e-NV 200

Re: e-NV 200

Beitragvon Adrian » So 9. Mär 2014, 18:42

Bin auch für einen Extra Thread. :)
Benutzeravatar
Adrian
 
Beiträge: 1165
Registriert: Fr 7. Jun 2013, 12:10
Wohnort: Nähe München

Anzeige

Re: e-NV 200

Beitragvon Adrian » Do 13. Mär 2014, 08:50

In einer Pressemeldung stehen nun erste Preise:

- 25.058 Netto mit Batterie
- 20.300 Netto ohne Batterie

Also fast die gleichen Preise wie beim Leaf.

http://www.newsroom.nissan-europe.com/d ... aid=116769
Benutzeravatar
Adrian
 
Beiträge: 1165
Registriert: Fr 7. Jun 2013, 12:10
Wohnort: Nähe München

Re: e-NV 200

Beitragvon eDEVIL » Do 13. Mär 2014, 09:32

303,8km Q210 ZOE ohne Nachladen oder schieben 8-)
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt es nicht, das ich auch hier im Forum bin, sondern nur das einer meiner PCs oder mobilgeräte online ist.
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 10080
Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

Re: e-NV 200

Beitragvon TJ0705 » Do 13. Mär 2014, 09:49

Sind das jetzt die Preise für die Lieferwagen- oder für die Kombiausführung?

Grüße Dirk
TJ0705
 
Beiträge: 1145
Registriert: Fr 9. Aug 2013, 17:35

Re: e-NV 200

Beitragvon xado1 » Do 13. Mär 2014, 12:02

Die Batterie kann über Nacht an einer Haushaltssteckdose (10 A/2,3 kW) aufgeladen werden. Mit einer einphasigen AC-Ladestation (16 A/3,3 kW) sinkt die Ladezeit auf circa acht Stunden, mit dem optionalen 6,6 kW-AC-Lader im Fahrzeug kann die Ladezeit – Infrastruktur-abhängig sogar auf vier Stunden reduziert werden. An einer CHAdeMO Schnellladestation ist die Batterie in nur 30 Minuten auf 80 Prozent ihrer Kapazität aufladbar.



interessant ist die 6,6kw option,ob die jetzt wirklich angeboten wird?wenn ,dann müssen sie auch den leaf upgraden lassen.
Lebenskunst ist die Fähigkeit, auf etwas Notwendiges zu verzichten, um sich etwas Überflüssiges zu leisten

Nissan Leaf Tekna,Bj.10/2013 ,weiß
Tesla Teilhaber bei Blitzzcar.com
Model3 reserviert,und wieder storniert
Benutzeravatar
xado1
 
Beiträge: 3485
Registriert: Fr 8. Feb 2013, 20:38
Wohnort: Münchendorf,Österreich

Re: e-NV 200

Beitragvon xado1 » Do 13. Mär 2014, 12:05

daswären bei mir mit e-pendler förderung netto rund 12.000.-euro,das klingt mal nicht so schlecht
Lebenskunst ist die Fähigkeit, auf etwas Notwendiges zu verzichten, um sich etwas Überflüssiges zu leisten

Nissan Leaf Tekna,Bj.10/2013 ,weiß
Tesla Teilhaber bei Blitzzcar.com
Model3 reserviert,und wieder storniert
Benutzeravatar
xado1
 
Beiträge: 3485
Registriert: Fr 8. Feb 2013, 20:38
Wohnort: Münchendorf,Österreich

Re: AW: e-NV 200

Beitragvon zitic » Do 13. Mär 2014, 17:43

TJ0705 hat geschrieben:
Sind das jetzt die Preise für die Lieferwagen- oder für die Kombiausführung?

Grüße Dirk

Für letztere wurden noch keine Angaben gemacht.
zitic
 
Beiträge: 816
Registriert: Di 26. Nov 2013, 22:36

Re: e-NV 200

Beitragvon Zukunftsmobilität » So 6. Apr 2014, 00:04

... tolles neues beispiel für strom schenken: tübingen - edeka-center - 4 kostenlose ladeplätze während des einkaufs. wachpersonal steht immer direkt daneben, mißbrauch eher selten. aldi/lidl werden nachziehen und kunden zu binden versuchen.[/quote]
Bin heute Abend erwartungsvoll nach Tübingen gefahren und habe mir die Zugangskarte bei Edeka geholt. Bis dahin alles toll!
Auf den Parkplätzen standen verbrennet und der eine Typ 2 - Anschluss gab keinen Strom ab, der Andere nur 6 KW - mein Model S fand das nicht so toll!
Auch der Versuch an die 'Elektronauten-Säule' der ENBW zu wechseln brachte nichts: von der Prepaidkarte wurde zwar abgebucht, aber Strom wollte das Auto trotzdem nicht aufnehmen.
Am Ende gab's eine gemütliche Rückfahrt mit 60 km/Std.
Zukunftsmobilität
 
Beiträge: 12
Registriert: Sa 29. Mär 2014, 07:05

Re: e-NV 200

Beitragvon p.hase » So 6. Apr 2014, 13:38

danke für diesen herrlichen beitrag zur rechten zeit! DAS ist DER beweis, daß ein größerer akku im E-NV200 nichts bringen würde, wenn schon model s fahrer beinahe liegenbleiben - obwohl das halbe auto aus akku besteht!!!

umdenken und vorausdenken, dann klappts mit jeder reichweite! niemand hat mehr kostenlose schukos zur hand als ein handwerker mit dem E-NV200!
VERKAUFE Ständig WALLBOX original RENAULT 10/14A mit 6m TYP2 Kabel (Notladekabel) lagernd.
VERKAUFE Immer wieder günstige E-Autos von Nissan, Mitsubishi, Renault im Vorlauf.
Benutzeravatar
p.hase
 
Beiträge: 3703
Registriert: So 20. Okt 2013, 18:22
Wohnort: Stuttgarter Speckgürtel

Re: e-NV 200

Beitragvon mlie » So 6. Apr 2014, 14:11

Was hat ein zugeparkter Parkplatz und gut gemeinte Infrastruktur mit dem Akku zu tun? Und mit den 6kW könnte man auch schon ganz hübsch laden.

Und das Schukoladen klappt nur auf großen Baustellen, die erledigen aber die Polentrupps - die Anreise aus PL wird mit dem eNV200 auch nicht so den Spaß machen.
Zumal für das Profil bereits der Kangoo bereit steht, der sich aber aus dir wohl unerfindlichen Gründen nicht so recht verkauft. Für alle anderen ausser P.Hase: Könnte das mit den 70km Realreichweite wegen zu kleinem Akku und fehlenden Schnelllader zu tun haben?

Im Kundendienst kannst du das vergessen, bei jedem Kunden um Strom zu fragen. Da muss ganz einfach ein 48kWh Akku her (den Verbrauch kann man ja schlecht halbieren) und dann ists für (ich schätze) 85% der Fälle gut, die restlichen 13% erledigt der Turbolader und in 2 % der Fälle muss man wohl oder übel einen Verbrenner beim Kollegen tauschen oder eben mal etwas ausgiebiger Mittag essen. Die Welt besteht nicht nur aus Großbaustellen an Wohnsilos, sondern gerade in Niedersachsen hast du zwischen den Kunden locker 20 km Abstand.

Bleibt zu hoffen, dass es genug Schnellader in nächster Zeit gibt, oder der eNV200 ein CCS-Upgrade bekommt (oder Chademo+CCS, ist doch nur eine Buchse), einen vernünftigen 22kW AC-Lader (Anschluss ist im CCS schon drin...) und einen 50kWh Akku. Das wird natürlich teurer, ist aber bei Finanzierung auch nur ein oder zwei Jahre länger.
Dann wird der erst für die normalen Familien und Handwerker ausserhalb der Großstädte interessant.

P.Hase kann ja gerne die Kangooersatzprototypen mit 3,7kW und 24kWh kaufen, um deine 42 km am Tag abzuspulen.
Ich fahre dann zwischenzeitlich mit dem 50kWh-eNV200 nach Hannover zum Kunden und wieder zurück und lade zu Hause an der 22kW-Wallbox, um danach nach Munster zum Essen zu fahren. So unterschiedlich sind die Mobilitätsbedürfnisse.
53Mm Kangoo Maxi, 8 Mm Leaf, 51 Mm eNV200
Telegram: mlie81
War schön mit euch.
Lasst euch nicht mit überteuerten DC-Lademöglichkeiten verarschen und abzocken, 22kW Boardlader muss als Zulassungsvoraussetzung kommen.
Benutzeravatar
mlie
 
Beiträge: 2839
Registriert: Mo 5. Aug 2013, 09:43
Wohnort: Nordkreis Celle

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Leaf - Allgemeine Themen

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast