Gebrauchter Nissan Leaf Beratung

Gebrauchter Nissan Leaf Beratung

Beitragvon EV Fahrer » Mi 27. Apr 2016, 21:41

Hallo liebe Gemeinde :)

Ich wollte mal bissel Bereitung einholen zwecks Gebrauchtwagen besonders Nissan Leaf.

Habe gehört das die erste Genration 2011-2013 nicht so dolle war, auch das damals die Kühlung des 24KWh Akkus nicht gut war. Ab 2013 Version gab es ja auch ein neuen Elektromotor was die Reichweite erhöhte auf 199 (Herstellerangabe) und sparsamer Heizung.

Wie gut ist die aktuelle 24KWh Version 2015-2016?

Ich überlege mir ein Nissan zu kaufen derzeit ;)
Ein Lächeln ist der kürzeste Weg zwischen zwei Menschen :)
Benutzeravatar
EV Fahrer
 
Beiträge: 206
Registriert: Fr 1. Mai 2015, 18:26

Anzeige

Re: Gebrauchter Nissan Leaf Beratung

Beitragvon bm3 » Mi 27. Apr 2016, 22:07

Hallo,
du schreibst aber schon noch ein paar Halbwahrheiten hier ? Die erste Generation aus Japan war schon ok, die zweite Generation aus England soll etwas mehr Reichweite haben, in der Praxis ? , am Motor liegts aber nicht, der erste Motor ist genauso gut und genauso sparsam.
Grundsätzlich gibt es auch keine Probleme mit den Leafs der ersten Generation aus Japan bis heute, die laufen gut.
Mit dem England-Leaf kamen um die 100 kleine Änderungen die auch weitgehend positiv aufgenommen wurden.
Wenn du einen Leaf kaufen willst würde ich dir heute jedenfalls raten mit Android-SW "Leaf Spy Pro " und einem passenden OBD2-Bluetooth-Adapter die nutzbare Kapazität und die Gids des Akkus auszulesen. Viele Besitzer haben das auch schon und können es dir bei ihrem Leaf zeigen .
Wenn du sowieso ein 2015/2016 Modell kaufen willst, würde ich versuchen schon einen (Vorführer ?) mit 30kWh-Akku und 6,6kW-Ladegerät zu bekommen, das wären wohl die beiden wichtigsten Punkte beim Kauf zur Zeit.Außerdem solltest du bedenken dass jetzt die Kaufprämie kommt und Nissan hat schon etwas von wohl insgesamt 5000€ verlauten lassen, also vielleicht doch ein Neukauf ?
Die Kaufprämie müsste sich dann, wenn es sie gibt, aber eigentlich auch bei den Gebrauchtwagenpreisen wiederspiegeln.

Viele Grüße:

Klaus
Benutzeravatar
bm3
 
Beiträge: 4392
Registriert: Di 10. Apr 2012, 22:06

Re: Gebrauchter Nissan Leaf Beratung

Beitragvon EV Fahrer » Do 28. Apr 2016, 08:51

Ok ich bin nicht ganz so bis jetzt von Leaf überzeugt gewesen, sei tich vorgestern diesen in 30KWh Version probefahren bin :) Einfach überzeugt gewesen.

Ich habe nur gehört das man etwas von der ersten Version bis 2013 abrät da dieser noch nicht so durchdachtes Kühlsystem für den Akku gehabt haben soll.

Auch gab es ja glaube ab 2013 oder war es 2014 (gab ja fast Jährlich jetzt Versionsänderungen mit Verbesserungen) das die Reichweite ja hochgenommen war auf 199KM beim 24KWh Version was angeblich dank eines neuen Motor verdankt bar gemacht worden ist.
Ein Lächeln ist der kürzeste Weg zwischen zwei Menschen :)
Benutzeravatar
EV Fahrer
 
Beiträge: 206
Registriert: Fr 1. Mai 2015, 18:26

Re: Gebrauchter Nissan Leaf Beratung

Beitragvon andygamp » Do 28. Apr 2016, 09:09

das durchdachte Kuehlsystem fuer den akku ist eine fahrtwind kuehlung sonst hat der leaf keine
nissan leaf 2014 weiss acenta
Benutzeravatar
andygamp
 
Beiträge: 251
Registriert: Do 26. Nov 2015, 23:10
Wohnort: bozen (südtirol)

Re: Gebrauchter Nissan Leaf Beratung

Beitragvon Schrauber601 » Do 28. Apr 2016, 10:15

@EV Fahrer:
Ein Tipp: Es bringt hier viel mehr, konkrete Fragen zu stellen, als mit "ich habe gehört dass..." komisches Nicht-Wissen in den Raum zu stellen.

Ich versuche jetzt einfach mal Fragen heraus zu lesen:
1. Wie wird der Leaf-Akku gekühlt und wo unterscheiden sich die einzelnen Baujahre?
> Der Akku wird passiv (Luft, Fahrtwind) gekühlt - es gibt keine Komponente, die hier für stärkere Kühlung sorgt. Dies ist bei allen BJ so.
Fazit daraus: Auf sehr langen Strecken >= 500km und 5-6 CHAdeMO Ladungen bekommt man den Akku richtig warm - so warm, das man leider keine 1000km mehr am Stück schafft (Ladeleistung wird reduziert).

2. Motor
Mir sind keine Unterschiede am Motor zwischen den BJ bekannt. Einen Unterschied im Antrieb gibt es jedoch zwischen BJ14 und dem aktuellen BJ16: Die Übersetzung des Reduktionsgetriebes ist verändert worden (Motor muss schneller drehen, Rekuperation dadurch bis fast Schrittgeschwindigkeit möglich).

3. NEFZ Reichweite zwischen erster und zweiter Generation
Im wesentlichen dürfte man die legalen Tricks der Reichweitenermittlung noch optimiert haben ;-) Es gibt jedoch ein großes Plus der zweiten Generation Leaf: Die Wärmepumpe und damit eine Steigerung der Winterreichweite.

4. Neben dem 30kWh Akku mit verlängerter Garantie und schnellerer CHAdeMO Schnelllademöglichkeit ist das auffälligste Merkmal der neuen BJ16 Leaf das modernere Navigationssystem (neue Hardware).

Möchtest Du Deinen Leaf so nutzen, das regelmäßig Schnellladungen nötig werden, so ist der neue Leaf ein großer Benefit. Wenn Schnellladungen jedoch die Ausnahme bilden (Kurzstrecken, Pendeln) so "merkt" man in der Praxis nichts von dem verbesserten Akku.

Jan
CityEL Fact4 mit LiFePO4 Bild
Nissan Leaf 2nd Gen Bild
Benutzeravatar
Schrauber601
 
Beiträge: 492
Registriert: Di 19. Mai 2015, 14:08

Re: Gebrauchter Nissan Leaf Beratung

Beitragvon Heavendenied » Do 28. Apr 2016, 10:18

Also ich wüßte jetzt auch nicht, was sich am Kühlsystem der Akkus (das es ja eben in dem Sinne beim Leaf nicht gibt, zumindest nicht aktiv) geändert haben sollte. Allerdings sind die Akkus immer weiter entwickelt worden und immer unempfindlicher geworden gegen hohe/tiefe Temperaturen. Ich denke aber das dürfte sich in unseren Breitengraden weniger auswirken...
Was die Unterschiede angeht musst du hier mal ein bisschen suchen, da gibts ein paar Threads dazu.
Die Unterschiede die uns zum "neuen" Leaf gebracht haben waren das wegfallen des "Riegels" im Kofferraum, die Wärmepumpe und die dunkle Inneneinrichtung. Das einzige was uns "fehlt" ist das LED Licht des Japan Leaf, das ist schon spürbar besser als das Halogen Licht und der Tekna war uns einfach zu teuer, zumal wir kein Leder wollten.
Wenn wir jetzt nochmal entscheiden müssten würden wir sehr wahrscheinlich nen neuen 30er Leaf kaufen, der durch die aktuellen Rabatte von Nissan selbst in Verbindung mit der "Kaufprämie" preislich jetzt doch interessant werden dürfte. Evtl natürlich auch nen Vorführer, wenn der aufgrund der Kaufprämie zu nem vernünftigen Preis angeboten würde...
Selbst wenn wir die Reichweite des 30er im Alltag nicht bräuchten, würde diese doch in Verbindung mit der deutlich höheren Ladegeschwindigkeit an Chademo den Leaf für uns Fernreisetauglich machen. Natürlich kann man auch jetzt schon mit dem 24er Leaf längere Strecken fahren, wenn genug Chademos auf der Strecke liegen, aber es dauert eben einfach deutlich länger und ist somit für uns als Familie nicht sinnvoll machbar. Allein würde ich das jederzeit machen, allein schon weils mir Spaß macht ;-)

Aber generell solltest du natürlich überlegen was du brauchst und was du vom Fahrzeug erwartest. Wie lange willst du es halten? Reicht dir die Reichweite auch noch wenn die Kapazität nachlässt (was natürlich bei nem älteren Leaf dann doch schneller geht weil der Akku ja jetzt schon älter ist und in der Regel auch schon mehr Ladungen hinter sich hat)?
Brauchst du den Doppellader (den an bei gebrauchten sehr selten findet)? Je nach geplanter Haltedauer und eigenem Gusto ist natürlich auch die Frage Batteriemiete ja oder nein zu stellen...
Brauchst/willst du das Winterpaket (Sitzheizung, Lenkradheizung)?
Gruß,
Jürgen
(Citroen C-Zero, Vectrix VX-1 Li+)
Heavendenied
 
Beiträge: 350
Registriert: Do 21. Nov 2013, 12:16

Re: Gebrauchter Nissan Leaf Beratung

Beitragvon Klebaer » Do 28. Apr 2016, 12:25

Ein paar fragen zum Überprüfen der Batterie hätte ich noch.

Worauf soll man bei Leaf Spy Pro achten?
Welchen OBD2-Bluetooth-Adapter braucht man und was kostet er etwa?

So wie ich das verstehe muss man OBD2-Bluetooth-Adapter anschließen, aufm Handy die APP öffnen und dann über Bluethooth mit den Adapter verbinden.
Aber wie gehts dann weiter? Was ist zu sehen und worauf ist besonders zu achten?

Vielen Dank für euren Antworten.

Gruß Klebaer
Nissan Leaf Acenta Baujahr 2014 :!:
Benutzeravatar
Klebaer
 
Beiträge: 166
Registriert: Do 12. Mär 2015, 16:01

Re: Gebrauchter Nissan Leaf Beratung

Beitragvon xado1 » Do 28. Apr 2016, 12:39

Klebaer hat geschrieben:
Ein paar fragen zum Überprüfen der Batterie hätte ich noch.

Worauf soll man bei Leaf Spy Pro achten?
Welchen OBD2-Bluetooth-Adapter braucht man und was kostet er etwa?

So wie ich das verstehe muss man OBD2-Bluetooth-Adapter anschließen, aufm Handy die APP öffnen und dann über Bluethooth mit den Adapter verbinden.
Aber wie gehts dann weiter? Was ist zu sehen und worauf ist besonders zu achten?

Vielen Dank für euren Antworten.

Gruß Klebaer

hier findest du antwort auf all deine fragen,mühevoll erarbeitet in 2,5 jahren
nissan-leaf-batterie-reichweite/wieviel-gids-hat-euer-leaf-t2232.html?hilit=gids
Lebenskunst ist die Fähigkeit, auf etwas Notwendiges zu verzichten, um sich etwas Überflüssiges zu leisten

Nissan Leaf Tekna,Bj.10/2013 ,weiß
Tesla Teilhaber bei Blitzzcar.com
Model3 reserviert,und wieder storniert
Benutzeravatar
xado1
 
Beiträge: 3467
Registriert: Fr 8. Feb 2013, 20:38
Wohnort: Münchendorf,Österreich

Re: Gebrauchter Nissan Leaf Beratung

Beitragvon Klebaer » Do 28. Apr 2016, 13:10

ich habe auf eine kleine Zusammenfassung gehofft. :oops:
Nissan Leaf Acenta Baujahr 2014 :!:
Benutzeravatar
Klebaer
 
Beiträge: 166
Registriert: Do 12. Mär 2015, 16:01

Re: Gebrauchter Nissan Leaf Beratung

Beitragvon EV Fahrer » Do 28. Apr 2016, 13:22

@Schrauber601: Ich Danke dir für die Ausführliche Antworten und Danke das Du Richtig zusammenfasst hast :oops: :)

Glaube ich werde mir den Nissan Leaf 30KWh mit 6,6KW mal als absoluten Favoriten derzeit einstufen. Muss mal sehen was in paar Wochen wird mit der Förderung und ob mir die Tage die Stadtwerke und ENSO noch zusagen wegen Bau einer Ladestation.
Ein Lächeln ist der kürzeste Weg zwischen zwei Menschen :)
Benutzeravatar
EV Fahrer
 
Beiträge: 206
Registriert: Fr 1. Mai 2015, 18:26

Anzeige

Nächste

Zurück zu Leaf - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: harlem24 und 4 Gäste