Interessantes "Laderupgrade" Projekt in Australien

Interessantes "Laderupgrade" Projekt in Australien

Beitragvon Stromdriver » Mo 15. Jul 2013, 23:04

Hallo zusammen,

hab gerade beim stöbern ein interessantes Projekt gefunden wo einer sich einen stärkeren Lader einbaut....

aber seht selbst:

http://www.metricmind.com/leaf/main.htm

Gruß stromdriver
Stromdriver
 
Beiträge: 176
Registriert: Di 27. Nov 2012, 20:11

Anzeige

Re: Interessantes "Laderupgrade" Projekt in Australien

Beitragvon midimal » Mo 15. Jul 2013, 23:07

Interessant, geht aber beim LeasingFahrzeug wohl nich - oder?
Bild
CANC≡L≡D
Benutzeravatar
midimal
 
Beiträge: 5076
Registriert: Sa 8. Sep 2012, 21:49
Wohnort: Hamburgo

Re: Interessantes "Laderupgrade" Projekt in Australien

Beitragvon Mike » Mo 15. Jul 2013, 23:11

Geht schon, gibt aber Ärger. ;)
Ab 2016 ZOE Intens mit 43kW Ladung (Q210); 2013 bis 2016 Botschafter Leaf;
Benutzeravatar
Mike
 
Beiträge: 1628
Registriert: Fr 21. Jun 2013, 11:08
Wohnort: D-Hessen

Re: Interessantes "Laderupgrade" Projekt in Australien

Beitragvon Jogi » Mo 15. Jul 2013, 23:14

Restwert rechtzeitig beiseite legen, dem Händler das Versprechen abschwatzen, die Karre nach Ablauf übernehmen zu können.
Wenn früher alles besser war,
hätte man's ja auch so lassen können.
Jogi
 
Beiträge: 2696
Registriert: Di 3. Apr 2012, 18:22

Re: Interessantes "Laderupgrade" Projekt in Australien

Beitragvon Stromdriver » Di 16. Jul 2013, 05:12

Es scheint vorallem auch eine richtig aufwendige Sache zu sein. Incl. Ausbau der Sitze, sowie Ausbau der Batterie.

Aber mit nem Lesingfahrzeug könnte es wohl wirklich größeren Ärger geben ;)
Stromdriver
 
Beiträge: 176
Registriert: Di 27. Nov 2012, 20:11

Re: Interessantes "Laderupgrade" Projekt in Australien

Beitragvon privatpilot » Di 16. Jul 2013, 10:00

Danke Stromdriver !!!

Auf so etwas habe ich gewartet.
E- Fahrzeuge:
Nissan Leaf, Arrow XONE von Wachauer, Melex Golfcar, Oset 20, Oset 16, Mach 1 Scooter.

Kraftstoff betriebene, aber nicht verstoßene Autos:
UAZ Jeep, Landcruiser HDJ 80, MGB, Cadillac Eldorado Convertible, Golf Cabrio, Ford Galaxy.
privatpilot
 
Beiträge: 241
Registriert: So 5. Mai 2013, 12:27

Re: Interessantes "Laderupgrade" Projekt in Australien

Beitragvon Stromdriver » Di 16. Jul 2013, 22:18

privatpilot hat geschrieben:
Danke Stromdriver !!!

Auf so etwas habe ich gewartet.


gerne, gerne :mrgreen:

Nicht nur du hast auf so was gewartet ;)

Jetzt ist es zum "Schnellladenachrüstsatz" auch nicht mehr sooo weit :D :D :D
Stromdriver
 
Beiträge: 176
Registriert: Di 27. Nov 2012, 20:11

Re: Interessantes "Laderupgrade" Projekt in Australien

Beitragvon ATLAN » Mi 17. Jul 2013, 00:19

Theoretisch müsste das ja auch für Europäische Verhältnisse passen, die 3 Lader AC-seitig Sternförmig Anspeisen statt Parallelschalten, fertig... :mrgreen:

MfG Rudolf
18.11.13 - 1.3.15 Fluence , seit 16-6-2015 MS 85D :-D
Benutzeravatar
ATLAN
 
Beiträge: 2120
Registriert: Fr 9. Nov 2012, 21:45
Wohnort: Wien

Re: Interessantes "Laderupgrade" Projekt in Australien

Beitragvon bm3 » Mi 17. Jul 2013, 06:25

Hallo,

ja, das müsste auch in Europa für 3-phasiges laden passen. Die Ladezustandanzeige/BMS scheint das wohl ohne Änderungen daran so mitzumachen ? Wahrscheinlich da sie sowieso auch bei DC-Schnellladung funktioniert.
Akku mal ausbauen dürfte auch nicht das große Thema sein. Man braucht natürlich das Hebewerkzeug dafür.

Viele Grüße:

Klaus
Benutzeravatar
bm3
 
Beiträge: 4404
Registriert: Di 10. Apr 2012, 22:06

Re: Interessantes "Laderupgrade" Projekt in Australien

Beitragvon Stromdriver » Mi 17. Jul 2013, 18:16

bm3 hat geschrieben:
Hallo,

ja, das müsste auch in Europa für 3-phasiges laden passen. Die Ladezustandanzeige/BMS scheint das wohl ohne Änderungen daran so mitzumachen ? Wahrscheinlich da sie sowieso auch bei DC-Schnellladung funktioniert.
Akku mal ausbauen dürfte auch nicht das große Thema sein. Man braucht natürlich das Hebewerkzeug dafür.

Viele Grüße:

Klaus


Idealerweise kann man die Kommunikation der Ladeeinheit mittels eines "chademoübersetzers" gleich direkt mit dem auto bewerkstelligen (Vorraussetzung: Kommunikationsprotokoll bekannt) und den Gleichstromausgang kann man dann auch glei mit dem Chademostromkabel verbinden.
Und in die freigewordene Chademodose vorne kann man dann noch eine Typ2 Ladekupplung einbauen. Und alles is in Butter... :mrgreen:

Leider hab ich weder das passende Auto noch die nötige Fachkenntnis dafür :?
Stromdriver
 
Beiträge: 176
Registriert: Di 27. Nov 2012, 20:11

Anzeige

Nächste

Zurück zu Leaf - Allgemeine Themen

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: dondeloro, Rob. und 3 Gäste