Leaf "Dieselstandheizung eingebaut"

Re: Leaf "Dieselstandheizung eingebaut"

Beitragvon kaimaik » Di 27. Jan 2015, 10:45

Vegiss das mit PÖL.
Dieses vorhaben gab es vor Jahren schon im Forum von
www.fmso.de

Probleme pur !!

Gruß
kaimaik
 
Beiträge: 338
Registriert: So 28. Jul 2013, 10:40
Wohnort: Bremen

Anzeige

Re: Leaf "Dieselstandheizung eingebaut"

Beitragvon k-siegi » Di 27. Jan 2015, 21:47

Hallo ! TJ0705 : Mich hat der Vergleich einfach mal gereizt! . Zu der relativ geringen Reichweite , die ist ziemlich den beiden
" Neu - Elektrofahrern" geschuldet, denen hat die Leistungsentfaltung gefallen. Ich komme auf meinen Stammstrecken , wenn ich die verbrauchte Kapazität auf 100% gegenrechne auf ca. 130 +/- 10 Km bei ca. 0° Aussentemperatur.

Die 23° habe ich deshalb gewählt , weil ich auch gerne im Winter Hemdsärmelig Fahre ( ein Fahrer hatte die ganze Fahrt seine Jacke an). Ich denke zudem dass sich bei 5°- und 20° Automatic ein ähnlicher Stromverbrauch einstellen dürfte.
Allerdings, die Elektrofahrer die ich so am Schnellader treffe steigen durchwegs in Jacke oder Mantel aus dem Auto.

Zur Frage Benzin oder Diesel : Mir wurde vom Tüv bei einem Externen Tank zu Diesel geraten ( Unter anderem wegen der Entlüftungs - Gase).

Allgemein : Durch das meist Positive Echo von Elektrofahrern die ich so meist beim Laden treffe und auch hier , habe ich beschloßen einen 5er Satz für den Leaf zu machen ( die 3D Zeichnung für den Tank mit Halter ist schon gemacht ) . Ich warte noch auf das Angebot fürs Lasern und Kanten . Die Halter für die Heizung sind auch schon beim Fräser .

Warumm 5 Satz : Weil erst sich da ein einigermassen akzeptapler Einzelsatz - Preis ergibt. Werden sich schon veklauben mit der Zeit. Gruß Siegi
k-siegi
 
Beiträge: 277
Registriert: Mo 10. Feb 2014, 21:44

Re: Leaf "Dieselstandheizung eingebaut"

Beitragvon TJ0705 » Mi 28. Jan 2015, 16:40

Hi,

also mehr als 18 Grad gönne ich mir auch nicht. Aber selbstverständlich fahre ich ohne Jacke. Möchte ja, daß der Gurt ordnungsgemäß funktioniert im Fall der Fälle.

Grüße Dirk
TJ0705
 
Beiträge: 1145
Registriert: Fr 9. Aug 2013, 17:35

Re: Leaf "Dieselstandheizung eingebaut"

Beitragvon eDEVIL » Mi 28. Jan 2015, 20:04

Auf weiten Strecken im Winter stelle ich max. 16,5°C ein, habe meist mehrere Pullover, Strickjacke und Jacke an.
303,8km Q210 ZOE ohne Nachladen oder schieben 8-)
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt es nicht, das ich auch hier im Forum bin, sondern nur das einer meiner PCs oder mobilgeräte online ist.
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 10080
Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

Re: Leaf "Dieselstandheizung eingebaut"

Beitragvon Kelomat » Mi 28. Jan 2015, 20:30

eDEVIL hat geschrieben:
Auf weiten Strecken im Winter stelle ich max. 16,5°C ein, habe meist mehrere Pullover, Strickjacke und Jacke an.

Was Sparsamer ist: Umluftbetrieb.
Das spart mehr Energie denn die warme Luft wird nicht wieder rausgeblasen...

Wenn die Scheiben anfangen zu beschlagen kurz auf Frischluft und dann wieder Umluft.
Hauptauto: Nissan Leaf 2012er mit isolierter Heizung
Zweitauto (Von meiner Frau): Citroen Saxo Elektro mit Lithiumakkus
Sonst keine fossile Dreckschleuder zur Fortbewegung ;)

Strom kommt von der PV-Anlage ca. 15kW mit Speicher im Keller
Benutzeravatar
Kelomat
 
Beiträge: 1346
Registriert: So 12. Mai 2013, 16:28
Wohnort: Kärnten - Rosental

Re: Leaf "Dieselstandheizung eingebaut"

Beitragvon TJ0705 » Mi 28. Jan 2015, 21:41

Also mein Leaf bekommt die Scheiben schon mit Frischluft oft kaum frei...
TJ0705
 
Beiträge: 1145
Registriert: Fr 9. Aug 2013, 17:35

Re: Leaf "Dieselstandheizung eingebaut"

Beitragvon eDEVIL » Mi 28. Jan 2015, 22:47

Bei dem aktuell feuchten Wetter werd ich mit Umluft keine Chance haben. Umluft ohne Klimatentfeuchtung halte ich für ausgeschlossen.
303,8km Q210 ZOE ohne Nachladen oder schieben 8-)
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt es nicht, das ich auch hier im Forum bin, sondern nur das einer meiner PCs oder mobilgeräte online ist.
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 10080
Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

Re: Leaf "Dieselstandheizung eingebaut"

Beitragvon Glanter » Do 29. Jan 2015, 09:41

Erstes echtes Angebot erhalten. Rund 2500.- CHF für Thermo Top EVO 4 ohne Tank & Tankeinbau.
Die meisten Garagen fürchten sich wohl in ein Elektroauto ein Dieselstandheizung ein zu bauen. Dementsprechend wimmeln mich viele ab :(

Der Tank wird wohl bei den meisten Garagen für Kopfzerbrechen sorgen da die so was noch nie machen mussten. Also mache ich mich halt selbst auf die Suche.
Habe bis jetzt folgendes gefunden was mir schon viel Hoffnung macht:
http://www.ebay.co.uk/itm/Motorsport-Al ... 540b34ee06
http://www.ebay.co.uk/itm/PERFORMANCE-F ... 563bec3958
26x13x13cm für 4L
26x21x21cm für 10L
Brauch nur noch genug Platz irgendwo im Motorraum damit ich einen von diesen montieren kann. Somit wäre Problemkind Nr.1 Dieselversorgung fast gelöst.

Webasto wirbt mit ~1100 Euro für einen Kompletteinbau in einen Kleinwagen. Mit wie viel muss ich etwa wirklich rechnen?
Benutzeravatar
Glanter
 
Beiträge: 148
Registriert: Mi 9. Jul 2014, 21:36
Wohnort: Pfungen

Re: Leaf "Dieselstandheizung eingebaut"

Beitragvon Mike » Do 29. Jan 2015, 09:54

Stimmt, die Scheiben laufen bei dem feucht/kaltem Wetter wunderbar an, da hilft auch kein "Luftentfeuchtersäckchen".
Wir laden fast nur öffentlich, kostenlos mit grünem Strom und schalten manchmal nach Ladeende die Heizung per CarWing an. Nach dem heizen wird gut gelüftet um möglichst viel Feuchtigkeit aus dem Leaf zu bekommen. Ich bilde mir ein, die Scheiben laufen nicht mehr so oft bzw. so stark an. Aber weg ist es damit nicht, dafür wird wahrscheinlich viel zu wenig geheizt.

So ganz habe ich bis heute nicht verstanden, warum in EVs keine Standheizung verbaut werden. Solange die Akkukapazitäten so gering sind, bietet sich das an. Vielleicht sogar mit Autogas (LPG), verbrennt sauberer als Benzin/Diesel, Tankstellen gibt es dafür reichlich und mit Adaptern braucht man auch keinen riesigen Tankanschluss.

Sollte sich die Akkukapazitäten wirklich verdoppeln, ist das Heizen per Wärmepumpe kein großes Problem mehr. Außer es wird auf Langstrecke jeder Kilometer benötigt.
Ab 2016 ZOE Intens mit 43kW Ladung (Q210); 2013 bis 2016 Botschafter Leaf;
Benutzeravatar
Mike
 
Beiträge: 1634
Registriert: Fr 21. Jun 2013, 11:08
Wohnort: D-Hessen

Re: Leaf "Dieselstandheizung eingebaut"

Beitragvon k-siegi » Do 29. Jan 2015, 11:31

Hallo Glanter ! Ich kann dir auf wunsch einen Dieseltank , so wie ich ihn eingebaut habe inkl. Halter besorgen . Der Tank ist mit allen erforderlichen Anschlüßen und auf wunsch auch mit Druckprüfung . Wobei das mit der Druckprüfung bei dir eventuell gar nicht erforderlich ist, oder in der Schweiz gemacht werden muß . Gruß Siegi
k-siegi
 
Beiträge: 277
Registriert: Mo 10. Feb 2014, 21:44

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Leaf - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast