Leaf 2018 kommt ja mit 60kWh Akku - welcher Lader?

Re: Leaf 2018 kommt ja mit 60kWh Akku - welcher Lader?

Beitragvon preda7 » Mi 18. Nov 2015, 21:12

Photoshop macht's möglich.
Ich denke das einzige, was wir sehen, ist die Phantasie des Künstlers. Der leaf wird nicht so aussehen, der i5 auch nicht....
preda7
 
Beiträge: 127
Registriert: Fr 23. Mai 2014, 13:13

Anzeige

Re: Leaf 2018 kommt ja mit 60kWh Akku - welcher Lader?

Beitragvon TomTom22 » Mi 18. Nov 2015, 21:29

Super-E hat geschrieben:
DC unter 100kW wäre ein Witz.


Ich versteh nie, warum die Leute immer Super-Duper Schnelllader wollen. Fahrt ihr alle immer 1000km in Urlaub ohne Pausen zu machen? Also wenn ich stundenlang Auto fahre, bin ich über jede Pause froh.

Nur mal so angenommen: der Leaf 2018 bekommt einen 60kWh Akku, und ich denke mal der Verbrauch wird leicht niedriger sein als jetzt, dann sollten doch bei dem Akku 350 km Reichweite leicht drin sein. Wenn ich also 1000 km in Urlaub fahre, dann bin ich da mindestens 10 Stunden unterwegs. Und dann da 2x eine Pause von einer Stunde sollte doch kein Problem sein. Mach ich ja sogar wenn ich mit dem Stinker fahre. Und da reicht ein 50-60kW Lader dann locker aus.

Aber anscheinend gibt es Leute, die nach 3-4 Stunden fahren es nicht erwarten können weiterzufahren, und unbedingt einen 100kW, besser noch einen 150kW Lader brauchen, damit man nach einer kurzen Zigarettenpause von 20 Minuten gleich wieder für weitere 3 Stunden im Auto sitzt. Pah, da sitz ich lieber 12 Stunden im Flieger, als 10 Stunden hinterm Steuer eines Autos.


Zurück zum Thema: auf der eCarTec hat mir jemand erzählt, dass für in Europa verkaufte Autos in Zukunft Typ 2 vorgeschrieben wird. Kann mich nur nicht mehr an das Jahr erinnern - ich glaub aber schon 2016 oder 2017. Vermutlich dann für neue Modelle, also die jetzigen können natürlich noch mit Typ 1 weiter verkauft werden.

Ob der DC lader dann CCS oder Chademo ist wird sich noch zeigen.
Bild
Benutzeravatar
TomTom22
 
Beiträge: 93
Registriert: Do 12. Mär 2015, 20:14
Wohnort: Mainburg, Bavaria, Germany

Re: Leaf 2018 kommt ja mit 60kWh Akku - welcher Lader?

Beitragvon rollo.martins » Mi 18. Nov 2015, 22:34

Desti hat geschrieben:
Bezahlt eigentlich Volkswagen die ganzen Agenten, damit die mindestens einmal im Monat einen neuen Anti-CHAdeMO Beitrag aufmachen?

Gut möglich. Ich bin mal einem Tesla-Verriss nachgegangen, der stammte von einer Agentur, die für einen deutschen Autohersteller arbeitete, wie sich woanders ergab. Habe dann mal Tesla Schweiz informiert, die waren aber nicht interessiert an einer Gegenmassnahme. Ist in der Schweiz allerdings unlauter und strafbar.
rollo.martins
 
Beiträge: 1272
Registriert: Mo 8. Jul 2013, 21:29
Wohnort: Schweiz, 8001 Zürich

Re: Leaf 2018 kommt ja mit 60kWh Akku - welcher Lader?

Beitragvon Karlsson » Do 19. Nov 2015, 00:29

TomTom22 hat geschrieben:
Ich versteh nie, warum die Leute immer Super-Duper Schnelllader wollen. Fahrt ihr alle immer 1000km in Urlaub ohne Pausen zu machen?

Auf 1000km mache ich so 3-4 Pausen. 1x 30min und den Rest eher so 10min. Tanken & Kaffeewechsel.
Mache ich nicht jedes Jahr, kommt aber vor.

TomTom22 hat geschrieben:
Also wenn ich stundenlang Auto fahre, bin ich über jede Pause froh.

Damit sich die Fahrt noch länger hin zieht??

TomTom22 hat geschrieben:
Nur mal so angenommen: der Leaf 2018 bekommt einen 60kWh Akku, und ich denke mal der Verbrauch wird leicht niedriger sein als jetzt, dann sollten doch bei dem Akku 350 km Reichweite leicht drin sein.

Wie langsam gedenkst Du denn zu fahren?

TomTom22 hat geschrieben:
Wenn ich also 1000 km in Urlaub fahre, dann bin ich da mindestens 10 Stunden unterwegs.

Bei meinen Pausenzeiten und 130km/h passt das in etwa. Zwischendurch gehts ja nicht immer so schnell.
Aber bei der Fahrweise wird das mit den 350km dann knapp, wenn man nicht mit dem letzten Elektron ankommen will.

TomTom22 hat geschrieben:
Und dann da 2x eine Pause von einer Stunde sollte doch kein Problem sein. Mach ich ja sogar wenn ich mit dem Stinker fahre. Und da reicht ein 50-60kW Lader dann locker aus.

2 Pausen reichen nicht und die 50-60kW kommen auch nicht hin mit 60min, da die Ladung zum Ende langsamer wird.
Man verliert auch zusätzliche Zeit wenn die Lader nicht 100% optimal stehen.
Beim 60kWh Akku lass mal 50kWh nutzbar sein. Bei dem Autobahnreisetempo gehen wir von 18kWh/100km aus und da bist Du noch nicht gerast. Um ein bisschen Reserve drin zu lassen, lädst Du nach 220 / 440 /660 und 880km. Durch die Verlangsamung zum Ende hin, brauchst Du jeweils eine Stunde. Und bei dem Tempo reichen 10 Stunden Fahrzeit auch nicht mehr aus. Leider geht es dann langsam nur sehr an die Substanz. 10h sind ja schon kritisch. Aber wenn dann durch die ganzen Pausen 15h draus werden, ist das halt schon ein kräftiger Unterschied zum Benziner.
Und das waren schon idealisierte Annahmen, weil nicht alle 220km die passende Säule steht. Also fährst Du auch nach 150km schon mal wieder ran, weil die nächste sonst zu weit weg wäre.

Meine Überlegungen führten dazu, dass ich den Zoe gern in "doppelt" hätte. Also 50kWh nutzbar, 100kW statt 43kW Ladeleistung und den Kofferraum noch doppelt so groß.
Dann würde ich mit 110-120km/h (das war auch mit dem Diesel meine bevorzugte Geschwindigkeit) alle 200km eine 30 Minuten Pause machen. 300km und 15min Pause wäre es mir zwar lieber, aber mit den 30min nach 200km bei 120km/h kann ich leben. Das wäre für mich der Punkt, wo unser zweites Auto auch zum BEV würde und ich einen RE als überflüssig empfinden würde. Bzw insofern die Infrastruktur auch mitspielt.

Das heißt der Lader müsste ca 36kWh in 30 Minuten rein laden => 72kW im Mittel. Wenn der Lader mit 100kW anfängt und dann drosselt, könnte das in etwa passen.
---------------------
Zoe Intens Q210
Pedelec Eigenbau
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 9187
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 12:41

Re: Leaf 2018 kommt ja mit 60kWh Akku - welcher Lader?

Beitragvon eDEVIL » Do 19. Nov 2015, 08:22

100kw sind die Untergrenze,wenn eMobility sich nicht auf ein paar Freaks beschränken soll.
Die breite masse erwartet eher 200kw+

Reisetempo 140 80kwh Akku ist die Richtung für das zukünftige Brot-und-Butter Familienauto
303,8km Q210 ZOE ohne Nachladen oder schieben 8-)
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt es nicht, das ich auch hier im Forum bin, sondern nur das einer meiner PCs oder mobilgeräte online ist.
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 10061
Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

Re: Leaf 2018 kommt ja mit 60kWh Akku - welcher Lader?

Beitragvon ATLAN » Do 19. Nov 2015, 09:44

Karlsson hat geschrieben:
Super-E hat geschrieben:
-> Aufspaltung des Akkus in 2x400V. Bei 800V wird in Serie geschaltet, bei 400V parallel.

Da dachte ich auch schon dran. Wäre zwar auch wieder eine Fehlerquelle, aber prinzipiell sollte es gehen.


Wie wahrscheinlich ist das Beispielsweise angesichts des Unwillens eines gewissen Herstellers aus D, seinem einzigen BEV einen Pin mehr in der Ladebuchse und einen einzelnen 2,5mm2 Draht vom 2. Lader zu dieser Buchse zu gönnen? :evil:
Genauso wie man hier billigend die Schieflastproblematik in kauf nimmt, wird man möglicherweise dann auch dieses Problem elegant ignorieren.

MfG Rudolf
18.11.13 - 1.3.15 Fluence , seit 16-6-2015 MS 85D :-D
Benutzeravatar
ATLAN
 
Beiträge: 2117
Registriert: Fr 9. Nov 2012, 21:45
Wohnort: Wien

Re: Leaf 2018 kommt ja mit 60kWh Akku - welcher Lader?

Beitragvon Keepout » Do 19. Nov 2015, 13:17

Super-E hat geschrieben:
Mir ist der Ladestandard eigentlich sowas von wurscht, aber ich bin Realist. Die deutschen Hersteller setzen auf CCS (vollkommen egal, das das auch die Amerikanischen machen und sogar Renault diesem Standard zugestimmt hat und ich ihn gut finde, da er gut mit Typ 2 harmonisiert - Am schicksten finde ich nämlich den SC Stecker, aber das ist alles Wurscht). Ich will zukünftig schnell und in Deutschland flächendeckend schnell laden können und man muss kein Prophet sein, dass CCS sich in Deutschland (meinetwegen durch fiese Lobbyarbeit) durchsetzen wird. (siehe SLAM)


Jo, weil mia san mia!


TomTom22 hat geschrieben:
Ich versteh nie, warum die Leute immer Super-Duper Schnelllader wollen. Fahrt ihr alle immer 1000km in Urlaub ohne Pausen zu machen? Also wenn ich stundenlang Auto fahre, bin ich über jede Pause froh.


Das kommt aus demselben Grund, aus dem "man" das Automodell immer für alle Fälle aussucht: Wenn man mal 6000km in den Urlaub fährt, wenn man mal einen 5t Anhänger zieht, wenn man mal 3 Kubikmeter zu transportieren hat, wenn man mal 6 Kinder hat, wenn man mal auf die dt. Autobahn kommt, usw.
Keepout
 
Beiträge: 421
Registriert: Fr 10. Okt 2014, 12:45
Wohnort: Arlberg

Re: Leaf 2018 kommt ja mit 60kWh Akku - welcher Lader?

Beitragvon Super-E » Do 19. Nov 2015, 13:39

Zur Abwärtskompatibilität:
Ich möchte nochmals darauf hinweisen, dass ich nicht gesagt habe, dass wird so kommen, sondern lediglich irritiert bin, das hier wiederholt behauptet wird das wird so nicht kommen, obwohl es genau dafür keine Quelle gibt. Man darf ja gerne schreiben, dasss man das glaubt oder nicht glaubt.

Zum "unter 100kW ist ein Witz".
Dies bezieht sich nicht darauf, dass Elektromobilität oder Fernreisen mit flächendeckend vorfhandenen 50kW Ladern nicht möglich wäre. Es geht darum, dass der Vorteil der DC Ladung eben ist, dass man mit kaum zuätzlichem Kostenaufwand statt mit 50kW auch mit 100kW laden kann. Die einzige Begrenzung ist der "C-Wert" und mit einem deutlich größeren Akku sind damit größere Ladeleistungen möglich.

Bedenkt nicht immer nur den Fall "Laden während der Pause bei Fernreisen". Es gibt einfach mehr Flexibilität. Ich versuche bei längeren Reisen eigentlich an schönen Stellen meine Pause zu verbringen und nicht auf einem Autobahnrastplatz. Es wäre schade, wenn ich die Pause nur an einer Ladesäule machen könnte.

Des Weiteren denke ich an den Fall: Pendler, kein Laden bei der Wohnung oder am Arbeitsplatz möglich. Da fahre ich dann eben jede Woche oder alle zwei mal eine Schnelladetanke an und da möchte ich nicht länger als nötig warten. Klar, wenns möglich ist nimmt man mal eine A/C Ladung mit, aber es wird der fall kommen, dass der Akku fast leer ist und man gerade keine Pause machen will.

Wenn 100kW+ Ladung jetzt unglaublich teuer oder technisch aufwendig wäre könnte man auch ohne leben. Da dies nicht so ist wäre ein Fehlen ein Witz. Das ist aber eh akademisch, da der Leaf2 es können wird.

zum Thema CCS. Das ist eher ein emotionales Thema in unserer freakszene. Hier wird viel der Hass auf die deutsche Automobilindustrie verarbeitet. Lustigerweise schimpft keiner über den TESLA SC, der von allesn Standards als letzter kam nur weil Elon die vorhandenen Stecker nicht sexy genug fand. Es ist auch nicht wahr, dass es ein deutscher Alleingang war. Ganz im Gegenteil. Es war der deutsche Vorschlag für einen Standard, der vom Weltautomobilvernband angenommen wurde. Es ist schade, dass man in jedem Thread sich wieder dafür rechtfertigen muss, wenn man gerne bei seinem Fahrzeug CCS auswählen könnte - und dann als Agent oder sonstwas beschimpft wird...
Benutzeravatar
Super-E
 
Beiträge: 860
Registriert: Fr 27. Sep 2013, 15:06

Re: Leaf 2018 kommt ja mit 60kWh Akku - welcher Lader?

Beitragvon harlem24 » Do 19. Nov 2015, 13:58

Hat Tesla mit dem SC nicht einfach die Typ2-Norm-DC-Mid übernommen?
Ich meine doch schon.
Nur die CCS-Lobby, meinte unbedingt was eigenes bringen zu müssen...
Gruß

CHris

Wenn Ihr Euch für Fotografie interessiert, schaut doch mal im http://forum.digitalfotonetz.de vorbei.
harlem24
 
Beiträge: 1359
Registriert: Di 22. Sep 2015, 12:41

Re: Leaf 2018 kommt ja mit 60kWh Akku - welcher Lader?

Beitragvon eDEVIL » Do 19. Nov 2015, 16:34

Für alles was bisher an ccs aufgestellt wurde,hötte dwr kleine sexy dc-mid genügt.
Die 200A von ccs kann doch kein aktuelles ccs fahrzeug verarbeiten.
303,8km Q210 ZOE ohne Nachladen oder schieben 8-)
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt es nicht, das ich auch hier im Forum bin, sondern nur das einer meiner PCs oder mobilgeräte online ist.
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 10061
Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Leaf - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste