Immer tolerant (tolerare=aushalten/ertragen)bleiben?

Re: Immer tolerant (tolerare=aushalten/ertragen)bleiben?

Beitragvon Robert » Di 12. Nov 2013, 19:47

Da haben die Japaner ganz andere Sorgen. Die feinen Herren von Tepco wollen die bis jetzt entstandenen Entsorgungskosten nicht übernehmen. (Wer soll das dann die nächsten 1000 Jahre ? Egal.)
Da Tepco ja kurz vor der Pleite stand übernahm die Regierung 51% der Anteile und beabsichtigt jetzt Tepco (sprich sich selbst) wegen der Kosten zu verklagen. Welcome to Absurdistan !
Wie viel Spass macht dein Auto ?
Benutzeravatar
Robert
 
Beiträge: 3967
Registriert: Di 17. Apr 2012, 20:01
Wohnort: Fürstenfeld, Österreich

Anzeige

Re: Immer tolerant (tolerare=aushalten/ertragen)bleiben?

Beitragvon micky4 » Mi 13. Nov 2013, 16:37

Vielleicht ist ein Gerichtsurteil nötig, damit eine Versicherung zahlt ... ?
Liebe Grüße, Michael ! (begeisteter Ampera-Fahrer)
Benutzeravatar
micky4
 
Beiträge: 525
Registriert: Di 12. Mär 2013, 21:58
Wohnort: Wien, Österreich

Re: Immer tolerant (tolerare=aushalten/ertragen)bleiben?

Beitragvon steamachine » Do 14. Nov 2013, 18:12

Robert hat geschrieben:
Da Tepco ja kurz vor der Pleite stand übernahm die Regierung 51% der Anteile und beabsichtigt jetzt Tepco (sprich sich selbst) wegen der Kosten zu verklagen. Welcome to Absurdistan !


Innerhalb unseres völlig ad absurdum geführten Systems macht das allerdings Sinn. Das würde bei uns ggf. auch so sein.
Die anderen 49% sind dann zumindest mitverpflichtet, die Konsequenzen aus den Kosten mitzutragen. Wobei der Wert jener Anteile an solch einem Unternehmen äußerst fraglich ist.
Übrigens ein wunderbares Beispiel, dass Besitz und Kontrolle nicht mehr gleichgesetzt werden kann. Sonst hätte der japanische Staat einfach gesagt: so wird's gemacht und das war's. Dem ist aber nicht so. Der geläufige Satz: Eigentum gibt Rechte, verpflichtet aber auch, ist somit gestört. Auf diesem Grundsatz beruft sich aber die Ethik und Rechtmäßigkeit der gesamten Marktwirtschaft. Verantwortung durch das Tragen der Konsequenzen aus selbstständigem Handeln ist an geldintensiven Stellen außer Kraft gesetzt.

@Efan: Dein Vergleich zur Steinzeit in Ehren (weswegen ich den Kapitalismus tatsächlich im Grunde nicht ablehne). Aber heute verkaufen sie Luft gegen Äxte und wenn das nicht einleuchtet: Die verkaufen dir Neutrinos, die sich in deinem eigenen Körper aufhalten. Das Boot hat Schlagseite, wenn es noch nicht gekentert ist.
Während früher nur ein gewisser %-Teil des Handels immer stets mehr Betrug als tatsächlich Handel war, so gibt es heutzutage praktisch überhaupt keinen Handel mehr, bei dem nicht irgendjemand (um sein Leben) betrogen wird. Das ist kein Handelssystem mehr. Das ist schlicht Kriminalität. Das ist keine Demokratie, so etwas nennt sich Anomie (bitte nachschlagen falls unbekannt)!!!

Umweltschutz macht nur Sinn, wenn es Menschenschutz gibt. Und wir fallen wie die Fliegen. Aber nicht weil die Strompreise zu hoch sind, sondern weil unsere Industrie Menschen umbringt und es geschafft hat nicht mehr dafür verantwortlich zu sein!
12er Snowy-Leaf, 100%meins, EWS-Treibstoff-Versorgung
Die Menge Kohlestrom, die allein die Raffinierung von 7L-Sprit verbraucht, hat mein Auto bereits 50km weit gebracht.
Benutzeravatar
steamachine
 
Beiträge: 283
Registriert: Do 5. Sep 2013, 11:54

Vorherige

Zurück zu Leaf - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast