Dramatischer Preisverfall!

Re: Dramatischer Preisverfall!

Beitragvon eDEVIL » So 22. Dez 2013, 13:06

Das ist aj rein der Teilpreis ohne einbau. Klar sind das Sonderpreise - also legen wer zusammen un bestellen einen Seecontainer? :mrgreen: :geek: 8-)
303,8km Q210 ZOE ohne Nachladen oder schieben 8-)
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt es nicht, das ich auch hier im Forum bin, sondern nur das einer meiner PCs oder mobilgeräte online ist.
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 10060
Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

Anzeige

Re: Dramatischer Preisverfall!

Beitragvon rollo.martins » So 22. Dez 2013, 13:14

Die Ersatzbatterie beim Smart kostet zwischen 10 und 15000 Euro. Der Aufpreis für die Kaufbatterie hat dazu wenig Bezug. Ich frage mich aber natürlich, ob ich in ein paar Jahren entweder die Ersatzbatterie zu einem vernünftigen Preis bekomme, oder mir ein Ersatzteilhändler eine Batterie aus Drittproduktion installiert (mit doppelter Kapazität natürlich...). Das mit der Kapazität kann ich von Smart nicht erwarten, sie werden nicht ihre eigenen neuen Fahrzeuge kannibalisieren.
rollo.martins
 
Beiträge: 1272
Registriert: Mo 8. Jul 2013, 21:29
Wohnort: Schweiz, 8001 Zürich

Re: Dramatischer Preisverfall!

Beitragvon midimal » So 22. Dez 2013, 13:53

rollo.martins hat geschrieben:
Die Ersatzbatterie beim Smart kostet zwischen 10 und 15000 Euro. Der Aufpreis für die Kaufbatterie hat dazu wenig Bezug. Ich frage mich aber natürlich, ob ich in ein paar Jahren entweder die Ersatzbatterie zu einem vernünftigen Preis bekomme, oder mir ein Ersatzteilhändler eine Batterie aus Drittproduktion installiert (mit doppelter Kapazität natürlich...). Das mit der Kapazität kann ich von Smart nicht erwarten, sie werden nicht ihre eigenen neuen Fahrzeuge kannibalisieren.


Die Ersatzbatterie für den Leaf 2011 kostet bereits unter 2000 USD

http://www.nissanpartsdiscounts.com/oem ... 90j0-3na0a

Die Preise werden weiterfallen (insbesonde für die "alte" BAtterietechnik!)
Bild
CANC≡L≡D
Benutzeravatar
midimal
 
Beiträge: 5072
Registriert: Sa 8. Sep 2012, 21:49
Wohnort: Hamburgo

Re: Dramatischer Preisverfall!

Beitragvon Mike » So 22. Dez 2013, 17:33

eDEVIL hat geschrieben:
Das ist aj rein der Teilpreis ohne einbau. Klar sind das Sonderpreise - also legen wer zusammen un bestellen einen Seecontainer? :mrgreen: :geek: 8-)

Hmmm, und was soll ich damit mache?
Ich habe nur einen Leaf und der hat schon eine Batterie. Glaube ich zu mindestens, gesehen habe ich sie noch nicht, aber er fährt ja. ;)
Ab 2016 ZOE Intens mit 43kW Ladung (Q210); 2013 bis 2016 Botschafter Leaf;
Benutzeravatar
Mike
 
Beiträge: 1615
Registriert: Fr 21. Jun 2013, 11:08
Wohnort: D-Hessen

Re: Dramatischer Preisverfall!

Beitragvon rollo.martins » So 22. Dez 2013, 17:42

Die Frage ist noch, ob es sich lohnt, für den Smart oder für andere Hersteller Batterien herzustellen oder aufzufrischen. Mal bei Crohm nachfragen. Das wäre doch ein ideales Betätigungsfeld für ein kmu. Kleinserien. Problem: Wenn alle Leute die Batterie mieten, ist der Markt für Kleinserien sehr klein. Ersatzbatterien werden damit nochmals teurer.

Immerhin kann man die Batterie des Smart auch noch nach dem Anfang der Miete kaufen zu halbwegs tauglichen Konditionen. (Ok, ich glaube sie wollen den Neupreis dafür, aber im Vergleich zum Ersatzteilpreis ist das wenig...). In einem Jahr oder so kann man sich das dann ja überlegen.
rollo.martins
 
Beiträge: 1272
Registriert: Mo 8. Jul 2013, 21:29
Wohnort: Schweiz, 8001 Zürich

Re: Dramatischer Preisverfall!

Beitragvon bm3 » So 22. Dez 2013, 17:45

Schade dass man nicht in USA lebt...
Sind ja nochmal runter mit dem Preis, die hauen scheinbar die letzten alten Akkupakete auf Lager noch raus.
Als E-Fahrer wird man doch auch immer mal angenehm zwischendurch überrascht, mit Discountpreisen bei Akkus, Botschafterleasing etc. :lol:
Ich wüsste schon was ich damit machen könnte,wohl weniger für den Leaf, der ist hoffentlich noch ein paar Jahre lang gut versorgt und einen zweiten Akku drunterschrauben geht nicht,
aber mein Selbstversorgungsgrad (Eigenverbrauch) zuhause würde dann plötzlich stark ansteigen. :)
Reicht aus um uns 4 Tage lang komplett zu versorgen bei keinerlei PV-Erzeugung.
Aber wieviel wiegt das Ding ? 250kg ? Das ist dann schon nicht mehr ganz so handlich und mobil. Da könnte man noch ein paar Räder drunterbauen.

Viele Grüße:

Klaus
Benutzeravatar
bm3
 
Beiträge: 4390
Registriert: Di 10. Apr 2012, 22:06

Re: Dramatischer Preisverfall!

Beitragvon Kelomat » So 22. Dez 2013, 21:22

Oder zerlegen und nur die Zellen in den Keller schleppen. Das Gehäuse muss ja nicht unbedingt sein :mrgreen: 8-)
Hauptauto: Nissan Leaf 2012er mit isolierter Heizung
Zweitauto (Von meiner Frau): Citroen Saxo Elektro mit Lithiumakkus
Sonst keine fossile Dreckschleuder zur Fortbewegung ;)

Strom kommt von der PV-Anlage ca. 15kW mit Speicher im Keller
Benutzeravatar
Kelomat
 
Beiträge: 1346
Registriert: So 12. Mai 2013, 16:28
Wohnort: Kärnten - Rosental

Re: Dramatischer Preisverfall!

Beitragvon Karlsson » Di 24. Dez 2013, 12:18

xado1 hat geschrieben:
zwischen auto mit mietakku und kaufakku sind ja auch nur 5.000.-euro unterschied

5900€ laut Nissan Webseite stand heute.
Trotzdem ist das ja schon eine Größe, mit der man leben kann und wohl biliger als eine Miete beim Zoe. Also ich unterstelle dem Akku, dass er mehr als 6 Jahre halten könnte.

Zellen in den Keller schleppen... Hat das schon mal einer gemacht? Und dann schön den Lötkolben geschwungen und die ganze Elektronik.... Ich sehe das noch nicht.
Wie sähe das da mit einem Brand aus? Da zahlt doch keine Versicherung bei so nem selbst gebastelten Zeug.
---------------------
Zoe Intens Q210
Pedelec Eigenbau
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 9180
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 12:41

Re: Dramatischer Preisverfall!

Beitragvon dkt » Di 24. Dez 2013, 14:21

Karlsson hat geschrieben:
5900€ laut Nissan Webseite stand heute.
Wie sähe das da mit einem Brand aus? Da zahlt doch keine Versicherung bei so nem selbst gebastelten Zeug.


Das wären unter150 Euro, bei einer 40 kWh Batterie, für die gespeicherete kWh. Das ist durchaus im Bereich des Möglichen, also Nissan ist für seine Batterie noch zu teuer, aber für die doppelte Speicherleistung wäre das ok.

Alte Batterien in den Keller - nur mit dem Segen einer Recycling Firma und deren Zulassung.
dkt
 
Beiträge: 764
Registriert: Mi 5. Jun 2013, 07:19

Anzeige

Vorherige

Zurück zu Leaf - Allgemeine Themen

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste