Leaf "Dieselstandheizung eingebaut"

Re: Leaf "Dieselstandheizung eingebaut"

Beitragvon Glanter » Do 29. Jan 2015, 13:51

Das klinkt doch schon mal nach einer hervorragenden Alternative zu meinen bisherig gefundene Tanks von Demonmotorsport und auch noch mit Halterung :D
Wie sind die Masse, Fassungsvermögen und wie viel hat er dich gekostet?

Das Gutachten ist laut der ersten Offerte in der Schweiz nicht nötig. Werde mich aber wenn es soweit ist vorher noch beim Amt informieren.

Vielen Dank k-siegi für deine Bemühungen!
Benutzeravatar
Glanter
 
Beiträge: 148
Registriert: Mi 9. Jul 2014, 21:36
Wohnort: Pfungen

Anzeige

Re: Leaf "Dieselstandheizung eingebaut"

Beitragvon k-siegi » Do 29. Jan 2015, 16:53

Hallo Glanter ! Ich habe mich mal durchtelefoniert : Der Tank mit vier mal 1/2" IG und Verstärkung 20x10 mit Bohrung 8,5
für Tankentnahme sowie den beiden "U" Haltern mit Schlitz komplett geschweißt verputzt und mit 0,6 Bar auf Dichtheit geprüft und
IG Gewinde nachgeschnitten , sowie der Linke und Rechte Halter geschweißt und verputzt Kosten 388,80€

Zubehör : Einschraubnippel 1/2" x 19 - 12 Gummielemente 40x40 M10 Pauschal ca. 20,00€

Das Ganze plus 19% Mwst. und eventuell Versand .

Das ist mal der Tank mit Befestigung !

Einen Befestigungs - Satz allerdings für die Ebersbächer D4WSC habe ich auch abgefragt . Er besteht aus drei Kundsstoff - Haltern CNC gefertigt und drei Gummi - Elemelementen sowie dem abgeänderten Ebersbächer - Originalhalter.
185,70€
Ebenfals plus 19% Mwst. und Versand.
Ich vermute auch das es für die Webasto an dem Platz wo ich die Ebersbächer eingebaut habe zu eng wird.
Lieferzeit ca. 2 Wochen Gruß Siegi
k-siegi
 
Beiträge: 277
Registriert: Mo 10. Feb 2014, 21:44

Re: Leaf "Dieselstandheizung eingebaut"

Beitragvon k-siegi » Do 29. Jan 2015, 17:00

Hallo ! Hier noch Bilder vom Befestigungs - Satz für die Ebersbächer. Gruß Siegi
Dateianhänge
Ebersbächer Heizung Leaf 003.JPG
Ebersbächer Heizung Leaf 017.JPG
k-siegi
 
Beiträge: 277
Registriert: Mo 10. Feb 2014, 21:44

Re: Leaf "Dieselstandheizung eingebaut"

Beitragvon k-siegi » Do 29. Jan 2015, 17:30

Hallo Glanter ! Noch ein Nachtrag zu deinen Fragen : Der Dieseltank fast ca. 7 Ltr. ( mein Verbrauch war bei+/- 0° Aussen und
23° Innen-Temperatur in 2 1/ 2 Stunden Fahrzeit ca. 0,5 Ltr. Diesel ) .
Ich habe meinen Tank selber gemacht , ( hatte schon vorher 3 andere Variationen probiert ) . Der Zeitaufwand war jenseits
von Gut und Böse , ich habe bis die Heizung drinn war - grob geschätzt ca. 70 Stunden rumgespielt . War aber sehr interesant
und ich habs nicht bereut . Nur das Problem mit der Lüfteransteuerung beim Fernstart habe ich noch nicht gelöst . Gruß Siegi
k-siegi
 
Beiträge: 277
Registriert: Mo 10. Feb 2014, 21:44

Re: Leaf "Dieselstandheizung eingebaut"

Beitragvon Kelomat » Fr 30. Jan 2015, 06:18

Wegen der beschlagenen Scheiben:
Ich fahre eigentlich immer bzw zu 97% mit Heizung und habe kaum Probleme mit beschlagenen Scheiben... Wenn die Heizung fast nie läuft, wird es natürlich immer feuchter im Auto...
Hauptauto: Nissan Leaf 2012er mit isolierter Heizung
Zweitauto (Von meiner Frau): Citroen Saxo Elektro mit Lithiumakkus
Sonst keine fossile Dreckschleuder zur Fortbewegung ;)

Strom kommt von der PV-Anlage ca. 15kW mit Speicher im Keller
Benutzeravatar
Kelomat
 
Beiträge: 1346
Registriert: So 12. Mai 2013, 16:28
Wohnort: Kärnten - Rosental

Re: Leaf "Dieselstandheizung eingebaut"

Beitragvon TJ0705 » Fr 30. Jan 2015, 08:02

Danke, Kelomat. Meine Heizung ist immer an, meist auf 17-18 Grad, was dann gefühlt den 20 Grad aus dem MB entspricht.

Das Problem ist imo, daß der Leaf die AC nach Belieben abschaltet zum sparen. Steht auch so in der Bedienungsanleitung. Man kann wohl vorwählen. daß man gerne die Klima mitlaufen lassen möchte, aber ob er es dann auch macht, entscheidet er selbst. Wenn er dann gerade mal wieder den Kompressor meint abschalten zu müssen. kondensiert einem die ganze Feuchtigkeit an der Scheibe.

Grüße Dirk
TJ0705
 
Beiträge: 1145
Registriert: Fr 9. Aug 2013, 17:35

Re: Leaf "Dieselstandheizung eingebaut"

Beitragvon Glanter » Fr 30. Jan 2015, 17:34

Bei mir läuft die Heizung im Alltag auch immer mit Umluft, AC, 16.5°C, niedrigste Stufe auf die Frontscheibe eingestellt.
Lediglich bei -2°C kann ich an den Rändern etwas Beschlag feststellen. Bei 0°C gar nichts.
Benutzeravatar
Glanter
 
Beiträge: 148
Registriert: Mi 9. Jul 2014, 21:36
Wohnort: Pfungen

Re: Leaf "Dieselstandheizung eingebaut"

Beitragvon Glanter » Sa 31. Jan 2015, 20:35

Kommt es drauf an wo die Standheizung im Wasserkreislauf eingebaut wird? sprich vor oder nach dem PTC-Heizelement.
Die Standheizung heizen das Wasser bis 80°C auf und halten dort die Temperatur. Wenn das PTC-Heizelement nur bis >60° sollte es ja egal sein wo die Standheizung eingebunden wird.

Sind die Wasserschläuche des Leafs mit Richtungspfeilen versehen bzw wie erkennt man die Flussrichtung?
Wo befindet sich das PTC-Heizelement bzw. wo kann man die Standheizung dazwischen schalten?
Benutzeravatar
Glanter
 
Beiträge: 148
Registriert: Mi 9. Jul 2014, 21:36
Wohnort: Pfungen

Re: Leaf "Dieselstandheizung eingebaut"

Beitragvon k-siegi » Sa 31. Jan 2015, 21:33

Hallo Glanter: Die Standheizung heizt das Wasser bis auf 76° und regelt dann die Leistung runter und hält die Temperatur.

Die Flussrichtung ergibt sich , wenn man sich die Anschlüße am Ausgleichsbehälter anschaut. Das Wasser das vom Heizungskühler
abgekühlt zurückkommt läuft oben in den Ausgleichsbehälter, unten wird das Luftfreie Wasser zum PTC abgezogen.

Ich habe das Wasser unten am Ausgleichbehälter als Vorlauf zur Ebersbächer geführt und das Warme von der Ebersbächer mit einem Verbindungsstück mit dem abgezogenen Schlauch verbunden und so zum PTC weitergeführt. Somit spricht das PTC nicht an , solange von der Ebersbächer Heißes Wasser kommt.

Ich hatte dadurch nur eine Schnittstelle und könnte das wieder Proplemlos Rückbauen. Ausserdehm , wenn sich die Ebersbächer
abschaltet geht übergangslos das PTC auf Leistung und Regelt wie gewohnt.

Das PTC ist unter der 12V Batterie verbaut , das dazwischenschalten war für mich nach dem Ausgleichsbehälter am einfachsten.

Gruß Siegi
k-siegi
 
Beiträge: 277
Registriert: Mo 10. Feb 2014, 21:44

Re: Leaf "Dieselstandheizung eingebaut"

Beitragvon Glanter » So 1. Mär 2015, 18:57

Nun zähl auch ich zu den glücklichen Besitzern eines Leafs mit Dieselstandheizung.
Vor 2 Wochen habe ich mir eine bei Autogaszentrum Hegau einbauen lassen.

Der Original 12L Tank von webasto wurde unkompliziert im Kofferraum eingebaut:
http://www.glanter.ch/images/IMG_2895.JPG
http://www.glanter.ch/images/IMG_2897.JPG
http://www.glanter.ch/images/IMG_2898.JPG

Die Heizung braucht 5 Minuten, danach kann ich die Lüftung einschalten. Auf dem Energiemonitor geht die Anzeige gelegentlich noch auf 1-1.5kw hoch und fällt dann aber gleich wieder runter auf 0.
Manchmal zeigt sie kurzzeitig etwas an, was die Klimaanlage zum trocknen der Luft braucht. Schätze den Verbrauch zum trocknen auf ca 50W.
Nach 10 Minuten hab ich dann schön warme Temperaturen :D

Die Reichweite hat sich im Vergleich zu 16.5°C erste Lüftungsstufe von 105km auf 120km vergrössert.
Detailliertere Daten kann man im Fahrrapport nachsehen:
http://www.glanter.ch/files/nissan_leaf ... pport.xlsx

Ich kann jedem eine Dieselstandheizung empfehlen, der die Reichweite des Leafs maximal auslastet und dies auch im Winter benötigt.
Schlotternd mit einer Decke über Beine & Hände über 1.5h im Auto zu sitzen hatte ich mehr als satt. Zumal die Gesundheit dies auch nicht ewig mitgemacht hätte.
Der Verbrauch von fast 1 Liter/h scheint mir noch etwas zu hoch, ist es mir aber den Komfort und für die Gesundheit wert.

Mit Autogaszentrum Hegau hatte ich ziemlich Glück und hab genau die richtige Firma gefunden. Sie hat früher schon mal bei mehreren BYD e6 Standheizungen eingebaut :D
Von der damaligen Aktion soll auch noch der 12L Tank übrig geblieben sein.
Mit den Kosten bin ich auch tiefer gekommen als erwartet. 1492.- Euro inkl 79.- für den Tank + 127.- CHF MwSt, Total beim damaligen Wechselkurs 1777 CHF.
Im Vergleich zum einzigen Schweizer Angebot von 2500 CHF exkl. Tank bin ich sehr gut weg gekommen.

Sollte ich mir in ein paar Jahren einen Tesla leisten können, dann hat sich der Verkaufswert vom Leaf auch erhöht.
Benutzeravatar
Glanter
 
Beiträge: 148
Registriert: Mi 9. Jul 2014, 21:36
Wohnort: Pfungen

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Leaf - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast