Leaf "Dieselstandheizung eingebaut"

Re: Leaf "Dieselstandheizung eingebaut"

Beitragvon Keepout » So 1. Mär 2015, 19:48

1l/h erscheint mir wirklich sehr viel. Ein Hoval Multijet Heizbrennwertgerät braucht 1,4 l pro Stunde für ein ganzes Haus. Außerdem habe ich hier im Forum auch schon andere Werte gelesen ..
Keepout
 
Beiträge: 423
Registriert: Fr 10. Okt 2014, 12:45
Wohnort: Arlberg

Anzeige

Re: Leaf "Dieselstandheizung eingebaut"

Beitragvon Hamburger Jung » So 1. Mär 2015, 19:50

Hallo,

also bei aller Liebe, so eine Bastelbude würde ich mir gebraucht nie zulegen...
Dieselheizung ok, kann ich sehr gut mit leben, aber wie sieht das denn aus?

Der Kofferraum mit 12 Liter Tank, nein, ein No go. Da hätte man sich mehr Mühe geben können und es dezenter einbauen können.

So ist das für die e Mobilität kein Aushängeschild.

Lg HH Jung
Hamburger Jung
 

Re: Leaf "Dieselstandheizung eingebaut"

Beitragvon k-siegi » So 1. Mär 2015, 21:33

Hallo Glanter ! Ertmal Glückwunsch zu deiner Entscheidung ! Die Lebensqualität nimmt in der Kalten Jahreszeitum beim "Leaf -Fahren mit Standheizung um 100 % zu. Welche Heizung hast du einbauen lassen ? Der Verbrauch liegt bei mir nicht so hoch,
aber auf das bisschen Kleingeld solls nicht ankommen . Den Tank im Kofferraum würde aber unser Tüv nicht akzeptieren, aber wenns geht ist es eine günstige Lösung .
Weiterhin Gute Fahrt. Gruß Siegi
PS.: So eine warme Bude ist schon was schönes , zumals auch beim Laden super warm ist und der Volle Strom in die Batterie geht.
k-siegi
 
Beiträge: 277
Registriert: Mo 10. Feb 2014, 21:44

Re: Leaf "Dieselstandheizung eingebaut"

Beitragvon Michael_Ohl » Mo 2. Mär 2015, 08:33

Die Renault "Standheizung" die in meinem Kangoo ab Werk drin ist verbraucht bei etwa 0 Grad Außentemperatur in der Stadt etwa 1 Liter / 100km. Der Serientank hat 13 Liter und ist etwas fummelig beim tanken (läuft leicht über).

Reichweite bei 0 Grad 115km - finde ich O.K. für den Kangoo Maxi. Einziges Manko ist für mich die fehlende Fernbedienung der Fahrheizung.

mfG
Michael
Michael_Ohl
 
Beiträge: 648
Registriert: So 1. Mär 2015, 22:58

Re: Leaf "Dieselstandheizung eingebaut"

Beitragvon Glanter » Mo 2. Mär 2015, 18:45

Klar hätte man den Tank "schöner" verbauen können. Doch 400 Euro war mir die Spezialanfertigung einfach nicht wert, zumal ich das Auto als Investition gekauft habe um Geld zu sparen was sich nach <4 Jahren bezahlt machen wird. Musste meinem Car-Hifi Spezialist auch mehr als 10x sagen müssen, dass mir der Kofferraumplatz f%ç$%* egal ist. Schlussendlich hab ich die Anlage selber eingebaut und dabei noch ~800CHF gespart.
Auch bin ich kein Aushängeschild und rate jedem in meiner Umgebung davon ab sich einen Leaf zu kaufen. Die Alltagstauglichkeit ist bei effektiv 120km sogar für die Schweiz viel zu klein. Und die 40min "Schnellladung" mute ich keinem normalen Menschen zu (ja ich bin nicht normal, sogar eher krank was gewisse Dinge angeht).
Generell empfehle ich noch 2-3 Jahre zu warten bis die neuen Generationen von Tesla mit 48kwh+ kommen. Wer hingegen das Kleingeld von 90k CHF hat soll sich jetzt schon eine Model S kaufen. Mein Vater wehrt sich aber noch dagegen seinen Mercedes C-Klasse ein zu tauschen :roll:

Hab die Formeln im Excel nochmals angeschaut und habe einen doppelt negiert Fehler entdeckt. Hasse diese mehrfachen Negationen auch beim programmieren :evil:
Verbrauch ist also doch nur <0.5L/h, die 0.8l/100km bleiben allerdings :D

Das tanken bei diesem Tank ist gleich wie beim Verbrenner. Drücken bis es klickt und dann randvoll machen bis man den Sprit sieht (das geht nicht mal beim Verbrenner :P).

@k-siegi Habe die kleine Webasto Thermo Top Evo eingebaut.
Benutzeravatar
Glanter
 
Beiträge: 148
Registriert: Mi 9. Jul 2014, 21:36
Wohnort: Pfungen

Re: Leaf "Dieselstandheizung eingebaut"

Beitragvon Glanter » Mi 24. Feb 2016, 15:13

Nach einem Jahr bin ich immer noch froh den Schritt gemacht zu haben.
Habe den 2. Kilometerzähler mal für die Dieselfüllung benutzt. Mit 10.01 Liter Diesel konnte ich 2219.7km zurück legen was einen Verbrauch von 0.45l/100km ergibt :D
Durchschnittsgeschwindigkeit gibt der Bordcomputer mit 61.6km/h an. Wobei ich 70% Autobahn @100km/h GPS im Arbeitsweg habe.
Benutzeravatar
Glanter
 
Beiträge: 148
Registriert: Mi 9. Jul 2014, 21:36
Wohnort: Pfungen

Re: Leaf "Dieselstandheizung eingebaut"

Beitragvon k-siegi » Mi 24. Feb 2016, 21:24

Servus Glanter ! Auch ich Fahre den zweiten Winter mit der Eberspächer Dieselheizung im Leaf . Ich habe vor ein einigen Wochen
Den Tank und die Heizung dem Tüv vorgeführt und Eintragen lassen , war ohne Probleme . Den Dieselverbrauch habe ich nicht
mitgeschrieben , ist ja auch nicht der Rede wert. Ich Heize nur noch mit der Eberspächer , auch in der Übergangszeit.

Auch in Unseren Drei Drillingen laufen die Dieselheizungen absolut zur vollsten zufriedenheit, bei denen sind auch Tank und Heizung vom Tüv einetragen.

Bei der Aufrüßtung meines Leafs binn ich somit fast am möglichen angekommem ( Typ 2 Ladedose mit 22 Kw AC Ladung und
Dieselstandheizung habe ich schon - Dachträger auch ), was noch fehlt , 30Kwh Batterie und Anhängekupplung .
Aber wer weis, vieleicht wird das auch noch . Gruß Siegi
k-siegi
 
Beiträge: 277
Registriert: Mo 10. Feb 2014, 21:44

Anzeige

Vorherige

Zurück zu Leaf - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast