Akkuladung und Verbrauch bei 5 - 10 Grad

Akkuladung und Verbrauch bei 5 - 10 Grad

Beitragvon Tysker » Di 18. Nov 2014, 18:05

Hallo, ich bin absolute Laie was E-Autos angeht und bitte um Antworten, die ich auch als Laie verstehen kann.
Wir haben seit ca 4 Wochen einen Leaf Bj. 2012
Jetzt ist mir aufgefallen, dass das Akku bei zunehmenden Kältetemperaturen weniger Strom aufnimmt. Als wir den Wagen gekauft haben, hatten wir 13 Grad und da hatten eine Reichweite von 144 km. Aber jetzt mit rund nur noch 4 Grad bis 8 Grad, nimmt das Akku nur noch Strom für eine Reichweite von 127 km auf. Ist das normal? Der Wagen war auch vor 2 Wochen zum Generalservice und da war alles OK. Wenn das normal ist, was soll dann erst pasieren wenn wir minus Temperaturen haben? Wir wohnen ja in Norwegen und da ist es ziemlich lange kalt.
Zum Anderen, ich glaube, ich habe die Schaltmöglichkeit von der Heizung und Klimaanlage nicht richtig verstanden. Z. B. ich habe AC ausgeschaltet, wird mir auch angezeigt, OK. Aber die Heizung auf 23 Grad und das Gebläse habe ich trotzdem angeschaltet. Meine Frage dazu, sind AC, Heizung und Gebläse für den Stromverbrauch eins? Ich will sagen, wird AC automatisch eingeschaltet, wenn ich die Heizung und das Gebläse einschalte?
Welchen generellen Einfluss haben Regen, Wind und Temperaturen überhaupt auf den Stromverbrauch und die Reichweite? :?:
Tysker
 
Beiträge: 17
Registriert: Mo 20. Okt 2014, 17:05

Anzeige

Re: Akkuladung und Verbrauch bei 5 - 10 Grad

Beitragvon Adrian » Di 18. Nov 2014, 19:42

Schau mal in die Threads von i3 und e-Up, alle E-Autos haben im Winter weniger Reichweite.

Für den Leaf gibt es eine schöne Grafik. Meine Reichweite liegt etwas über der blauen Kurve...wenn es schön kalt wird musst du mit 70 - 80 km rechnen.
http://ecomento.com/2013/12/17/just-muc ... quite-lot/

Eine Fahrt bei -20 ° in Norwegen :



AC an/aus spielt beim Verbrauch keine Roller (bemerke da nichts), nur wird mit AC eben die Luft entfeuchtet und die Scheiben beschlagen nicht.
Dateianhänge
electric-car-cold.jpg
Benutzeravatar
Adrian
 
Beiträge: 1160
Registriert: Fr 7. Jun 2013, 12:10
Wohnort: Nähe München

Re: Akkuladung und Verbrauch bei 5 - 10 Grad

Beitragvon DidiD » Di 18. Nov 2014, 19:58

Hallo,

ist normal, da die Heizung im Eco-Modus ca. 1.7kW benoetigt. Bei oekonomischer Fahrweise entspricht das ca.
120km Reichweite. (geschaetzt ca. 20.5kwh entnehmbarer Kapazitaet)

Viele Gruesse Dietmar
DidiD
 
Beiträge: 53
Registriert: Di 18. Nov 2014, 19:34

Re: Akkuladung und Verbrauch bei 5 - 10 Grad

Beitragvon Kelomat » Di 18. Nov 2014, 21:43

Wenn du die Lüftung ein hast und auf 23°C eingestellt dann wird mit Sicherheit die Heizung viel Strom brauchen.
Ich hab meistens 18°C eingestellt das passt für mich recht gut und ist auch etwas sparsamer.

AC bedeutet deine Lüftungsanlage (Klimaanlage) kann (darf) auch kühlen. Wenn AC ein, dann wird die frische Luft gekühlt wenn nötig. Wenn AC aus ist kommt die Luft ungekühlt in das Auto.

Die Heizung kann manuell nicht deaktiviert werden beim 2012er Modell die schaltet sich immer automatisch hinzu wenn es nötig ist und die Lüftungsanlage ein ist.
Hauptauto: Nissan Leaf 2012er mit isolierter Heizung
Zweitauto (Von meiner Frau): Citroen Saxo Elektro mit Lithiumakkus
Sonst keine fossile Dreckschleuder zur Fortbewegung ;)

Strom kommt von der PV-Anlage ca. 15kW mit Speicher im Keller
Benutzeravatar
Kelomat
 
Beiträge: 1346
Registriert: So 12. Mai 2013, 16:28
Wohnort: Kärnten - Rosental

Re: Akkuladung und Verbrauch bei 5 - 10 Grad

Beitragvon Tysker » Mi 19. Nov 2014, 14:25

Kelomat hat geschrieben:
Wenn du die Lüftung ein hast und auf 23°C eingestellt dann wird mit Sicherheit die Heizung viel Strom brauchen.
Ich hab meistens 18°C eingestellt das passt für mich recht gut und ist auch etwas sparsamer.

AC bedeutet deine Lüftungsanlage (Klimaanlage) kann (darf) auch kühlen. Wenn AC ein, dann wird die frische Luft gekühlt wenn nötig. Wenn AC aus ist kommt die Luft ungekühlt in das Auto.

Die Heizung kann manuell nicht deaktiviert werden beim 2012er Modell die schaltet sich immer automatisch hinzu wenn es nötig ist und die Lüftungsanlage ein ist.

Hallo Kelomat und Danke. Ich hoffe ich hab dich jetzt richtig verstanden.
1. wenn ich AC abschalte und mir das auch angezeigt wird, geht der Stromverbrauch runter, der Wagen wird dann aber auch nicht geheizt.
2. Wenn ich die Lüftung und Wärme einschalte wird auch automatisch die Klimaanlage (AC) eingeschaltet.
3. Sowie ich Adrian verstehe und das ist mir grundsätzlich auch klar, (warme Luft kann wesentlich mehr Feuchtigkeit aufnehmen) wird durch AC die Feuchtigkeit aus der Luft entfernt. Das soll aber nicht so ausschlaggebend für den Stromverbrauch sein.
Gib mir bitte eine kurze Rückmeldung, danke.
Tysker
 
Beiträge: 17
Registriert: Mo 20. Okt 2014, 17:05

Re: Akkuladung und Verbrauch bei 5 - 10 Grad

Beitragvon Helga_71 » Mi 19. Nov 2014, 15:27

Tysker hat geschrieben:
Hallo, ich bin absolute Laie was E-Autos angeht und bitte um Antworten, die ich auch als Laie verstehen kann.
Wir haben seit ca 4 Wochen einen Leaf Bj. 2012
Jetzt ist mir aufgefallen, dass das Akku bei zunehmenden Kältetemperaturen weniger Strom aufnimmt. Als wir den Wagen gekauft haben, hatten wir 13 Grad und da hatten eine Reichweite von 144 km. Aber jetzt mit rund nur noch 4 Grad bis 8 Grad, nimmt das Akku nur noch Strom für eine Reichweite von 127 km auf. Ist das normal? :?:


Hallo,
ich denke das er nicht weniger Strom "aufnimmt", sondern die Reichweitenanzeige mit der selben Strommenge weniger Kilometer anzeigt, weil du durch den verbrauch der Heizung mehr Energie benötigst. Das heißt: Du braust mehr Strom auf 100km und somit reduziert sich die errechnete Reichweite, mit der selben Akkuladung. Das ist normal bei einem "Stromer".
Aber der Fahrspaß macht den Schrecken wieder weg, wenn man mit der im Winter reduzierten Reichweite zurecht kommt ;)

LG von Helgi
Habe seit dem 23.09.13 einen weißen Leaf mit Winterpaket und Solarspoiler im "Botschafter-Tarif"
und wünsche mir vom Christkind einen TESLA... Wünschen darf man es sich ja mal :-)
Benutzeravatar
Helga_71
 
Beiträge: 135
Registriert: Mi 28. Aug 2013, 12:24

Re: Akkuladung und Verbrauch bei 5 - 10 Grad

Beitragvon phil_strom » Mi 19. Nov 2014, 16:24

Helga_71 hat geschrieben:
Tysker hat geschrieben:
Hallo, ich bin absolute Laie was E-Autos angeht und bitte um Antworten, die ich auch als Laie verstehen kann.
Wir haben seit ca 4 Wochen einen Leaf Bj. 2012
Jetzt ist mir aufgefallen, dass das Akku bei zunehmenden Kältetemperaturen weniger Strom aufnimmt. Als wir den Wagen gekauft haben, hatten wir 13 Grad und da hatten eine Reichweite von 144 km. Aber jetzt mit rund nur noch 4 Grad bis 8 Grad, nimmt das Akku nur noch Strom für eine Reichweite von 127 km auf. Ist das normal? :?:


Hallo,
ich denke das er nicht weniger Strom "aufnimmt", sondern die Reichweitenanzeige mit der selben Strommenge weniger Kilometer anzeigt, weil du durch den verbrauch der Heizung mehr Energie benötigst. Das heißt: Du braust mehr Strom auf 100km und somit reduziert sich die errechnete Reichweite, mit der selben Akkuladung. Das ist normal bei einem "Stromer".
Aber der Fahrspaß macht den Schrecken wieder weg, wenn man mit der im Winter reduzierten Reichweite zurecht kommt ;)

LG von Helgi


Ergänzend: Je kälter es wird bzw. der Akku, desto weniger Energie kann er liefern.
Benutzeravatar
phil_strom
 
Beiträge: 36
Registriert: Mi 12. Mär 2014, 13:01

Re: Akkuladung und Verbrauch bei 5 - 10 Grad

Beitragvon Kelomat » Di 25. Nov 2014, 21:08

Tysker hat geschrieben:
Hallo Kelomat und Danke. Ich hoffe ich hab dich jetzt richtig verstanden.
1. wenn ich AC abschalte und mir das auch angezeigt wird, geht der Stromverbrauch runter, der Wagen wird dann aber auch nicht geheizt.
2. Wenn ich die Lüftung und Wärme einschalte wird auch automatisch die Klimaanlage (AC) eingeschaltet.
3. Sowie ich Adrian verstehe und das ist mir grundsätzlich auch klar, (warme Luft kann wesentlich mehr Feuchtigkeit aufnehmen) wird durch AC die Feuchtigkeit aus der Luft entfernt. Das soll aber nicht so ausschlaggebend für den Stromverbrauch sein.
Gib mir bitte eine kurze Rückmeldung, danke.


Das ist nicht ganz richtig.... Da hab ich mich scheinbar schlecht ausgedrückt.

AC bedeutet KÜHLEN und hat mit Heizen nichts zu tun. (Ist das Gegenteil :mrgreen: )

Die Lüftungsanlage im Leaf wird Heizen wenn die Temperatur im Auto unter der eingestellten Temperatur liegt.
Ist die Temperatur im Auto höher als die eingestellte Temperatur und AC ist an, wird sie kühlen. Wenn AC aus ist, wird nur die Umgebungsluft so wie sie ist eingeblasen.

Du kannst im Winter Strom für die Heizung sparen wenn du eine nicht so hohe Temperatur einstellst, oder auf längeren Fahrten auch mit Umluft arbeitest. Der Nachteil von Umluft ist das die Scheiben nach einiger Zeit beschlagen.

Im Sommer kannst du Energie sparen wenn du AC aus lässt denn dann läuft nur der Ventilator der die Luft in das Auto bläst und der braucht viel weniger Energie als die Kühlung.

Das gilt alles nur für den 2012er Leaf denn der 2013er hat noch eine extra Taste zum Heizung ein-aus schalten.

Ich hoffe ich konnte alle Klarheiten beseitigen ;) :mrgreen:
Hauptauto: Nissan Leaf 2012er mit isolierter Heizung
Zweitauto (Von meiner Frau): Citroen Saxo Elektro mit Lithiumakkus
Sonst keine fossile Dreckschleuder zur Fortbewegung ;)

Strom kommt von der PV-Anlage ca. 15kW mit Speicher im Keller
Benutzeravatar
Kelomat
 
Beiträge: 1346
Registriert: So 12. Mai 2013, 16:28
Wohnort: Kärnten - Rosental

Anzeige


Zurück zu Leaf - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste