Effizientes Fahren: Schnell beschleunigen oder nicht?

Effizientes Fahren: Schnell beschleunigen oder nicht?

Beitragvon Master One » Do 5. Nov 2015, 10:13

In einem ZOE Thread war ein Diagramm mit der Motor-Feldschwächung (kann's gerade nicht finden), und der Schlussfolgerung des schlechteren Wirkungsgrad bei geringerer Leistung (95% nur bei 30 kW, unter 90% bei 20 kW, bei 10kW noch weniger). Hat schon jemand ein solches Diagramm für den LEAF-Motor entdeckt?

Was ist die effizientere Fahrweise: Gemächliches aber längeres, oder zügiges und dafür kürzeres Beschleunigen, und wie verhält es sich dabei mit ECO on/off?
[AKTUELL] NISSAN LEAF 2013 ACENTA WHITE PEARL [RESERVIERT] TESLA MODEL ≡ (31.03.2016, 09:00 CET) [BESTELLT] TESLA MODEL S 60 | SOLID WHITE | ALCANTARA BLACK | PUP [REFERRAL] HIER KLICKEN UND 1000 € RABATT BEIM KAUF EINES NEUEN TESLA SICHERN (AKTION GÜLTIG BIS 15.10.2016)
Benutzeravatar
Master One
 
Beiträge: 674
Registriert: Fr 31. Jul 2015, 19:44
Wohnort: Linz, Österreich

Anzeige

Re: Effizientes Fahren: Schnell beschleunigen oder nicht?

Beitragvon Spürmeise » Do 5. Nov 2015, 10:19

Der Wirkungsgrad der Batterie sinkt jedenfalls bei höherer Belastung.
Spürmeise
 

Re: Effizientes Fahren: Schnell beschleunigen oder nicht?

Beitragvon Master One » Do 5. Nov 2015, 10:31

Irgendeine Idee, wie man da ein Mittelmaß finden kann?

Mich interessiert auch der Fahrstil anderer Fahrer. Hat sich das eigene Beschleunigungsverhalten nach dem Umstieg von einem Verbrenner zu einem EV verändert?

Eigentlich bin ich eher der Typ des langsamen Beschleunigens, aber gerade jetzt, da ich mehr auf mein Fahrverhalten achte, fällt mir schon auf, dass ich mit unserem Verstinkbrenner im Stadtverkehr gerne etwas angase um dann zu segeln.
[AKTUELL] NISSAN LEAF 2013 ACENTA WHITE PEARL [RESERVIERT] TESLA MODEL ≡ (31.03.2016, 09:00 CET) [BESTELLT] TESLA MODEL S 60 | SOLID WHITE | ALCANTARA BLACK | PUP [REFERRAL] HIER KLICKEN UND 1000 € RABATT BEIM KAUF EINES NEUEN TESLA SICHERN (AKTION GÜLTIG BIS 15.10.2016)
Benutzeravatar
Master One
 
Beiträge: 674
Registriert: Fr 31. Jul 2015, 19:44
Wohnort: Linz, Österreich

Re: Effizientes Fahren: Schnell beschleunigen oder nicht?

Beitragvon graefe » Do 5. Nov 2015, 11:04

Die Masse (bei niedrigen Geschwindigkeiten) und der Luftwiderstand (bei höheren Geschwindigkeiten) sind die entscheidenden Faktoren bez. des Verbrauchs und weniger der Wirkungsgrad des Motors.

Nach meiner Erfahrung ist das Beschleunigen aber ziemlich egal, wenn danach schön gesegelt wird. Hauptsache nicht rekuperieren, geschweige denn bremsen.

Graefe
BMW i3 (94Ah), Smart (451) ED Cabrio mit 22kW-Bordlader
kein Model 3 reserviert
Benutzeravatar
graefe
 
Beiträge: 1835
Registriert: Sa 19. Jul 2014, 08:01

Re: Effizientes Fahren: Schnell beschleunigen oder nicht?

Beitragvon loog » Do 5. Nov 2015, 12:19

graefe hat geschrieben:
Hauptsache nicht rekuperieren, geschweige denn bremsen.

Graefe


Hi!

Endlich wird es mal ausgesprochen!
Rekuperieren IST schlechter als segeln.
Amen

;)

Gruß
loog
Benutzeravatar
loog
 
Beiträge: 119
Registriert: Di 31. Mär 2015, 11:04
Wohnort: 37520 Osterode

Re: Effizientes Fahren: Schnell beschleunigen oder nicht?

Beitragvon umberto » Do 5. Nov 2015, 12:28

graefe hat geschrieben:
Nach meiner Erfahrung ist das Beschleunigen aber ziemlich egal, wenn danach schön gesegelt wird. Hauptsache nicht rekuperieren, geschweige denn bremsen.


Nee, beim Verbrenner ist es schon so, daß Beschleunigung mit einiger Last (also zügig) vom Wirkungsgrad her deutich besser ist als gemählich hochhangeln.
Beim E-Auto ist das anders. Aber den optimalen Dreh habe ich da auch noch nicht gefunden. Weniger scheint mir aber hier mehr zu sein. Vor allem lohnt sich der "Ich-sprinte-noch-geschwind-bei-Gelb-über-die-Kreuzung" m.E. gar nicht.

Gruss
Umbi
Du fragst nach meiner Reichweite? Reden wir doch mal über das, was bei Dir hinten rauskommt.
Zoe seit 2013 - ab Zähler Bild
Benutzeravatar
umberto
 
Beiträge: 3731
Registriert: Mo 1. Okt 2012, 22:08

Re: Effizientes Fahren: Schnell beschleunigen oder nicht?

Beitragvon Glanter » Do 5. Nov 2015, 13:14

graefe hat geschrieben:
Nach meiner Erfahrung ist das Beschleunigen aber ziemlich egal, wenn danach schön gesegelt wird. Hauptsache nicht rekuperieren, geschweige denn bremsen.

+1

Geb auch immer Eco-Vollstoff ohne Kickdown, sollte also ~50kW sein.
Die benötigte Energie, um auf eine bestimmte Geschwindigkeit zu kommen, ist gleich. Bei schnellem beschleunigen ist man lediglich früher schnell und dementsprechend der Luftwiderstand schneller da.
Benutzeravatar
Glanter
 
Beiträge: 147
Registriert: Mi 9. Jul 2014, 21:36
Wohnort: Pfungen

Re: Effizientes Fahren: Schnell beschleunigen oder nicht?

Beitragvon Master One » Do 5. Nov 2015, 14:21

Dass es egal ist, kann ich mir kaum vorstellen, auch denke ich dabei an reinen Stadtverkehr, also max. 30 bzw. 50 km/h und ständiges anfahren und stehen bleiben, der Einfluss des Luftwiderstands bleibt dabei außen vor.

Gut denkbar, dass es weder das zu langsame anrollen mit ständigem Blick auf den Momentanverbrauch, noch der ECO-Vollstrom ist, sondern etwas in der Mitte. Ein Profi hätte dazu sicherlich ein schönes Diagramm parat.
[AKTUELL] NISSAN LEAF 2013 ACENTA WHITE PEARL [RESERVIERT] TESLA MODEL ≡ (31.03.2016, 09:00 CET) [BESTELLT] TESLA MODEL S 60 | SOLID WHITE | ALCANTARA BLACK | PUP [REFERRAL] HIER KLICKEN UND 1000 € RABATT BEIM KAUF EINES NEUEN TESLA SICHERN (AKTION GÜLTIG BIS 15.10.2016)
Benutzeravatar
Master One
 
Beiträge: 674
Registriert: Fr 31. Jul 2015, 19:44
Wohnort: Linz, Österreich

Anzeige


Zurück zu Leaf - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Adolar und 8 Gäste