hochfrequentes Fiepen beim Fahren

hochfrequentes Fiepen beim Fahren

Beitragvon EMOTION » Do 23. Okt 2014, 15:05

Hi,

nach ca 15000 km im i3 hatte ich nun die Gelegenheit einen Leaf Probe zu fahren.
Das Erste was mir auffiel war das hochfrequente Fiepen beim Beschleunigen, Fahren und Bremsen. Hat das nun nur dieser Leaf gehabt oder ist das auch bei anderen zu hören?
Desweiteren hat sich scheinbar (da akustisch wahrnehmbar) die Drehzahl des Innenraum-Lüfters beim Stromgeben geändert. Die EInstellung war auf "Frontscheibe only". Das fand ich schon etwas merkwürdig.

Kann mir zum Schluss noch jemand sagen, wie man die Ladeklappe an der Front entriegelt? Ich bin bestimmt nicht mit zwei linken Daumen ausgestattet, was Autos angeht aber ich konnte partout die Klappe nicht entriegeln. :oops: Zum Schluss war ich gezwungen den Leaf ungeladen wieder abzustellen. Da es schon spät war, gab es nur noch den Einwurf für den Schlüssel.
i3 REX
Audi A2
Benutzeravatar
EMOTION
 
Beiträge: 177
Registriert: Mi 29. Jan 2014, 16:20
Wohnort: Westküste Schweden

Anzeige

Re: hochfrequentes Fiepen beim Fahren

Beitragvon bm3 » Do 23. Okt 2014, 15:35

Hallo,

für den neuen Leaf kann ichs nichts sagen aber unser Modell 2012 hat auch das Fiepen, hört man innen manchmal ganz leicht und mit offenem Fenster auch mal leicht während der Fahrt.Ladeklappe öffnen ist blauer Hebel unten links.
Beim neuen sitzt doch die Entriegelung der Ladeklappe auch unten links irgendwo ? Und im Funk-Schlüssel ?

Viele Grüße:

Klaus
Benutzeravatar
bm3
 
Beiträge: 4395
Registriert: Di 10. Apr 2012, 22:06

Re: hochfrequentes Fiepen beim Fahren

Beitragvon Acenta-FR » Do 23. Okt 2014, 18:29

Hallo,

zum Fiepen kann ich nichts sagen, höre es nicht (mehr) :)

Die Ladeklappe wird, wie Klaus schon schrieb, unten links durch einen Schalter ausgelöst, ebenso über die Funkfernbedienung.
Dateianhänge
Schalter.JPG
Benutzeravatar
Acenta-FR
 
Beiträge: 22
Registriert: Mi 18. Sep 2013, 16:46
Wohnort: Elsass / Mothern

Re: hochfrequentes Fiepen beim Fahren

Beitragvon eDEVIL » Do 23. Okt 2014, 20:09

Beim 2013er ist es auf jeden Fall lauter. Hängt aber auch vom Alter ab.
Höre das fiepen meiens PV-Wechselrichters nicht, aber mein 10 jahre jüngerer Bruder noch... :twisted:
303,8km Q210 ZOE ohne Nachladen oder schieben 8-)
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt es nicht, das ich auch hier im Forum bin, sondern nur das einer meiner PCs oder mobilgeräte online ist.
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 10064
Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

Re: hochfrequentes Fiepen beim Fahren

Beitragvon TJ0705 » Sa 25. Okt 2014, 21:13

Mein 2012er fiept auch ganz leise. Stört im Vergleich zu einem Motorbrummen aber nicht.

Nicht verwechseln mit dem Fußgänger-Geräusch. Das hört man draussen und kaums drinnen. Das Elektronikfiepen hört man nur innen.

Grüße Dirk
TJ0705
 
Beiträge: 1145
Registriert: Fr 9. Aug 2013, 17:35

Re: hochfrequentes Fiepen beim Fahren

Beitragvon B.Jas » So 9. Nov 2014, 18:58

Das ist offensichtlich ein gemeinsames Problem der Elektro-Autos. Der Ampera, den ich probegefahren bin, hatte ein ziemlich penetrantes Fiepen (ich schätze so um die 16-18 tausend Hz. und laut). Ich habe mir trotzdem einen zugelegt, und musste feststellen das auch bei dem Fahrzeug das Fiepen zu hören ist aber glücklicherweise lange nicht so extrem. Das wäre auch nicht zum aushalten gewesen.
Wer nicht mehr so gute Ohren hat kann "glücklich" sein, wer gut hört, muss halt mit der E-Mobilität warten bis er älter ist....nee Quatsch, die Autobauer (sprich Ingenieure) sollten sich des Problems annehmen.
Mann stelle sich einen Teslajuppie mit High-End-Fidelity-Sound-On-Bord-Equipment vor, der seine Ohren mit so was konfrontiert sieht. :shock:
B.Jas
 
Beiträge: 10
Registriert: So 26. Okt 2014, 10:28

Re: hochfrequentes Fiepen beim Fahren

Beitragvon lml » Mo 10. Nov 2014, 10:56

Das sind diese typischen Frequenzen, die man als Erwachsener nicht mehr hören können sollte ;-)
Leider(?) gehöre ich auch zu der Fraktion, die jedes kleinste Fiepen wahrnimmt .. und dann ist das wie ein Tinnitus. Ist aber "nur" beim Beschleunigen bzw. bei hoher Geschwindigkeit wirklich zu hören, oder?
lml
 
Beiträge: 18
Registriert: So 19. Okt 2014, 20:06
Wohnort: Witten

Re: hochfrequentes Fiepen beim Fahren

Beitragvon Jogi » Mo 10. Nov 2014, 14:28

Mein erster Griff nach dem Starten des Leaf geht zur Abschalttaste für das Fußgängerwarngeräusch.

Probier das mal aus, dann sollte Ruhe sein.
Wenn früher alles besser war,
hätte man's ja auch so lassen können.
Jogi
 
Beiträge: 2692
Registriert: Di 3. Apr 2012, 18:22

Re: hochfrequentes Fiepen beim Fahren

Beitragvon p.hase » Mo 10. Nov 2014, 17:41

richtig, behaupte, daß der TE das fiepen mit dem personenwarner verwechselt hat. von diesem dringt nur das hochfreqzente fiepen in den innenraum! ist auch immer meine erste aktion, das ding abzuschalten. und wenns ichs brauche, zuschalten.
VERKAUFE Ständig WALLBOX original RENAULT 10/14A mit 6m TYP2 Kabel (Notladekabel) lagernd.
VERKAUFE Immer wieder günstige E-Autos von Nissan, Mitsubishi, Renault im Vorlauf.
Benutzeravatar
p.hase
 
Beiträge: 3671
Registriert: So 20. Okt 2013, 18:22
Wohnort: Stuttgarter Speckgürtel

Re: hochfrequentes Fiepen beim Fahren

Beitragvon bm3 » Mo 10. Nov 2014, 17:49

Hallo,
möglich dass "Fußgängertröte" beim rangieren,das ist auch immer mein erster Griff zu dem Knopf weil ich rückwärts rausfahre. Aber manche hören wohl scheinbar schlecht, es fiept trotzdem ! Eventuell schon lärmgeschädigt in Diskothek ? ;) Oder über 60 ?
Hört man auch mit offenem Fenster wenn man beispielsweise an einer Leitplanke oder Wand entlang fährt.Sowas hat dann wohl mit Schall-Reflexion zu tun.
Versteht das bitte nicht falsch, mich nervt das keinesfalls, sehe ich als normales Betriebsgeräusch an und bleibt auch dezent im Hintergrund.

Viele Grüße:

Klaus
Benutzeravatar
bm3
 
Beiträge: 4395
Registriert: Di 10. Apr 2012, 22:06

Anzeige

Nächste

Zurück zu Leaf - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Adolar und 8 Gäste