Brauche Hilfe beim Vertrag. Bin probegefahren und begeistert

Brauche Hilfe beim Vertrag. Bin probegefahren und begeistert

Beitragvon TJ0705 » Mi 14. Aug 2013, 17:44

Hi Leute,

ich bin heute Nachmittag mit meiner Frau probegefahren und wir sind sehr angetan vom Leaf. Wir möchten die Gelegenheit der Botschafter-Aktion unbedingt nutzen.

Mir stellen sich allerdings ein paar wichtige Fragen zum Vertrag und zum konkreten Angebot meines Händlers. Angeblich sind keine Fahrzeuge mehr im Rahmen der Aktion zu bekommen. Stattdessen bietet er mir seinen Vorführwagen zu einer ähnlichen Rate an - wie mir scheint aber mit ein paar Unstimmigkeiten. Ich möchte einfach am Ende nicht der Dumme sein. Deshalb wäre es toll, wenn jemand mit etwas mehr Erfahrung (oder gar Ahnung von diesen juristischen Dingen) helfen könnten. Ich scanne Euch nachher mal den Vertrag und das konkrete Angebot.

Schonmal kurz skizziert, worum es mir geht:
Der Vertrag-Vordruck ist der gleiche, wie er hier vor kurzem mal beispielhaft für die Aktion hochgeladen wurde, allerdings stehen ein paar andere Dinge darin. ;-) So finde ich da z.B. eine Leasing-Sonderzahlung von 2.340,05 Euro, die zwar lt. einem formlosen und unverbindlichen, schriftlichen Angebot, daß aber imo gar NICHT Bestandteil des Leasingvertrages ist, von Nissan übernommen werden sollen. Nur was machen die dann in meinem Vertrag? Ich möchte da eigentlich nur die reine Leasingrate drin haben. Ist doch richtig, oder?

Auch steht oben nichts von Vorführwagen sondern ausdrücklich Gebrauchtwagen, wobei das Kleingedruckte (das ich nur hier aus dem Forum kenne und was mir gar nicht ausgehändigt wurde) für Gebrauchtwagen die normale Nissan-Garantie ausschließt und durch ne einjährige ersetzt, wenn ich das vorhin richtig verstanden habe beim Überfliegen der vielen Paragraphen. In dem Fall wäre ja ne Anschlußgarantie, die ich eh fürs dritte Jahr verlangt habe (weil EZ 12/2012), ja noch wichtiger, denn von Nissan gäbe es nach meinem Verständnis für diesen Wagen keine 3 Jahre Neuwagengarantie. Sehe ich das richtig?

Woher weiß man überhaupt, welches Fahrzeug man bekommt? Im Leasingvertrag steht da bei mir keinerlei Fahrgestellnummer oder etwas ähnlich Eindeutiges. Lediglich "Gebrauchtwagen Nissan Lear 109 PS / Elektrischer Strom". Ok, das war vielleicht nur auf die Schnelle formuliert, weil der Computer sich angeblich sonst weigerte, den Vertrag auszudrucken, den ich zum "Drüberschlafen" gerne schonmal mitnehmen wollte.

Der Wagen ist EZ 27.12.2012, angeblich auch Baujahr 2012 (Gehört sowas nicht auch in den Vertrag?) und hat bereits 2.500km gelaufen. Im Gespräch war die ganze Zeit zuerst von 1.000km und dann von 1.500km die Rede, dabei hat der Verkäufer Minuten vorher bei unserer Probefahrt bereits 2.500km in den Vertrag geschrieben. Ich finde sowas merkwürdig. Ehrlich wäre mir lieber. Und vor allem meinte er, daß trotz der Angabe im Vertrag von 30.000km WÄHREND der Leasingzeit wir nun nur noch 27.500km fahren dürften. Widerspricht auch meinem Verständnis der Dinge.

Mehrkilometer sollen 0,13 statt 0,08 kosten und Minderkilometer dafür 0,06 statt 0,04 bringen.

Die mehrseitigen Leasingbedingungen wurden mir wie gesagt nicht ausgehändigt, obwohl es mir ausdrücklich gerade um die ging. Sowas kann doch nur Absicht sein, oder? Ich meine, so ein Verkäufer macht doch den ganzen Tag nichts anderes. Der muß doch wissen, was alles zum Vertrag gehört.

Dazu gabe es ein UNVERBINDLICHES Angebot, das irgendwie im Zweifelsfall zum Nachteil für uns als Grundlage für den Leasingvertrag gelten soll, so wie ich das sehe. Und das schmeckt mir nun gar nicht. Vor Ort wurde mir das verkauft als "Ich habe das nur mal dabei gelegt, damit Sie sehen, wie der Preis entstanden ist und wie weit ich Ihnen entgegen gekommen bin." Und dann rechnet er wild los mit 36.990,- Euro Grundpreis + 850 Euro Zusatzausstattung (Metallic und Solarspoiler) - 11.500 Euro Nachlass (Damit er auf eine vergleichbar günstige Leasingrate kommt bei seinem Vorführer.) + 650 Euro Überführungskosten (Obwohl der Wagen auf dem Hof steht...), und kommt letztlich auzf 26.990 Euro inkl. MwSt Angebotspreis an mich. Ich möchte aber gar kein Auto kaufen! Sondern nur eines leasen! Ist dieses Vorgehen nicht merkwürdig?

Über die diversen angeblich tollen Zusatzausstattungen, die ich nicht wirklich finden kann in der Auflistung, ausser eben Metallic und Spoiler, sprechen wir an dieser Stelle mal gar nicht. Da würde ich Euch nochmal zu befragen, wenn diese Sache hier nicht grundsätzlich schon zum Himmel stinkt. Evtl. bin ich ja übervorsichtig. ;-)

Last but not least gibt es jedenfalls noch einen formlosen und nicht unterschriebenen Ausdruck, nicht auf Geschäftspapier aber an den obiges Angebot getackert, wo mir nochmal eine Leasingrate von 189 Euro angeboten wird, Vertragsdauer 36 Monate, 30.000km und eben diese ominöse Sonderzahlung mit dem Vermerk "seitens Nissan" in Höhe von 2.340,05 Euro, die ich auf keinen Fall in meinem Leasingvertrag haben möchte.

Ich denke mir, diese ganze Kalkulation, wie er auf die Leasingrate kommt, usw. muß mich nicht interessieren und möchte ich auch gar nicht als Vertragsbestandteil haben. Ich möchte einfach nur den Leasingvertrag, wie hier von jemandem zum Download gepostet, von mir aus gerne mit 189 Euro (Das war das Angebot.) statt der 199 Euro aus der Aktion, denn der Wagen hat ja auch schon 2.500 gelaufen, und die Garantiefrage ist offen... Aber den Rest soll er sich schenken, oder? Ich möchte nichts unterschreiben, wo ein lächerlicher Kaufpreis von 38.490,- Euro drauf steht. Der steht übrigens als Gebrauchtwagenkaufpreis auch im Leasingvertrag.

So, jetzt Ihr, bitte. Was ist hier im Busch? Bin ich als Leasingskeptiker überempfindlich? Oder will man mich hier ein wenig übers Ohr hauen. Eigentlich hatte ich einen ganz netten Eindruck, aber ich möchte nicht hintenrum gelinkt werden.

Danke fürs Dranbleiben bei diesem langen Post ;-)

Grüße Dirk

P.S.: Ach ja, bevor ich es vergesse. Woran sehe ich im Vertrag, daß wirklich nur nach Kilometern abgerechnet wird und bei normalem Zustand am Ende keine weiteren Kosten für mich entstehen? Sähe ein Vertrag mit diesem Risiko grundsätzlich anders aus? Ich möchte gerade in diesem Punkt echt kein Risiko eingehen.
TJ0705
 
Beiträge: 1145
Registriert: Fr 9. Aug 2013, 17:35

Anzeige

Re: Brauche Hilfe beim Vertrag. Bin probegefahren und begeis

Beitragvon Efan » Mi 14. Aug 2013, 18:07

Erstmal herzlichen Glückwunsch zu Deiner Entscheidung pro Leaf!

Dann sorry, daß du zu spät gekommen bist für das reguläre Botschafterprogramm. Was deine Skepsis gegenüber Leasing angeht, kann ich dich verstehen, und trotzdem habe auch ich zugeschlagen.

Womit wir bei deinen Vertragsproblemen sind: Schon das Botschafterprogram ist beim Leasing irgendwie von Nissan schöngerechnet worden, die WOLLEN einfach uns Kunden Geld schenken, müssen das aber irgendwie in die Zahlen pressen.

Noch schlimmer sind die Händler dran, die an E-Autos eh wenig verdienen, am Botschafter aber wohl nur 200 Euro. Den Händlern nun wurde von Nissan aus wohl erlaubt, deren Vorführer ins selbe Programm zu pressen wie den Botschafter.

Es paßt aber vorn und hinten von den Zahlen nicht, aber auch hier gilt: Nissan WILL uns Geld schenken, sie können es aber wohl nicht so einfach, daher diese ganzen komischen Zahlen.

Vor Gericht wird das alles nix nutzen, da gilt das, was du unterschreibst, daher achte darauf, daß das drinsteht, was hinten rauskommen soll. Wenn da 2500 Euro Sonderzahlung drinstehen, muß in den Vertrag auch rein, daß Nissan diese bezahlt, und nicht auf einen Schmierzettel angeheftet. Ansonsten kann dir da eigentlich nur ein Anwalt bei helfen ;-) Wenn du ein schlechtes Gefühl hast, laß es lieber.

Ich persönlich habe beim Botschafterleasing ein gutes Gefühl gehabt, aber auch alles korrekt drinstehen, ist auch mein erstes Leasing in meinem Leben. Dafür habe ich vor, das Auto nach 3 Jahren zu kaufen, dafür habe ich auch nur eine mündliche Zusage vom Verkäufer. Es wäre aber auch kein Beinbruch, wenn ich es nicht aufkaufen dürfte.
Seine Exzellenz Efan, Botschafter vom Leaf ;-) 12.09.2013

www.ixquick.com ist DIE Alternative zu google
Benutzeravatar
Efan
 
Beiträge: 1021
Registriert: Fr 28. Jun 2013, 13:16

Re: Brauche Hilfe beim Vertrag. Bin probegefahren und begeis

Beitragvon bm3 » Mi 14. Aug 2013, 18:08

Hallo Dirk,
naja ist eben ein km-Leasing-Vertrag und der wird nur nach km abgerechnet. Wenn das so dort ist wie im hier geposteten Vertrag kannst das glauben.
Am Anfang hat mein Händler mir auch nicht die Leasingbedingungen mit nachhause gegeben aber beim zweiten Mal als ich bestellt habe habe ich sie ausgehändigt bekommen. Die waren genauso wie hier gepostet.
Im meinem Leasing-Vertrag taucht aber nirgendwo der Neupreis auf, ich bin ja auch nicht Leaf-erfahren aber ich denke das einzige was es beim Leaf 2012 aufpreispflichtig gab waren Winterpaket und der Solarspoiler. Egal welche der 5 Farben du dir damals ausgesucht hättest , wären alle ohne Aufpreis gewesen und alle in Metallic. Auch das Weiss ist metallic, obwohl mans praktisch nicht sieht.
Der Neupreis gehört da meines Erachtens nirgendwo rein und diese 2xxx €, da muss klar hervorgehen wenn die irgendwo auftauchen wer die bezahlt beziehunsgweise dass du nicht.
Garantie, gilt ab da wo das Auto erstmals zugelassen wurde, auch bei Gebrauchtwagen.

Viele Grüße:

Klaus
Benutzeravatar
bm3
 
Beiträge: 4425
Registriert: Di 10. Apr 2012, 22:06

Re: Brauche Hilfe beim Vertrag. Bin probegefahren und begeis

Beitragvon TJ0705 » Mi 14. Aug 2013, 18:44

Wow, danke! Ihr seid ja blitzschnell.

Efan hat geschrieben:
Erstmal herzlichen Glückwunsch zu Deiner Entscheidung pro Leaf!


Danke. Die fiel mir nicht schwer. Der Wagen ist echt große Klasse.

Dann sorry, daß du zu spät gekommen bist für das reguläre Botschafterprogramm.


Erstmal schauen. Ich werde morgen (obwohl ich das eigentlich nicht vor hatte) noch einen anderen Händler anrufen, damit der sich schnell nach den Aktions-Leafs erkundigt. Bei diesem hier hatte ich von Anfang an ein bischen zu sehr das Gefühl, daß er seinen Vorführer dringend loswerden möchte. Evtl. bekomme ich ja doch noch einen Botschafter und kann mir den Streß mit diesem anderen Vertrag sparen.

Was deine Skepsis gegenüber Leasing angeht, kann ich dich verstehen, und trotzdem habe auch ich zugeschlagen.


So habe ich das auch vor. Das Angebot ist einfach zu gut. ;-)

Noch schlimmer sind die Händler dran, die an E-Autos eh wenig verdienen, am Botschafter aber wohl nur 200 Euro.


Bitte auch nicht falsch verstehen. Mir ist klar, wie gut dieses Botschafter-Angebot ist, und ich habe auch in keiner Form versucht, den Händler großartig im Preis zu drücken. Leben und leben lassen.

Vor Gericht wird das alles nix nutzen, da gilt das, was du unterschreibst, daher achte darauf, daß das drinsteht, was hinten rauskommen soll. Wenn da 2500 Euro Sonderzahlung drinstehen, muß in den Vertrag auch rein, daß Nissan diese bezahlt, und nicht auf einen Schmierzettel angeheftet.


So sehe ich das auch. Danke für die Bestätigung. Dann werde ich den Vertrag mal so ausgestalten, wie ich mir das vorstelle - naja, halt die paar Merkwürdigkeiten rausstreichen. Mal sehen, was dann ist. ;-)

Ich persönlich habe beim Botschafterleasing ein gutes Gefühl gehabt, aber auch alles korrekt drinstehen, ist auch mein erstes Leasing in meinem Leben.


Grundsätzlich habe ich da auch kein schlechtes Gefühl bei. Nur bei diesem Vorführer-Angebot geht mir ein bischen zuviel durcheinander. Man hat ja schon so ein paar Dinge erlebt und wird entsprechend vorsichtig...

Dafür habe ich vor, das Auto nach 3 Jahren zu kaufen, dafür habe ich auch nur eine mündliche Zusage vom Verkäufer. Es wäre aber auch kein Beinbruch, wenn ich es nicht aufkaufen dürfte.


Das habe ich nun ganz und gar nicht vor, denn ich denke, daß der technische Fortschritt bei den E-Autos enorm sein wird bis dahin - Reichweite vor allem, was für uns schon schön wäre. Deshalb ist mir auch dieser Restwert-Punkt ziemlich wichtig. Ich denke, der wird nicht mehr sehr hoch sein nach den 3 Jahren. Renault kalkuliert beim Zoe glaube ich mit 25% Restwert... Habe ich irgendwo gelesen. Und DEN Wertverlust möchte ich mir nicht ans Bein binden. Das ist der einzige Grund, warum für mich ein Leasing überhaupt ausnahmsweise hier interessant ist. Bei nem Benziner würde ich gar nicht auf die Idee kommen.

naja ist eben ein km-Leasing-Vertrag und der wird nur nach km abgerechnet. Wenn das so dort ist wie im hier geposteten Vertrag kannst das glauben.


Prima, dann will ich in dem Punkt auch nicht mehr übervorsichtig sein. ;-) Ja, es ist der gleiche Vertrag, den es hier zum Download gab.

Im meinem Leasing-Vertrag taucht aber nirgendwo der Neupreis auf


Ok, das stört mich auch massiv. Der muß also auf jeden Fall raus.

ich bin ja auch nicht Leaf-erfahren aber ich denke das einzige was es beim Leaf 2012 aufpreispflichtig gab waren Winterpaket und der Solarspoiler. Egal welche der 5 Farben du dir damals ausgesucht hättest , wären alle ohne Aufpreis gewesen und alle in Metallic. Auch das Weiss ist metallic, obwohl mans praktisch nicht sieht.


Das sollte ein Verkäufer ja eigentlich wissen. Wenn der mir also von der ungewöhnlich guten Ausstattung seines Vorführers vorschwärmt und zudem 550 Euro für ne serienmässige Metallic-Lackierung berechnet sowie 650 Euro für ne Überführung bei einem Fahrzeug, das seit Monaten auf dem Hof steht, dann fühle ich mich ein wenig in meinem Vertrauen erschüttert. (Was schade ist, da mein restlicher Eindruck echt ok war.)

Der Neupreis gehört da meines Erachtens nirgendwo rein und diese 2xxx €, da muss klar hervorgehen wenn die irgendwo auftauchen wer die bezahlt beziehunsgweise dass du nicht.


Ok, werde darauf bestehen. Mal sehen, was er sagt.

Garantie, gilt ab da wo das Auto erstmals zugelassen wurde, auch bei Gebrauchtwagen.


Hm, das meine ich vorhin anders gelesen zu haben im Kleingedruckten. Ich nehme mir das morgen frisch ausgeschlafen nochmal vor. ;-)

Danke Euch. Wenn noch weitere Meinungen sind, immer gerne her damit.

Grüße Dirk
TJ0705
 
Beiträge: 1145
Registriert: Fr 9. Aug 2013, 17:35

Re: Brauche Hilfe beim Vertrag. Bin probegefahren und begeis

Beitragvon Kelomat » Mi 14. Aug 2013, 21:03

Also beim Alten Leaf war nur eine Farbe serienmässig und Metallic in jedem Fall Aufpreispflichtig...
Sonst waren noch der Solarspoiler und das Winterpaket als extra zu haben.
Hauptauto: Nissan Leaf 2012er mit isolierter Heizung
Zweitauto (Von meiner Frau): Citroen Saxo Elektro mit Lithiumakkus
Sonst keine fossile Dreckschleuder zur Fortbewegung ;)

Strom kommt von der PV-Anlage ca. 15kW mit Speicher im Keller
Benutzeravatar
Kelomat
 
Beiträge: 1346
Registriert: So 12. Mai 2013, 16:28
Wohnort: Kärnten - Rosental

Re: Brauche Hilfe beim Vertrag. Bin probegefahren und begeis

Beitragvon TJ0705 » Mi 14. Aug 2013, 21:27

Kelomat, freut mich zu hören. Wieder ein Zweifel ausgeräumt. ;-)
TJ0705
 
Beiträge: 1145
Registriert: Fr 9. Aug 2013, 17:35

Re: Brauche Hilfe beim Vertrag. Bin probegefahren und begeis

Beitragvon Mike » Mi 14. Aug 2013, 21:58

Ich hab hier noch die original Preisliste vom "alten" Leaf.

Sonderausstattung
Solarspoiler: 300€;
Winter-Paket (Sitzheizung vorne/hinten und Lenkradheizung): 330€;
Metallic oder Mineraleffektlackierung: 550€ (nur schwarz war ohne Aufpreis)
Ab 2016 ZOE Intens mit 43kW Ladung (Q210); 2013 bis 2016 Botschafter Leaf;
Benutzeravatar
Mike
 
Beiträge: 1634
Registriert: Fr 21. Jun 2013, 11:08
Wohnort: D-Hessen

Re: Brauche Hilfe beim Vertrag. Bin probegefahren und begeis

Beitragvon elektro-mobil » Mi 14. Aug 2013, 23:39

TJ0705 hat geschrieben:
Wenn noch weitere Meinungen sind, immer gerne her damit.


Dann kommt hier noch eine. ;)


TJ0705 hat geschrieben:
...eine Leasing-Sonderzahlung von 2.340,05 Euro, die zwar lt. einem formlosen und unverbindlichen, schriftlichen Angebot, daß aber imo gar NICHT Bestandteil des Leasingvertrages ist, von Nissan übernommen werden sollen. Nur was machen die dann in meinem Vertrag? Ich möchte da eigentlich nur die reine Leasingrate drin haben. Ist doch richtig, oder?


Persönlich würd ich das nicht unterschreiben, wenn nicht klar hervorgeht, dass die 2340,05 nicht von mir zu bezahlen sind. Andererseits muß man berücksichtigen, dass Nissan und auch der Händler sich sozusagen ein bißchen verbiegen müssen, um den Vorführer so günstig offerieren zu können. Da kann ich mir vorstellen, dass man mit diesem "Trick" arbeitet, und rein buchhaltungstechnisch für Nissan und den Händler, eben eine Sonderzahlung in die Leasing-Abrechnung mit einbaut, die dann aber Nissan übernimmt, um einen zusätzlichen Rabatt anbieten zu können. Meine Meinung: für mich könnte diese Zahl in dem Leasing-Vertrag mit drinstehen, wenn ich dann den Wagen so günstig bekommen könnte, doch es müßte eben auch drinstehen, dass dieser Betrag nicht von mir zu zahlen ist (sondern z.B. vom Hersteller gezahlt wird). Bin aber auch Sicherheits-betonter Käufer, da würde ich vorm Unterschreiben mir zur Not nochmal rechtlichen Rat holen, um sicherzugehen, dass es aus den schriftlichen Dokumenten richtig hervorgeht. Insgesamt glaube ich natürlich schon, dass der Händler dort die Wahrheit sagt; Nissan und der Händler wollen Dich da bestimmt jetzt nicht über den Tisch ziehen, und Dir im Vorhinein erzählen, dass es keine Sonderzahlung für Dich gibt, nur damit Du später 2300 Euro extra bezahlen mußt. Trotzdem wäre es mir wichtig, dass Vertragsdokumente das so auch wasserdicht wiedergeben.


TJ0705 hat geschrieben:
Auch steht oben nichts von Vorführwagen sondern ausdrücklich Gebrauchtwagen, wobei das Kleingedruckte (das ich nur hier aus dem Forum kenne und was mir gar nicht ausgehändigt wurde) für Gebrauchtwagen die normale Nissan-Garantie ausschließt und durch ne einjährige ersetzt, wenn ich das vorhin richtig verstanden habe beim Überfliegen der vielen Paragraphen. In dem Fall wäre ja ne Anschlußgarantie, die ich eh fürs dritte Jahr verlangt habe (weil EZ 12/2012), ja noch wichtiger, denn von Nissan gäbe es nach meinem Verständnis für diesen Wagen keine 3 Jahre Neuwagengarantie. Sehe ich das richtig?


Nein. IMO siehst Du das falsch. Jeder Nissan Leaf hat 3 Jahre Garantie ab Erstzulassung (bis 100000km, je nachdem, was zuerst kommt, wobei beim Leaf die 100000 wahrscheinlich nicht früher als die 3 Jahre kommen werden ;) ). Wenn EZ 12/2012 war, hast Du noch bis 12/2015 Garantie. Würdest Du den z.B. nicht leasen, sondern kaufen, und nach 1 Jahr wieder verkaufen, hätte Dein Käufer immer noch 1 Jahr und 4 Monate. Von der Original-Nissan-Neuwagengarantie. Gebrauchtwagengarantie wäre etwas anderes, z.B. wenn Du einen 4 Jahre alten Nissan vom Händler kaufst, kann der Dir eine Gebrauchtwagengarantie dazu anbieten. Ist aber dann nicht dasselbe wie die Neuwagengarantie. Nebenbei auch nicht zu verwechseln mit der Gewährleistung, das ist wieder etwas anderes. :)
Der einzige Nachteil, den Du hast, ist dass Du nicht wie die anderen Botschafter-Leafs 2 Jahre 10 oder 9 Monate Garantie hast, sondern dann nur 2 Jahre 4 Monate.

TJ0705 hat geschrieben:
Woher weiß man überhaupt, welches Fahrzeug man bekommt? Im Leasingvertrag steht da bei mir keinerlei Fahrgestellnummer oder etwas ähnlich Eindeutiges. Lediglich "Gebrauchtwagen Nissan Lear 109 PS / Elektrischer Strom". Ok, das war vielleicht nur auf die Schnelle formuliert, weil der Computer sich angeblich sonst weigerte, den Vertrag auszudrucken, den ich zum "Drüberschlafen" gerne schonmal mitnehmen wollte.


Im Botschafter-Leasing weiß man normalerweise wirklich nicht, welches Fahrzeug man bekommt. Da steht keine Fahrgestellnummer im Leasing-Vertrag drin. Wobei es in dem Fall beim "Neuwagen" (Tageszulassung) auch reicht, dass man weiß, welche Farbe, welche Ausstattung, wann EZ, wieviel km. In Deinem Fall wäre es IMO schon wichtig, dass bei dem Exemplar des Leasing-Vertrags, welches Du später unterschreibst, schon genau Dein Fahrzeug drin steht. Ist ja ein Vorführer, also ein Gebrauchter. Kann mir aber gut vorstellen, dass der Verkäufer jetzt bei Deinem "zur Probe" ausgedruckten Leasing-Vertrag keine Lust hatte, alle Einzelheiten mit einzutragen. Für mich ein stückweit verständlich. Da würde ich nicht gleich denken, da ist etwas faul. Es wußte ja, dass Du in dem Moment noch nicht unterschreiben wolltest. War ja nur eine Trockenübung. Sollte halt nur im echten Exemplar dann drinstehen.

TJ0705 hat geschrieben:
Der Wagen ist EZ 27.12.2012, angeblich auch Baujahr 2012 (Gehört sowas nicht auch in den Vertrag?)


Wenn EZ 27.12.2012 drin steht, finde ich es nicht schlimm, dass das Baujahr nicht drin steht. Da der Leaf in Deutschland sowieso erst im April 2012 Verkaufsstart hatte, ist es bei EZ 27.12.2012 logisch, dass es höchstwahrscheinlich Baujahr 2012 ist.

TJ0705 hat geschrieben:
und hat bereits 2.500km gelaufen. Im Gespräch war die ganze Zeit zuerst von 1.000km und dann von 1.500km die Rede, dabei hat der Verkäufer Minuten vorher bei unserer Probefahrt bereits 2.500km in den Vertrag geschrieben. Ich finde sowas merkwürdig. Ehrlich wäre mir lieber.


Hmmm. In der Tat ein bißchen merkwürdig. Aber wenn Du nun weißt, dass der Wagen wirklich 2500 hat, und im Vertrag 2500 drin steht, ist ja alles gut. ;)

TJ0705 hat geschrieben:
Und vor allem meinte er, daß trotz der Angabe im Vertrag von 30.000km WÄHREND der Leasingzeit wir nun nur noch 27.500km fahren dürften. Widerspricht auch meinem Verständnis der Dinge.


Da stimme ich Dir zu. Ich denke, die Aussage des Händlers ist falsch. Im Leasing-Vertrag steht "Leasingzeit in Monaten": 36, und dann "Gesamt-km-Leistung während der Leasingzeit": 30000. Schlüsselwort für mich "während". Da steht also z.B. nicht, Gesamtkilometer _nach_ der Leasingzeit: 30000km (egal wieviel der schon vorher hatte). Sondern ich verstehe das so, dass innerhalb der 36 Monate, man diese 30000 fahren kann. Das würde ich schon vor Vertragsunterzeichnung klären, zur Not den Verkäufer nochmal bei jemandem in der Nissan-Zentrale oder bei der RCI Bank anrufen lassen. Manchmal ist es so, dass sich die Verkäufer mit so einem Sonderfall wie dem Leaf-Vorführer-Leasing, was sie vorher vielleicht noch nie gemacht haben, auch nicht so auskennen.

TJ0705 hat geschrieben:
Mehrkilometer sollen 0,13 statt 0,08 kosten und Minderkilometer dafür 0,06 statt 0,04 bringen.


Das ist natürlich schon ein großer Unterschied. Wenn Du doch mehr fährst, zahlst Du für 10000km mehr statt 800€ dann 1300€ Aufpreis. Die paar Euro mehr bei den Minderkilometern hingegen wirken nicht so entscheidend.

TJ0705 hat geschrieben:
Die mehrseitigen Leasingbedingungen wurden mir wie gesagt nicht ausgehändigt, obwohl es mir ausdrücklich gerade um die ging. Sowas kann doch nur Absicht sein, oder? Ich meine, so ein Verkäufer macht doch den ganzen Tag nichts anderes. Der muß doch wissen, was alles zum Vertrag gehört.


Die mehrseitigen Leasingbedingungen sind doch Standard-Seiten, die Du Dir in dem anderen Thread "Leasingvertrag" auch als PDF runterladen kannst. Die sollten identisch sein. Ich würde das dem Verkäufer nicht unbedingt als Boshaftigkeit auslegen, wenn er die nicht mitgibt. Normalerweise ist es so, dass die Kunden das Angebot selbst mitnehmen möchten. Nicht noch mehrere Seiten Standard-Leasing-Bedingungen-Text. Finde ich natürlich aber gut, dass Du die trotzdem erst sehen und lesen möchtest, bevor man unterzeichnet. Zusätzlich macht der Händler vielleicht den ganzen Tag nichts anderes, als Autos zu verkaufen, aber im Gegenteil macht er es vielleicht das allererste Mal, einen Vorführer-Leaf über das Botschafter-Leasing-Nachfolger-Programm anzubieten. Da war ihm vielleicht erstmal wichtig, dass er das Angebot selbst und die Zahlen alle richtig hinbekommt, und Dir das mitgeben kann, anstatt die Standard-Vertragsklauseln auszudrucken.

TJ0705 hat geschrieben:
Dazu gabe es ein UNVERBINDLICHES Angebot, das irgendwie im Zweifelsfall zum Nachteil für uns als Grundlage für den Leasingvertrag gelten soll, so wie ich das sehe. Und das schmeckt mir nun gar nicht. Vor Ort wurde mir das verkauft als "Ich habe das nur mal dabei gelegt, damit Sie sehen, wie der Preis entstanden ist und wie weit ich Ihnen entgegen gekommen bin." Und dann rechnet er wild los mit 36.990,- Euro Grundpreis + 850 Euro Zusatzausstattung (Metallic und Solarspoiler) - 11.500 Euro Nachlass (Damit er auf eine vergleichbar günstige Leasingrate kommt bei seinem Vorführer.) + 650 Euro Überführungskosten (Obwohl der Wagen auf dem Hof steht...), und kommt letztlich auzf 26.990 Euro inkl. MwSt Angebotspreis an mich. Ich möchte aber gar kein Auto kaufen! Sondern nur eines leasen! Ist dieses Vorgehen nicht merkwürdig?

Nein. Es ist durchaus normal, dass beim Leasing-Angebot auch der Kaufpreis mit dabeisteht. Und zwar nicht auch unbedingt der "Hauspreis", oder rabattierte Preis, sondern der Listenpreis. In der Leasing-Rate ist dann trotzdem der Rabatt mit eingerechnet. Jetzt die noch die Hauspreis-Kalkulation mitzugeben, kann ich nachvollziehen, aus der allgemeinen Verkäufer-Sicht, dass die Kunden es normalerweise gerne sehen, wieviel Rabatt sie bekommen. Wenn man sieht "Wow, ich bekomme mehr als 11000 Euro Nachlass", also quasi 31% Rabatt eingerechnet, kann das bei Schnäppchenjägern eher zu einer Kaufentscheidung führen, als ein Leasing-Angebot, wo einfach 189€ oder 199€/Monat draufsteht. Da wissen manche dann evtl. gar nicht, was für ein großes Schnäppchen sie damit bekommen. :D

TJ0705 hat geschrieben:
Über die diversen angeblich tollen Zusatzausstattungen, die ich nicht wirklich finden kann in der Auflistung, ausser eben Metallic und Spoiler, sprechen wir an dieser Stelle mal gar nicht. Da würde ich Euch nochmal zu befragen, wenn diese Sache hier nicht grundsätzlich schon zum Himmel stinkt. Evtl. bin ich ja übervorsichtig. ;-)


Wie Kelomat und Mike schon schrieben, es gab beim 2012er Leaf nur die Zusatzausstattungen Metallic (550€), Winterpaket (330€) und Solarspoiler (330€). Alles andere war Serienausstattung. Ich kann mir natürlich schon vorstellen, dass der Verkäufer die umfangreiche Serienausstattung (Navi, Telematik, LED-Scheinwerfer, Rückfahrkamera etc.) in einzelnen Details so angesprochen hat, dass es eventuell so wirkt, als wäre es Sonderausstattung.

Hier findest Du nochmal eine Preisliste von einem 2012er-Leaf (auf Nissan.de ist nur noch der neue 2013er-Leaf):
http://www.autohaus-tschesche.de/uploads/media/Leaf.pdf

TJ0705 hat geschrieben:
Last but not least gibt es jedenfalls noch einen formlosen und nicht unterschriebenen Ausdruck, nicht auf Geschäftspapier aber an den obiges Angebot getackert, wo mir nochmal eine Leasingrate von 189 Euro angeboten wird, Vertragsdauer 36 Monate, 30.000km und eben diese ominöse Sonderzahlung mit dem Vermerk "seitens Nissan" in Höhe von 2.340,05 Euro, die ich auf keinen Fall in meinem Leasingvertrag haben möchte.


Das wirkt für mich positiv, dass Du zumindest etwas schriftliches bekommen hast, wo drauf steht, dass die Sonderzahlung von 2340,05 Euro nicht von Dir zu bezahlen ist, sondern von Nissan geleistet wird. Wie oben geschrieben, mein Eindruck war, dass der ausgedruckte Leasing-Vertrag evtl. noch nicht völlig ausgefüllt war. Nebenbei gesagt, es gibt normalerweise zwei Dokumente: 1x den Leasing-Vertrag selbst (zwischen Dir und der RCI Bank/Nissan Leasing), und dann 1x die "verbindliche Fahrzeugbestellung" (zwischen Dir und dem Händler).

TJ0705 hat geschrieben:
Ich denke mir, diese ganze Kalkulation, wie er auf die Leasingrate kommt, usw. muß mich nicht interessieren und möchte ich auch gar nicht als Vertragsbestandteil haben. Ich möchte einfach nur den Leasingvertrag, wie hier von jemandem zum Download gepostet, von mir aus gerne mit 189 Euro (Das war das Angebot.) statt der 199 Euro aus der Aktion, denn der Wagen hat ja auch schon 2.500 gelaufen, und die Garantiefrage ist offen... Aber den Rest soll er sich schenken, oder? Ich möchte nichts unterschreiben, wo ein lächerlicher Kaufpreis von 38.490,- Euro drauf steht. Der steht übrigens als Gebrauchtwagenkaufpreis auch im Leasingvertrag.


Siehe oben, ich würde gern für 199€/Monat unterschreiben (oder 189€), auch wenn 38490€ mit draufsteht. Wenn ich die 38490€ nicht bezahlen muß, ist es eh egal. Ist ein Leasing, kein Barkauf.

TJ0705 hat geschrieben:
P.S.: Ach ja, bevor ich es vergesse. Woran sehe ich im Vertrag, daß wirklich nur nach Kilometern abgerechnet wird und bei normalem Zustand am Ende keine weiteren Kosten für mich entstehen? Sähe ein Vertrag mit diesem Risiko grundsätzlich anders aus? Ich möchte gerade in diesem Punkt echt kein Risiko eingehen.


Das siehst Du daran, dass oben "Kilometer-Leasing" drüber steht. Es gibt nur zwei Arten von Leasing, Kilometer-Leasing und Restwert-Leasing. Restwert-Leasing wäre IMO die schlechtere Variante, die mittlerweile auch nur noch selten angeboten wird. Da haben in der Vergangenheit einige eine böse Überraschung erlebt. Beim Kilometer-Leasing hingegen kann Dir der Restwert des Wagens egal sein; es zählt nur, wieviele Kilometer Du gefahren bist.

Ferner natürlich, dass das Fahrzeug bei Rückgabe in dem Fahrzeugalter entsprechendem Zustand ohne Schäden ist. Wenn z.B. Du bei Rückgabe sagst, das Auto ist so okay, und Nissan sagt, da müssen noch für 2000 Euro Sachen dran gemacht werden, dann wird automatisch ein externer Sachverständiger hinzugezogen. Die Kosten für den mußt Du dann bezahlen. Und der bestimmt dann, wieviel noch gemacht werden muß (und somit wieviel im Endeffekt wirklich gezahlt werden muß). Hier empfiehlt es sich, einfach in den Bedingungen vom in von Dir schon angeschauten Leasing-Vertrag nochmal genau durchzulesen.

Siehe:
nissan-leaf/gap-bzw-leasingvertrag-t1528-10.html#p25364

Absatz "XIII. Rückgabe des Fahrzeugs" fand ich interessant. :)

PS: Alle Angaben ohen Gewähr. ;) Ich find's gut, dass Du auch noch einen zweiten Händler im Rennen hast. Mehrere Optionen zu haben, ist immer vorteilhaft. Auch sehr gut, genau nachzufragen und im Zweifel nicht zu unterschreiben und evtl. einen rechtlichen Fachmann nochmal die Dokumente durchschauen lassen. Und außerdem, ist ja nicht der letzte Leaf auf der Welt, andere Händler werden ihre Vorführer-Leafs auch verkaufen bzw. für 199€ verleasen.

PPS: Viel Glück und Erfolg bei Deinen weiteren Verhandlungen. :)
elektro-mobil
 
Beiträge: 107
Registriert: Fr 18. Jan 2013, 15:12

Re: Brauche Hilfe beim Vertrag. Bin probegefahren und begeis

Beitragvon TJ0705 » Do 15. Aug 2013, 06:59

Moin Elektro-Mobil,

hab vielen Dank! Das war ein superlanger und hilfreicher Beitrag. Ihr seid hier ja echt total nett und hilfsbereit. Ich hoffe, ich kann mich dann zukünftig mal revanchieren.

Also kurz: Dann bin ich jetzt weitgehend beruhigt. Ein paar Dinge werde ich versuchen, aus dem Vertrag noch heraus zu bekommen, aber notfalls bleiben sie dann eben drin.

Ja, der Vertrag wurde nur ganz notdürftig ausgefüllt, damit der Computer ihn überhaupt zum Mitnehmen für mich ausspuckt. Denke auch, daß einiges darauf zurück zu führen ist.

"Kilometerleasing" steht da jetzt nicht ausdrücklich drüber, aber ich lese nachher eh nochmal ganz in Ruhe. Eventuell habe ich es übersehen. Es ist jedenfalls 1:1 der Vertrag wie auch hier im Forum gepostet, und somit wird es dann schon passen.

Ich freue mich über Eure "Anteilnahme" und darüber, daß ich mit meinem anfangs guten Gefühl bei dem Händler offenbar doch nicht so falsch lag. Dann kann es ja losgehen. *freu*

Viele Grüße Dirk
TJ0705
 
Beiträge: 1145
Registriert: Fr 9. Aug 2013, 17:35

Re: Brauche Hilfe beim Vertrag. Bin probegefahren und begeis

Beitragvon Mike » Do 15. Aug 2013, 07:52

TJ0705 hat geschrieben:
Moin Elektro-Mobil,

"Kilometerleasing" steht da jetzt nicht ausdrücklich drüber, aber ich lese nachher eh nochmal ganz in Ruhe. Eventuell habe ich es übersehen. Es ist jedenfalls 1:1 der Vertrag wie auch hier im Forum gepostet, und somit wird es dann schon passen.

Ich freue mich über Eure "Anteilnahme" und darüber, daß ich mit meinem anfangs guten Gefühl bei dem Händler offenbar doch nicht so falsch lag. Dann kann es ja losgehen. *freu*

Viele Grüße Dirk


Wie Du schon selbst festgestellt hast, steht ausdrücklich "Kilometerleasing" nicht im Botschafter-Vertrag. Das ergibt sich aber durch die eingetragene Daten. Auch wenn der Händler und der Vertrag in Ordnung ist, (warum sollte er dich über den Tisch ziehen? Er will dich doch auch zukünftig als Kunde gewinnen.) würde ich noch bei einem anderen nach dem Botschafter-Leasing fragen. Vielleicht bekommst Du noch das "original".

Wir freuen uns über jedes weitere EV, das trotz Verfehlungen der Politik (fehlende Förderung in DE) auf unsere Straßen kommt.

Viele Grüße Mike
Ab 2016 ZOE Intens mit 43kW Ladung (Q210); 2013 bis 2016 Botschafter Leaf;
Benutzeravatar
Mike
 
Beiträge: 1634
Registriert: Fr 21. Jun 2013, 11:08
Wohnort: D-Hessen

Anzeige

Nächste

Zurück zu Leaf - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste