Kleine Stromschläge - Elektrostatische Aufladung beim Nissan

Re: Kleine Stromschläge - Elektrostatische Aufladung beim Ni

Beitragvon energieingenieur » Sa 22. Mär 2014, 23:38

Ich bin inzwischen etwa 50 konventionelle und 25 Elektrofahrzeuge gefahren. Darunter auch 3 verschiedene LEAFs, die ich für ca. 1000km gefahren bin. Ich konnte keine Unterschiede bzgl. elektrischer Entladungen zwischen konventinellen und EVs feststellen.

Wer aber so richtig einen gewischt bekommen will, der möge sich bitte mit einer Stoffhose und Baumwollpullover in ein Fahrzeug mit Stoffsitzen setzen und vor dem Aussteigen mal so richtig auf dem Sitz herumrutschen.

Wer keinen gewischt bekommen möchte, fährt mit Badehose und Ledersitzen. Da lädt sich dann so gut wie gar nichts auf ;-)
energieingenieur
 
Beiträge: 1551
Registriert: Do 13. Jun 2013, 18:04

Anzeige

Re: Kleine Stromschläge - Elektrostatische Aufladung beim Ni

Beitragvon Adrian » Sa 22. Mär 2014, 23:41

Bei mir nach fast 6000 km noch nie etwas gespürt! Nein ich fahre nicht in Badehose ;) .
Benutzeravatar
Adrian
 
Beiträge: 1161
Registriert: Fr 7. Jun 2013, 12:10
Wohnort: Nähe München

Re: Kleine Stromschläge - Elektrostatische Aufladung beim Ni

Beitragvon Mike » So 23. Mär 2014, 14:24

Hatte ich beim Leaf noch nie, dafür oft bei meinem Verbrenner.
Statische Aufladung ist nichts besonderes und hängt oft mit der getragenen Kleidung und Schuhe zusammen.
Ab 2016 ZOE Intens mit 43kW Ladung (Q210); 2013 bis 2016 Botschafter Leaf;
Benutzeravatar
Mike
 
Beiträge: 1616
Registriert: Fr 21. Jun 2013, 11:08
Wohnort: D-Hessen

Re: Kleine Stromschläge - Elektrostatische Aufladung beim Ni

Beitragvon eDEVIL » Mo 24. Mär 2014, 11:57

Bei mir tritt das verstärkt mit meinen Lederstiefeletten auf. Im Sommer hatte ich das nicht so extrem.
Das zwiebelt teilweise richtig heftig.
303,8km Q210 ZOE ohne Nachladen oder schieben 8-)
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt es nicht, das ich auch hier im Forum bin, sondern nur das einer meiner PCs oder mobilgeräte online ist.
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 10061
Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

Re: Kleine Stromschläge - Elektrostatische Aufladung beim Ni

Beitragvon steamachine » Mo 24. Mär 2014, 15:54

Ich hatte vor kurzem das erste Mal einen Schlag bekommen und dann anschließend über Tage hinweg konstant, als ob mein Auto ein weg bekommen hätte.
5sec. drinnensitzen und beim Aussteigen sofort statisch aufgeladen.
Die Lösung, die ich anbieten kann: ESD-Schuhe benutzen. Wirkt zu 100%. Hab aber heute wieder keine an und bekomm trotzdem keinen gewischt.

Ich vermute, der Leaf ist ne Katze ( oder Kater?) im Hundekostüm. Am Anfang absolut herrchenfixiert, und sobald man nicht mehr ohne ihn kann, fängt er an DICH zu erziehen. Bin also derzeit sehr brav und folgsam :oops:
Versucht mal 0,12kWh/km max. zu verbrauchen. Vielleicht besänftigt dies euer Langharrmonster :D
12er Snowy-Leaf, 100%meins, EWS-Treibstoff-Versorgung
Die Menge Kohlestrom, die allein die Raffinierung von 7L-Sprit verbraucht, hat mein Auto bereits 50km weit gebracht.
Benutzeravatar
steamachine
 
Beiträge: 283
Registriert: Do 5. Sep 2013, 11:54

Re: Kleine Stromschläge - Elektrostatische Aufladung beim Ni

Beitragvon midimal » Mo 24. Mär 2014, 19:43

Über die kleinen Stromschläge hat sich auch meine Frau(als Beifahrerin) mehrfach beschwert.
Bild
CANC≡L≡D
Benutzeravatar
midimal
 
Beiträge: 5075
Registriert: Sa 8. Sep 2012, 21:49
Wohnort: Hamburgo

Re: Kleine Stromschläge - Elektrostatische Aufladung beim Ni

Beitragvon Kelomat » Mi 26. Mär 2014, 23:09

Da muss einer was erfinden, das diese Energie in den Akku ableitet! :D
Nie wieder Reichweitenprobleme.... einfach ein paar mal ein und aussteigen :lol:
Hauptauto: Nissan Leaf 2012er mit isolierter Heizung
Zweitauto (Von meiner Frau): Citroen Saxo Elektro mit Lithiumakkus
Sonst keine fossile Dreckschleuder zur Fortbewegung ;)

Strom kommt von der PV-Anlage ca. 15kW mit Speicher im Keller
Benutzeravatar
Kelomat
 
Beiträge: 1346
Registriert: So 12. Mai 2013, 16:28
Wohnort: Kärnten - Rosental

Re: Kleine Stromschläge - Elektrostatische Aufladung beim Ni

Beitragvon midimal » Fr 28. Mär 2014, 23:54

Kelomat hat geschrieben:
Da muss einer was erfinden, das diese Energie in den Akku ableitet! :D
Nie wieder Reichweitenprobleme.... einfach ein paar mal ein und aussteigen :lol:


Während der Fahrt? :lol: Quasi ein Selbstmörder-Rex :roll:
Bild
CANC≡L≡D
Benutzeravatar
midimal
 
Beiträge: 5075
Registriert: Sa 8. Sep 2012, 21:49
Wohnort: Hamburgo

Re: Kleine Stromschläge - Elektrostatische Aufladung beim Ni

Beitragvon Kelomat » Di 1. Apr 2014, 19:59

midimal hat geschrieben:
Während der Fahrt? :lol: Quasi ein Selbstmörder-Rex :roll:

:lol:
Hauptauto: Nissan Leaf 2012er mit isolierter Heizung
Zweitauto (Von meiner Frau): Citroen Saxo Elektro mit Lithiumakkus
Sonst keine fossile Dreckschleuder zur Fortbewegung ;)

Strom kommt von der PV-Anlage ca. 15kW mit Speicher im Keller
Benutzeravatar
Kelomat
 
Beiträge: 1346
Registriert: So 12. Mai 2013, 16:28
Wohnort: Kärnten - Rosental

Re: Kleine Stromschläge - Elektrostatische Aufladung beim Ni

Beitragvon Jonnyy » Do 12. Mai 2016, 15:33

Jogi hat geschrieben:

Über die Schuhsohlen fliesst bei mir keine Ladung ab, ich trage meist Schuhe mit Gummisohlen.
Da passiert es mir manchmal, wenn ich die Neutralisierung beim Aussteigen vergessen habe, dass ich erst am Garagentor die Ladung loswerde, also dort eine gewischt bekomme.


Macht es hier auch einen Unterschied, wenn ich die Garagentore mit einem Superrollo Garagentorantrieb öffne (vgl. hier ) ? Lädt sich die elektrische Ladung zwischen Garage und Auto auch auf mich, wenn ich die Tür durch einen Torantrieb bequem öffnen will?
Jonnyy
 
Beiträge: 4
Registriert: Do 12. Mai 2016, 15:14

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Leaf - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste