ERFAHRUNG LEAF

ERFAHRUNG LEAF

Beitragvon Snorvlieger » Sa 3. Aug 2013, 00:15

Hallo, ich bin Martin und 43 jahre alt und habe Frau und Tochter und wohne in Holland ( Nähe D Grenze Aachen )

Ich war eigentlich bis jetzt auch ziemlich fest überzeugt, einen Zoe zu kaufen. Habe mich wegen den Camelion Lader jetzt auch wieder mit dem Leaf beschäftigt! Wegen Subventionen in Holland wolte ich erst den Chevr Volt kaufen, aber der viel ab wegen:
-Nur vier personen finden Platz!
-Frontschürze viel zu tief! (Haben hier sehr viel Strasenschwellen ) :lol:
-50Km realistisch Elektrisch fand ich zu wenig, und die km danach sehr Unwirtschaftlich!

Also Fahren war Super aber wirklich unpraktisch mit Fam.
Dan haben wir probe gefahren mit ( alt ) model Leaf und waren begeistert von Ausstattung und Platzangebot im Wagen!
Und die Schnellademöglichkeit ( Hier stehen jede 30 km Chadmo Schnellader an die Autobahn! ) wen es mal mus!
Also haben wir einen Neuen 2013 Takna gakauft und komt nächste Woche Samstag oder eher ;) Werde hier ausführlich berichten! Habe 16 Amp. Ladestation von Opel Ampera besteld! Solte passen laut andere Forums, und kostet nur ein drittel, ist dan für Zuhause Nachts zum laden, solte dan etwas schneller gehen als mit Notladekabel! Das 32 Ampere Lade-Kabel für Ladesäulen habe ich erstmal nicht besteld, weil bei Nissan 595 euronen! Im internet günstiger!
Jetzt erst mal abwarten bis er da is, und sehr viel im Forum lesen! :D
Tips und Erfahrungen sind immer wilkommen :)
Martin
Benutzeravatar
Snorvlieger
 
Beiträge: 109
Registriert: Fr 7. Dez 2012, 13:37

Anzeige

Re: ERFAHRUNG LEAF

Beitragvon Efan » Sa 3. Aug 2013, 00:27

Herzlich Willkommen, Martin!

Das war eine gute Wahl mit dem Leaf! Und wenn Du auch noch Subventionen bekommst, umso besser! Ich muß noch 2-4 Wochen warten, bis meiner ankommt. Aber ich freue mich schon riesig drauf.

Dieses Forum ist meiner Meinung nach das beste E-Auto-Forum im deutschsprachigen Raum, daher wirst du ganz bestimmt viele Informationen finden, die sehr nützlich sind. Im Zweifel verstehen viele User auch Englisch, also nur Mut!

Ich habe mir übrigens fest vorgenommen, mit meinem Leaf die schönen Niederlande zu besuchen, da offenbar der Ausbau mit Chademo-Schnellladern viel besser ist als in Deutschland.

http://www.hotelhengelo.nl/nl/facilitei ... che-autos/

wird wohl meine erste Station dort sein ;-)
Seine Exzellenz Efan, Botschafter vom Leaf ;-) 12.09.2013

www.ixquick.com ist DIE Alternative zu google
Benutzeravatar
Efan
 
Beiträge: 1021
Registriert: Fr 28. Jun 2013, 13:16

Re: ERFAHRUNG LEAF

Beitragvon eDEVIL » Sa 3. Aug 2013, 07:55

Glückwunsch und herzlich Willkommen :)

Snorvlieger hat geschrieben:
Hier stehen jede 30 km Chadmo Schnellader an die Autobahn!

Das ist natürlich perfekt 8-) Wieviel Subventionenn bekommt man in "NL" bzw. wieviel zahlst Du effektiv für den Leaf?
303,8km Q210 ZOE ohne Nachladen oder schieben 8-)
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt es nicht, das ich auch hier im Forum bin, sondern nur das einer meiner PCs oder mobilgeräte online ist.
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 10064
Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

Re: ERFAHRUNG LEAF

Beitragvon midimal » Sa 3. Aug 2013, 10:06

Efan hat geschrieben:
Herzlich Willkommen, Martin!

Das war eine gute Wahl mit dem Leaf! Und wenn Du auch noch Subventionen bekommst, umso besser! Ich muß noch 2-4 Wochen warten, bis meiner ankommt. Aber ich freue mich schon riesig drauf.

Dieses Forum ist meiner Meinung nach das beste E-Auto-Forum im deutschsprachigen Raum, daher wirst du ganz bestimmt viele Informationen finden, die sehr nützlich sind. Im Zweifel verstehen viele User auch Englisch, also nur Mut!

Ich habe mir übrigens fest vorgenommen, mit meinem Leaf die schönen Niederlande zu besuchen, da offenbar der Ausbau mit Chademo-Schnellladern viel besser ist als in Deutschland.

http://www.hotelhengelo.nl/nl/facilitei ... che-autos/

wird wohl meine erste Station dort sein ;-)


Warum habe ich das Gefühl, dass man in DE keine E-Autos haben will?
Bild
CANC≡L≡D
Benutzeravatar
midimal
 
Beiträge: 5075
Registriert: Sa 8. Sep 2012, 21:49
Wohnort: Hamburgo

Re: ERFAHRUNG LEAF

Beitragvon midimal » Sa 3. Aug 2013, 10:10

eDEVIL hat geschrieben:
Glückwunsch und herzlich Willkommen :)

Snorvlieger hat geschrieben:
Hier stehen jede 30 km Chadmo Schnellader an die Autobahn!

Das ist natürlich perfekt 8-) Wieviel Subventionenn bekommt man in "NL" bzw. wieviel zahlst Du effektiv für den Leaf?


Und hier in Norddeutschland stehen gar keine Chademos an der Autobahn (weder auf dem Weg nach HAM-Flensburg noch
HAM-Izehoe noch HAM-Rostock noch HAM-Berlin)

Nicht gut, nicht gut
Bild
CANC≡L≡D
Benutzeravatar
midimal
 
Beiträge: 5075
Registriert: Sa 8. Sep 2012, 21:49
Wohnort: Hamburgo

Re: ERFAHRUNG LEAF

Beitragvon Efan » Sa 3. Aug 2013, 10:26

midimal hat geschrieben:
Warum habe ich das Gefühl, dass man in DE keine E-Autos haben will?



Weil dem wirklich so ist. Strom läßt sich nicht so leicht besteuern wie Benzin, kann man Strom doch für alles Mögliche verbrauchen, Benzin ist nur für Autos gut.

Strom kann man auch "schwarzbrennen" wie die Photovoltaiker beweisen, Benzin raffiniert niemand im Garten ;-)
Seine Exzellenz Efan, Botschafter vom Leaf ;-) 12.09.2013

www.ixquick.com ist DIE Alternative zu google
Benutzeravatar
Efan
 
Beiträge: 1021
Registriert: Fr 28. Jun 2013, 13:16

Re: ERFAHRUNG LEAF

Beitragvon eDEVIL » Sa 3. Aug 2013, 10:35

Efan hat geschrieben:
Strom kann man auch "schwarzbrennen" wie die Photovoltaiker beweisen, Benzin raffiniert niemand im Garten ;-)

Ja, mal schaun, wann man dann mit PV-Anlage kriminalisiert wird... :o :shock:

Das fehlende Geld kann man ja dann über eine Autobahnmaut rein holen - mit dem Emobil fährt man da eh kaum, um nicht von den LKWs überrollt zu werden :lol:

Vom Ansatz her, sollte das "Stinken" einfach stärker besteuert werden. z.b. eine zweckgebundene Emobilumlage(Ladesäulen, Neuwagenförderung etc.), welche monatlich um 1ct pro Liter ansteigt. 2020 ist man dann schon bei 84 ct umlage d.h. ein Super Preis von > 3 EUR - wer dann noch Verbrenner fährt, ist selbst Schuld :mrgreen:
303,8km Q210 ZOE ohne Nachladen oder schieben 8-)
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt es nicht, das ich auch hier im Forum bin, sondern nur das einer meiner PCs oder mobilgeräte online ist.
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 10064
Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

Re: ERFAHRUNG LEAF

Beitragvon Snorvlieger » Sa 3. Aug 2013, 20:06

Efan hat geschrieben:
Herzlich Willkommen, Martin!

Das war eine gute Wahl mit dem Leaf! Und wenn Du auch noch Subventionen bekommst, umso besser! Ich muß noch 2-4 Wochen warten, bis meiner ankommt. Aber ich freue mich schon riesig drauf.

Dieses Forum ist meiner Meinung nach das beste E-Auto-Forum im deutschsprachigen Raum, daher wirst du ganz bestimmt viele Informationen finden, die sehr nützlich sind. Im Zweifel verstehen viele User auch Englisch, also nur Mut!

Ich habe mir übrigens fest vorgenommen, mit meinem Leaf die schönen Niederlande zu besuchen, da offenbar der Ausbau mit Chademo-Schnellladern viel besser ist als in Deutschland.

http://www.hotelhengelo.nl/nl/facilitei ... che-autos/

wird wohl meine erste Station dort sein ;-)


Hallo, ist ja super, ohne Ladekarte einfach melden an Reception, aber nur wen man dort essen geht oder übernachtet!
Hier in Holland sind verschiedene Anbieter die Gratis Ladekarten ausgeben, die aber dan nicht so wie in D , in ganz Holland funktionieren! Nur der verbrauch wird dan abgerechnet! Schnelladen ist aber sehr teuer ( Ungefähr 8 euro ) :D
Benutzeravatar
Snorvlieger
 
Beiträge: 109
Registriert: Fr 7. Dez 2012, 13:37

Re: ERFAHRUNG LEAF

Beitragvon Snorvlieger » Sa 3. Aug 2013, 20:16

eDEVIL hat geschrieben:
Glückwunsch und herzlich Willkommen :)

Snorvlieger hat geschrieben:
Hier stehen jede 30 km Chadmo Schnellader an die Autobahn!

Das ist natürlich perfekt 8-) Wieviel Subventionenn bekommt man in "NL" bzw. wieviel zahlst Du effektiv für den Leaf?


Hallo, wen man das Auto als Firmenauto anmeldet, dan darf man das auto 5 Jahre nicht verkaufen! ( sonst wird verrechnet )
Ist in Frankreich ja ach so, die bekommen beim Zoe 7000 euro zurück! Sonst würde jeder das machen und dan wieder verkaufen! :lol: Wen man es also 5 Jahre hält, dan kostet jedes elektrisch angetriebenes Fahrzeug ungefähr 1 drittel des Neupreisses ;)
Und man ist natürlich Fahrzeug Steuerbefreit! Eigentlich sind es nicht wirklich Subventionen, sondern Steuerbegünstigungen!
Wen es einen 2 Sitzer Kastenwagen ist wie zum Beischpiel einen Kangoo Kasten, dan bekomt man noch mal € 3000,- extra!!!
Sehe Bild zum Beischpiel Ampera!
amperavoorbeeld.jpg
Benutzeravatar
Snorvlieger
 
Beiträge: 109
Registriert: Fr 7. Dez 2012, 13:37

Re: ERFAHRUNG LEAF

Beitragvon eDEVIL » Do 8. Aug 2013, 08:49

Hmm... ob ich auswandern sollte...
:evil:
303,8km Q210 ZOE ohne Nachladen oder schieben 8-)
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt es nicht, das ich auch hier im Forum bin, sondern nur das einer meiner PCs oder mobilgeräte online ist.
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 10064
Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

Anzeige

Nächste

Zurück zu Leaf - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Adolar und 7 Gäste