Gebrauchter Nissan Leaf Beratung

Re: Gebrauchter Nissan Leaf Beratung

Beitragvon Twizyflu » Mo 2. Mai 2016, 15:21

Falls es dir hilft:

Leaf (Japan Leaf -> also ist ein 30er Leaf sowieso immer besser) und Zoe Intens Q210 (43 kW!) im Vergleich - hatte beide.
Evtl. hilft es dir ein wenig auch:

http://www.we-drive.at/?page_id=28

PS: Der Leaf hat eine Batterienotheizung (Heizplatten) aber nicht in allen Märkten (nordische Länder!) aber keine wirkliche Temperierung der Batterie. Kühlung passiv durch Fahrtwind, keine Lüftung.
Der 30er Leaf ist nicht nur mit mehr Reichweite besser, er hat auch eine verbesserte Zellchemie (oder was glaubt ihr wieso Nissan sonst plötzlich 8 Jahre Garantie statt 5 drauf gibt) und vor allem lädt er schneller am 50 kW CHAdeMO - und zwar deutlich - als der alte Leaf (Japan und Euroleaf 24 kWh).
Grippe wird mit Tamiflu behandelt, Verbrennerfahrer mit Twizyflu
Blog auf http://www.we-drive.at und http://www.elektroautor.com
01/14 bis 08/15 - Renault ZOE Intens Q210 | 08/15 bis 01/17 - Nissan Leaf | 02/17: Renault ZOE Intens Q90 41kWh
Benutzeravatar
Twizyflu
 
Beiträge: 12495
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 21:11
Wohnort: Velden am Wörthersee / Graz

Anzeige

Re: Gebrauchter Nissan Leaf Beratung

Beitragvon jensebens » Mo 2. Mai 2016, 21:03

Hallo,
Mein Japan Leaf ist einer der allerersten überhaupt. Wurde 2011 aus Japan importiert. Hat jetzt 26.500 km gelaufen, sieht aus wie aus dem Ei gepellt, und hatte noch nicht das geringste Problem geschweige denn einen Defekt. Batterie ist auch noch Top.

Ein tolles Auto!!!

Gruß Jens
***Wer will der findet Wege, wer nicht will findet Gründe***
Nissan Leaf
Benutzeravatar
jensebens
 
Beiträge: 65
Registriert: Sa 18. Apr 2015, 11:39
Wohnort: Warstein

Re: Gebrauchter Nissan Leaf Beratung

Beitragvon Twizyflu » Mo 2. Mai 2016, 22:11

Wow ich gratuliere :)
Grippe wird mit Tamiflu behandelt, Verbrennerfahrer mit Twizyflu
Blog auf http://www.we-drive.at und http://www.elektroautor.com
01/14 bis 08/15 - Renault ZOE Intens Q210 | 08/15 bis 01/17 - Nissan Leaf | 02/17: Renault ZOE Intens Q90 41kWh
Benutzeravatar
Twizyflu
 
Beiträge: 12495
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 21:11
Wohnort: Velden am Wörthersee / Graz

Re: Gebrauchter Nissan Leaf Beratung

Beitragvon PowerTower » Di 3. Mai 2016, 00:46

Ich muss ehrlich sagen, ich wäre NIE auf die Idee gekommen, dass der Leaf eine ernsthafte Option werden könnte. Da aber am Samstag unser örtliches Stadtwerk einen Tag der Elektromobilität veranstaltet hat und ich die verschiedenen Probefahrtmöglichkeiten mit e-up!, i3 und Leaf gern in Anspruch genommen habe (ZOE brauchte ich nicht, kenne ich schon gut), scheint der Leaf nun doch in die engere Wahl zu kommen - trotz Typ1 und CHAdeMO, was ich nach wie vor nicht als optimal empfinde. Aber naja irgend eine Kröte muss man eben schlucken. ;) Positiv überrascht hat mich der Innenraum, der doch sehr wertig und komfortabel wirkt. Es war ein 2013er Acenta und meine Freundin war total geflasht vom Polster: "es ist so flauschig!!!" - ja, das Velours ist echt toll. :D

Heavendenied hat geschrieben:
Das einzige was uns "fehlt" ist das LED Licht des Japan Leaf, das ist schon spürbar besser als das Halogen Licht und der Tekna war uns einfach zu teuer, zumal wir kein Leder wollten.

Sehe ich an dieser Stelle genau so. Bin leider kein Lederfreund, aber warum zum Kuckuck lässt sich der Acenta nicht mit LED kombinieren.

Also bin ich nun ein wenig auf der Suche.
- Leaf Acenta 2013 bis 2015
- Kaufakku
- Farbe rot, blau oder grau (das dunkle)
- Winterpaket
- 6,6 kW Lader
- Solarspoiler
Und das alles für möglichst unter 18.000 Euro. Tatsächlich gab es so ein Angebot bereits vor zwei Wochen, aber da muss man natürlich schnell sein und sofort eine Entscheidung treffen, sonst tut es ein Anderer.

Über einen Japan Leaf habe ich bereits ebenfalls nachgedacht. LED Scheinwerfer, Aluminiumteile und ein günstiger Anschaffungspreis sprechen dafür, aber es fehlen eben Wärmepumpe, beschleunigtes AC laden und die Akkugarantie läuft bald ab. Muss man abwägen. Wichtig wäre mir, dass er die 110 km von Radebeul nach Leipzig auf der Landstraße schafft, möglichst auch im Winter. Wenn es dort endlich eine CHAdeMO Ladestation gäbe wäre es mir egal, wenn ich 10 Minuten nachladen müsste. Ist aber leider noch nicht der Fall.
Think PIV4 von 10/2012 bis 12/2015
-> Umbau auf Lithium: Batterie Upgrade - ein Praxisbericht
-> Strom@home, nun endlich mit Ladestation am Mehrfamilienhaus
Gekauft! Ab 08/2016 unterwegs mit einem VW e-up!
Benutzeravatar
PowerTower
 
Beiträge: 2891
Registriert: So 27. Jan 2013, 22:52
Wohnort: Radebeul

Re: Gebrauchter Nissan Leaf Beratung

Beitragvon p.hase » Di 3. Mai 2016, 19:14

glaube nicht, daß es so ein angebot gab. nicht in deutschland. habe momentan sehr günstige tekna 6,6 im angebot. sind leider schon reserviert. falls bis zum eintreffen einer abspringt... PM!
VERKAUFE Ständig WALLBOX original RENAULT 10/14A mit 6m TYP2 Kabel (Notladekabel) lagernd.
VERKAUFE Immer wieder günstige E-Autos von Nissan, Mitsubishi, Renault im Vorlauf.
Benutzeravatar
p.hase
 
Beiträge: 3674
Registriert: So 20. Okt 2013, 18:22
Wohnort: Stuttgarter Speckgürtel

Re: Gebrauchter Nissan Leaf Beratung

Beitragvon PowerTower » Di 3. Mai 2016, 20:17

Doch, so ein Angebot gab es im April auf mobile.de in Köthen / Sachsen-Anhalt. So schlechte Augen habe ich dann doch nicht. ;) 2014er Acenta in rot vom Händler, Kaufakku, Winterpaket, Solarspoiler, 6,6 kW Lader = 17.900 Euro und nach einer Woche weg.

Möglicherweise gab es einen anderen Haken, der nicht im Inserat vermerkt war.
Think PIV4 von 10/2012 bis 12/2015
-> Umbau auf Lithium: Batterie Upgrade - ein Praxisbericht
-> Strom@home, nun endlich mit Ladestation am Mehrfamilienhaus
Gekauft! Ab 08/2016 unterwegs mit einem VW e-up!
Benutzeravatar
PowerTower
 
Beiträge: 2891
Registriert: So 27. Jan 2013, 22:52
Wohnort: Radebeul

Re: Gebrauchter Nissan Leaf Beratung

Beitragvon Klebaer » Mi 4. Mai 2016, 07:50

diesen roten Acenta hab ich auch beobachtet.
Er stand schon einmal vor ein paar Monaten von Private drinnen.
Dann war er weg und kam für 16990 vom Händler neu rein.

Leider bin kein Impulsiver Mensch, sonds hätt ich direkt zugeschlagen.
Im nachhinein beräuh ich es schon ein bischen :|
Nissan Leaf Acenta Baujahr 2014 :!:
Benutzeravatar
Klebaer
 
Beiträge: 168
Registriert: Do 12. Mär 2015, 16:01

Re: Gebrauchter Nissan Leaf Beratung

Beitragvon p.hase » Mi 4. Mai 2016, 08:01

PowerTower hat geschrieben:
Doch, so ein Angebot gab es im April auf mobile.de in Köthen / Sachsen-Anhalt. So schlechte Augen habe ich dann doch nicht. ;) 2014er Acenta in rot vom Händler, Kaufakku, Winterpaket, Solarspoiler, 6,6 kW Lader = 17.900 Euro und nach einer Woche weg.

Möglicherweise gab es einen anderen Haken, der nicht im Inserat vermerkt war.

ja war ein unfallwagen. deswegen: es gibt solche angebote nicht! aber wenn du momentan schnell einen tekna günstigst suchst - melden! kann immer wieder mal welche besorgen und bin froh über jeden der auf strom umsteigt. :)
VERKAUFE Ständig WALLBOX original RENAULT 10/14A mit 6m TYP2 Kabel (Notladekabel) lagernd.
VERKAUFE Immer wieder günstige E-Autos von Nissan, Mitsubishi, Renault im Vorlauf.
Benutzeravatar
p.hase
 
Beiträge: 3674
Registriert: So 20. Okt 2013, 18:22
Wohnort: Stuttgarter Speckgürtel

Re: Gebrauchter Nissan Leaf Beratung

Beitragvon PowerTower » Mi 4. Mai 2016, 12:47

Stimmt du hast Recht Klebaer, war noch günstiger.

Hast du das Angebot gesehen, p.hase? Nein? Warum dann diese Behauptung? Optisch sah der Wagen top aus und stand auch nichts von Unfall dabei. Warum soll es nicht auch mal Angebote etwas unter Marktwert geben, wenn jemand nicht monatelang auf dem Wagen sitzen bleiben will. Aber nach dem wie du es beschreibst werden deine Tekna wohl ohnehin eine 2 vorne stehen haben, dann bin ich sowieso raus. Und Leder ist eben nicht meins, aber du wirst schon Abnehmer finden. 8-)
Think PIV4 von 10/2012 bis 12/2015
-> Umbau auf Lithium: Batterie Upgrade - ein Praxisbericht
-> Strom@home, nun endlich mit Ladestation am Mehrfamilienhaus
Gekauft! Ab 08/2016 unterwegs mit einem VW e-up!
Benutzeravatar
PowerTower
 
Beiträge: 2891
Registriert: So 27. Jan 2013, 22:52
Wohnort: Radebeul

Re: Gebrauchter Nissan Leaf Beratung

Beitragvon p.hase » Mi 4. Mai 2016, 14:07

PowerTower hat geschrieben:
Stimmt du hast Recht Klebaer, war noch günstiger.

Hast du das Angebot gesehen, p.hase? Nein? Warum dann diese Behauptung? Optisch sah der Wagen top aus und stand auch nichts von Unfall dabei. Warum soll es nicht auch mal Angebote etwas unter Marktwert geben, wenn jemand nicht monatelang auf dem Wagen sitzen bleiben will. Aber nach dem wie du es beschreibst werden deine Tekna wohl ohnehin eine 2 vorne stehen haben, dann bin ich sowieso raus. Und Leder ist eben nicht meins, aber du wirst schon Abnehmer finden. 8-)

ja ich hatte vom verkäufer die fotos des gutachters hier. der wagen stand fast ein jahr zum verkauf. die tekna 6,6 gehen alle nach norwegen, richtig.
VERKAUFE Ständig WALLBOX original RENAULT 10/14A mit 6m TYP2 Kabel (Notladekabel) lagernd.
VERKAUFE Immer wieder günstige E-Autos von Nissan, Mitsubishi, Renault im Vorlauf.
Benutzeravatar
p.hase
 
Beiträge: 3674
Registriert: So 20. Okt 2013, 18:22
Wohnort: Stuttgarter Speckgürtel

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Leaf - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste