Erfahrungen mit dem LEAF

Re: Erfahrungen mit dem LEAF

Beitragvon Hinundher » Sa 13. Jul 2013, 18:31

Problem gelöst :idea:

Kelomat hat geschrieben:

Auf N Schalten ist immer möglich! Einfach den Schaltknauf 3sek auf N halten und du bist in N...

Ich hatte die selben Probleme wie du als ich vom Peugeot auf den Leaf umgestiegen bin. Jetzt sage ich dir das ist reine Gewohnheit...


Danke, man lernt nie aus ;)

lg.
Citroen Saxo Electric seit Juli 2011 , I Bike von http://www.i-go4.com/ seit April 2012.
Ab 06 06 2014 ohne eigenen Verbrenner ! Ab 07 10 2015 Peugeot iOn 100% electric .Kein Verbrenner mehr für die Strasse !
Benutzeravatar
Hinundher
 
Beiträge: 3209
Registriert: Mo 3. Jun 2013, 09:43
Wohnort: In Kärnten

Anzeige

Re: Erfahrungen mit dem LEAF

Beitragvon privatpilot » Sa 13. Jul 2013, 22:48

Hinundher hat geschrieben:

Einzige Möglichkeit ist das P im Schaltknauf zu drücken aber dies ist gefährlich denn da Haut ein Magnetschalter einen Bolzen ins Getriebe bei noch rollendem Fahrzeug macht es einen Rumpler als wäre man gegen eine Wand gefahren , no Go.


Also ich lasse in Zukunft, keinen mehr, mit meinem Leaf eine Probefahrt machen, ohne dass ich daneben sitze !!!

Es ist ein Wahnsinn auf welche Ideen manche Leute kommen. Es wäre halt angebracht, wenn man offensichtlich keine Ahnung von der neuen Technologie hat, sich die Bedienungsanleitung durchzulesen. Würde auch den meisten Autoverkäufern guttun, dann könnten sie die Kunden einweisen.

Jedes Automatikauto fährt bei Modus D oder R los, wenn man den Fuß von der Bremse nimmt.

Mit dem Bremspedal lässt sich die Reku so optimal steuern, dass man vom Großglockner ohne die hydraulischen Bremsen zu nutzen, hinunterfährt.

Wie Kelomat schon geschrieben hat, muss man auch nicht die Software neu programmieren, sondern lediglich 3 Sekunden draufdrücken. Das ermöglicht nach einem Hügel oft kilometerlanges Rollen.
E- Fahrzeuge:
Nissan Leaf, Arrow XONE von Wachauer, Melex Golfcar, Oset 20, Oset 16, Mach 1 Scooter.

Kraftstoff betriebene, aber nicht verstoßene Autos:
UAZ Jeep, Landcruiser HDJ 80, MGB, Cadillac Eldorado Convertible, Golf Cabrio, Ford Galaxy.
privatpilot
 
Beiträge: 241
Registriert: So 5. Mai 2013, 12:27

Re: Erfahrungen mit dem LEAF

Beitragvon Hinundher » So 14. Jul 2013, 11:58

Hallo
privatpilot hat geschrieben:


Wie Kelomat schon geschrieben hat, muss man auch nicht die Software neu programmieren, sondern lediglich 3 Sekunden draufdrücken. Das ermöglicht nach einem Hügel oft kilometerlanges Rollen.


Den anderen teil deines Post dokumentiere ich mal nicht :shock:

Welche Verbrenner Gangschaltung hat einen Knopf den man 3 Sekunden drücken muss um in den Leerlauf ( N ) zu kommen :geek: :geek: :?: :?:

lg.
957
Citroen Saxo Electric seit Juli 2011 , I Bike von http://www.i-go4.com/ seit April 2012.
Ab 06 06 2014 ohne eigenen Verbrenner ! Ab 07 10 2015 Peugeot iOn 100% electric .Kein Verbrenner mehr für die Strasse !
Benutzeravatar
Hinundher
 
Beiträge: 3209
Registriert: Mo 3. Jun 2013, 09:43
Wohnort: In Kärnten

Re: Erfahrungen mit dem LEAF

Beitragvon privatpilot » So 14. Jul 2013, 17:54

Na, dass Du dass nicht mehr kommentieren willst verstehe ich, denn scheinbar hast Du "den Rumpler als wärst Du gegen eine Wand gefahren" selbst erlebt und herbeigeführt.

Ich möchte mich bei Dir aber wirklich herzlich bedanken.
Nach diesem Artikel ist meine Mission, möglichst viele Autofahrer, ein Elektroauto in der Praxis testen zu lassen, beendet.
Das sollen die Händler machen, die es dann verkaufen.
E- Fahrzeuge:
Nissan Leaf, Arrow XONE von Wachauer, Melex Golfcar, Oset 20, Oset 16, Mach 1 Scooter.

Kraftstoff betriebene, aber nicht verstoßene Autos:
UAZ Jeep, Landcruiser HDJ 80, MGB, Cadillac Eldorado Convertible, Golf Cabrio, Ford Galaxy.
privatpilot
 
Beiträge: 241
Registriert: So 5. Mai 2013, 12:27

Re: Erfahrungen mit dem LEAF

Beitragvon Hinundher » So 14. Jul 2013, 18:35

privatpilot hat geschrieben:
Na, dass Du dass nicht mehr kommentieren willst verstehe ich, denn scheinbar hast Du "den Rumpler als wärst Du gegen eine Wand gefahren" selbst erlebt und herbeigeführt.


Ja hab ich dann auf einem Parkplatz auf der suche nach N , hast oben gelesen ich bekam ja schon Schelte wegen vor und zurück an einer Roten Ampel von 3 Sekunden halten wusste ich da noch nicht .

Ich erinnere mich an die Anleitung , der Knopf P sperrt das Fahren ersetzt aber nicht die Handbremse , hmm HB die ist ja auch Elektrisch , bei Betätigung hört man hinten die E-Servos rumoren , mit dem Knopf P die Elektrische Feststellbremse zu aktivieren wäre logischer als den Polzen reinhauen wie bei einem Dacia die Sperre.

privatpilot hat geschrieben:
Ich möchte mich bei Dir aber wirklich herzlich bedanken.


Bitte gerne , eine Rückrufaktion wäre angebracht um diesen Schmarrn zu ändern bevor da wirklich was passiert .

privatpilot hat geschrieben:
Nach diesem Artikel ist meine Mission, möglichst viele Autofahrer, ein Elektroauto in der Praxis testen zu lassen, beendet.
Das sollen die Händler machen, die es dann verkaufen.


Privat ein Auto frei zur Verfügung stellen NIEMALS als Beifahrer OK immer die HB oder Schlüssel im Auge :twisted:

lg.
Citroen Saxo Electric seit Juli 2011 , I Bike von http://www.i-go4.com/ seit April 2012.
Ab 06 06 2014 ohne eigenen Verbrenner ! Ab 07 10 2015 Peugeot iOn 100% electric .Kein Verbrenner mehr für die Strasse !
Benutzeravatar
Hinundher
 
Beiträge: 3209
Registriert: Mo 3. Jun 2013, 09:43
Wohnort: In Kärnten

Re: Erfahrungen mit dem LEAF

Beitragvon Kelomat » So 14. Jul 2013, 18:56

Beim leaf brauchst den schlüssel nur im hosensack behalten ;)
Hauptauto: Nissan Leaf 2012er mit isolierter Heizung
Zweitauto (Von meiner Frau): Citroen Saxo Elektro mit Lithiumakkus
Sonst keine fossile Dreckschleuder zur Fortbewegung ;)

Strom kommt von der PV-Anlage ca. 15kW mit Speicher im Keller
Benutzeravatar
Kelomat
 
Beiträge: 1346
Registriert: So 12. Mai 2013, 16:28
Wohnort: Kärnten - Rosental

Re: Erfahrungen mit dem LEAF

Beitragvon privatpilot » So 14. Jul 2013, 19:41

Hinundher,

da ist nichts zu ändern!

Du hast offensichtlich noch nie einen "Automat" gefahren. Kein Mensch verwendet die Position N im normalen Fahrbetrieb.
Bei D oder R fährt das Fahrzeug los, sobald Du den Fuß von der Bremse nimmst. P bedeutet Parkposition, hier wird das Automatikgetriebe gesperrt, stellst Du während der Fahrt auf P, beschädigst Du das Getriebe!
Die elektrische Parkbremse wird nie über den Wählhebel für das Automatikgetriebe betätigt.

So funktioniert das bei Millionen von Verbrennern und beim Leaf.

Es ist kein Problem, wenn man sich nicht auskennt und nicht informieren will, man sollte aber nicht gleich die Forderung stellen, alles umzukrempeln, nur weil man keine Ahnung hat.

Weil Du schreibst, NIEMALS ein Auto testen lassen. Ich hatte bislang kein Problem damit, bin aber durch Deinen Beitrag vorsichtiger geworden.
So hat es auch was GUTES, wenn Du hier Deinen Gedanken freien Lauf lässt.
E- Fahrzeuge:
Nissan Leaf, Arrow XONE von Wachauer, Melex Golfcar, Oset 20, Oset 16, Mach 1 Scooter.

Kraftstoff betriebene, aber nicht verstoßene Autos:
UAZ Jeep, Landcruiser HDJ 80, MGB, Cadillac Eldorado Convertible, Golf Cabrio, Ford Galaxy.
privatpilot
 
Beiträge: 241
Registriert: So 5. Mai 2013, 12:27

Re: Erfahrungen mit dem LEAF

Beitragvon Chris » So 14. Jul 2013, 20:01

Wer während der Fahrt am Automatik-Wählhebel (ob beim Leaf oder einem klassischen Verbrenner) herum fingert wird mit recht bestraft :D
Die Automatik ist nicht dafür gedacht, damit herum schalten zu wollen^^

@Thema: Ich hoffe dass sich Nissan wegen dem 3-Monats-Test bald mal meldet -.- Will das Auto auch endlich mal testen. Und natürlich auch andere testen lassen ;)
Weil so ohne E-Auto auf "andere von der E-Mobilität überzeugen"-Mission zu gehen ist immer nen bissel schwierig :D
seit dem 17.01.2015
Renault Zoe Intens, perlmutt-weiß
GoingElectric braucht dich: goingelectric-stromtankstellen/aufruf-zur-mitarbeit-t9155.html
Benutzeravatar
Chris
 
Beiträge: 696
Registriert: Mo 28. Jan 2013, 21:44

Re: Erfahrungen mit dem LEAF

Beitragvon Hinundher » So 14. Jul 2013, 20:26

Chris hat geschrieben:
Wer während der Fahrt am Automatik-Wählhebel (ob beim Leaf oder einem klassischen Verbrenner) herum fingert wird mit recht bestraft :D
Die Automatik ist nicht dafür gedacht, damit herum schalten zu wollen^^


Info:

Der Automatik-Wählhebel beim Leaf

http://asset3.cbsistatic.com/cnwk.1d/i/ ... 10x407.jpg

hat bei D eine Doppelfunktion , Eco oder ich sag mal Schnellfahrmodus dieser ist während der Fahrt zu schalten :( der Hebel flutscht ja von selbst in die Grundposition wie am Bild ,

will man N so muss man ,wie schon oben weiter gelesen den Automatik-Wählhebel gerade nach Links ziehen und in dieser Position 3 Sekunden warten dann ist der Vorwärtsdrang vorbei ( Stau,lange Ampelsequenz oder sonstiges halten) dieses haben andere E-Cars besser gelöst.

Du wirst es selber erfahren .

lg.
Citroen Saxo Electric seit Juli 2011 , I Bike von http://www.i-go4.com/ seit April 2012.
Ab 06 06 2014 ohne eigenen Verbrenner ! Ab 07 10 2015 Peugeot iOn 100% electric .Kein Verbrenner mehr für die Strasse !
Benutzeravatar
Hinundher
 
Beiträge: 3209
Registriert: Mo 3. Jun 2013, 09:43
Wohnort: In Kärnten

Re: Erfahrungen mit dem LEAF

Beitragvon Kelomat » So 14. Jul 2013, 20:33

Wo ist das Problem? Da bleibt man mit dem Fuß einfach auf der Bremse und gut ist.

Der Motor sollte dann auch keinen Strom mehr bekommen (hab ich mal irgendwo gelesen)
Und auch wenn das nicht so ist, die Energie die da verloren gehen würde ist vergleichbar mit der Energie für die z.B. Lüftung.

Da zieht beim Peugeot 106/Citroen Saxo die Servopmpe wesentlich mehr Strom und das dauernd!
Hab sie deshalb damals auch abgeschaltet
Hauptauto: Nissan Leaf 2012er mit isolierter Heizung
Zweitauto (Von meiner Frau): Citroen Saxo Elektro mit Lithiumakkus
Sonst keine fossile Dreckschleuder zur Fortbewegung ;)

Strom kommt von der PV-Anlage ca. 15kW mit Speicher im Keller
Benutzeravatar
Kelomat
 
Beiträge: 1346
Registriert: So 12. Mai 2013, 16:28
Wohnort: Kärnten - Rosental

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Leaf - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Deef und 3 Gäste