Fahrzeug-Import

Fahrzeug-Import

Beitragvon kramer » Sa 20. Feb 2016, 17:21

Hallo Leute!

Bei mir in Österreich ist die Auswahl an gebrauchten Leafs usw. eher bescheiden, mehr Auswahl gibt es natürlich in Deutschland.
Was ist bei einem Import, abgesehen von den diversen steuerlichen Geschichten usw., zu beachten? Gibt es irgendwelche Einschränkungen bei Updates, Online-Services, Gewährleistung und Garantie?
Kann man irgendwie erkennen, ob ein Fahrzeug bereits ein Import ist?

Danke,
lg
Kramer
Benutzeravatar
kramer
 
Beiträge: 32
Registriert: Do 3. Sep 2015, 14:27
Wohnort: Gmunden - Österreich

Anzeige

Re: Fahrzeug-Import

Beitragvon Schrauber601 » Mo 22. Feb 2016, 10:20

Hallo Kramer,

meines Wissens nach sind alle EU Leaf identisch ausgestattet - je nach Land gibt es beim Visia noch Unterschiede in der Grundausstattung. Auch soll in norwegischen Leaf eine Batterieheizung verbaut sein...

Mein Leaf stammt von Nissan Österreich (6 Monate Vorführer, in Wien zugelassen). Gut erkennbar ist es dadurch, das nur das Pickerl für 2015 auf der Frontscheibe klebt. Garantie, Service-Intervalle und Nissan Connect EV sind gleich. Da die dicken Handbücher nur in Deutsch sind, vermute ich das man beim Import aus anderen Ländern auch die fremdsprachigen Handbücher dazu bekommt.

Jan
CityEL Fact4 mit LiFePO4 Bild
Nissan Leaf 2nd Gen Bild
Benutzeravatar
Schrauber601
 
Beiträge: 493
Registriert: Di 19. Mai 2015, 14:08

Re: Fahrzeug-Import

Beitragvon BangOlafson » Di 23. Feb 2016, 11:39

Und nicht den steuerlichen Aspekt vergessen... "Neufahrzeuge" müssen im Zulassungsland versteuert warden.
Ein Neufahrzeug hat weniger als 6000 km (hier bin ich nicht sicher, ob es "und" oder "oder" heißen muß!) weniger als 6 Monate auf der Uhr.

Das bedeutet, daß wenn du ein Neufahrzeug nach .at importierst, die volle MWSt von 20 (?) % und NOVA (ok, das sind beim LEAF genau 0,00 EUR) latzen mußt.
Wenn dein Verkäufer in .de das Fahrzeug dann nicht netto (also ohne die 19% deutsche MWSt) verkaufen kann, hast du möglicherweise ein Problem :)

Bei Gebrauchtfahrzeugen wird nur NOVA fällig. Bitte die 0,00 EUR passend bereithalten :)

Cheers

Stefan
PS: es ist sicher hilfreich, wenn du das COC (Certificate of Conformity) zu den deutschen Dokumenten dazubekommst.
PPS: und je nach Fahrzeugalter wird auch gleich erst mal das östereicherische Equivalent zum TÜV fällig :)
PPPS: 1) Fahrzeug anschauen, testen, Entscheidung treffen. 2) Preis vereinbaren und zahlen 3) mit den deutschen Dokumenten zur östereichischen Zulassungsstelle und Kennzeichen holen 4) mit den Kennzeichen Auto abholen.
Das dürfte das Einfachste sein...
Leaf SVE, EZ 07/2015
Benutzeravatar
BangOlafson
 
Beiträge: 531
Registriert: Fr 19. Jun 2015, 01:25

Re: Fahrzeug-Import

Beitragvon kramer » Di 23. Feb 2016, 12:33

Danke für die Hinweise.
Das Thema MWSt betrifft mich nicht wirklich, ich bin Unternehmer mit einer UID und brauche die MWSt nicht zu bezahlen. Der Lieferant muss mir eine Rechnung ohne MWSt. ausstellen.

ZU PPS: deutsche HU sollte gelten
Zu PPPS 2a) mit den deutschen Dokumenten zum österr. Generalimporteur und eine Eintragung in die Genehmigungsdatenbank erwirken.
Und evtl. Auto gleich mit Überstellungskennzeichen mitnehmen.
Nissan e-NV200 Evalia
Benutzeravatar
kramer
 
Beiträge: 32
Registriert: Do 3. Sep 2015, 14:27
Wohnort: Gmunden - Österreich

Re: Fahrzeug-Import

Beitragvon BangOlafson » Di 23. Feb 2016, 16:49

kramer hat geschrieben:
Danke für die Hinweise.
Das Thema MWSt betrifft mich nicht wirklich, ich bin Unternehmer mit einer UID und brauche die MWSt nicht zu bezahlen. Der Lieferant muss mir eine Rechnung ohne MWSt. ausstellen.

ZU PPS: deutsche HU sollte gelten
Zu PPPS 2a) mit den deutschen Dokumenten zum österr. Generalimporteur und eine Eintragung in die Genehmigungsdatenbank erwirken.
Und evtl. Auto gleich mit Überstellungskennzeichen mitnehmen.


Das mit der MWSt klappt aber auch nur, wenn der Verkäufer keine Privatperson ist :) Die könnte nämlich keine Nettorechnung ausstellen :)
Leaf SVE, EZ 07/2015
Benutzeravatar
BangOlafson
 
Beiträge: 531
Registriert: Fr 19. Jun 2015, 01:25

Re: Fahrzeug-Import

Beitragvon p.hase » Mi 24. Feb 2016, 23:52

ich habe zwei günstige 24kWh tekna 6,6 zur hand. bin 140km von österreich entfernt. PM!
VERKAUFE Ständig WALLBOX original RENAULT 10/14A mit 6m TYP2 Kabel (Notladekabel) lagernd.
VERKAUFE Immer wieder günstige E-Autos von Nissan, Mitsubishi, Renault im Vorlauf.
Benutzeravatar
p.hase
 
Beiträge: 3673
Registriert: So 20. Okt 2013, 18:22
Wohnort: Stuttgarter Speckgürtel

Re: Fahrzeug-Import

Beitragvon Master One » Sa 27. Feb 2016, 07:50

Toll, ich wollte gerade einen ähnlichen Thread starten, passt aber hier auch rein. Meine Fragen:

1. Ist das COC denn standardmäßig bei den Fahrzeugunterlagen mit dabei?

2. Was tun, wenn es keine deutschen Dokumente gibt, weil man das Fahrzeug aus Italien importieren will?

3. Was ist bei einem Fahrzeugkauf von einem Händler über das Internet vorab zu beachten? Ich meine, wenn der Händler weiter weg ist, und man das Fahrzeug nicht auf die Schnelle vorab inspizieren kann, was kann man tun bzw. an Info anfordern, um keine böse Überraschung vor Ort zu erleben. Auf den Fotos sehen die eigentlich alle immer ganz gut aus. Batterie-Protokoll schicken lassen?

4. War da nicht irgendwo eine Checkliste für den Gebrauchtkauf eines LEAF?
[AKTUELL] NISSAN LEAF 2013 ACENTA WHITE PEARL [RESERVIERT] TESLA MODEL ≡ (31.03.2016, 09:00 CET) [BESTELLT] TESLA MODEL S 60 | SOLID WHITE | ALCANTARA BLACK | PUP [REFERRAL] HIER KLICKEN UND 1000 € RABATT BEIM KAUF EINES NEUEN TESLA SICHERN (AKTION GÜLTIG BIS 15.10.2016)
Benutzeravatar
Master One
 
Beiträge: 674
Registriert: Fr 31. Jul 2015, 19:44
Wohnort: Linz, Österreich

Re: Fahrzeug-Import

Beitragvon BangOlafson » So 28. Feb 2016, 12:58

Bei Neufahrzeugen ist es normalerweise verfügbar. Ob es immer automatisch ausgehändigt wird, ist eine andere Frage.
In Deutschland ist ja z.B. immer schon ein Fahrzeugbrief dabei.
Man kann das COC möglicherweise auch beim Importeur bekommen.
Aber da stellt sich natürlich die Frage, ob es da nicht einfacher ist, einen vorhandenen ausländischen Fahrzeugbrief etc zu nutzen. Und zwischen Deutschland und Österreich fallen nicht mal Übersetzungskosten an. COC hat eben den Vorteil, daß es ein europäisches Dokument und kein nationales Dokument ist...
Leaf SVE, EZ 07/2015
Benutzeravatar
BangOlafson
 
Beiträge: 531
Registriert: Fr 19. Jun 2015, 01:25

Re: Fahrzeug-Import

Beitragvon kramer » Do 10. Mär 2016, 22:35

Hier http://www.wvta.at/index.php?id=33 gibt es eine gute Zusammenstellung was für den Import notwendig ist. Die sind auch für die Eintragung von Nissan-Fahrzeugen in die Genehmigungsdatenbank zuständig und ganz fix.
Lass Dir COC und Zulassungsscheine (Teil 1 und 2) vor dem Kauf schicken, dann gibt es keine Überraschungen.
Nissan e-NV200 Evalia
Benutzeravatar
kramer
 
Beiträge: 32
Registriert: Do 3. Sep 2015, 14:27
Wohnort: Gmunden - Österreich

Re: Fahrzeug-Import

Beitragvon Master One » Do 10. Mär 2016, 23:23

kramer hat geschrieben:
Hier http://www.wvta.at/index.php?id=33 gibt es eine gute Zusammenstellung was für den Import notwendig ist. Die sind auch für die Eintragung von Nissan-Fahrzeugen in die Genehmigungsdatenbank zuständig und ganz fix.
Lass Dir COC und Zulassungsscheine (Teil 1 und 2) vor dem Kauf schicken, dann gibt es keine Überraschungen.

Ich nehme mal an, dass es dort teurer ist, als die 120 EUR, die die Landesstelle haben will? Auf der WVTA Website heißt es nur "Sie bekommen von uns eine Rechnung per EMail zugeschickt", aber nicht, wieviel das kostet.
[AKTUELL] NISSAN LEAF 2013 ACENTA WHITE PEARL [RESERVIERT] TESLA MODEL ≡ (31.03.2016, 09:00 CET) [BESTELLT] TESLA MODEL S 60 | SOLID WHITE | ALCANTARA BLACK | PUP [REFERRAL] HIER KLICKEN UND 1000 € RABATT BEIM KAUF EINES NEUEN TESLA SICHERN (AKTION GÜLTIG BIS 15.10.2016)
Benutzeravatar
Master One
 
Beiträge: 674
Registriert: Fr 31. Jul 2015, 19:44
Wohnort: Linz, Österreich

Anzeige

Nächste

Zurück zu Leaf - Allgemeine Themen

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste