Leaf Innenraum - Recycling

Re: Leaf Innenraum - Recycling

Beitragvon HED » Mi 16. Apr 2014, 22:31

Beim i3 sind die Sitzschalen ebenso aus recycelten Pet-Flaschen. Bis zu einen gewissen Anteil auch die Beplankung der Außenhautmodulen.

Große Flächen sind aus gepressten gefärbten Hanf. Die Sitzbezüge sind aus ökologischer Baumwolle. Das Holz ist aus nachwachsenden Eukalyptus gefertigt. Für jeden gefällten Baum wird ein neuer gepflanzt.

Das Leder ist natürlich gegerbt, mit Olivenöl. Von südeuropäischen Rindern stammend.


:mrgreen:
HED
 

Anzeige

Re: Leaf Innenraum - Recycling

Beitragvon Gerald » Do 17. Apr 2014, 06:28

Hallo zitic,

zitic hat geschrieben:
Die Zitate hatte ich vorher schon gelesen, sonst hätte ich gar nicht die Aussage machen können. Dass sie nichts Verbotenes nehmen, ist ja schon ein starkes Stück, das lobe ich mir :roll: Damit zu werben, lässt ja schon gewisse Schlüsse zu...
.


Wie ich schon geschrieben habe, ist es ein Kompromiss zu den schlimmen Bedingungen in Bangladesh oder auch in einem anderen Land. Das Gelbe vom Ei ist es sicherlich auch nicht, aber es werden keine Tiere direkt dafür gequält, die Mitarbeiter haben normale Arbeitsbedingungen und sind Gifte nicht schutzlos ausgeliefert wie in Bangladesh. Außerdem werden die Abwässer nicht einfach in einen Fluss geleitet.

Ich persönlich verzichte in Zukunft eh auf Leder, so weit für mich möglich. Fleisch esse ich schon lange nicht mehr (19 Jahre).

Viele Grüße
Gerald
Renault Twizy
Selbstbau: Mountainbike (alt) mit Elektromotor, Akku: 48V-16Ah
13kW Photovoltaik, Strombezug: EW Schönau
Vergangenheit: Stromos Elektroauto, Reichweite: 100-160km, Standheizung; Nissan Leaf
Benutzeravatar
Gerald
 
Beiträge: 472
Registriert: Fr 29. Mär 2013, 10:12

Re: Leaf Innenraum - Recycling

Beitragvon p.hase » Do 17. Apr 2014, 09:12

HED hat geschrieben:
Beim i3 sind die Sitzschalen ebenso aus recycelten Pet-Flaschen. Bis zu einen gewissen Anteil auch die Beplankung der Außenhautmodulen.

Große Flächen sind aus gepressten gefärbten Hanf. Die Sitzbezüge sind aus ökologischer Baumwolle. Das Holz ist aus nachwachsenden Eukalyptus gefertigt. Für jeden gefällten Baum wird ein neuer gepflanzt.

Das Leder ist natürlich gegerbt, mit Olivenöl. Von südeuropäischen Rindern stammend.


:mrgreen:

nimmt bmw die rinder die bei den griechen an ketten an einem fuss hochgezogen werden und mit dem kran verladen werden nachdem sie aus italien tagelang ohne wasser herangekarrt wurden? kann ich mir nicht vorstellen. so entstehen vorurteile. dennoch finde ich es gut, daß bmw dem beispiel nissans gefolgt ist. für alle i3 lover - besser nicht die aktuelle greenpeace-ausgabe von vorgestern lesen. sind es denn nun olivenblätter oder olivenöl? wie wurden die von wo (mit schweröl?) herangekarrt und welche uralten olivenwälder wurden im mittelmeerraum gerodet?
VERKAUFE Ständig WALLBOX original RENAULT 10/14A mit 6m TYP2 Kabel (Notladekabel) lagernd.
VERKAUFE Immer wieder günstige E-Autos von Nissan, Mitsubishi, Renault im Vorlauf.
Benutzeravatar
p.hase
 
Beiträge: 3658
Registriert: So 20. Okt 2013, 18:22
Wohnort: Stuttgarter Speckgürtel

Re: Leaf Innenraum - Recycling

Beitragvon steamachine » Do 17. Apr 2014, 16:58

Ich weiß, ich gehe jetzt schon wieder eine Spur zu abseits vom tatsächlichen Thema:
Aber meine Lösung zur Vermeidung von Leder am Fuß ist einfach zu sehr 999er Gold als es hier nicht zu erwähnen. Ich weise darauf hin, dass ich jetzt explizit Werbung für einen privatwirtschaftliches Unternehmen mache. Aber ich habe bisher keinen Pferdefuß gefunden; deshalb auch keine Skrupel.

http://www.noah-shop.com bietet lederfreie Schuhe und mehr, die sie in italienischen Manufakturen in Auftrag geben. Es ist ein deutsches Unternehmen mit einem Laden:
NOAH Schuhboutique
inEinkaufsland International
Max-Braun-Str. 4
97828 Altfeld-Marktheidenfeld (an der A3 zw. Frankfurt & Würzburg)

Ich besitze mittlerweile 4 Paar Schuhe von denen und bin sehr zufrieden. Handgefertigt in Fachbetrieben, die etwas auf ihre Qualität geben. Keine Massenfertigung, keine Billigmaterialien & vor allem keine Dumpinglöhne. Ich komm nämlich nur schlecht damit zurecht, dass ich selbst als Facharbeiter entlohnt werde und anschließend mit demselben Geld internationale Konzerne dafür bezahle, dass sie mir mit ihrem Sklaven und Leibeigenen meine Konsumgüter produzieren. Natürlich hab ich auch kein Interesse daran, Giftmüll an meinen Füßen tagein & -aus zu tragen und mir meine Gesundheit damit zu verderben. :?

Ich hab ein Video auf deren Seite gesehen, dass leider mit dessen Neugestaltung verschwunden ist. Es zeigt den Produktionsprozess der Schuhe. Wahre Handwerkskunst :!: Beeindruckend :!: Es hat einige Zeit gedauert bis ich verstanden hab was an dem Video so besonders war; Es waren die Gesichter der Arbeiter. Sie strahlten Würde aus!
Filme über die Industrie in Bangladesch zeigen keine Arbeiter, die geschlagen oder gequält wurden. Aber sie sehen anders aus. Wie Leute eben, denen man ihre Würde genommen hat. Es sind ja nicht nur die Tiere, um die ich mich sorge, sondern auch die Arbeiter, deren Aufgabe u.a. miteinschließt, dass sie Tiere misshandeln. Sowas hinterlässt Spuren...
TJ0705 hat geschrieben:
Diesen schaue ich mir jetzt nicht an - habe genug Fürchterliches dieser Art gesehen, an oder über die Schwelle des Erträglichen hinaus. Kann mir das gut vorstellen.
Habe volles Verständnis dafür, dass du es dir nicht anschauen willst. Ich tu es auch nicht. Es würd nichts an meinem Verhalten ändern. Ich tu bereits alles was ich kann, und dafür war viel weniger nötig als extreme Schockbilder & Co. Und ich will mich & andere auch nicht abstumpfen lassen und uns zufünftig für solche Themen desensibilisieren.

Leider weiß ich nichts über die Herkunft des Lenkradleders des LEAF. Ich war schon froh, dass Nissan überhaupt nach über 2 Monaten auf meine Anfrage reagiert hat.
12er Snowy-Leaf, 100%meins, EWS-Treibstoff-Versorgung
Die Menge Kohlestrom, die allein die Raffinierung von 7L-Sprit verbraucht, hat mein Auto bereits 50km weit gebracht.
Benutzeravatar
steamachine
 
Beiträge: 283
Registriert: Do 5. Sep 2013, 11:54

Re: Leaf Innenraum - Recycling

Beitragvon Gerald » Do 17. Apr 2014, 20:56

steamachine hat geschrieben:
http://www.noah-shop.com bietet lederfreie Schuhe und mehr, die sie in italienischen Manufakturen in Auftrag geben. Es ist ein deutsches Unternehmen mit einem Laden:
NOAH Schuhboutique
inEinkaufsland International
Max-Braun-Str. 4
97828 Altfeld-Marktheidenfeld (an der A3 zw. Frankfurt & Würzburg)


Vielen Dank für den Tipp! Werde ich mir merken. :thumb:

steamachine hat geschrieben:
Leider weiß ich nichts über die Herkunft des Lenkradleders des LEAF. Ich war schon froh, dass Nissan überhaupt nach über 2 Monaten auf meine Anfrage reagiert hat.


2 Monate? Das ist heftig! :o

Viele Grüße
Gerald
Renault Twizy
Selbstbau: Mountainbike (alt) mit Elektromotor, Akku: 48V-16Ah
13kW Photovoltaik, Strombezug: EW Schönau
Vergangenheit: Stromos Elektroauto, Reichweite: 100-160km, Standheizung; Nissan Leaf
Benutzeravatar
Gerald
 
Beiträge: 472
Registriert: Fr 29. Mär 2013, 10:12

Re: Leaf Innenraum - Recycling

Beitragvon HED » Fr 18. Apr 2014, 07:55

p.hase hat geschrieben:
HED hat geschrieben:
Beim i3 sind die Sitzschalen ebenso aus recycelten Pet-Flaschen. Bis zu einen gewissen Anteil auch die Beplankung der Außenhautmodulen.

Große Flächen sind aus gepressten gefärbten Hanf. Die Sitzbezüge sind aus ökologischer Baumwolle. Das Holz ist aus nachwachsenden Eukalyptus gefertigt. Für jeden gefällten Baum wird ein neuer gepflanzt.

Das Leder ist natürlich gegerbt, mit Olivenöl. Von südeuropäischen Rindern stammend.


:mrgreen:

nimmt bmw die rinder die bei den griechen an ketten an einem fuss hochgezogen werden und mit dem kran verladen werden nachdem sie aus italien tagelang ohne wasser herangekarrt wurden? kann ich mir nicht vorstellen. so entstehen vorurteile. dennoch finde ich es gut, daß bmw dem beispiel nissans gefolgt ist. für alle i3 lover - besser nicht die aktuelle greenpeace-ausgabe von vorgestern lesen. sind es denn nun olivenblätter oder olivenöl? wie wurden die von wo (mit schweröl?) herangekarrt und welche uralten olivenwälder wurden im mittelmeerraum gerodet?


Keine Sorge, ich esse kein Fleisch. Nie.
Und.. ein i3 ist zu teuer für mich.

Aber...was macht deinen LEAF jetzt umweltfreundlicher als den i3? :)
HED
 

Re: Leaf Innenraum - Recycling

Beitragvon Mike » Sa 19. Apr 2014, 13:41

HED hat geschrieben:
Aber...was macht deinen LEAF jetzt umweltfreundlicher als den i3? :)

Na, auf alle Fälle der garantiert fehlende REX! :twisted:

Also jetzt ernsthaft! Es hat doch niemand behauptet das der Leaf oder i3 umweltfreundlicher ist. Beide sind garantiert umweltverträglicher als jeder Verbrenner. Wozu diese ständigen Vergleiche?
Ab 2016 ZOE Intens mit 43kW Ladung (Q210); 2013 bis 2016 Botschafter Leaf;
Benutzeravatar
Mike
 
Beiträge: 1615
Registriert: Fr 21. Jun 2013, 11:08
Wohnort: D-Hessen

Anzeige

Vorherige

Zurück zu Leaf - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste