Fazit nach einer Woche und 500 km mit dem Leaf

Re: Fazit nach einer Woche und 500 km mit dem Leaf

Beitragvon eDEVIL » Mi 2. Okt 2013, 22:22

UNd wa sist daran Leasing? Sieht eher anch einer Finanzierung aus...
303,8km Q210 ZOE ohne Nachladen oder schieben 8-)
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt es nicht, das ich auch hier im Forum bin, sondern nur das einer meiner PCs oder mobilgeräte online ist.
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 10080
Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

Anzeige

Re: Fazit nach einer Woche und 500 km mit dem Leaf

Beitragvon Stromer2 » Mi 2. Okt 2013, 22:33

xado1 hat geschrieben:
leasing ist pflicht,mindestens 3 jahre,da die bank ein teil des projekts ist.
5.000.- euro anzahlung
39 raten a 360.-euro
mit der letzten rate ist er dann mein eigentum.
je nachdem wie sich der e-markt entwickelt,aber ich rechne damit nach 3 jahren noch 15.000-16.000.- euro dafür zu bekommen.


Für mich wäre das nichts. Ich bin froh, das 3-Jahres-Botschafterleasing für 199 € bekommen zu haben. Nach den drei Jahren sehe ich dann mal. Ob ich den Botschafter übernehme, ist davon abhängig, ob

- sich Chademo durchsetzt
- wie sich der Akku entwickelt
Zuletzt geändert von Stromer2 am Do 3. Okt 2013, 05:15, insgesamt 1-mal geändert.
Nisan Leaf, weiß, ohne Winterpaket (Botschafter) bis 9/2016
TESLA Model 3 ab 2019/20/21? (reserviert 1.4.2016)
Benutzeravatar
Stromer2
 
Beiträge: 389
Registriert: Sa 24. Aug 2013, 11:52
Wohnort: Rheinland-Pfalz

Re: Fazit nach einer Woche und 500 km mit dem Leaf

Beitragvon xado1 » Mi 2. Okt 2013, 23:28

hab bis jetzt alle auto so geleast,will ihn ja nicht hergeben,oder am ende der laufzeit noch was zahlen oder wegen abzügen herumstreiten.vollkasko wird nach 1 jahr auf teilkasko umgestellt
Lebenskunst ist die Fähigkeit, auf etwas Notwendiges zu verzichten, um sich etwas Überflüssiges zu leisten

Nissan Leaf Tekna,Bj.10/2013 ,weiß
Tesla Teilhaber bei Blitzzcar.com
Model3 reserviert,und wieder storniert
Benutzeravatar
xado1
 
Beiträge: 3485
Registriert: Fr 8. Feb 2013, 20:38
Wohnort: Münchendorf,Österreich

Re: Fazit nach einer Woche und 500 km mit dem Leaf

Beitragvon Nichtraucher » Do 3. Okt 2013, 05:12

xado1 hat geschrieben:
vollkasko wird nach 1 jahr auf teilkasko umgestellt


wozu das? um 200-300 Euro pro Jahr zu sparen?
und wenn Du im 2. oder 3. Jahr einen Crash hast?
abgesehen davon, dass das nach den Leasingbedingungen nicht zulässig ist.

Und btw, Leasing ist Leasing, d.h. das Auto gehört der Leasinggesellschaft und Du zahlst nur für die Nutzung ein "Miete".
Bei einer Mietswohnung kommst Du ja auch nicht auf die Idee, nach 20 Jahren zu sagen: So mein Lieber, jetzt gehört die Wohnung mir.
Botschafter Leaf Pearl Weiß mit Winter und Solar
Nichtraucher
 
Beiträge: 759
Registriert: Do 15. Aug 2013, 05:27
Wohnort: Heppenheim (Bergstrasse)

Re: Fazit nach einer Woche und 500 km mit dem Leaf

Beitragvon Stromer2 » Do 3. Okt 2013, 05:19

Nichtraucher hat geschrieben:
xado1 hat geschrieben:
vollkasko wird nach 1 jahr auf teilkasko umgestellt


wozu das? um 200-300 Euro pro Jahr zu sparen?
und wenn Du im 2. oder 3. Jahr einen Crash hast?
abgesehen davon, dass das nach den Leasingbedingungen nicht zulässig ist.

Und btw, Leasing ist Leasing, d.h. das Auto gehört der Leasinggesellschaft und Du zahlst nur für die Nutzung ein "Miete".
Bei einer Mietswohnung kommst Du ja auch nicht auf die Idee, nach 20 Jahren zu sagen: So mein Lieber, jetzt gehört die Wohnung mir.


Sehe ich genauso. ich käme nie auf die Idee, einen Wagen nach einem Jahr auf Teilkasko umzustellen! Und xado1, das ist kein Leasing, sondern Finanzierung.
Nisan Leaf, weiß, ohne Winterpaket (Botschafter) bis 9/2016
TESLA Model 3 ab 2019/20/21? (reserviert 1.4.2016)
Benutzeravatar
Stromer2
 
Beiträge: 389
Registriert: Sa 24. Aug 2013, 11:52
Wohnort: Rheinland-Pfalz

Re: Fazit nach einer Woche und 500 km mit dem Leaf

Beitragvon xado1 » Do 3. Okt 2013, 05:47

ja ist es halt finanzierung,bekommen hab ich aber einen leasingvertrag von der bank.

habe keine vollkaskoverpflichtung im leasingvertrag,hätte das auto ja sowieso bar bezahlt,geht aber nicht,hatte weder meinen 3 jahre alten aston martin,noch meinen 2 jahre alten cayenne turbo kasko,wenn er hin ist ist er hin,
fahre jetzt seit 30 jahren teure autos,und noch keinen gecrasht,nicht mal meinen carrera 4 am pannoniaring zerstört,nur einmal rasant ins kiesbett,zur unterbodensandstrahlung,lol :lol: :lol: :lol:
ist irgendwie meine einstellung,da ich immer mehr als 5 teure autos hatte,und abwechselnd fuhr ,wäre eine vollkasko unsinnig gewesen,für mich jedenfalls.gut,einen 3 jahre alten pickup (mitsubishi L200)haben sie mir mal geklaut,aber auch nur weil ich die meisten autos unversperrt herumstehen lasse,da hätte ich auch von der versicherung nichts bekommen.
seit ich elektrisch fahre,habe ich einige der großen verkauft,den rest fährt mein sohn und meine nichte.die freuts das der vater/onkel einen an der klatsche hat,und das ganze zeit mit einer chinesische elektrobüchse herumfährt,und leute die mich kennen wundert sowieso nix mehr.
im heurigen jahr bin ich zu 95% den luis gefahren,und jetzt wahrscheinlich nur den leaf.
die corvette ist baujahr 2001 und hat erst 24.000.km, carrera 4 bj.2000 mit 35.000km,boxster bj.98,40.000km,cayenne turbo,2005,60.000km,jaguar x-type kombi,2006 ,90.000km,mitsu pick up 2007,40.000km,ml 320,bj.2008 30.000 km ,aber wenn jetzt in einen verbrenner einsteige fühle ich mich wie im mittelalter,und bei unseren benzinpreisen(derzeit 1,50.-euro)machen solche autos auch keinen spaß mehr,verkaufen ist auch schwer,und herschenken muß ich sie nicht.
ist für außenstehende nicht zu verstehen,ist mir aber auch egal,da diese autos alle bar bezahlt wurden muß ich mir keine gedanken über kreditraten machen.
bei uns in österreich ist es zum glück möglich,3 autos mit einem kennzeichen zu fahren,man bezahlt versicherung und steuer dann nur für das stärkste.
ein plan wäre noch einige der großen zu verkaufen und dafür einen tesla model s zu kaufen,aber mal sehen was die zukunft bringt.
mal schnell ein blick aus dem fenster,die waren alle nur im ersten jahr vollkasko
Dateianhänge
Foto0170.jpg
Foto0172.jpg
Zuletzt geändert von xado1 am Do 3. Okt 2013, 06:11, insgesamt 2-mal geändert.
Lebenskunst ist die Fähigkeit, auf etwas Notwendiges zu verzichten, um sich etwas Überflüssiges zu leisten

Nissan Leaf Tekna,Bj.10/2013 ,weiß
Tesla Teilhaber bei Blitzzcar.com
Model3 reserviert,und wieder storniert
Benutzeravatar
xado1
 
Beiträge: 3485
Registriert: Fr 8. Feb 2013, 20:38
Wohnort: Münchendorf,Österreich

Re: Fazit nach einer Woche und 500 km mit dem Leaf

Beitragvon Nichtraucher » Do 3. Okt 2013, 06:07

xado1 hat geschrieben:
seit ich elektrisch fahre,habe ich einige der großen verkauft,den rest fährt mein sohn.


klingt für mich nach einer Erfolgsstory :mrgreen:

Hast da ja einen ganz schönen Fuhrpark. Das Feuerwehrauto und der Betonmischer auf dem zweiten Bild sind aber nicht von Dir, oder? :lol:

Bei dem Fuhrpark fragt man sich natürlich auch, wann denn ein Auto der Marke deren erster Buchstabe ein "T" ist bei Dir vor der Tür steht. ;)
Botschafter Leaf Pearl Weiß mit Winter und Solar
Nichtraucher
 
Beiträge: 759
Registriert: Do 15. Aug 2013, 05:27
Wohnort: Heppenheim (Bergstrasse)

Re: Fazit nach einer Woche und 500 km mit dem Leaf

Beitragvon xado1 » Do 3. Okt 2013, 06:14

feuerwehr war nur zu besuch,bei mir ist ganzen tag rambazamba,
betonmischer mit den dalamatinern fuhr meine schwester,wir hatten mal mehr als 10 stück am laufen,wird aber nicht mehr richtig bezahlt,somit hab ich das transportgewerbe komplett eingestellt.nur mehr handel und immobilien.
neu gekauft habe ich nur die corvette,carrera 4 und boxster,all die anderen waren sehr günstige leasingeinzüge und versteigerungen vom zoll(dorotheum.at)wie auch der luis von der raika leasing war,der mich elektrisch infiziert hatte :lol: :lol: :lol: :lol:
der elektrische luis wurde von der raika leasing mit 48.000.-euro finanziert,nach einem jahr wegen nichtzahlens eingezogen,dann heuer im jänner versteigert,hab das auto für sehr wenig bekommen,ja das war der anfang der elektrischen geschichte.
modell s kommt vielleicht,aber hab keinen richtigen platz für die hunde gefunden,aber beim leaf sitzen sie momentan auch auf der rückbank,da ich die kofferraumeinlage erst bekomme.

aber der leaf ist momentan mein absoluter favorit,wobei der umweltgedanke für mich eher zweitrangig ist,wenn man sich diese seite ansieht, www.flightradar24.com

für mich zählt die technik,das unbeschreibliche elektrische fahrgefühl,und endlich mal den abzockern den stinkefinger zeigen zu können.andererseits spare ich auch nichts ,denn mein sohn tankt den cayenne und den boxster immer auf meine rechnung :roll: :roll: :roll: :roll: ,aber bei mir wars nicht anders :lol: :lol: :lol: ,nur war damals der sprit weit billiger,und meine autos weit billiger

und MANN muß sich auch eingestehen können,daß sich ansichten und einstellungen ändern sollen und müssen.mein sohn ist 24 ,und ihm gefällt die leaf technik,aber er sieht es als pensionisten auto für seinen vater,(danke, bin 45).
bin gespannt ob er auf den geschmack kommt

hab noch so einige andere dinge herumstehen,und hab z.b. bei den von mir gehandelten elektrostaplern und elektr. arbeitsbühnen immer die angst der kunden vor den batterien mitterleben müssen.unbegründet,wie sich fast immer herausstellt,da bei richtiger behandlung die batterien keine probleme machen,und die vorzüge des elektrischen antriebs überwiegen.

ich nehme an,das diese angst sehrwohl absichtich herbeigeführt,aufrechterhalten und bestärkt wird,da der elektrische antrieb sehr wenig folgekosten nach sich zieht.

sorry,das ich so weit vom thema abgekommen bin,ich verspreche besserung :twisted: :twisted: :twisted:
Dateianhänge
Bild0394.jpg
Bild0529.jpg
Zuletzt geändert von xado1 am Do 3. Okt 2013, 06:50, insgesamt 1-mal geändert.
Lebenskunst ist die Fähigkeit, auf etwas Notwendiges zu verzichten, um sich etwas Überflüssiges zu leisten

Nissan Leaf Tekna,Bj.10/2013 ,weiß
Tesla Teilhaber bei Blitzzcar.com
Model3 reserviert,und wieder storniert
Benutzeravatar
xado1
 
Beiträge: 3485
Registriert: Fr 8. Feb 2013, 20:38
Wohnort: Münchendorf,Österreich

Re: Fazit nach einer Woche und 500 km mit dem Leaf

Beitragvon Stromer2 » Do 3. Okt 2013, 06:47

Glückwunsch! Echt klasse! Wenn man finanziell so unabhängig ist, kann man natürlich nachvollziehen, dass man sich mit Vollkasko nicht absichern muss.

Der Otto-Normalverdiener muss das natürlich anders sehen. Will aber nicht jammern ;)

Ein T ist bei jedem von uns sicher das Ziel, mal schauen, wie und wann das möglich ist :!:
Nisan Leaf, weiß, ohne Winterpaket (Botschafter) bis 9/2016
TESLA Model 3 ab 2019/20/21? (reserviert 1.4.2016)
Benutzeravatar
Stromer2
 
Beiträge: 389
Registriert: Sa 24. Aug 2013, 11:52
Wohnort: Rheinland-Pfalz

Re: Fazit nach einer Woche und 500 km mit dem Leaf

Beitragvon xado1 » Do 3. Okt 2013, 07:17

jegliche art der absicherung und des stillstandes löst unbehagen in mir aus,ich versuche immer neues und riskire auch immer etwas,wenns schief geht,wirds abgehakt und weiter gehts.
jeder hat das recht zu leben wie er mag,und zum glück können wir hier noch etwas frei entscheiden,die frage ist,wie lange noch.
mein leben war nie normal,und wirds wahrscheinlich auch nie werden.


Der Otto-Normalverdiener muss das natürlich anders sehen. Will aber nicht jammern :mrgreen:

der otto normalverdiener ist in der gesellschaft genauso wichtig wie der großverdiener ,der arbeitslose und obdachlose.
was ist schon normal???wer sagt was normal ist??die anderen??
wenn einer im job zufrieden ist,seine familie hegt und pflegt,so profitiert er ala long doch auch von den vorreitern,der einen verlust mal wegstecken kann,aber was neues ausprobiert hat.mit 20 versuchte ich mich als autoverkäufer,war aber sehr schlecht darin,denn ich versuchte finanzschwachen den kreditkauf eines teuren autos auszureden,wurde aber von den kunden erbost verlassen,und der hatte sich sein auto dann beim anderen verkäufer geholt,6 monate später stands wieder am hof und der kunde hatte noch schlimmere probleme.


der tesla wird früher oder später auch für alle möglich sein.
elon musk ist ein visionär,ein vorreiter und einfach DAS GENIE der neuzeit.er hatt den konzernen und kameltreibern den offenen kampf angesagt,und durch seine bisherigen erfolge auch die mittel dazu.

tesla ist aber auch eine one-man show,wenn elon musk plötzlich nicht mehr da wäre,kann sich das blatt schnell wenden.
auch der beste aufsichtsrat der welt kann diesen visionär nicht ersetzen
Lebenskunst ist die Fähigkeit, auf etwas Notwendiges zu verzichten, um sich etwas Überflüssiges zu leisten

Nissan Leaf Tekna,Bj.10/2013 ,weiß
Tesla Teilhaber bei Blitzzcar.com
Model3 reserviert,und wieder storniert
Benutzeravatar
xado1
 
Beiträge: 3485
Registriert: Fr 8. Feb 2013, 20:38
Wohnort: Münchendorf,Österreich

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Leaf - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast