Kleine Stromschläge - Elektrostatische Aufladung beim Nissan

Re: Kleine Stromschläge - Elektrostatische Aufladung beim Ni

Beitragvon DeJay58 » Do 12. Mai 2016, 18:33

Ich versteh Deine Frage nicht. Aufladen tust Du Dich über Deine Kleidung bzw. der Sitze. Entladen wird es bei der ersten Möglichkeit wo es möglich ist. Was soll das mit Deinem Tor zu tun haben?

Ich bin letztens bei einer Plastik Kinderrutsche hinunter gerutscht, da sind ziemlich beachtliche Blitze entstanden durch die Reibung die sich immer wieder über die Socken entladen haben. Das ist halt so.

Beim Aussteigen kann man es am besten verhindern in dem man während dem Aussteigen die Karrosserie angreift, dann entlädt es sich zwar auch aber man spürt es nicht.

Das ganze entsteht durch Reibung zwischen Gewand (positiv geladen) und Sitzbezug (negativ) (man benötigt immer unterschiedliche Stoffe dafür. Also Kamm und Haare zum Beispiel. Socken und Teppich.Luftballon, Haare. Am besten ist es immer wenn eines der Stoffe ein Isolator ist - klar, mit zwei Leitern würde ja der Strom sofort fließen bzw. es gar nicht soweit kommen dass ein elekr. Feld entsteht)). Dabei werden Elektronen aus dem Sitz oder aus der Kleidung (Wolle, manche Kunstfasern) herausgerissen und fehlen dann am anderen Teil bzw. sind zuviel. Nun haben wir eine elektrostatische Aufladung.
Dadurch entsteht eine elektrische Spannung (mehr Elektronen auf der einen Seite als auf der anderen), die ganz schön hoch sein kann (viele tausend Volt). Als statisch wird die Aufladung übrigens bezeichnet weil sie so bleibt ohne weiteres Zutun. Das heißt einmal aufgeladen bleibt das so eine Zeit lang, meist bis man aussteigt. Dann berührt man ja meist einen Leiter (Karosserie oder eben Garagentor) und in dem Moment fließen die Elektronen über den Leiter ab und es wird wieder elektr. Neutralität hergestellt.

Gummischuhe verstärken den Effekt natürlich, weil über die Sohlen beim Aussteigen nichts abgeleitet wird. Trockene Luft verstärkt die Sache ebenso weil der Oberflächenwiderstand aller beteiligten Materialien steigt und somit beim Trennen zwischen Kleidung und Sitz weniger Ausgleich stattfinden kann als bei mehr Feuchtigkeit. Der Effekt tritt übrigens auch durch das Trennen der beiden Materialien auf. Und zwar hat es sogar mit der Trennungsgeschwindigkeit zu tun. Soll heißen je schneller man aufsteht aus dem Sitz umso höhere Spannungen sind zu erwarten. Ich hab es noch nie versucht, aber theoretisch sollte ein sehr langsames Verlassen des Sitzes einen Vorteil bringen.

Ist die Aufladung übrigens stark genug stehen uns die Haare zu Berge wenn diese lang genug und ebenfalls recht trocken sind. Dabei besteht der Ladungsunterschied zwischen Haaren und Luft und wenn die Haare schön seidig sind, sind sie leicht genug, dass die Kraft des elektrostatischen Feldes ausreicht um sie aufzuheben (positive und negative Ladungen ziehen sich ja an). Deswegen bleibt auch der Luftballon auf der Katze oder der Wand "kleben" wenn man ihn durch Reibung vorher auflädt.

Ebenso entstehen auch Blitze bei Gewittern. Dort sind es kleine Eiskristalle die an Wassertröpfchen reiben (Gewitter entstehen ja durch aufeinandertreffen von kalten und warmen Luftmassen). Die Eiskristalle sind positiv geladen und die Wassertropfen negativ. Irgendwann ist eine sehr große Spannung vorhanden, im besten Fall so groß, dass sich die Energie schlagartig in Form eines schönen Blitzes zur Erde entlädt.

Und nichts anderes ist es beim Auto, quasi ein Mini Gewitter mit Blitz und Donner sogar :)

Ich hoffe das war einigermaßen verständlich erklärt und der eine oder andere kann was damit anfangen
Video Reku Test alte/neue SW: https://youtu.be/mTpot4lZYtA
Video 2: Reku Test: https://www.youtube.com/watch?v=HQd-0jxuzow
Video 3: i3 geht auch quer: https://www.youtube.com/watch?v=lM-mqv72fdY



BMW i3 Verbrauch inkl. Ladeverluste:
Bild
Benutzeravatar
DeJay58
 
Beiträge: 3323
Registriert: Sa 7. Dez 2013, 11:16
Wohnort: Voitsberg/Steiermark

Anzeige

Re: Kleine Stromschläge - Elektrostatische Aufladung beim Ni

Beitragvon keinSchrauber » Do 12. Mai 2016, 19:18

Ich finde diese elektrostatischen Aufladungen sehr unangenehm. Habe es im Auto, auf der Arbeit, in Geschäften. Furchtbar.

Sehr gut erklärt DeJay58
keinSchrauber
 
Beiträge: 24
Registriert: So 3. Jan 2016, 07:49

Re: Kleine Stromschläge - Elektrostatische Aufladung beim Ni

Beitragvon Romulus » Fr 13. Mai 2016, 08:34

Danke für deine sehr ausführliche Erklärung, DeJay58!

Was bei mir immer hilft, ist während man Reibung verursacht, Metall festhalten. Also beim aussteigen aus dem Auto, Tür oder B-Säule am Metall festhalten bis man aus dem Sitz ist. Beim Bürositz das gleiche, wenn möglich das Gestell festhalten, sonst z.B. die Heizung oder das Gestell vom Schreibtisch. In den meisten Fällen spürt man dann gar nichts davon und sind auch später, bei Berührungen oder Hände schütteln, keine Effekte mehr.
Seit 12-15: Nissan Leaf Tekna MY2015 (24 kWh) in Dark Metal Grey
Von 03-10 bis 12-15: Audi A2 1.4 BBY
Benutzeravatar
Romulus
 
Beiträge: 147
Registriert: Di 27. Okt 2015, 10:44
Wohnort: Nähe Lichtstadt, NL

Re: Kleine Stromschläge - Elektrostatische Aufladung beim Ni

Beitragvon Elektromote » Fr 13. Mai 2016, 09:03

Meistens liegt es doch gar nicht an den Polstern und der Kleidung sondern an den Schuhen und der Fußmatte.
Zoe 2013 (neuer Motor)
Der Übertragungsnetzausbau wird nur durch einen langfristigen Blackout Akzeptanz finden.
Benutzeravatar
Elektromote
 
Beiträge: 265
Registriert: Fr 5. Sep 2014, 09:47

Re: Kleine Stromschläge - Elektrostatische Aufladung beim Ni

Beitragvon DeJay58 » Fr 13. Mai 2016, 09:39

Stimmt. Schuhe fußmatten hab ich ganz vergessen. Da ist auch schön der Isolator gegen leitende Kunstfaser. Danke für den Hinweis.
Das mit dem Metall berühren vor dem Aussteigen hab ich glaub ich eh auch erwähnt. Das ist sicher die einfachste Möglichleit neben Schuhen ohne Gummisohle.
Video Reku Test alte/neue SW: https://youtu.be/mTpot4lZYtA
Video 2: Reku Test: https://www.youtube.com/watch?v=HQd-0jxuzow
Video 3: i3 geht auch quer: https://www.youtube.com/watch?v=lM-mqv72fdY



BMW i3 Verbrauch inkl. Ladeverluste:
Bild
Benutzeravatar
DeJay58
 
Beiträge: 3323
Registriert: Sa 7. Dez 2013, 11:16
Wohnort: Voitsberg/Steiermark

Re: Kleine Stromschläge - Elektrostatische Aufladung beim Ni

Beitragvon Twizyflu » Sa 14. Mai 2016, 00:14

Habe auch die Schuhe in Verdacht.
Bekomme in 9/10 Aussteige-Fällen einen ordentlichen Schlag.
Mittlerweile denk ich sogar schon dran beim Aussteigen: "Gleich kriegst eine gestromt..."
Nervt schon irgendwie... hab Gummi Fußmatten (Allwettermatten) im Leaf, ich glaube an denen Liegt es.
Grippe wird mit Tamiflu behandelt, Verbrennerfahrer mit Twizyflu
Blog auf http://www.we-drive.at und http://www.elektroautor.com
01/14 bis 08/15 - Renault ZOE Intens Q210 | 08/15 bis 01/17 - Nissan Leaf | 02/17: Renault ZOE Intens Q90 41kWh
Benutzeravatar
Twizyflu
 
Beiträge: 12491
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 21:11
Wohnort: Velden am Wörthersee / Graz

Re: Kleine Stromschläge - Elektrostatische Aufladung beim Ni

Beitragvon andygamp » Sa 14. Mai 2016, 17:58

habe keine gummi fussmatten kriege aber auch fast immer einen ordentlichen schlag
nissan leaf 2014 weiss acenta
Benutzeravatar
andygamp
 
Beiträge: 253
Registriert: Do 26. Nov 2015, 23:10
Wohnort: bozen (südtirol)

Re: Kleine Stromschläge - Elektrostatische Aufladung beim Ni

Beitragvon DeJay58 » Sa 14. Mai 2016, 18:31

Gummisohlen zufällig?
Video Reku Test alte/neue SW: https://youtu.be/mTpot4lZYtA
Video 2: Reku Test: https://www.youtube.com/watch?v=HQd-0jxuzow
Video 3: i3 geht auch quer: https://www.youtube.com/watch?v=lM-mqv72fdY



BMW i3 Verbrauch inkl. Ladeverluste:
Bild
Benutzeravatar
DeJay58
 
Beiträge: 3323
Registriert: Sa 7. Dez 2013, 11:16
Wohnort: Voitsberg/Steiermark

Re: Kleine Stromschläge - Elektrostatische Aufladung beim Ni

Beitragvon Kelomat » Sa 14. Mai 2016, 19:47

Ich krieg selten Stromschläge... Es ist bei mir Kledungsabhängig. Viel Kunstfaser und dann funkt's ;)
Hauptauto: Nissan Leaf 2012er mit isolierter Heizung
Zweitauto (Von meiner Frau): Citroen Saxo Elektro mit Lithiumakkus
Sonst keine fossile Dreckschleuder zur Fortbewegung ;)

Strom kommt von der PV-Anlage ca. 15kW mit Speicher im Keller
Benutzeravatar
Kelomat
 
Beiträge: 1346
Registriert: So 12. Mai 2013, 16:28
Wohnort: Kärnten - Rosental

Re: Kleine Stromschläge - Elektrostatische Aufladung beim Ni

Beitragvon Ahvi5aiv » Sa 14. Mai 2016, 21:17

Ich bekam bisher gar keine Schläge aus dem Auto heraus. Im Büro kommt das aber schon mal häufiger vor.
Ich denke das es bei mir dann an der Lederausstattung liegen könnte.
Ahvi5aiv
 
Beiträge: 794
Registriert: Mi 18. Mär 2015, 06:32

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Leaf - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Romulus und 8 Gäste