Immer tolerant (tolerare=aushalten/ertragen)bleiben?

Re: Immer tolerant (tolerare=aushalten/ertragen)bleiben?

Beitragvon Deef » Mi 30. Okt 2013, 09:10

Man kann durch aus ohne nach Belrin zu fahren etwas tun, was dann ganz und garnicht Fiktion ist:
Was nie nie nie als GANZ einfache und ehrlichste Möglichkeit beschrieben, berechnet und beworben wird - ist das SPAREN!
Beispiel gefällig?

Wir haben ein altes Haus gekauft. Das Haus ist groß und es soll trotzdem warm drin sein. Was also haben wir gemacht?
Wir haben:
- Keine neue Küche gekauft.
- Nicht sofort alles durchsaniert.
ABER:
- Die Ölheizung und den Feststoffkessel aus 1983 entsorgt - (Bis dahin wurden jährlich 3.000 Liter Öl + Holz verballert.)
- 90 Stück Vakuum Röhrenkollektoren installiert.
- einen wasserführenden Ofen ins Wohnzimmer gestellt
- Die Außenwände gedämmt - das Haus musste eh komplett verputzt werden.
- Wo Fenster getauscht werden mussten, Passivhausstandard gewählt.
- wo immer es geht wirklich ALLE Wärmebrücken beseitigt.
- Dachschrägen maximal mit Aufdopplung gedämmt.
- Alle Glühbirnen getauscht - (jetzt wieder - nach und nach in LED)
- 10kWp Strom aufs Dach installiert.


ES IST EINE FRAGE DER PRIORITÄTEN

Aber sich hier hinzustellten und zu erzählen man glaube halt an die Atomkraft, und dann auch noch mit Krebserkrankungen zu argumentieren macht mich fassungslos. Was ich toll finde, ist die Ernsthaftigkeit und das Wissen der Forumskollegen beim Argumentieren. Dickes Daumen hoch dafür.

Ich glaube immer noch Efan will uns nur Testen (Glauben ist so schön).

Deef
Zuletzt geändert von Deef am Do 31. Okt 2013, 07:00, insgesamt 1-mal geändert.
2012er LEAF, eigener Strom / Schönau. Tägliche Strecke zwischen 50 - 60 km durch den Schwarzwald
Benutzeravatar
Deef
 
Beiträge: 631
Registriert: Mo 29. Jul 2013, 11:12
Wohnort: nördlich von Freiburg

Anzeige

Re: Immer tolerant (tolerare=aushalten/ertragen)bleiben?

Beitragvon eDEVIL » Mi 30. Okt 2013, 09:33

Kelomat hat geschrieben:
Ja es gibt ja nur Solarparks, Fossile Kraftwerke und AKWs :roll:

Muss man eigentlich immer Tolerant sein? Grundsätzlich hab ich kein Problem damit Tolerant zu sein. Soll doch jeder das tun was er will solange er mir oder anderen keinen Schaden zuführt.
Aber da sind wir ja schon am Punkt.
Kann man gegenüber Atomkraftbefürwortern überhaupt tolerant sein?

Genau so könnte man fordern, das man gegenüber Kinderschändern, Mördern und Attentätern tollerant sein soll. UNd diese sind bzgl. der Langzeitschäden nicht halb so gefährlich, da es ja nicht viele Generationnen betrifft.

Selbst wenn es wirklich nur die eine Alternative Kohle gegenüber AKW gäbe, wäre das keine Option für mich.
Aber es gibt ja sogar sehr viele Alternativen (GuD, Biosgas, Wind,..)
Selbst ausschließlich PV + Akku wäre da vor zu ziehen!
303,8km Q210 ZOE ohne Nachladen oder schieben 8-)
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt es nicht, das ich auch hier im Forum bin, sondern nur das einer meiner PCs oder mobilgeräte online ist.
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 10080
Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

Re: Immer tolerant (tolerare=aushalten/ertragen)bleiben?

Beitragvon CO2_000 » Mi 30. Okt 2013, 12:12

Herrliche Posse und nette Anspielung auf die unberechenbaren Folgen eines atomaren Unfalles.

Danke für den Hinweis Friese.

http://www.der-postillon.com/2010/03/su ... rahlt.html
Nissan Leaf seit 14.09.13, norfriesischer Botschafter in weiß mit Winterpaket & Solarspoiler
Benutzeravatar
CO2_000
 
Beiträge: 48
Registriert: Di 10. Sep 2013, 18:02
Wohnort: Nordfriesland

Re: Immer tolerant (tolerare=aushalten/ertragen)bleiben?

Beitragvon Robert » Mi 30. Okt 2013, 12:45

Beängstigend finde ich allerdings die paar Kommentare zum Windrad. Mehr lässt mein Verstand nicht zu. :?
Wie viel Spass macht dein Auto ?
Benutzeravatar
Robert
 
Beiträge: 3968
Registriert: Di 17. Apr 2012, 20:01
Wohnort: Fürstenfeld, Österreich

Re: Immer tolerant (tolerare=aushalten/ertragen)bleiben?

Beitragvon Efan » Mi 30. Okt 2013, 14:03

eDEVIL hat geschrieben:
...
Selbst wenn es wirklich nur die eine Alternative Kohle gegenüber AKW gäbe, wäre das keine Option für mich.
...


Es hat also nichts mit Argumenten zu tun, sondern in diesem Falle mit deinem Glauben. ;-)

Aber ich bin froh, daß die überwiegende Mehrheit der Bevölkerung, und auch unsere zukünftige Schwarz-Rote Regierung doch eher Versorgungssicherheit und Preisstabilität vor irgendwelche Öko-Utopien setzt.
Seine Exzellenz Efan, Botschafter vom Leaf ;-) 12.09.2013

www.ixquick.com ist DIE Alternative zu google
Benutzeravatar
Efan
 
Beiträge: 1021
Registriert: Fr 28. Jun 2013, 13:16

Re: Immer tolerant (tolerare=aushalten/ertragen)bleiben?

Beitragvon MarkusD » Mi 30. Okt 2013, 14:17

Efan hat geschrieben:
Preisstabilität vor irgendwelche Öko-Utopien

Kleiner Scherz oder einfach nur in Mathe nicht aufgepaßt?
Es ist inzwischen unbestritten, daß die kWh EE-Strom nur einen Bruchteil von Atom-, Öl-, Gas- oder Kohlestrom kostet.
Die konventionellen Stromerzeuger verdienen sich dumm und dämlich am EE-Strom, obwohl sie ihn in aller Regel gar nicht erzeugen.
Witzig - naja, eigentlich gar nicht witzig - ist auch, daß die EE-Umlage inzwischen zum Teil gar nicht mehr in die Förderung der EE gesteckt wird, sondern den konventionellen Erzeugern als Ausgleich für entgangene Gewinne zugeschustert wird. Mit anderen Worten: Sie bekommen Geld dafür, daß sie Strom NICHT geliefert haben.

Und dann kommst du mit solchen Aussagen daher. Das ist einfach nur noch zynisch und menschenverachtend.
MarkusD
 

Re: Immer tolerant (tolerare=aushalten/ertragen)bleiben?

Beitragvon Steff » Mi 30. Okt 2013, 14:19

Efan hat geschrieben:
Aber ich bin froh, daß die überwiegende Mehrheit der Bevölkerung, und auch unsere zukünftige Schwarz-Rote Regierung doch eher Versorgungssicherheit und Preisstabilität vor irgendwelche Öko-Utopien setzt.



Hallo

Versorgungssicherheit: Ist Uran Versorgungssicher? Also unendlich und im eigenen Land vorhanden?

Meiner Meinung gehört zur Versorgungssicherheit auch die Endsorgungssicherheit. Ist die bei Strahlendem Material auch gegeben? Hab ich was verpasst.

Preisstabil: In wie weit trifft dies auf Rohstoffe zu, auf die man angewiesen ist?
Importiert werden müssen und auch noch endlich sind? Wie zum Beispiel Öl, Gas, Uran…

Gruß Stefan
PV 4,98 KW/p Bj 2010, PV 9,88 KW/p Bj 2011
Steff
 
Beiträge: 111
Registriert: Di 10. Apr 2012, 08:18
Wohnort: auf der deutschen Seite von Straßburg

Re: Immer tolerant (tolerare=aushalten/ertragen)bleiben?

Beitragvon Paßwortvergesser1 » Mi 30. Okt 2013, 14:58

@Deef.

DA hast Du Recht!!
Öko und nachhaltig geht nicht auf dem gleichen Niveau wie das bisherige destruktive und kurzsichtige Handeln.

Jeden Tag Öko Tiefkühlpizza und 4000kw/h pro Jahr sind weder für den Planeten verkraftbar, noch nachhaltig. Aber da fängt das Thema an weh zu tun. Da muß man demütiger zu werden, dann kann es auch schon mal ungemütlich werden.....

Wir sind aktuell in einer Situation, wie sie bei Dir wohl schon länger her ist. Als wir beschlossen haben z.B. die Heizsituation so wie vor 60, 100 Jahren zu gestalten (1, 2 Räume warm, im Rest Pulli an..), warnten uns alle vor den schlechten Wiederverkaufswerten in 20 Jahren.

Aber das ist unsere geringste Sorge dann. Wir haben drei Kinder, und unabhängig davon denke ich, daß Mitbewohner mit einer egozentrischen Haltung wie Eon fan wahrscheinlich in kürzerer Zeit ein Horrorszenario schaffen werden. Und wenn nicht, haben wir nicht so geast wie unsere Vorgängergeneration und einige Reaktionäre, gelle?.

Meiner Meinung nach ist eine der wichtigsten Erkenntnisse, die man möglichst früh auf SICH SELBER beziehen sollte die, daß man sterblich ist. Das relatiuviert vieles. Dann kommt man auch garnicht auf solche Ideen wie Hitler, Idi Amin, Assad, F. J. Strauß, Efan und wie sie alle heißen.

Dann gibt es nämlich ein Leben neben Schnäppchenjagd und billigem Strom.


Übrigens, der bisherige Atomstrom wurde in Deutschland mit über 204 MRD.(!) € subventioniert. Bei vergleichbaren Berechnungen (Folgekosten eines Gaus etc.-pervers oder?) läge eine Kw/h Atomstrom bei über 2,70€.

http://www.greenpeace.de/themen/atomkra ... ntioniert/

Traurig, traurig, daß uns hier die Gleichen in den Schreibwahnsinn treiben, die mit Ihrem toleranten, umsichtigen Verhalten z.B. in Stuttgart Mitmenschen die Augen ausschießen. Scheiß Terroristen!

Un, Efan. Angeblich sind 80% der Bevölkerung für den Atomausstieg...

Aber da sind wir wieder bei dem o.g. Punkt (helfen tut was weh tut)
Benutzeravatar
Paßwortvergesser1
 
Beiträge: 28
Registriert: Do 29. Aug 2013, 20:32

Re: Immer tolerant (tolerare=aushalten/ertragen)bleiben?

Beitragvon Efan » Mi 30. Okt 2013, 16:09

Paßwortvergesser1 hat geschrieben:
...
Un, Efan. Angeblich sind 80% der Bevölkerung für den Atomausstieg...

Aber da sind wir wieder bei dem o.g. Punkt (helfen tut was weh tut)


Solange es nix kostet, klar, aber laß die Leute doch einmal über den Strompreis entscheiden, ob sie die Wende wollen oder nicht ;-)

Bei weitem nicht jeder bucht teuren Ökostrom, und gäbe es statt des normalen Strommixes einen reinen Atomstrom-Tarif, der nochmal ein paar Cent billiger ist, dann weiß du, wo du die 80% finden wirst ;-)

Und was die 200 Mrd. Atomsubventionen angeht, die sind doch bereits bezahlt, von uns und unseren Eltern, und IHR werft die 200 Mrd. einfach weg, indem ihr voll funktionsfähige Kraftwerke ohne Not schließt.
Seine Exzellenz Efan, Botschafter vom Leaf ;-) 12.09.2013

www.ixquick.com ist DIE Alternative zu google
Benutzeravatar
Efan
 
Beiträge: 1021
Registriert: Fr 28. Jun 2013, 13:16

Re: Immer tolerant (tolerare=aushalten/ertragen)bleiben?

Beitragvon Paßwortvergesser1 » Mi 30. Okt 2013, 18:04

Puh, da fällt mir echt ein Stein vom Herzen. So kaputt kann niemand sein. Friede sei mit Dir Efan. DU WILLST UNS WIRKLICH NUR TESTEN, wie zuvor überlegt wurde. Danke, daß Du diesen Scheiß nicht wirklich so meinst!

Weil: labern ist das Eine, aber während der Umsetzung in Schrift fallen einem ja meistens dann doch die gravierendsten Denkfehler auf...

Oder kommt E-fan von EGO-fan??

Oder bist Du der Elektrobulle, der immer so sadistisch mit dem Pfefferspray umgeht?

Aber nein, ich war mir ja gerade noch sicher!
Benutzeravatar
Paßwortvergesser1
 
Beiträge: 28
Registriert: Do 29. Aug 2013, 20:32

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Leaf - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast