Der 100.000ste Leaf ist ausgeliefert !

Re: Der 100.000ste Leaf ist ausgeliefert !

Beitragvon TeeKay » Sa 19. Apr 2014, 08:42

midimal hat geschrieben:
Ich frage mich gerade - wie viele Leafs müssen eigentlich noch ausgeliefert werden, damit sich die Anfangsinvestition (4Mrd USD?) für Nissan auszahlt?


Ich behaupte abermals: Nissan hat keine 4 Mrd Dollar investiert, das behaupten sie nur. Sie sind ein international tätiger Konzern mit vorhandener Infrastruktur, vorhandenen Mitarbeitern und vorhandenen Teile-Entwicklungen. Es musste zwar ein neues Fahrzeug entwickelt werden, das aber auf Basis vorhandener und eingekaufter Technik. Daher ist nicht klar, weshalb die Entwicklung so enorm teuer gewesen sein soll. Das gleiche betrifft auch BMWs angebliche 3 Milliarden für i3 und i8.

Tesla hatte keine Mitarbeiter, keine fertig entwickelten Teile, keine Infrastruktur und entwickelte das Model S für knapp 700 Millionen Dollar. Was am Leaf kostet fast sechs Mal soviel wie die Entwicklung des Model S? Tesla ist deshalb ein so guter Maßstab für die Kosten der Auto-Entwicklung, weil es im betrachteten Zeitraum nur exakt ein einziges zu entwickelndes Produkt und fast keine Werbung gab. Die unter F&E verbuchten Beträge gingen also nur für Model S drauf.

Nissan hat in den Jahren 2006-2012 13 neue Fahrzeuge vorgestellt, in der Zeit aber jährlich nur zwischen 4 und 5 Mrd Dollar für Forschung und Entwicklung ausgegeben haben. Der Leaf muss also mehr als doppelt so teuer in der Entwicklung gewesen sein wie im Durchschnitt aller anderen Fahrzeuge.

Viel wahrscheinlicher ist, dass Nissan (wie die Pharmaindustrie) Marketingkosten und andere Kosten als Forschungsausgaben deklariert. Denn sowohl bei Investoren als auch Politikern kommt es wesentlich besser an, wenn das Unternehmen sagen kann "Wir haben 4 Milliarden in die Entwicklung gesteckt. Wir brauchen jetzt Patente, hohe Preise und möglichst Subventionen, sonst war die ganze Entwicklung umsonst".

Klingt jedenfalls besser als "Wir haben 2 Milliarden in die Entwicklung und 2 Milliarden ins Marketing gesteckt."
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
kW ≠ kWh ≠ kW/h
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 9733
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Anzeige

Re: Der 100.000ste Leaf ist ausgeliefert !

Beitragvon HED » Sa 19. Apr 2014, 09:02

Bei BMW behauptet man ca 3 Milliarden für das i3 Projekt ausgegeben zu haben.

Die Produktions ist um einiges aufwendiger bei Nissan, aufgrund der Carbongeschichte...

Bei BMW subventionieren die anderen Kunden mit den dicken BMWs das Experiment, was ich mehr als gerecht finde. :P
HED
 

Re: Der 100.000ste Leaf ist ausgeliefert !

Beitragvon Pivo » Sa 19. Apr 2014, 09:15

Ich sehe es ähnlich wie TeeKay, nur nicht ganz so streng.
Klar hat Nissan schon lange Erfahrung im Autobau und fertige Produktionsstrassen, was ihnen gegenüber Tesla sicher zu gute kam. Sicher wurde auch einiges im Marketing versenkt und vermutlich hat auch der Wasserkopf, den alle großen Firmen haben, sein Tribut gefordert.
Nissan und BMW mussten von Anfang auch den Aktionären gerecht werden. Bei Tesla ist das ein bisschen anders weil sie kein vorangegangenes Geschäftsmodell (Verbrenner) hatten.
Gibt es eigentlich Zahlen ob und wieviel sie für F&E vom Fiskus kassiert haben?
Wie dem auch sei, der Erfolg gibt ihnen Recht.
Gab es eigentlich einen, der damals bei Nissans Ankündigung ein EV zu bauen, an die >100000 geglaubt oder vorhergesagt hatte? Vermutlich hat ihm das seiner Zeit niemand so recht abgenommen.
Freuen wir uns, dass es geklappt hat und vorwärts geht.
Pivo
 
Beiträge: 358
Registriert: Mi 20. Nov 2013, 14:50
Wohnort: 97318 Kitzingen

Re: Der 100.000ste Leaf ist ausgeliefert !

Beitragvon p.hase » Sa 19. Apr 2014, 09:28

seltsam. ich sehe nur erfolg bei nissan, mitsubishi, renault und tesla.
VERKAUFE Ständig WALLBOX original RENAULT 10/14A mit 6m TYP2 Kabel (Notladekabel) lagernd.
VERKAUFE Immer wieder günstige E-Autos von Nissan, Mitsubishi, Renault im Vorlauf.
Benutzeravatar
p.hase
 
Beiträge: 3674
Registriert: So 20. Okt 2013, 18:22
Wohnort: Stuttgarter Speckgürtel

Re: Der 100.000ste Leaf ist ausgeliefert !

Beitragvon TeeKay » So 20. Apr 2014, 15:35

Pivo hat geschrieben:
Nissan und BMW mussten von Anfang auch den Aktionären gerecht werden. Bei Tesla ist das ein bisschen anders weil sie kein vorangegangenes Geschäftsmodell (Verbrenner) hatten.


Wenn Nissan und BMW Aktionären gerecht werden mussten, dann wäre ja eine günstigere Entwicklung logischer als eine teure. Tesla hat aber günstiger entwickelt.

Pivo hat geschrieben:
Gibt es eigentlich Zahlen ob und wieviel sie für F&E vom Fiskus kassiert haben?


Sie haben 465 Millionen Dollar eines zinsgünstigen Kredits bekommen und inzwischen zurückgezahlt. "Besichert" war der Kredit allerdings mit dem Recht zum Bezug von knapp 3,09 Millionen Aktien zum Preis von 7,54 Dollar. Als Tesla den Kredit zurückzahlte, waren diese Bezugsrechte knappe 250 Mio Dollar Wert. Heute wären es 590 Millionen Dollar.

Für knappe drei Jahre zahlte Tesla insgesamt rund 26 Mio Dollar Zinsen. Das entspricht einem Zinssatz von rund 1,65%. Der geldwerte Vorteil ist schwer zu berechnen. Normalerweise bekommen Startups für solche Hochrisikoinvestments keinen Kredit. Sie müssen Venture Capital Geber ins Boot holen und mit Aktien bezahlen. Doch rechnen wir mal mit 11,65% Kreditzins (10 Prozentpunkte Risikoaufschlag), die Tesla am Markt hätte zahlen müssen. Dann summieren sich die Zinsvorteile auf 158 Millionen Dollar.

Von Kalifornien erhielten sie eine Steuerbefreiung für Maschinen in Höhe von 90 Millionen Dollar.

Macht Gesamtsubventionen von 248 Millionen Dollar. Dafür haben sie einen weltweit erfolgreichen Automobilkonzern geschaffen. Die Subventionen waren mehr als gut angelegt.

Weiterhin erhielt Tesla für jedes verkaufte Fahrzeug Zero Emission Credits, die sie an andere Hersteller verkaufen konnten. Das ist aber keine echte Subvention. Schließlich stand es jedem anderen Hersteller frei, genügend eigene Zero Emission Fahrzeuge zu verkaufen. Dann hätten sie die Credits nicht von Tesla kaufen müssen.

Ford (5 Mrd) und Nissan (1,5 Mrd) erhielten übrigens deutlich größere Kredite vom DOE als Tesla.
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
kW ≠ kWh ≠ kW/h
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 9733
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: Der 100.000ste Leaf ist ausgeliefert !

Beitragvon Adrian » Di 15. Jul 2014, 18:35

125.000 Leaf müssten nun erreicht sein. Die 150.000 sind 2014 noch möglich.
Hier noch Quelle samt Video zu versch. Recycling Prozessen bei der Produktion:
http://insideevs.com/nissan-leaf-beyond ... ons-video/
Direkt zum Video: http://www.youtube.com/watch?v=9YANTlBWTtA

Ich verrate mal: die Mittelkonsole ist aus recyl. Kühlschrankplastik :-).
Zuletzt geändert von TeeKay am Sa 19. Jul 2014, 16:46, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Auf Adrians Wunsch eingefügt
Benutzeravatar
Adrian
 
Beiträge: 1165
Registriert: Fr 7. Jun 2013, 12:10
Wohnort: Nähe München

Re: Der 100.000ste Leaf ist ausgeliefert !

Beitragvon Adrian » Mi 1. Okt 2014, 22:37

Der Leaf setzt seine Erfolgsstroy fort, fast 22.000 Leaf 2014 in den USA, im September 2.881 Leafs(~80.000 Gesamt USA seit 2011). Bisher konnte sich der Leaf in den USA im Vergleich zum Vorjahr um 36 % steigern. 2014 könnte er das erste Elektroauto in den USA sein, welches in einem Jahr die 30.000 voll macht !

In dem hier geposteten Bericht (advanced automotive batteries) geht der Autor von 70.000 Nissan/Renault für 2015, 50.000 Tesla (S & X) aus.

Ich habe das mal in eine "wilde" Grafik gepackt und die Zahlen sogar teils deutlich erhöht. Ich gebe zu, kann ganz anders kommen...
Egebnis, Nissan könnte morgen die Produktion einstellen und 2017 hätten sie immer noch das meistverkaufte Elektroauto weltweit. ;)
Dateianhänge
World2016.jpg
EV's bis Ende 2016
World.jpg
EV's weltweit bis Sep. 2014
Benutzeravatar
Adrian
 
Beiträge: 1165
Registriert: Fr 7. Jun 2013, 12:10
Wohnort: Nähe München

Re: Der 100.000ste Leaf ist ausgeliefert !

Beitragvon eDEVIL » Do 2. Okt 2014, 06:56

TeeKay hat geschrieben:
Macht Gesamtsubventionen von 248 Millionen Dollar. Dafür haben sie einen weltweit erfolgreichen Automobilkonzern geschaffen. Die Subventionen waren mehr als gut angelegt.

wenn man bedenkt, wieviel SuC dafür gebaut wurden und das mit den Fördermillionenn an der A9 vergleicht, ist die Automobilproduktion ja fats nur ein Abfallprodukt... :mrgreen:
303,8km Q210 ZOE ohne Nachladen oder schieben 8-)
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt es nicht, das ich auch hier im Forum bin, sondern nur das einer meiner PCs oder mobilgeräte online ist.
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 10077
Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

Re: Der 100.000ste Leaf ist ausgeliefert !

Beitragvon Adrian » So 26. Okt 2014, 18:44

Fast 7.000 Nissan LEAF in einem Monat :!: Neuer Rekord für den Leaf im September:
1.756 in Japan, fast 2.000 in Europa, 2.881 in den USA und dann gibt's den Leaf ja noch in anderen Ländern.
insideevs
Benutzeravatar
Adrian
 
Beiträge: 1165
Registriert: Fr 7. Jun 2013, 12:10
Wohnort: Nähe München

Re: Der 100.000ste Leaf ist ausgeliefert !

Beitragvon Adrian » Do 11. Dez 2014, 17:27

In den USA stellt der Leaf 22 Verkaufsrekorde auf ! (Monatszahlen jeweils im Vergleich zum Vorjahr)
Bald 70.000 Leaf in den USA !

http://insideevs.com/november-2014-plug ... port-card/
http://insideevs.com/cumulative-us-plug ... mber-2014/
Dateianhänge
B3-SbMPCUAAFoDC.jpeg
usamarket1.jpeg
Benutzeravatar
Adrian
 
Beiträge: 1165
Registriert: Fr 7. Jun 2013, 12:10
Wohnort: Nähe München

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Leaf - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste