Funksteckdose für das NotladeKabel/Netzteil OK?

Funksteckdose für das NotladeKabel/Netzteil OK?

Beitragvon midimal » So 15. Sep 2013, 22:33

Moin,

Der Leaf wird in einer Tiefgarage geladen. Ich habe einen abschließbaren Kasten an der Wand (Bilder folgen)
In der Schuko Steckdose steckt eine 16A (max. 3300Watt belastbar) Funksteckdose. Damit will ich vermeiden, dass während ich Unterwegs bin jemand auf die Idee kommt sich auf meine Kosten zu an dem Stromanschluss zu bedienen ( dieser Fall ist zwar unwahrscheinlich aber mir geht's besser wenn ich diese Gefahr so löse  ) Das Nissan-Netzteil steckt immer drin. Nach dem das Kabel ins Auto gesteckt wird schalte ich die Leitung per Funkbedienung ein und nach dem Ladevorgang wieder aus.
Folgende Frage dazu:
Wird da was am Netzteil irgendwas durchbrennen - oder ist so eine Aktion per Definition harmlos/stressfrei?

Habe das ganze jetzt 2 Tage ausprobiert - es lief alles bestens.
Bild
CANC≡L≡D
Benutzeravatar
midimal
 
Beiträge: 5078
Registriert: Sa 8. Sep 2012, 21:49
Wohnort: Hamburgo

Anzeige

Re: AW: Funksteckdose für das NotladeKabel/Netzteil OK?

Beitragvon molab » Mo 16. Sep 2013, 05:06

Wenn der ganze Ladevorgang unterhalb der für den Funkschalter spezifizierten Belastung bleibt, wird das gehen. Einschalten ist eh kein Problem, weil der Schütz im ICCB später anzieht und erst dann Last kommt. Abschaltung ist auch kein Problem, wenn der ICCB nach Ladenschluss schon getrennt hat. Eine vorzeitige Abschaltung wäre unschön, aber die machst Du ja nicht.
BildSmart ED3 Cabrio, Rekupaddel, SHZ, TFL, etc.; Lader: RTP Bettermann + HausBus
Eigenstromladung: PV: SMA/Solarwatt 3,2kWp; KWK: EcoPower 1.0; Puffer: SMA SI 6.0, Pb 30(15)kWh nur für KWK
molab
 
Beiträge: 1370
Registriert: Di 26. Feb 2013, 16:40
Wohnort: Köln

Re: Funksteckdose für das NotladeKabel/Netzteil OK?

Beitragvon bm3 » Mo 16. Sep 2013, 06:47

Hallo,
ist kein Problem solange deine Funkdose die 2,3kW dauerhaft kann.

Viele Grüße:

Klaus
Benutzeravatar
bm3
 
Beiträge: 4425
Registriert: Di 10. Apr 2012, 22:06

Re: AW: Funksteckdose für das NotladeKabel/Netzteil OK?

Beitragvon rollo.martins » Mo 16. Sep 2013, 07:43

Schon mal überlegt, wie oft einer wild laden muss, bis deine Funksteckdose amortisiert ist? Die Übung lohnt sich wohl nicht. Abgesehen davon: Ist es nicht genau die Panik vor ein paar Euro Verlust, die zum derzeitigen Chaos bei den Stromtankstellen führt? Jeder sein eigenes Bezahhlsystem, damit auch ja nirgends ein Euro verloren geht. Ich würd den Spieß also umdrehen : Lass die Dose offen und meld sie beim Lemnet an :-)
rollo.martins
 
Beiträge: 1277
Registriert: Mo 8. Jul 2013, 21:29
Wohnort: Schweiz, 8001 Zürich

Re: AW: Funksteckdose für das NotladeKabel/Netzteil OK?

Beitragvon midimal » Mo 16. Sep 2013, 10:58

rollo.martins hat geschrieben:
Schon mal überlegt, wie oft einer wild laden muss, bis deine Funksteckdose amortisiert ist? Die Übung lohnt sich wohl nicht. Abgesehen davon: Ist es nicht genau die Panik vor ein paar Euro Verlust, die zum derzeitigen Chaos bei den Stromtankstellen führt? Jeder sein eigenes Bezahhlsystem, damit auch ja nirgends ein Euro verloren geht. Ich würd den Spieß also umdrehen : Lass die Dose offen und meld sie beim Lemnet an :-)


Das geht nicht - es ist eine abgeschlossene Tiefgarage
Hätte ich einen Carport am eigenen Haus - würde die Sache anders aussehen ;)
Bild
CANC≡L≡D
Benutzeravatar
midimal
 
Beiträge: 5078
Registriert: Sa 8. Sep 2012, 21:49
Wohnort: Hamburgo

Re: Funksteckdose für das NotladeKabel/Netzteil OK?

Beitragvon ATLAN » Mo 16. Sep 2013, 13:21

Moin Midimal,

IMHO kannst dir die Funksteckdose sparen, so wie du deine Ladestation "eingehaust" hast ist das schon mehr als genug Schutz, noch dazu in einer öffentlich nicht zugänglichen Garage.
Nimm das DIng für zb. die Stehlampe im Wohnzimmer, dort wo es jetzt ist, ist es völlig uberzogen. Um an deiner Station zu laden müsste schon wer mit einem E-Kfz mit Typ1-Dose ankommen, nicht sehr wahrscheinlich. Stromdiebstahl für zB Staubsauger oder Gefährdung spielender Kinder kannst du ebenfalls ausschließen, da der Typ1-Stecker ohne Pilotsignal vom Kfz stromlos ist.

Ist nur eine unnötige Fehlerquelle die dir keinen Nutzen bringt... ;)

MfG Rudolf
18.11.13 - 1.3.15 Fluence , seit 16-6-2015 MS 85D :-D
Benutzeravatar
ATLAN
 
Beiträge: 2120
Registriert: Fr 9. Nov 2012, 21:45
Wohnort: Wien

Re: AW: Funksteckdose für das NotladeKabel/Netzteil OK?

Beitragvon TJ0705 » Mo 16. Sep 2013, 17:41

Moin Midimal,

also mein Sunny Home Manager schaltet die Ladung des Leaf auch über Funksteckdose - "an" wenn genug Strom vom Dach kommt, "aus" wenn die Sonne zu wenig scheint.

Das ist nicht optimal für die Technik, denke ich, aber es funktioniert hoffentlich solange bis es intelligentere, stetigere Ansteuerungen gibt. Ich konnte jedenfalls in der Bedienungsanleitung nichts Gegenteiliges finden. Da steht nur, daß der Ladevorgang nach Stromausfall automatisch wieder beginnt. Daß man es vermeiden soll, steht da nicht, denke ich mir aber. ;-) Deshalb habe ich eingestellt, daß er immer mindestens drei Stunden am Stück laden muß, wenn er einmal damit begonnen hat.

Andererseits ist die ganze Ladetechnik doch recht fortschrittlich. Sollte die so etwas nicht verknusen können? Ein Handy stört es ja z.B. auch nicht.

Grüße Dirk
TJ0705
 
Beiträge: 1145
Registriert: Fr 9. Aug 2013, 17:35

Re: AW: Funksteckdose für das NotladeKabel/Netzteil OK?

Beitragvon molab » Mo 16. Sep 2013, 23:58

Kann sie auch. Aber wenn Du aus voller Ladung heraus den Strom kappst, kann das das Relais in der Dose belasten und Spannungsspitzen geben, die der Lader wieder nicht so schön findet.
Ich lade auch PV abhängig, stoppe / starte aber durch Weg-/Zuschalten des PWM-Signals. Nach Spezifikation quasi. Ladestromanpassung geht auch über PWM, dann aber über die Frequenz.
BildSmart ED3 Cabrio, Rekupaddel, SHZ, TFL, etc.; Lader: RTP Bettermann + HausBus
Eigenstromladung: PV: SMA/Solarwatt 3,2kWp; KWK: EcoPower 1.0; Puffer: SMA SI 6.0, Pb 30(15)kWh nur für KWK
molab
 
Beiträge: 1370
Registriert: Di 26. Feb 2013, 16:40
Wohnort: Köln

Re: Funksteckdose für das NotladeKabel/Netzteil OK?

Beitragvon TJ0705 » Di 17. Sep 2013, 07:21

Hm, ich dachte es mir fast. Umso mehr schade, daß man den Ladevorgang nicht über Carwings vorher beenden kann. Das wäre doch nur eine klitzekleine Veränderung in der Software und so ein Gewinn fürs Laden mit PV.

Grüße Dirk
TJ0705
 
Beiträge: 1145
Registriert: Fr 9. Aug 2013, 17:35

Anzeige


Zurück zu Leaf - Allgemeine Themen

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste