Leaf "Dieselstandheizung eingebaut"

Re: Leaf "Dieselstandheizung eingebaut"

Beitragvon DeJay58 » Di 6. Jan 2015, 17:00

Wie hoch ist denn der Wirkungsgrad bei diesem System?
Video Reku Test alte/neue SW: https://youtu.be/mTpot4lZYtA
Video 2: Reku Test: https://www.youtube.com/watch?v=HQd-0jxuzow
Video 3: i3 geht auch quer: https://www.youtube.com/watch?v=lM-mqv72fdY



BMW i3 Verbrauch inkl. Ladeverluste:
Bild
Benutzeravatar
DeJay58
 
Beiträge: 3317
Registriert: Sa 7. Dez 2013, 11:16
Wohnort: Voitsberg/Steiermark

Anzeige

Re: Leaf "Dieselstandheizung eingebaut"

Beitragvon Kelomat » Di 6. Jan 2015, 17:34

Diesel kann man zu 100% in Wärme umwandeln... Im Innenraum werden sicher 90-95% der Wärme ankommen
Hauptauto: Nissan Leaf 2012er mit isolierter Heizung
Zweitauto (Von meiner Frau): Citroen Saxo Elektro mit Lithiumakkus
Sonst keine fossile Dreckschleuder zur Fortbewegung ;)

Strom kommt von der PV-Anlage ca. 15kW mit Speicher im Keller
Benutzeravatar
Kelomat
 
Beiträge: 1346
Registriert: So 12. Mai 2013, 16:28
Wohnort: Kärnten - Rosental

Re: Leaf "Dieselstandheizung eingebaut"

Beitragvon mlie » Di 6. Jan 2015, 18:54

Gerade bei den doch großen Aussenflächen vom Kangoo oder ENV200 lohnt eine Dieselheizung richtig, das Beste aus beiden Welten: Diesel (meinetwegen altes Pommesöl) zum Heizen, Strom zum fahren. Jeweiles um 95% Wirkungsgrad.

Natürlich wäre ne Pelletsheizung besser, aber die passt ja nicht mal in den Kangooo. Oder hat schon mal einer einen wasserführenden Kaminofen in den Kangoo eingebaut? In den Leaf würde der eher nicht passen.
Zuletzt geändert von mlie am Di 6. Jan 2015, 19:39, insgesamt 1-mal geändert.
53Mm Kangoo Maxi, 8 Mm Leaf, 51 Mm eNV200
Telegram: mlie81
War schön mit euch.
Lasst euch nicht mit überteuerten DC-Lademöglichkeiten verarschen und abzocken, 22kW Boardlader muss als Zulassungsvoraussetzung kommen.
Benutzeravatar
mlie
 
Beiträge: 2800
Registriert: Mo 5. Aug 2013, 09:43
Wohnort: Nordkreis Celle

Re: Leaf "Dieselstandheizung eingebaut"

Beitragvon k-siegi » Di 6. Jan 2015, 19:12

Hallo ! Ich habe Heute gesehen , Ebersbächer bietet auch eine Ethanol Variante an . Die Heizleistung und die Abmessungen sind Identisch. Das ist vieleicht eine Alternative für Nutzer, denen Diesel nicht entspricht. Ich weiß aber nicht wo man Ethanol bekommt. Gruß Siegi
k-siegi
 
Beiträge: 277
Registriert: Mo 10. Feb 2014, 21:44

Re: Leaf "Dieselstandheizung eingebaut"

Beitragvon Ampera » Di 6. Jan 2015, 19:38

Gruss Joe

2009 - 2015 Renault "Zebra" Twingo
23.03.2012 - 03.02.2015 Opel Ampera
2013 I-Miev
2015 KIA Soul EV
Ampera
 
Beiträge: 404
Registriert: Sa 15. Dez 2012, 15:06

Re: Leaf "Dieselstandheizung eingebaut"

Beitragvon mlie » Di 6. Jan 2015, 19:41

in geringfügig größeren Mengen wird es günstiger:
http://www.ebay.de/itm/Ethanol-200l-Fas ... 0775051072

Edith sagt, bei noch größeren Mengen wird es noch günstiger, ist aber eher für Leute, die zwei oder drei Fahrzeuge mitstandheizungen haben:

http://www.kaminethanol.com/Bioethanol- ... g::30.html
53Mm Kangoo Maxi, 8 Mm Leaf, 51 Mm eNV200
Telegram: mlie81
War schön mit euch.
Lasst euch nicht mit überteuerten DC-Lademöglichkeiten verarschen und abzocken, 22kW Boardlader muss als Zulassungsvoraussetzung kommen.
Benutzeravatar
mlie
 
Beiträge: 2800
Registriert: Mo 5. Aug 2013, 09:43
Wohnort: Nordkreis Celle

Re: Leaf "Dieselstandheizung eingebaut"

Beitragvon DeJay58 » Di 6. Jan 2015, 19:44

Alkohol stell ich mir selbst her, aber ist zu schade zum Heizen ;)
Video Reku Test alte/neue SW: https://youtu.be/mTpot4lZYtA
Video 2: Reku Test: https://www.youtube.com/watch?v=HQd-0jxuzow
Video 3: i3 geht auch quer: https://www.youtube.com/watch?v=lM-mqv72fdY



BMW i3 Verbrauch inkl. Ladeverluste:
Bild
Benutzeravatar
DeJay58
 
Beiträge: 3317
Registriert: Sa 7. Dez 2013, 11:16
Wohnort: Voitsberg/Steiermark

Re: Leaf "Dieselstandheizung eingebaut"

Beitragvon TJ0705 » Mi 7. Jan 2015, 08:51

k-siegi hat geschrieben:
Hallo Danielboe! Die Reichweite ist fast gleich wie übers Jahr , ( nur die Winterreifen und schlechte Straßenverhältnisse bremsen halt etwas) . Es ist jetzt wieder möglich meine Strecken wie in der warmen Jahreszeit zu fahren Gruß Siegi


Hi Siegi,

ich finde auch den Umbau schön gemacht und die Tatsache eine fossile Standheizung in einem EV zu betreiben eher traurig. Das kann es nicht sein, imo, zumal es auf Interessenten wie eine Bankrott-Erklärung der E-Technik wirken muß.

Mit Ethanol wäre mir das schon etwas sympathischer als Diesel, gerade wegen der komplett fehlenden Abgasbehandlung. Trotzdem nur eine Notlösung, imo, wenn es anders gar nicht geht. Denn es gehen da bei einem durchschnittlichen Betrieb natürlich nicht nur ein paar Liter pro Jahr durch sondern mindestens etwa 0,2-0,5 Liter pro Stunde je nach Heizphase. Da kommt schon ganz gut was zusammen. Kann man ja mit Energiegehalt und Wirkungsgrad auch leicht ausrechnen, bzw. sehen die E-Heizer ja in der Anzeige, was konkret benötigt wird im Winter zum Aufheizen und Temperaturhalten. Muß man nur noch in Sprit umrechnen.

Das mit der Reichweite kaufe ich Dir bei aller Liebe nicht ab. Klar sparst Du den Heizstrom, aber viel mehr wirken sich doch Fahrbahnbedingungen und Akkutemperatur aus. Also von Sommerreichweiten kann man imo auch mit so einer Standheizung nur träumen. Alles andere wäre erklärungsbedürftig. ;-)

Grüße Dirk
TJ0705
 
Beiträge: 1145
Registriert: Fr 9. Aug 2013, 17:35

Re: Leaf "Dieselstandheizung eingebaut"

Beitragvon p.hase » Mi 7. Jan 2015, 12:46

das hier ist eine der luxusvarianten. damit kann ich mit strom den wagen so lange durchglühen wie ich will und die heizung bleibt beim fahren aus (bis ich dann wieder beim laden z.b. mitheizen kann). ist also effizienter als die vorheizung des LEAF zu nutzen. http://www.ebay.de/itm/Waeco-Defa-Innen ... 1033347498 die dinger sind ja selbstregulierend und brauchen kaum strom. ich hab nie mehr als 50 euro auf ebay bezahlt und unterstützt massiv arbeitsplätze in der pfalz.
VERKAUFE Ständig WALLBOX original RENAULT 10/14A mit 6m TYP2 Kabel (Notladekabel) lagernd.
VERKAUFE Immer wieder günstige E-Autos von Nissan, Mitsubishi, Renault im Vorlauf.
Benutzeravatar
p.hase
 
Beiträge: 3666
Registriert: So 20. Okt 2013, 18:22
Wohnort: Stuttgarter Speckgürtel

Re: Leaf "Dieselstandheizung eingebaut"

Beitragvon TJ0705 » Mi 7. Jan 2015, 12:54

Hm, das Teil hat gerade mal 1,5 kW - ein Drittel der Leaf-Heizung. Was soll daran effizienter sein? Zumal das Aufheizen damit länger dauert und das Auto währenddessen schon die ganze Zeit unnötig Wärme verliert.

Aber vor allem: Fahrt Ihr alle keinen Leaf? Oder wie kommt Ihr zu der Einschätzung, daß Vorwärmen ausreichen würde, und dann könne man die Heizung beim Fahren auslassen? Da wird es ruckzuck wieder eisig, gerade im Winter. Ich bin wahrlich keine Frostbeule, aber bevor ich da wieder an die Ladesäule komme, wäre ich erfroren. Zumindest 17 Grad müssen schon sein während der Fahrt. Und die Scheiben sind auch ständig beschlagen beim Leaf. Hatte sogar schon Eis innen an der Scheibe. Fahrt Ihr nur bei Plusgraden? So ein Auto ist praktisch null isoliert...

Dazu kommt, daß erneutes Aufheizen unterwegs sinnvoll nur an Chademo möglich ist (beim Leaf, andere können das manchmal nichtmal beim Laden), denn an langsameren Säulen geht fast der gesamte Ladestrom fürs Heizen drauf. Man würde also schön warm dort bis in alle Ewigkeit stehen und "laden"... ;-)

Grüße Dirk
TJ0705
 
Beiträge: 1145
Registriert: Fr 9. Aug 2013, 17:35

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Leaf - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste