Es gibt noch einen Botschafter-Leaf

Re: Es gibt noch einen Botschafter-Leaf

Beitragvon TJ0705 » Di 20. Aug 2013, 06:05

Ich finde das Angebot ganz hervorragend, ja. Daß es in Deutschland keine Förderung gibt, da kann ja Nissan nichts dafür.
TJ0705
 
Beiträge: 1145
Registriert: Fr 9. Aug 2013, 17:35

Anzeige

Re: Es gibt noch einen Botschafter-Leaf

Beitragvon JuergenII » Di 20. Aug 2013, 07:18

privatpilot hat geschrieben:
Ist das wirklich so ein tolles Angebot, dass man sich als Bittsteller monatelang anstellt?

Kosten von 8000,- Euro für 36 Monate, bei mehr als 10.000 km/a kommt schnell noch ein Tausender dazu.

In Frankreich bekommt man fürs Doppelte einen Leaf, ohne Wartezeit. Man fährt so viele Kilometer wie man will, man modifiziert nach Lust und Laune, hat kein Risiko wegen übermäßiger Abnützung bei der Rückgabe.

Ich behaupte, nach 36 Monaten, sind auch sicher die 9000.- Euros wieder erzielbar, oder man fahrt noch drei Jahre weiter, dann kann man das Fahrzeug verschenken und hatte die selben Kosten wie für 6 Jahre Botschafter.

Leben wir in Frankreich? Nein! Beim 199 Euro-Leasing sprechen wir vom Leaf in Komplettausstattung. Bei den 17.000 Euro Leafs in Frankreich handelt es sich um den Visia, bei dem dann noch ab 79 Euro monatliche Batteriemiete dazu kommt. Mit Batterie kostet der schon über 23.000 Euro. Vergleichen kann man das Leasing-Angebot in Deutschland mit dem Acenta. Der liegt ohne Batterie bei 20.290 Euro und mit bei 26.290 Euro. Da sind dann 7164 Euro für 3 Jahre Leaf in Deutschland einfach nur lächerlich. Ich bezweifle nämlich sehr stark, dass ich z.B. in 3 Jahren einen Acenta für 19.000 Euro in Frankreich wieder verkaufen kann. Selbst der Franzose müsste über 10 Jahre seinen Leaf fahren, bevor er überhaupt in den Bereich von 2.400 Euro kommt, den der dt. Käufer für seinen Leaf im Jahr aufbringen muss.

Wer das Botschafter Leasing oder sonst ein Leasing um die 200 Euro ohne Anzahlung bekommen kann, müsste besemmelt sein es nicht zu nehmen. Man fährt 3 Jahre elektrisch und hat dann wahrscheinlich ein ziemlich breites Angebot an neuen und gebrauchten E-Fahrzeugen.

Juergen
i3 REX - der einzige BEV Ableger ohne Reichweitenangst und Ladestress
Benutzeravatar
JuergenII
 
Beiträge: 1674
Registriert: Do 30. Aug 2012, 07:50
Wohnort: z Minga

Re: Es gibt noch einen Botschafter-Leaf

Beitragvon bm3 » Di 20. Aug 2013, 08:18

Hallo,

wer bisschen klar denken und rechnen kann und gerne einen Leaf möchte kommt um dieses Angebot bestimmt nicht herum.
Nur, wenn nicht geliefert wird, wird es auch irgendwann mir als Bittsteller genug sein. Mir war etwa 4 Wochen Lieferzeit bekannt und auch so akzeptiert und die sind noch nicht um. Bei Gerald sind die schon um und nach über einem Monat wird man dann langsam auch mal nachdenklich. Wenn die Autos angeblich auch schon in Holland stehen, dann gibt es eigentlich keinen Grund sie nicht auch auszuliefern, außer eine Schnecke bei Nissan möchte gerne Kunden ärgern.

Viele Grüße:

Klaus
Benutzeravatar
bm3
 
Beiträge: 4399
Registriert: Di 10. Apr 2012, 22:06

Re: Es gibt noch einen Botschafter-Leaf

Beitragvon privatpilot » Di 20. Aug 2013, 08:23

JuergenII hat geschrieben:
Leben wir in Frankreich? Nein!
Juergen


Wir leben in EUROPA!
Ich hab nie etwas vom 2013 Leaf geschrieben. Du bekommst auch nur den Alten beim Botschafterprogramm, wenn Du einen bekommst.
Wenn man natürlich sonst finanzieren müsste, sind die 200 Euro Leasing Rate ein Grund, monatelang zu warten.
Ich habe mir einen Vorführer um € 19000 aus Spanien geholt, die € 5000 Förderung kassiert und hab nach 3 Jahren noch ein Auto.
Aber jeder soll so "besemmelt" sein wie er meint.
E- Fahrzeuge:
Nissan Leaf, Arrow XONE von Wachauer, Melex Golfcar, Oset 20, Oset 16, Mach 1 Scooter.

Kraftstoff betriebene, aber nicht verstoßene Autos:
UAZ Jeep, Landcruiser HDJ 80, MGB, Cadillac Eldorado Convertible, Golf Cabrio, Ford Galaxy.
privatpilot
 
Beiträge: 241
Registriert: So 5. Mai 2013, 12:27

Re: Es gibt noch einen Botschafter-Leaf

Beitragvon bm3 » Di 20. Aug 2013, 09:11

Du fährst doch einen Renault ? :mrgreen:
Oder auch Leaf ?
Hast für 19000 einen fast neuen Leaf bekommen ? Inklusive der Akkus ?
Dann kann man nur gratulieren !
Benutzeravatar
bm3
 
Beiträge: 4399
Registriert: Di 10. Apr 2012, 22:06

Re: Es gibt noch einen Botschafter-Leaf

Beitragvon JuergenII » Di 20. Aug 2013, 11:18

privatpilot hat geschrieben:

Wir leben in EUROPA!
Ich hab nie etwas vom 2013 Leaf geschrieben. Du bekommst auch nur den Alten beim Botschafterprogramm, wenn Du einen bekommst.

Stimmt, aber wenn man schon mit dem Ausland vergleicht, ist der alte Leaf aber in Vollausstattung und eigentlich nur mit dem neuen mittleren Modell zu vergleichen. Kein Wort natürlich darüber, das bei den wirklich günstigen Angeboten im Ausland immer noch die Batteriemiete dazu kommt.
Wenn man natürlich sonst finanzieren müsste, sind die 200 Euro Leasing Rate ein Grund, monatelang zu warten.
Auch wenn man ursprünglich nicht finanzieren wollte, ist das Angebot unschlagbar günstig. Da lohnt sich auch noch ein paar Monate zu warten, denn zum normalen dt. Preis hätte sich hier keiner dieses Fahrzeug gekauft oder geleast.
Ich habe mir einen Vorführer um € 19000 aus Spanien geholt, die € 5000 Förderung kassiert und hab nach 3 Jahren noch ein Auto.

Also spanische Fördergelder abkassiert? So ganz legal ist das ja auch nicht, würde mich nicht wundern, wenn da irgendwann eine Rückzahlung auf Dich zukommt sofern Du in Spanien nicht gemeldet bist und dort Steuern zahlst. Denn wenn Du zum ersten Mal einen offiziellen Nissan Kundendienst hier in Anspruch nimmst, wissen die wo das Fahrzeug herkam. Den Rest kann man sich leicht zusammenreimen.

Aber wenn du meinst: Auf geht's liebe Forenteilnehmer nach Spanien und die dortigen Nissan Händler abklappern. Irgendeiner wird uns dann schon das Fahrzeug mit Förderung und Abwrackprämie verkaufen. Geniale Geschäftsidee und so massenkompatibel. :mrgreen:

Juergen
i3 REX - der einzige BEV Ableger ohne Reichweitenangst und Ladestress
Benutzeravatar
JuergenII
 
Beiträge: 1674
Registriert: Do 30. Aug 2012, 07:50
Wohnort: z Minga

Re: Es gibt noch einen Botschafter-Leaf

Beitragvon bm3 » Di 20. Aug 2013, 12:37

Hallo,
natürlich darf und soll man vom freien Handel innerhalb der EU profitieren, wohl das einzig Gute was die EU und Währungsunion uns gebracht hat, aber spezielle staatliche Förderungen die einem nicht zustehen womöglich noch über Strohmänner etc. in anderen EU-Ländern abkassieren zu wollen ist schon ein starkes Stück Frühkapitalismus was mir persönlich auch gegen den Strich geht.

Viele Grüße:

Klaus
Benutzeravatar
bm3
 
Beiträge: 4399
Registriert: Di 10. Apr 2012, 22:06

Re: Es gibt noch einen Botschafter-Leaf

Beitragvon wittener » Di 20. Aug 2013, 13:18

Da er nicht geschrieben hat wie er die Förderung bekommen hat, kann doch keiner sagen es sei illegal, dafür müsstet ihr Details kennen. Jeder, der eine Möglichkeit sieht eine Förderung zu bekommen, würde es doch auch versuchen.

Also, mal nicht so schnell den ersten Stein werfen.


Ich wollte auch das Botschafterprogramm machen, da es aber anfangs schwierig war überhaupt einen Händler zu finden der es macht und ich dann ein super Kaufangebot bekam, habe ich einen gekauft.

Habe für einen vollausgestatteten 2012er Leaf mit knapp 5Tkm 20T € gezahlt. Gehe davon aus, dass es sich besser rechnet für mich. Sollten der Leaf in 3 Jahren wertlos sein, dann natürlich nicht, aber davon gehe ich nicht aus.
Der Wagen ist klasse und wahrscheinlich werden wir ihn auch länger als 3 Jahre fahren.

Wie sagt es der Franz immer: " Schaun wir mal........"
wittener
 
Beiträge: 20
Registriert: Do 6. Jun 2013, 10:55

Re: Es gibt noch einen Botschafter-Leaf

Beitragvon TJ0705 » Di 20. Aug 2013, 13:25

Hi Wittener,

auch ein tolles Angebot, das Du da bekommen hast. So würde ich es machen, wenn ich den Wagen lange fahren wollte. Mit Benzinern habe ich es bisher so gehalten.

Leider ist die Reichweite heutiger E-Autos für uns noch nicht ausreichend. Deshalb nutzen wir den Leaf nun erstmal 3 Jahre für die kürzeren Strecken als Zweitwagen - da konnte man ja nicht nein sagen angesichts der Leasingrate - und schauen dann noch einmal in drei Jahren. Bis dahin dürfte sich viel getan haben. Wiederverkauf schätze ich daher auch düster ein für die jetzigen Modelle. Deshalb käme kaufen für mich nur in Frage, wenn ich ihn auch bis zum bitteren Ende fahren wollte.

Na, mal sehen. Vielleicht gibt es auch entsprechende Übernahmeangebote nach Ende der Leasingzeit. Zusammen mit stärkeren Akkus könnte es dann auch für uns wieder interessant werden. Denn ein tolles Auto ist das allemal.

Grüße Dirk
TJ0705
 
Beiträge: 1145
Registriert: Fr 9. Aug 2013, 17:35

Re: Es gibt noch einen Botschafter-Leaf

Beitragvon Bluebird » Di 20. Aug 2013, 14:43

Also ich habe den Leaf auch lieber bar bezahlt, anstatt mir für drei Jahre einen Leasingvertrag ans Bein zu binden. Was weiß ich denn, ob ich in einem oder zwei Jahren noch Lust auf den Leaf habe? Da ist es mir echt zuviel Aufwand, dann jemanden zu suchen, der den Leasingvertrag übernimmt.
Benutzeravatar
Bluebird
 
Beiträge: 377
Registriert: Do 4. Jul 2013, 16:09
Wohnort: Stuttgarter Kaviargürtel

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Leaf - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast