Heizung

Heizung

Beitragvon Mike » Sa 12. Okt 2013, 09:42

Langsam wird es kälter in Deutschland. Dabei ist mir aufgefallen, das aus der Leaf Heizung bei 10 Grad Außentemperatur nur ein lauwarmes Lüftchen bläst. Eingestellt ist die Klima Automatik auf 23 Grad und laut Energiemonitor werden bis knapp 6Kw Strom gezogen. Die Heizleistung im Innenraum kommt mir viel zu wenig vor. Ist das normal :?:
Ab 2016 ZOE Intens mit 43kW Ladung (Q210); 2013 bis 2016 Botschafter Leaf;
Benutzeravatar
Mike
 
Beiträge: 1623
Registriert: Fr 21. Jun 2013, 11:08
Wohnort: D-Hessen

Anzeige

Re: Heizung

Beitragvon privatpilot » Sa 12. Okt 2013, 10:56

Hallo,

zeigt Dein Monitor an das Strom, bis zu 6 KWh gezogen wird?

Also ich habe meine Heizung, Schläuche und Heizgerät isoliert und verbrauche zwischen 1,5 und 3 KWh.
Es bläst richtig warm, aus den Düsen. Die Heizleistung war aber auch vor dem Isolieren gleich, nur der Verbrauch etwas höher.

Grüße Max
E- Fahrzeuge:
Nissan Leaf, Arrow XONE von Wachauer, Melex Golfcar, Oset 20, Oset 16, Mach 1 Scooter.

Kraftstoff betriebene, aber nicht verstoßene Autos:
UAZ Jeep, Landcruiser HDJ 80, MGB, Cadillac Eldorado Convertible, Golf Cabrio, Ford Galaxy.
privatpilot
 
Beiträge: 241
Registriert: So 5. Mai 2013, 12:27

Re: Heizung

Beitragvon TJ0705 » Sa 12. Okt 2013, 11:04

Meine heizt auch ordentlich ein. Kann nicht klagen.

Wie warm die Luft ausströmt, ist dabei egal. Wichtig ist doch nur, daß die gewünschte Temperatur im Innenraum erreicht wird. Und da meint es mein Leaf eher zu gut. 18 Grad sind gewünscht, aber er hat immer mehr.

Grüße Dirk
TJ0705
 
Beiträge: 1145
Registriert: Fr 9. Aug 2013, 17:35

Re: Heizung

Beitragvon bm3 » Sa 12. Okt 2013, 11:15

Hallo,
mehr wie 3kW zieht das Heizelement bei mir momentan auch nicht und die Luft ist ordentlich warm.

Viele Grüße:

Klaus
Benutzeravatar
bm3
 
Beiträge: 4399
Registriert: Di 10. Apr 2012, 22:06

Re: Heizung

Beitragvon Gerald » Sa 12. Okt 2013, 12:38

Gestern hat sie konstant 4,5kW gezogen, Außentemperatur 1°C. Das geht ordentlich auf die Reichweite. Konnte nicht abstellen, da die Scheiben so beschlagen waren.

Viele Grüße
Gerald
Renault Twizy
Selbstbau: Mountainbike (alt) mit Elektromotor, Akku: 48V-16Ah
13kW Photovoltaik, Strombezug: EW Schönau
Vergangenheit: Stromos Elektroauto, Reichweite: 100-160km, Standheizung; Nissan Leaf
Benutzeravatar
Gerald
 
Beiträge: 472
Registriert: Fr 29. Mär 2013, 10:12

Re: Heizung

Beitragvon Deef » Sa 12. Okt 2013, 13:25

@ Mike:
Scheint, als müsste Deine Heizung entlüftet werden. Hast Du ein Gluckern vernommen?

Beobachtung bei mir:
Bisher sparsamste Heizungseinstellung:

1. mit Heizung OHNE Regen:
- 16,5°C einstellen,
- Mode-Taste mehrfach drücken bis angezeigt wird: Luft oben + unten.
- Klima lass ich an, da sie nur Strom zieht, wenn die Luft gekühlt oder getrocknet werden muss.
- Ventilator auf Stufe 1

2. Mit Heizung UND Regen:
gleiche Einstellung wie 1, aber beide Scheiben-Defrostertasten gedrückt.

Bei eingestellten 16,5°C und aktivierter Klima nimmt die Heizung meistens 0,5kW und selten 1,5kW und es wird immer warm genug.

3. Ohne Heizung:
gleiche Einstellung wie bei 1, aber Temperatur auf 16°C. Dann nimmt die Heizung keinen Strom auf und es beschlägt trotzdem nix.

Bei eingestellten 16°C heizt nix - auch bei 8°C Außentemperatur, aber ab eingestellten 16,5°C wirds schnell warm genug.

Was ich mich allerdings wundert: Wenn ich die Klima deaktiviere, dann geht sie manchmal von alleine wieder an. Das nervt.
Was ist das - und kann man das abschalten?
2012er LEAF, eigener Strom / Schönau. Tägliche Strecke zwischen 50 - 60 km durch den Schwarzwald
Benutzeravatar
Deef
 
Beiträge: 626
Registriert: Mo 29. Jul 2013, 11:12
Wohnort: nördlich von Freiburg

Re: Heizung

Beitragvon bm3 » Sa 12. Okt 2013, 19:12

Hallo Deef,
genauso stelle ich auch ein, 16,5 Grad reichte bisher immer, ich hab nur noch das übliche Problem wenn ich auf die 16 Grad stelle. die Heizung geht zwar dann aus aber es kommt dauernd kühle Luft vom Gebläse geblasen aus allen Löchern :lol: , das Gebläse müsste noch ganz abschaltbar sein. Um das noch abzuschalten muss man wohl einen der Umbauten machen die in USA so offeriert werden ?
Heute hab ich eine kurze Isolieraktion durchgezogen, ohne 12V-Batterieausbau oder Ausbau der Abdeckung zum Motorraum im linken vorderen Radhaus kann man schon so ca. 1,5m Isolierung unterbringen, einfach mit Kabelbindern hier und da zugebunden. Lässt sich in 5 Minuten wieder spurlos entfernen.
Was mich daran wundert, der Kreislauf besteht im Prinzip nur aus dem PTC-Heizelement, der elektrischen Pumpe, einem Ausgleichs- und Auffüllbehälter und dem Wärmetauscher oben unterm Armaturenbrett. Wo es zu dem Wärmetauscher geht ist auch noch genügend Platz auf der Motorraumseite vorhanden. Wieso haben die da nicht einfach direkt alle Dinge hin plaziert, wäre doch viel effizienter gewesen ? Kaum Wärmeverluste an kurz gehaltenen Rohren ? Die Wärme wäre auch schneller im Innenraum ? Haben die Ingenieure manchmal ein Brett vorm Kopf ? Scheinbar müssen die sich erst noch 10 Jahre lang jetzt davon lösen dass die Wärme nicht mehr vom Motor kommt. :lol:

Viele Grüße:

Klaus
Zuletzt geändert von bm3 am Sa 12. Okt 2013, 19:32, insgesamt 2-mal geändert.
Benutzeravatar
bm3
 
Beiträge: 4399
Registriert: Di 10. Apr 2012, 22:06

Re: Heizung

Beitragvon Kelomat » Sa 12. Okt 2013, 19:20

bm3 hat geschrieben:
Wieso haben die da nicht einfach direkt hinplaziert, wäre doch viel effizienter gewesen ? Kaum Wärmeverluste an den Rohren ? Haben die Ingenieure manchmal ein Brett vorm Kopf ?


Das haben sie definitiv! Die Bauen ein Auto das einen Super CW-wert hat, Sehr auf Sparsamkeit getrimmt ist und dann Isolieren die I...ten die Heizung nicht. Da fehlen mir einfach die Worte.

Sie haben den Wasserkreislauf aus Komfortgründen gewählt. Wenn die Luft direkt mit einer Heizspirale erwärmt wird gibt es öfters unangenehme Gerüche wenn der Staub verbrennt....

Aber sie hätten auch den gesamten Wasserkreislauf inkl. Heizelement in den Innenraum legen können. Dann hätten sie auf die Isolierung auch verzichten können.
Hauptauto: Nissan Leaf 2012er mit isolierter Heizung
Zweitauto (Von meiner Frau): Citroen Saxo Elektro mit Lithiumakkus
Sonst keine fossile Dreckschleuder zur Fortbewegung ;)

Strom kommt von der PV-Anlage ca. 15kW mit Speicher im Keller
Benutzeravatar
Kelomat
 
Beiträge: 1346
Registriert: So 12. Mai 2013, 16:28
Wohnort: Kärnten - Rosental

Re: Heizung

Beitragvon bm3 » Sa 12. Okt 2013, 19:27

Irgendwo im Innenraum,beim oder hinterm Armaturenbrett wärs natürlich optimal gewesen, da wäre dann kein Watt an Heizleistung verloren gegangen. :lol:
Wenn wir so einfach da drauf kommen, wieso schaffen die das dann nicht ?
Benutzeravatar
bm3
 
Beiträge: 4399
Registriert: Di 10. Apr 2012, 22:06

Re: Heizung

Beitragvon privatpilot » Sa 12. Okt 2013, 20:18

Ich habe Schläuche und das Heizelement isoliert.
In manchen Foren könnte man meinen, der Stromverbrauch wird dadurch minimalisiert.

Die Tage nach dem Isolieren hatten ähnliche Außentemperaturen. Subjektiv betrachtet ist der Verbrauch etwas zurück gegangen. Ob ich es mit heutigem Wissenstand nochmals machen würde, eher nein.

Ich glaube der Aufwand beim Bau wäre vertretbar, zu isolieren. Vielleicht hat Nissan umfangreiche Messungen durchgeführt und beobachtet, dass es nicht viel bringt.

Was bei zu geringer Heizleistung vielleicht noch zu beachten ist, wenn bei kalten Außentemperaturen im Eco Modus gefahren wird, dauert es länger bis die Heizung warm wird.
Deshalb im D Modus so lange fahren bis das Wasser aufgeheizt ist und es dann auf ECO schalten.

Grüße Max
E- Fahrzeuge:
Nissan Leaf, Arrow XONE von Wachauer, Melex Golfcar, Oset 20, Oset 16, Mach 1 Scooter.

Kraftstoff betriebene, aber nicht verstoßene Autos:
UAZ Jeep, Landcruiser HDJ 80, MGB, Cadillac Eldorado Convertible, Golf Cabrio, Ford Galaxy.
privatpilot
 
Beiträge: 241
Registriert: So 5. Mai 2013, 12:27

Anzeige

Nächste

Zurück zu Leaf - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste