Botschafter Leaf, km krass überziehen. Ist das ok?

Botschafter Leaf, km krass überziehen. Ist das ok?

Beitragvon Nichtraucher » Di 10. Jun 2014, 19:14

Hallo an alle,

das Botschafter Leasing geht ja über 3 Jahre mit 10.000 km pro Jahr.
Und beim Botschafter Leasing ist für jeden Mehrkilometer ein Ausgleich von 8 ct. vereinbart.

Bei 20.000 km mehr sind das dann 1.600 € extra bei Leasingende.
Bei 40.000 km mehr wären es 3.200 € extra. Immer noch deutlich billiger als sich für die Mehr-km ein extra Auto zuzulegen.
Ich hatte kurzzeitig mit dem Gedanken gespielt mir noch einen gebrauchten iMiev zuzulegen (dann könnte meine Partnerin auch zur Arbeit elektrisch pendeln).

Frage: Geht das einfach linear so weiter? Gibt es eine Grenze ab der Mehr km für die Leasinggesellschaft nicht mehr zumutbar sind und man mehr zahlen muss als die 8 ct.?

Wenn ich statt 30.000 in 3 Jahren beispielsweise 100.000 km fahren würde?

Oder ist das alles überhaupt kein Problem und ich zahle die 8 ct. und gut ist es?

Ich bin sehr gespannt auf Ihre Antworten. Vielleicht hat ja jemand von Euch auch schon mal was ähnliches live erlebt.

Viele liebe Grüße

Klaus
Botschafter Leaf Pearl Weiß mit Winter und Solar
Nichtraucher
 
Beiträge: 759
Registriert: Do 15. Aug 2013, 05:27
Wohnort: Heppenheim (Bergstrasse)

Anzeige

Re: Botschafter Leaf, km krass überziehen. Ist das ok?

Beitragvon eDEVIL » Di 10. Jun 2014, 19:23

Gute Frage. Mich beschäftigt das Thema auch langsam, da ich schon 11k km habe und das Jahr noch lange nicht vorbei ist.

Interessant wäre, ob man den Wagen auch vorzeitig "frei kaufen" kann, um die extra km nicht zahlen zu müssen.
Aufgrund von Kratzern/Schrammen sehe ich da recht kostspielige Schönheitsrepareaturen beim Leasingende auf mich zu kommen. Wenn ich den Wagen also zu akzeptablen Konditionen d.h. vierstelliger Preis übernehmen könnte, wäre das von Vorteil.
303,8km Q210 ZOE ohne Nachladen oder schieben 8-)
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt es nicht, das ich auch hier im Forum bin, sondern nur das einer meiner PCs oder mobilgeräte online ist.
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 10064
Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

Re: Botschafter Leaf, km krass überziehen. Ist das ok?

Beitragvon Jogi » Di 10. Jun 2014, 20:34

Vertrag ist Vertrag.

Warum sollte da nachträglich irgendeine Grenze für die Mehrkilometer Geltung erlangen?

Und außerdem kann Nissan doch froh sein, wenn sie für die Botschafter letztendlich mehr Geld einnehmen, als veranschlagt.
Auf die Fixierung eines Restwertes hat Nissan ja von sich aus verzichtet, dafür eben die 8 Cent pro Mehrkilometer in den Vertrag reingeschrieben.
("Normal" sind 5 Cent.)

Auf die Beseitigung von Gebrauchsspuren hat Nissan keinen Anspruch und wird ihn auch nicht erheben.
Lediglich echte Schäden sind auf Kosten des Leasingnehmers zu beheben.

Laut Vertrag hat auch der Leasingnehmer keinen Anspruch auf Übernahme des Fahrzeuges, da will sich Nissan alle Optionen offen halten.

Ich vermute, da wird ein einheitliches Pauschalangebot für alle Botschafter kommen, völlig unabhängig vom Zustand und der Laufleistung des einzelnen Fahrzeuges.
Und dann kann man sich ja entscheiden, ob man das annimmt oder nicht...
Wenn früher alles besser war,
hätte man's ja auch so lassen können.
Jogi
 
Beiträge: 2692
Registriert: Di 3. Apr 2012, 18:22

Re: Botschafter Leaf, km krass überziehen. Ist das ok?

Beitragvon midimal » Di 10. Jun 2014, 21:12

Ich bin sicher dass NIssan sehr gut mit 0,08Euro/MehrKM leben kann/wird.
Ich werde sicherlich auch um 500 Euro nachzahlen müssen

Elektrisch fahren macht einfach total Spass!
Bild
CANC≡L≡D
Benutzeravatar
midimal
 
Beiträge: 5075
Registriert: Sa 8. Sep 2012, 21:49
Wohnort: Hamburgo

Re: Botschafter Leaf, km krass überziehen. Ist das ok?

Beitragvon ev4all » Di 10. Jun 2014, 21:14

Ich bin auch schon fast 15000 km gefahren mit meinem Botschafter seit Ende September. Auf die 8 Cent kommt allerdings noch die MwSt. drauf. An eine weitere KM-Grenze oberhalb der 10000 im Vertrag kann ich mich nicht erinnern. Ich rechne für die Mehr-KM mit rund 10 Euro pro 100 km.
≡ | Renault Zoe (2016) | Brammo Empulse (2014) | Nissan Leaf (2013) | Flyer X S-Pedelec | Überschussladung aus 9,5 kWp PV
Benutzeravatar
ev4all
 
Beiträge: 1125
Registriert: So 9. Jun 2013, 10:02
Wohnort: Solling

Re: Botschafter Leaf, km krass überziehen. Ist das ok?

Beitragvon bm3 » Di 10. Jun 2014, 21:31

Ich habe da andere Probleme, ich fahre zuviel E-Roller. Wenns so weitergeht gebe ich ihn nach den 3 Jahren mit nichtmal 10000 km zurück. :lol:
Benutzeravatar
bm3
 
Beiträge: 4395
Registriert: Di 10. Apr 2012, 22:06

Re: Botschafter Leaf, km krass überziehen. Ist das ok?

Beitragvon Mike » Mi 11. Jun 2014, 06:42

prima, dann übernehme ich die übrigen Kilometer von Dir! :D

"Glücklicherweise" kommt man beim Leaf nicht so sehr in Verlegenheit Langstrecke zu fahren. Trotzdem werden auch wir die freien Kilometer überziehen und nach zahlen. Das wären 9,52€ pro 100km plus evtl. Stromkosten. Langstrecke fahren wir (noch) mit unserem Gasauto (LPG). Das ist praktikabler und günstiger als die km Nachzahlung beim Leaf.
Ab 2016 ZOE Intens mit 43kW Ladung (Q210); 2013 bis 2016 Botschafter Leaf;
Benutzeravatar
Mike
 
Beiträge: 1622
Registriert: Fr 21. Jun 2013, 11:08
Wohnort: D-Hessen

Re: Botschafter Leaf, km krass überziehen. Ist das ok?

Beitragvon eDEVIL » Mi 11. Jun 2014, 07:06

Wenn ich so weiter fahre, brauche ich noch etwas für die Kurstrecke oder hole mir den Nachfolger/neuen Erstwagen früher.
Hängt stark davon ab, wie sich die Chademo-Geschichte entwickelt.
Ich möchte ur noch elektrisch fahren und brauch etwas langstreckentaugliches. Bis Tesla meine Preisklasse bedient, wird leider noch zu viel Zeit vergehen, um das abzuwarten.

Vom Platz her geht eigentlich fast nur env 200 oder als Notlösung ein PHEV, wie der Outlander. Ampera/Volt sind vom Kofferaum her auch schon zu klein.
303,8km Q210 ZOE ohne Nachladen oder schieben 8-)
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt es nicht, das ich auch hier im Forum bin, sondern nur das einer meiner PCs oder mobilgeräte online ist.
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 10064
Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

Re: Botschafter Leaf, km krass überziehen. Ist das ok?

Beitragvon liftboy » Mi 11. Jun 2014, 08:30

mal ne andere Frage zu diesem Thema: Habe ich bereits überzogen und muß ich nachzahlen, wenn ich im 1. Jahr sagen wir 11000 km gefahren habe oder gilt das für 30000 km in 3 Jahren?
Gruß Uli
Model S85 seit 09.01.15, rot, Luft, DL, Technik, 19 ", Nissan-Leaf 06/13 bis 06/16, Zero FX ZF 5,7, PV 7,5 KWp.
liftboy
 
Beiträge: 1126
Registriert: Sa 23. Feb 2013, 08:09
Wohnort: Ostsee

Re: Botschafter Leaf, km krass überziehen. Ist das ok?

Beitragvon eDEVIL » Mi 11. Jun 2014, 09:19

War kürzlich bei der Inspektion. Da wurde diesbzgl nix erwähnt. Meine auch, das das für die komplette Zeit gilt.
Wenn ich weiter so fahre, werde ich die 30k km nach 2 Jahre durch haben :geek:
303,8km Q210 ZOE ohne Nachladen oder schieben 8-)
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt es nicht, das ich auch hier im Forum bin, sondern nur das einer meiner PCs oder mobilgeräte online ist.
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 10064
Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

Anzeige

Nächste

Zurück zu Leaf - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Adolar und 7 Gäste