Durchschnittliche Kosten für Aufladung

Re: Durchschnittliche Kosten für Aufladung

Beitragvon BangOlafson » Fr 4. Dez 2015, 18:00

Der Leaf (der alte) hat 20 kWh Netto Kapazität. Damit soll der Leaf im Japanischen Zyklus 199 km weit kommen *LACH*
Nun ja.. offiziell verbraucht der Leaf 15kWh/100 km.. wie man da auf die offiziellen 150 km kommt, ist mir auch nicht ganz klar...
15kWh sind aber im Nicht-Winter auch ohne Fussverrenkungen und Verzicht ("ist das die Heizung?" - "NICHT ANFASSEN!!") drin.
Wer schon immer einen leichten Gasfuss hatte und durch das Hupen hinter einem nicht aus der Ruhe gebracht wird, kann das noch deutlich reduzieren.

Im Winter dagegen sieht das anders aus. Wenn man heizt und "normal" fährt (also auch 120 auf der Autobahn - 80 km Reichweite oder weniger, 100 auf der Landstrasse etc), ist auch schnell bei 100 km Schluss...
Ich habe derzeit einen Verbrauch von knapp 21 kWh.

Zum Rechnen kann man wohl von Werten zwischen 15 und 20 kWh ausgehen... je nachdem, wie leidensfähig man ist...

Cheers

Stefan
Leaf SVE, EZ 07/2015
Benutzeravatar
BangOlafson
 
Beiträge: 533
Registriert: Fr 19. Jun 2015, 01:25

Anzeige

Re: Durchschnittliche Kosten für Aufladung

Beitragvon Kelomat » Fr 4. Dez 2015, 18:37

michaell hat geschrieben:
Also kostenlos wuerde ich da nicht sagen
Oder hast Deine PV Anlage umsonst bekommen ?

Schön rechnen ist ja gut :) aber man sollte nichts unterschlagen
Je nach PV groesse liegt man da bei Erzeugerkosten von 8 bis 1O Cent


Umsonst war die PV natürlich nicht aber sie hat im laufe der Jahre dank Förderungen schon dreimal ihre Kosten herein gespielt.
Wenn man früh genug angefangen hat dann kommt man irgendwann so weit das der Strom wirklich nichts mehr kostet :mrgreen:

Da braucht man auch nichts schön zu rechnen.

Jetzt sind zwar die Förderungen ausgelaufen aber dafür gibt es jetzt einen Speicher. Ja den hat auch die PV bezahlt - Ist aber nichts von der Stange, sondern Marke Eigenbau. ;)
Hauptauto: Nissan Leaf 2012er mit isolierter Heizung
Zweitauto (Von meiner Frau): Citroen Saxo Elektro mit Lithiumakkus
Sonst keine fossile Dreckschleuder zur Fortbewegung ;)

Strom kommt von der PV-Anlage ca. 15kW mit Speicher im Keller
Benutzeravatar
Kelomat
 
Beiträge: 1346
Registriert: So 12. Mai 2013, 16:28
Wohnort: Kärnten - Rosental

Re: Durchschnittliche Kosten für Aufladung

Beitragvon andygamp » Fr 4. Dez 2015, 20:48

tut mir leid vielleicht fahre ich falsch aber im august habe ich laut carwings 11,90 kw verbraucht und im novembre 13,30 kw
ich fahre nie autobahn nur landstrasse und in der stadt
habe noch nie jemanden hinter mir gehabt der gehupt hat
fahre viel bergauf und ab
nissan leaf 2014 weiss acenta
Benutzeravatar
andygamp
 
Beiträge: 255
Registriert: Do 26. Nov 2015, 23:10
Wohnort: bozen (südtirol)

Re: Durchschnittliche Kosten für Aufladung

Beitragvon Greenhorn » Fr 4. Dez 2015, 21:33

Ich habe seit Beginn über 18.000 km einen Schnitt von 13,6 kWh.
Kann wirklich nicht klagen.
Gruß Bernd

Seit 26.02.15 Leaf Tekna: schon über 43.000 km Erfahrung :-)

„Am Ende wird alles gut. Wenn es nicht gut wird, ist es noch nicht das Ende" (Oscar Wilde)
Benutzeravatar
Greenhorn
 
Beiträge: 3353
Registriert: Do 20. Feb 2014, 19:03
Wohnort: Geesthacht

Re: Durchschnittliche Kosten für Aufladung

Beitragvon andygamp » Fr 4. Dez 2015, 22:11

entschuldige war bangolafson
nissan leaf 2014 weiss acenta
Benutzeravatar
andygamp
 
Beiträge: 255
Registriert: Do 26. Nov 2015, 23:10
Wohnort: bozen (südtirol)

Re: Durchschnittliche Kosten für Aufladung

Beitragvon andygamp » Sa 5. Dez 2015, 08:49

kann es sein wenn der ladestrom nicht genug ist, zum beispiel laden daheim mit schuko, daß beim vorheizen auch der strom aus der batterie benutzt wird?
nissan leaf 2014 weiss acenta
Benutzeravatar
andygamp
 
Beiträge: 255
Registriert: Do 26. Nov 2015, 23:10
Wohnort: bozen (südtirol)

Re: Durchschnittliche Kosten für Aufladung

Beitragvon Schrauber601 » Sa 5. Dez 2015, 11:12

@andygamp
Ja so ähnlich wird es funktionieren. Jedoch wird der entladene Teil vermutlich wieder aufgefüllt, wenn die Heizleistung kleiner Ladestrom wird.

Die ganze Diskussion über den Verbrauch "laut CarWings" ist doch nicht zielführend... Das beantwortet die Frage nicht - auch kann es ja keine quantitative korrekte Antwort geben...

Wo wir schon mal dabei sind: 24.5kWh laut Carwings für eine längere AB-Fahrt. Wir bietet mehr?

Jan
CityEL Fact4 mit LiFePO4 Bild
Nissan Leaf 2nd Gen Bild
Benutzeravatar
Schrauber601
 
Beiträge: 494
Registriert: Di 19. Mai 2015, 14:08

Re: Durchschnittliche Kosten für Aufladung

Beitragvon Greenhorn » Sa 5. Dez 2015, 17:58

Du kannst einstellen, ob Vorheizen oder Laden Vorrang hat.
Gruß Bernd

Seit 26.02.15 Leaf Tekna: schon über 43.000 km Erfahrung :-)

„Am Ende wird alles gut. Wenn es nicht gut wird, ist es noch nicht das Ende" (Oscar Wilde)
Benutzeravatar
Greenhorn
 
Beiträge: 3353
Registriert: Do 20. Feb 2014, 19:03
Wohnort: Geesthacht

Re: Durchschnittliche Kosten für Aufladung

Beitragvon BangOlafson » Sa 5. Dez 2015, 18:32

andygamp hat geschrieben:
entschuldige war bangolafson



Dann mache ich wohl was falsch :)
Leaf SVE, EZ 07/2015
Benutzeravatar
BangOlafson
 
Beiträge: 533
Registriert: Fr 19. Jun 2015, 01:25

Re: Durchschnittliche Kosten für Aufladung

Beitragvon Glanter » Di 8. Dez 2015, 12:23

Greenhorn hat geschrieben:
Du kannst einstellen, ob Vorheizen oder Laden Vorrang hat.

Auch bei einem 2012er Modell? Wo ist das versteckt?
Benutzeravatar
Glanter
 
Beiträge: 148
Registriert: Mi 9. Jul 2014, 21:36
Wohnort: Pfungen

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Leaf - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast