Klima heult wie ein Wolf

Klima heult wie ein Wolf

Beitragvon dondeloro » Fr 6. Jun 2014, 17:52

Hallo Community !

Erster nennenswert warmer Tag hier in Ostösterreich. Eine Chance für meinen Tekna zu zeigen, was die Klimaanlage so kann. Und dann die Überraschung: Kühlen tut sie auch, aber unabhängig von der Gebläsestufe ist hinter dem Armaturenbrett eine Mischung aus Wolfsgeheul und Feuerwehrsirene zu hören. Das Geräusch ist nicht konstant, sondern moduliert in Frequenz und Amplitude. Also so richtig nervig, fahren damit nahezu unmöglich.

Schaltet man die Klima ab, so verschwindet der Lärm langsam. Wie, wenn eben ein Motor ausläuft. Ein Versuch mit der Heizung brachte übrigens das gleiche Ergebnis. Dabei dachte ich, der Leaf hat keine Wärmepumpe sondern eine Widerstandsheizung. Oder liege ich da gänzlich schief. Wovor ich jetzt ein bißchen Bammel habe ist die Tatsache, daß die Werkstatt wahrscheinlich das Armaturenbrett runterschrauben muß. Und das obwohl ich noch keine 1000 km am Tacho habe. Und da bin ich von einem anderen Auto schon ein gebranntes Kind. Nachher hatte ich nämlich ein Knistern und Knacken im Armaturenbrett das vorher nicht da war und ein Autoleben auch nicht wegzukriegen war.

Kennt einer von Euch das Geräusch, hatte wer auch schon das Problem ?
Leaf Tekna (ohne Solarspoiler), Wallstation KEBA Typ2,
---------- Kompatibilität ist der Tod des Fortschritts. --------------
Klaatu Barada Nikto
Benutzeravatar
dondeloro
 
Beiträge: 281
Registriert: Mo 10. Mär 2014, 15:36
Wohnort: Österreich 2700 Wiener Neustadt

Anzeige

Re: Klima heult wie ein Wolf

Beitragvon p.hase » Fr 6. Jun 2014, 17:57

das könnte der lüftermotor oder kompressor der luftwärmepumpe sein. der befindet sich immer ausserhalb des wegens vorne. vielleicht vom stein getroffen und dadurch unrund? heizen und kühlen tut er? die frage ist wie laut das geräusch ist. beim i-miev hört man es wenn der kompressor anspringt, beim leaf auch. eigentlich müsste man das bei allen autos merken die elektrische klimaanlagen haben.
VERKAUFE Ständig WALLBOX original RENAULT 10/14A mit 6m TYP2 Kabel (Notladekabel) lagernd.
VERKAUFE Immer wieder günstige E-Autos von Nissan, Mitsubishi, Renault im Vorlauf.
Benutzeravatar
p.hase
 
Beiträge: 3658
Registriert: So 20. Okt 2013, 18:22
Wohnort: Stuttgarter Speckgürtel

Re: Klima heult wie ein Wolf

Beitragvon dondeloro » Fr 6. Jun 2014, 18:17

Das Geräusch ist im Wageninneren am Lautesten. Hört sich an wie ein Wolf bei Vollmond und noch dazu auf- und abschwellend, aber nicht so, wie wenn was an einem Lüfterrad scheren würde. Ich könnte mir ein Lagergeräusch so vorstellen, obwohl dagegen spricht dieses Wechseln in der Frequenz. Aber weder Klima noch Heizung hatte ich bis heute in Betrieb. Also keine Abnutzung oder so. Ändert sich auch nicht, wenn ich das Gebläse auf die schwächste Stufe stelle und "musiziert" auch im Heizbetrieb. Beides mit einer Intensität, daß man es keine ganze Minute aushält. Ich frage mich langsam, ob im Werk oder aber auch beim Händler überhaupt noch Funktionstests gemacht werden, oder ob man das mittlerweile alles dem Kunden überläst.
Leaf Tekna (ohne Solarspoiler), Wallstation KEBA Typ2,
---------- Kompatibilität ist der Tod des Fortschritts. --------------
Klaatu Barada Nikto
Benutzeravatar
dondeloro
 
Beiträge: 281
Registriert: Mo 10. Mär 2014, 15:36
Wohnort: Österreich 2700 Wiener Neustadt

Re: Klima heult wie ein Wolf

Beitragvon p.hase » Fr 6. Jun 2014, 21:52

ich denke nicht, daß eine modulierende luftwärmepumpe verbaut wird, also ein lüfter ohne sich verändernde drehzahl. wenn ich mir das bei unserem anhöre ist das eine frequenz. tippe immer noch auf einen defekten lüfter vorne im motorraum. steig halt mal aus wenn die haube offen ist, hört man doch sofort wo es herkommt. lagerschaden vom motor. vielleicht vom stein getroffen.
VERKAUFE Ständig WALLBOX original RENAULT 10/14A mit 6m TYP2 Kabel (Notladekabel) lagernd.
VERKAUFE Immer wieder günstige E-Autos von Nissan, Mitsubishi, Renault im Vorlauf.
Benutzeravatar
p.hase
 
Beiträge: 3658
Registriert: So 20. Okt 2013, 18:22
Wohnort: Stuttgarter Speckgürtel

Re: Klima heult wie ein Wolf

Beitragvon dondeloro » Mo 9. Jun 2014, 13:05

Morgen stelle ich meinen Leaf in die Werkstatt. Das Geräusch ist nicht auszuhalten und sogar die Leute auf der Straße drehen sich nach uns um. Also bleibt nur mit abgeschalteter Klimaanlange fahren. Selten bin ich in so einem heissen Auto gesessen - Leaf ist grau mit schwarzem Innenraum. Hoffentlich erkennen die Profis den Schaden schnell. Es ist schon ein ungutes Gefühl zu wissen, daß an einem neuen Auto herumgeschraubt wird. Besser wird der Wagen dadurch ja auch nicht.
Leaf Tekna (ohne Solarspoiler), Wallstation KEBA Typ2,
---------- Kompatibilität ist der Tod des Fortschritts. --------------
Klaatu Barada Nikto
Benutzeravatar
dondeloro
 
Beiträge: 281
Registriert: Mo 10. Mär 2014, 15:36
Wohnort: Österreich 2700 Wiener Neustadt

Re: Klima heult wie ein Wolf

Beitragvon p.hase » Mo 9. Jun 2014, 14:04

du hast nun mehrfach berichtet wie schlecht dein auto ist. hattest du nun die motorhaube offen und hast mal geguckt und magst uns berichten? soundfile? du könntest dich auch mit xado treffen und das mal diskutieren!
VERKAUFE Ständig WALLBOX original RENAULT 10/14A mit 6m TYP2 Kabel (Notladekabel) lagernd.
VERKAUFE Immer wieder günstige E-Autos von Nissan, Mitsubishi, Renault im Vorlauf.
Benutzeravatar
p.hase
 
Beiträge: 3658
Registriert: So 20. Okt 2013, 18:22
Wohnort: Stuttgarter Speckgürtel

Re: Klima heult wie ein Wolf

Beitragvon steamachine » Di 10. Jun 2014, 01:15

Ein Ausschlussverfahren wäre noch:
Wenn's beim Heizen & Kühlen gleichermaßen laut ist, ist das Geräusch bei Gebläse an & Heizung/Kühlung aus dann vielleicht weg? (zumindest nach einiger Wartezeit; Verbrauchsmonitor muss für Klima 0 Watt anzeigen) So könnte man es zumindest weiter einkreisen.
Umluft, Außenluft, Windschutzscheiben-Defogger hin- und herschalten, wäre auch so ein Ding zum ausprobieren...

...denn eigentlich sind doch Heizung und Kühlung zwei verschiedene Kreisläufe :!: :?:
12er Snowy-Leaf, 100%meins, EWS-Treibstoff-Versorgung
Die Menge Kohlestrom, die allein die Raffinierung von 7L-Sprit verbraucht, hat mein Auto bereits 50km weit gebracht.
Benutzeravatar
steamachine
 
Beiträge: 283
Registriert: Do 5. Sep 2013, 11:54

Re: Klima heult wie ein Wolf

Beitragvon p.hase » Di 10. Jun 2014, 09:25

wenn er endlich den motorraum offen hat merkt er SOFORT ob das geräusch vom innenraumventilator (hinterm display) kommt oder vorne im motorraum (nähe frontschürze).
VERKAUFE Ständig WALLBOX original RENAULT 10/14A mit 6m TYP2 Kabel (Notladekabel) lagernd.
VERKAUFE Immer wieder günstige E-Autos von Nissan, Mitsubishi, Renault im Vorlauf.
Benutzeravatar
p.hase
 
Beiträge: 3658
Registriert: So 20. Okt 2013, 18:22
Wohnort: Stuttgarter Speckgürtel

Re: Klima heult wie ein Wolf

Beitragvon dondeloro » Di 10. Jun 2014, 09:49

So, bin gerade vom Händler zurück. Der Werkstättenleiter fährt auch einen Leaf und ist ebenfalls völlig vom EV-Virus infiziert. Das ist schon einmal gut. Eine gute Stunde haben wir gemeinsam alle Varianten der Klima/Heizungsanlage durchgespielt und der Fachmann hat schon mal mit dem Stethoskop einzelne Baugruppen abgehört. Die Lüfter sind es nicht, da hat er kontrollhalber die Stecker runter.

Einen Lagerschaden konnte er auch definitv ausschließen. Allerdings ist das Wolfsgeheul auch als mechanische Schwingungen in jeder Leitung und Verbindung stark mit der Hand zu spüren. Zuletzt viel ihm auf, daß eine Kühlleitung innerhalb von Sekunden stark vereist. Ein Vergleich mit seinem Leaf und einem Vorführwagen zeigte aber nicht das Phänomen. Ein erster Ansatz also. Weitere Untersuchungen ließen ihn nun vermuten, daß die Trocknerflasche (?) vermutlich zu geringen Durchgang hat oder aber, daß ab Werk zuviel Kühlflüssigkeit eingefüllt ist.

Was ich nicht wußte, daß im Leaf ein elektrisch isolierendes Kühlmittel verwendet wird und man daher nicht so einfach ablassen und im Zweifel mit herkömmlichem Mittel wieder ergänzen kann.

Auch neu ist es für mich, daß bei einen Auto so kurz nach der Auslieferung an den Kunden, bevor die Werkstatt Hand anlegen darf, sie zuerst mit Nissan in Rückfrage gehen muß. Die legen dann die weitere Vorgangsweise fest. So wurde es mir zumindest gesagt. Und bis Nissan sich meldet kann es schon einige Tage dauern.

Das heißt, daß ich halt jetzt mit meinem Leaf unterwegs bin und mächtig Krawall mache, wenn ich nicht schwitzen will, daß aber wenigstens (angeblich) nichts kaputt gehen kann, wenn ich weiter kühle. Und in den nächsten Tagen werde ich in die Werkstätte beordert. So siehts aus.
Leaf Tekna (ohne Solarspoiler), Wallstation KEBA Typ2,
---------- Kompatibilität ist der Tod des Fortschritts. --------------
Klaatu Barada Nikto
Benutzeravatar
dondeloro
 
Beiträge: 281
Registriert: Mo 10. Mär 2014, 15:36
Wohnort: Österreich 2700 Wiener Neustadt

Re: Klima heult wie ein Wolf

Beitragvon Pivo » Di 10. Jun 2014, 11:48

Mal das Expansionsventil (je nach Kältetechnikersprech auch Überhitzungsregler o. Drossel o. Düse genannt) überprüft?
Pivo
 
Beiträge: 358
Registriert: Mi 20. Nov 2013, 14:50
Wohnort: 97318 Kitzingen

Anzeige

Nächste

Zurück zu Leaf - Allgemeine Themen

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast