die haben in den allermeisten Fällen dann auch Chademo).
In dem Fall würde ich den Original Ziegel einfach "fest" in die Garage hängen und zuhause zum Laden nutzen.
Gruß,
Jürgen
(Citroen C-Zero, Vectrix VX-1 Li+)
Heavendenied
 
Beiträge: 350
Registriert: Do 21. Nov 2013, 12:16

Re: Leaf interessent brauch Hilfe von Experten

Beitragvon Schrauber601 » Di 28. Jun 2016, 09:06

Hallo Zorbi,

Die meisten Fragen wurden jetzt ja ausführlich beantwortet.

Kabel:
Immer dabei bei allen Fahrzeugen ist das 10A EVSE-Kabel (also die Box für die Steckdose). Ein Typ2-1 Kabel war nur bei der SpecialEdition (MY2014) dabei und ist jetzt bei allen neuen Leaf offenbar im Lieferumfang.
Der Akku wird nicht beheizt - es gibt eine Batterieheizung nur in Fahrzeugen für "kalte" Länder.

Wallbox:
Die einfachste Lösung ist eine SimpleEVSE Platine (o.Ä.) + Relais und fest angeschlossenen Kabel. Als einziges Kabel im Kofferraum habe ich eine Box mit der SimpleEVSE, langem Kabel und CEE-blau Stecker plus Adapter. Damit kann ich praktisch überall im 15m Umkreis Strom zapfen (bis zu 3600W).

Ladeleistung (Leaf 3.6kW Version):
Bei einer 16A Wallbox / EVSE lädt der Leaf mit rund 15A oder 3300W. Er bleibt also immer etwas unter dem Limit. bei 20A oder 32A Einstellung sind es 16 bis 16.5A (je nach Spannung) oder 3600W. Ideal für zu hause ist meiner Meinung nach da eine 4.6kW Wallbox.
Typ2-1 Kabel: Es sollte 32A codiert sein. Möchte man aber ein leichteres, handlicheres Kabel (2.5mm² statt 6mm²) so sollte man ein 20A Kabel umcodieren (Widerstand ändern), da man sonst an einigen Säulen Gefahr läuft, nicht laden zu können.

Preise:
Auch ich habe das Gefühl, das sich an den Gebrauchtpreisen kaum was tut. Hätte ich nicht erwartet. Vor über einem Jahr habe ich meinen Tekna (BJ2014) mit 3100km Vorführleistung für rund 23t€ gekauft. Ähnliche Angebote sind jetzt meist teurer... Dafür gibt es in NL jedoch Tekna mit extrem hohen Laufleistungen für wenig Geld. Hätte ich noch keinen Leaf, so würde ich mir diese Angebote anschauen.
CityEL Fact4 mit LiFePO4 Bild
Nissan Leaf 2nd Gen Bild
Benutzeravatar
Schrauber601
 
Beiträge: 494
Registriert: Di 19. Mai 2015, 14:08

Re: Leaf interessent brauch Hilfe von Experten

Beitragvon xado1 » Di 28. Jun 2016, 10:30

da habe die engländer weit attraktivere preise


http://www.ebay.co.uk/sch/i.html?_from= ... sacat=9801

http://www.ebay.co.uk/itm/2015-Nissan-L ... SwjMJXB2Q6

http://www.ebay.co.uk/itm/Nissan-Leaf-T ... SwuhhXXQmT

wenn die nicht rechtsgelenkt wären,würd ich meinen nächsten aus england holen.
Lebenskunst ist die Fähigkeit, auf etwas Notwendiges zu verzichten, um sich etwas Überflüssiges zu leisten

Nissan Leaf Tekna,Bj.10/2013 ,weiß
Tesla Teilhaber bei Blitzzcar.com
Model3 reserviert,und wieder storniert
Benutzeravatar
xado1
 
Beiträge: 3484
Registriert: Fr 8. Feb 2013, 20:38
Wohnort: Münchendorf,Österreich

Re: Leaf interessent brauch Hilfe von Experten

Beitragvon Klebaer » Di 28. Jun 2016, 12:20

Ich hab mir die Niederländische Leafs angeschaut.
Sind ja sogar Tekna mit 6,6 lader. Und das alles für unter 15k€.

ABER mit über 120k km. Garantie ist dann zwar schon rum (5 Jahren oder 100.000 km).
Aber das gesparte Geld kann man ja dann schon für die nächste Batterie "sparen".

Glaubt ihr die hohe Laufleistung hat Auswirkungen auf die Batterie?
Und hat jemand Erfahrung mit importen aus Niederlande?
Nissan Leaf Acenta Baujahr 2014 :!:
Benutzeravatar
Klebaer
 
Beiträge: 168
Registriert: Do 12. Mär 2015, 16:01

Re: Leaf interessent brauch Hilfe von Experten

Beitragvon Schrauber601 » Di 28. Jun 2016, 12:32

Gerantie:
Batterie: 5 Jahre oder 100tkm
Karosserie: 12 Jahre
---
Gerade beim Leaf würde ich mir nicht so viele Gedanken über die Laufleistung machen. Vielleicht muss man dadurch früher Stoßdämpfer / Bremsen wechseln und hat mehr sichtbare Abnutzungserscheinungen (Innenraum). Selbst wenn der Akku fertig ist, einen Neuen bekommt man ja für 7t€ im Tausch...
---
Import? NL ist EU. Wenn dort MwSt bezahlt = alles ok. Man könnte aber auch in D die Steuer bezahlen (19% statt 21%) wenn der Händler mitmacht.
---
Die hohen km deuten auf Tages-Fahrleistungen von mehr als 130km hin => Taxi-Fahrzeuge, hoher CHAdeMO Ladeanteil. Ich würde gerne mal einen Blick auf die Akku-Gesundheit werfen. Kalendarische Alterung ist ja vernachlässigbar.

Jan
CityEL Fact4 mit LiFePO4 Bild
Nissan Leaf 2nd Gen Bild
Benutzeravatar
Schrauber601
 
Beiträge: 494
Registriert: Di 19. Mai 2015, 14:08

Re: Leaf interessent brauch Hilfe von Experten

Beitragvon zorbi123 » Di 28. Jun 2016, 21:21

Hallo zusammen,

@ pivo, hab mich heute aufklären lassen. Bei den Gebrauchten den wir uns anbieten haben lassen, ist nur das EVSE Kabel also der Ziegel dabei. Bei den neuen soll der Ziegel und Zusätzlich ein Ty2 auf Typ 1 dabei sein. Danke für den Tipp mit dem Ladekabel, vielleicht kann ich beim Gebrauchten noch eins raus holen.
Ein neuer selbst konfigurierter wird's wahrscheinlich nicht werden, da Liefertermin laut Händler erst 12/2016.

@stekueh, Dank dir für die Info das auch ein CEE Stecker möglich ist. Die 5.000€ Prämie waren leider schon abgezogen, Regulär sollte der neue Acenta mit Metalliclackierung und Winterpaket 32385€ kosten, der 30Kwh exakt 2.000€ mehr.

@ Havendied, ein Händler hat uns eine Kooperation mit dem Örtlichen Stromanbieter angeboten. Wir müssen zu diesem wechseln, und eine ca. 25x25cm großen Aufkleber am Auto anbringen dann bekommen wir eine Wallbox kostenlos dazu. Falls es ein Neuwagen wird hört sich das verlocken an. Was diese kann, oder auch nicht muss ich natürlich erst noch Googeln.
Ein 5mm2 Kabel wäre auch meine erste Wahl gewesen :-)

@ xado und Schrauber, an die evtl. Taxi Leafs jenseits der 50.000Km oder noch weitaus mehr traue ich mich nicht ran. Die Preise sind zwar verlockend, aber ich möchte ausser Wartungen erst mal nichts mehr vom Auto hören.

Update: Heute waren wir beim zweiten Händler, der hatte leider keinen Gebrauchten da. Nur Einen 30KWh in Schwarz und einen 24Kwh in Rot den er bereits Bestellt hat. Liefertermin September, bei den selbst Konfigurierten wie oben beschrieben ist Auslieferung voraussichtlich erst Dezember.
zorbi123
 
Beiträge: 19
Registriert: Di 14. Jun 2016, 20:34

Anzeige

Nächste

Zurück zu Leaf - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste