Hallo Nissan

Hallo Nissan

Beitragvon steamachine » So 15. Jun 2014, 12:37

Ich hab in einem Youtube-Video einen hervorragenden Verbesserungsvorschlag gehört.
Thema des Videos war ein Treffen zwischen Nissan-Verantwortlichen und amerikanischen Leaf-Besitzern bezüglich Kapazitätsverlust durch hohe Außentemperaturen.
Das ist für uns hier in unseren Breitengraden jetzt nicht allzu sehr von Bedeutung. Nur vielleicht, wenn man mal im Hochsommer seinen Leaf auf dem Asphalt braten lässt, sei es im Stau auf der Autobahn in der Urlauberkolonne oder auf einem Parkplatz. Zum Glück hab ich einen weißen Leaf und keinen mit einer schwarzen oder anthraziten Lackierung. 8-)

Ich hab zudem in letzter Zeit vermehrt von einigen von euch gelesen, dass ihr den Sinn dieses Solarspoilers bezweifelt, den man für einen Aufpreis dazubestellen kann. Wenn ich dazu Stellung beziehen müsste, würde ich mich dem anschließen. An sich ist das nichts weiter als ein lustiges & teures Gadget, dessen Nutzen nicht mal wirklich nachweisbar ist. Der Spoiler passt optisch ganz gut zu einem EV und wirkt als umweltfreundliches Statement, das war's aber auch. Viel Wind um nichts. Da die Autobatterie ebenfalls vom Akkustromkreis versorgt wird, ist diese 12V-Zelle irgendwie genauso nützlich, wie wenn man mit einem zu 80% gefüllten Akku zu einer Chademosäule zum Laden fährt. :lol:

Diese beiden Sachen hat nun jemand in dem Video miteinander verknüpft und vorgeschlagen, dass man doch mit dem Strom aus der Solarzelle einen Ventilator betreiben könnte, der frische Außenluft durch die an sich geschlossene Akkuwanne im Unterboden bläst. Dass der Akku ausschließlich mit Luft gekühlt wird, darüber lässt sich ewig streiten. Nissan hat sich dafür entschieden und das wird sich wohl in Zukunft auch nicht ändern.
Wenn ich zu dieser sonnigen Jahreszeit nach der Arbeit in mein aufgeheiztes Auto steige, wird mir immer wieder klar wie es sich anfühlen muss, unter mir als Akku in dieser Wanne zu liegen. Ich mach dann erst mal alle Fenster auf und lüfte kurz durch. Nach 1 Minute ist's dann deutlich besser. So und jetzt mal der umgekehrte Fall: Wer möchte freiwillig nun in diesen Ümständen 8 Stunden lang bei geschlossenen Fenstern in seinem Leaf sitzen??! Unsere Akkus müssen es Tag für Tag!!! Warum :?: :?: :?: Soll sich der Solarspoiler doch endlich mal nützlich machen und bei abgestelltem Auto ohne Fahrtwind ein Windrad betreiben. Wenn es schon selbst die kleinen Tischvenitlatoren mit Solarzelle schaffen, sich selbst zu versorgen... :roll:
Vorallem ist es ein sich selbst regulierendes System :idea: : Je intensiver die Sonne scheint, desto mehr schaufelt der Ventilator Luft durch den Akku; - keine Sonne :arrow: keine Stauwärme, also auch kein Kühlungsbedarf. Perfekt :!:

Hier der Link zum Video: https://www.youtube.com/watch?v=uuPQe23vP0Y
12er Snowy-Leaf, 100%meins, EWS-Treibstoff-Versorgung
Die Menge Kohlestrom, die allein die Raffinierung von 7L-Sprit verbraucht, hat mein Auto bereits 50km weit gebracht.
Benutzeravatar
steamachine
 
Beiträge: 283
Registriert: Do 5. Sep 2013, 11:54

Anzeige

Re: Hallo Nissan

Beitragvon alexkk80 » So 15. Jun 2014, 14:27

Zum Thema Luftkühlung des Akkus:
Ich habe mich schon öfters gefragt, ob es nicht möglich wäre, da einfach die bereits im Auto verbaute Klimaanlage zu verwenden und z.B. einfach einen Luftkanal einzubauen, der Kalte Klimaanlagenluft in den Akku leitet.
Diese Art der Kühlung ist natürlich energetisch extrem ineffizient, aber soll ja nur spitzen an bestimmten tagen bzw. bestimmten situationen abfangen.
Gestern habe ich z.B. am Chademo geladen, nachdem ich vorher 50 km autobahn mi 120-130 km/h gefahren bin. Ergebniss: 9 Temperaturbalken in der Anzeige. Wenn ich da während des Ladevorgangs mit Ladestrom die Batterie via Klimaanlage runterkühlen hätte können, wäre alles gut gewesen...

Und evtl. könte man das ganze ja mit der eine Post höhrer beschriebenen solar-spoiler option kombinieren....
LEAF 2013 Acenta, französische Ausführung ;-), Pearl White, Interior Beige
alexkk80
 
Beiträge: 55
Registriert: Di 29. Apr 2014, 00:48

Re: Hallo Nissan

Beitragvon TeeKay » So 15. Jun 2014, 18:17

Gehts dir darum, ob das generell möglich ist oder ob du es nachträglich umbauen kannst? Dass es generell möglich ist, zeigt Mitsubishi. Wenn man mit dem i-Miev am Chademo lädt, aktiviert sich bei zu hohen Temperaturen die Klimaanlage und leitet bei maximaler Lüfterleistung den Luftstrom durch die Batterie. Der Nachteil des Systems: Man darf mit dem Auto keine Unterbodenwäsche machen.
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
kW ≠ kWh ≠ kW/h
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 9697
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: Hallo Nissan

Beitragvon steamachine » So 15. Jun 2014, 22:48

alexkk80 hat geschrieben:
Diese Art der Kühlung ist natürlich energetisch extrem ineffizient, aber soll ja nur spitzen an bestimmten tagen bzw. bestimmten situationen abfangen.

9 Balken ist schon mal eine Ansage. Ab dem 11.Balken empfiehlt Nissan ausdrücklich auf Chademo zu verzichten...
Generell wäre in solchen Bereichen die Regelung der Luftstromtemperatur gar nicht schlecht. Wobei ich es nicht für gut empfinde, einen schnell erwärmten Akku anschließend mit richtig kalter Luft rasant wieder abzukühlen. Da bedürfte es eines aufwendigeren Batterietemperaturmanagements, das frühzeitig und in Maßen die Kühlung vornimmt, um der Chemie keinen Schock zu versetzen.
Ich für meinen Teil glaube, dass der Wärmestau im Stand das größte Problem darstellt und solche Spitzen erzeugt. Die Wärme wird eingeschlossen und kann nicht abgeführt werden. Ein schlichter Ventilator wäre in jedem Fall ein Anfang...

Letztes Jahr wurde hier ebenfalls von 9 Balken nach dem Chademoladen berichtet, die allerdings mit der Heimfahrt wieder auf 6 Balken verschwanden. :idea: Fahrtwind :idea:
12er Snowy-Leaf, 100%meins, EWS-Treibstoff-Versorgung
Die Menge Kohlestrom, die allein die Raffinierung von 7L-Sprit verbraucht, hat mein Auto bereits 50km weit gebracht.
Benutzeravatar
steamachine
 
Beiträge: 283
Registriert: Do 5. Sep 2013, 11:54

Re: Hallo Nissan

Beitragvon alexkk80 » So 15. Jun 2014, 23:38

Ich bin an dem Tag mit 9 Balken zu hause angekommen. Es hatte 20° Aussentemparatur. Nach 3 Stunden hatte der Wagen immer noch 8 Balken!!!!

Lange rede kurzer Sinn: Der LEAF braucht ein aktives Batterietemperaturmanagment. Heizung im Winter, Kühlung im Sommer.
LEAF 2013 Acenta, französische Ausführung ;-), Pearl White, Interior Beige
alexkk80
 
Beiträge: 55
Registriert: Di 29. Apr 2014, 00:48

Re: Hallo Nissan

Beitragvon eDEVIL » Mo 16. Jun 2014, 08:01

Werde ich mal drauf achten. Mich haben bisher vor allem die Balken links interessiert :mrgreen:
303,8km Q210 ZOE ohne Nachladen oder schieben 8-)
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt es nicht, das ich auch hier im Forum bin, sondern nur das einer meiner PCs oder mobilgeräte online ist.
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 10061
Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

Re: Hallo Nissan

Beitragvon p.hase » Mo 16. Jun 2014, 08:50

ich verstehe nicht was es da noch zu verbessern gibt: der akku wird vom auto verschattet und durch die temperaturdifferenz von akku-aussenluft-asphalt wird warme luft am akku kontinuierlich abgeführt. besser kühlen geht nicht! stichwort "solare architektur" oder "passive houses in mediterrian climates".

der heckspoiler sorgt für das nachladen des 12V-akkus im stand, z.b. bei urlaubsreise. mal drauf achten - nur die 2011er LEAF ohne spoiler hatten probleme mit einem defekt der 12V-batterie. seit dem software-update hört man auch da nichts mehr.
VERKAUFE Ständig WALLBOX original RENAULT 10/14A mit 6m TYP2 Kabel (Notladekabel) lagernd.
VERKAUFE Immer wieder günstige E-Autos von Nissan, Mitsubishi, Renault im Vorlauf.
Benutzeravatar
p.hase
 
Beiträge: 3658
Registriert: So 20. Okt 2013, 18:22
Wohnort: Stuttgarter Speckgürtel

Re: Hallo Nissan

Beitragvon steamachine » Mo 16. Jun 2014, 10:36

eDEVIL hat geschrieben:
Werde ich mal drauf achten. Mich haben bisher vor allem die Balken links interessiert :mrgreen:
meinst du vielleicht das andere links? :shock:
12er Snowy-Leaf, 100%meins, EWS-Treibstoff-Versorgung
Die Menge Kohlestrom, die allein die Raffinierung von 7L-Sprit verbraucht, hat mein Auto bereits 50km weit gebracht.
Benutzeravatar
steamachine
 
Beiträge: 283
Registriert: Do 5. Sep 2013, 11:54

Anzeige

Vorherige

Zurück zu Leaf - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast