30 kWh Leaf unter Extrembedingungen in 11 Tagen 5500 km

Re: 30 kWh Leaf unter Extrembedingungen in 11 Tagen 5500 km

Beitragvon Wolfgang VX-1 » Mo 18. Apr 2016, 10:52

Robi hat geschrieben:
Hast du einen Tipp wie ich das vermeiden kann? (evtl. 20 KW Chademo benutzen, oder 6,6 kw Bordlader)

Mit 6,6 kw Bordlader habe ich noch nie mehr als einen Balken Temperaturerhöhung (von 4 auf 5 oder von 5 auf 6) hinbekommen, 20 kW-Chademos waren auch immer unauffällig. Entladeoptimiert werdet ihr ja sowieso fahren, dann könnte das mit den Chademos auch länger gut gehen. :) ;) :D
65.000 Kilometer mit Vectrix VX-1 seit 09/2011 und 35.000 Kilometer mit Nissan Leaf seit 04/2015
Benutzeravatar
Wolfgang VX-1
 
Beiträge: 244
Registriert: Do 16. Apr 2015, 22:39
Wohnort: Bielefeld

Anzeige

Re: 30 kWh Leaf unter Extrembedingungen in 11 Tagen 5500 km

Beitragvon Twizyflu » Mo 18. Apr 2016, 10:56

Ich empfehle langsam zu fahren, keine hohen Ladeströme zu haben und möglichst langsam zu laden
Es ist vor allem der hohe CHAdeMO Ladestrom, der die Zellen aufheizt.

Wenn dir eine 20 kW CHAdeMO Lösung (mobile Box von Designwerk oder ähnlich) mit 20 kW zur Verfügung steht, ist das sicher eine gute Idee. Dann dauerts halt länger. Ich kann dir nur sagen: Nach 3 mal CHAdeMO im Winter hatte ich 40 Grad.

Der Punkt ist auch: Je niedriger der Ladestand der Batterie, desto wärmer wird es.
Grippe wird mit Tamiflu behandelt, Verbrennerfahrer mit Twizyflu
Blog auf http://www.we-drive.at und http://www.elektroautor.com
01/14 bis 08/15 - Renault ZOE Intens Q210 | 08/15 bis 01/17 - Nissan Leaf | 02/17: Renault ZOE Intens Q90 41kWh
Benutzeravatar
Twizyflu
 
Beiträge: 12529
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 21:11
Wohnort: Velden am Wörthersee / Graz

Re: 30 kWh Leaf unter Extrembedingungen in 11 Tagen 5500 km

Beitragvon Robi » Mo 18. Apr 2016, 11:02

Na, wir werden nächste Woche mal testen. Unsere Etapen wärend der Tour sind eh keine 800 km lang. Die länste Teiletape liegt bei 500 km von Paris nach Den Haag. Dort sind drei 50 kw Chademo Stops geplant. Mal sehen, ob es klappt.

Das mit dem je niedriger der Ladezustand - desto höher die Temperatur, ist ein guter Tipp. Ich werde mal versuchen den Akku immer auf gut 90 % aufzuladen. So versuche ich nicht in den Bereich unter 20 % Füllstand zu kommen.
Mal sehen ob es hilft.

Gruß

Robi
Zoe 12/2013 - 04/2016, Twizy ab 01/2015, Leaf ab 04/2016, 10 KWP Solar Anlage ab 11/2013, Stromtankstelle 43 KW Typ 2, Ladepunkt mit CEE rot 22 KW und Schuko, 24 Std. zugänglich.
Benutzeravatar
Robi
 
Beiträge: 598
Registriert: Di 17. Dez 2013, 19:03
Wohnort: Hamburg

Re: 30 kWh Leaf unter Extrembedingungen in 11 Tagen 5500 km

Beitragvon Guy » Mo 18. Apr 2016, 11:19

Twizyflu hat geschrieben:
Der Punkt ist auch: Je niedriger der Ladestand der Batterie, desto wärmer wird es.

Das kann ich so nicht bestätigen. Wenn du niedriger anfängst, liegt halt länger ein größerer Strom an, weshalb sich die Batterie stärker erwärmt. Der Temperaturanstieg dürfte von 10 auf 20 nicht wesentlich anders sein als von 50 auf 60 Prozent. Unter 100 Ampere scheint die Erwärmung auch nicht mehr so gravierend zu sein.

Was man bei meiner Fahrt nicht vergessen darf, ich bin zwischen den ersten Ladehalten 110 - 120 auf der Autobahn gefahren. Gerade in hügeligem Terrain, geht die Temperatur dabei schon allein vom Fahren nach oben. Wenn man defensiv fährt, eher Bundesstraße, also mit einem Schnitt von deutlich unter 100, sollte die Temperatur auch bei drei Schnellladungen am Tag kein Problem sein.
Guy
Administrator
 
Beiträge: 3469
Registriert: Fr 26. Aug 2011, 14:52

Re: 30 kWh Leaf unter Extrembedingungen in 11 Tagen 5500 km

Beitragvon andygamp » Mo 18. Apr 2016, 11:37

ueber 90km/h kuehlt die batterie mit fahrtwind nicht ab sondern wird langsam waermer unter 50% soc mehr
laden mit 50kw chademo treibt die temp. auch um 10° hoch war bei mir im winter so
20kw chademo ist schon besser
habe leider nur den 3,3kw lader und mit dem geht nur 1° rauf dauert aber lange
nissan leaf 2014 weiss acenta
Benutzeravatar
andygamp
 
Beiträge: 255
Registriert: Do 26. Nov 2015, 23:10
Wohnort: bozen (südtirol)

Re: 30 kWh Leaf unter Extrembedingungen in 11 Tagen 5500 km

Beitragvon TeeKay » Mo 18. Apr 2016, 12:07

Guy hat geschrieben:
Das kann ich so nicht bestätigen. Wenn du niedriger anfängst, liegt halt länger ein größerer Strom an, weshalb sich die Batterie stärker erwärmt. Der Temperaturanstieg dürfte von 10 auf 20 nicht wesentlich anders sein als von 50 auf 60 Prozent.

Ich denke, er meinte das Leerfahren. Sowohl beim Tesla als auch beim Drilling ist zu beobachten, dass Energie-Entnahme im unteren SOC-Bereich die Temperatur merklich erhöht. Beim Drilling war das nach dem Laden eine richtige Badewannenkurve. Erst geht die Temperatur nach dem Laden runter, bleibt dann lange auf niedrigem Niveau und steigt am Ende wieder an. Übrigens ähnlich beim Schnarchladen. Da sinkt die Temperatur erst ab, bleibt dann lange niedrig und steigt im hohen SOC-Bereich wieder an.
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
kW ≠ kWh ≠ kW/h
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 9753
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: 30 kWh Leaf unter Extrembedingungen in 11 Tagen 5500 km

Beitragvon Robi » Mo 18. Apr 2016, 12:18

Sehr schnell wollen wir eh nicht fahren. Hat von euch schon mal jemand Verbrauchsversuche unternommen. Z.b. konstant 80 kmh mit Tempomat in der Ebene ohne Wind und Heizung. Und dazu im Vergleich selbiges mit 90 und 100 kmh.
Zoe 12/2013 - 04/2016, Twizy ab 01/2015, Leaf ab 04/2016, 10 KWP Solar Anlage ab 11/2013, Stromtankstelle 43 KW Typ 2, Ladepunkt mit CEE rot 22 KW und Schuko, 24 Std. zugänglich.
Benutzeravatar
Robi
 
Beiträge: 598
Registriert: Di 17. Dez 2013, 19:03
Wohnort: Hamburg

Re: 30 kWh Leaf unter Extrembedingungen in 11 Tagen 5500 km

Beitragvon Robi » Mo 18. Apr 2016, 12:19

Guy: Hast du deinen Leihwagen schon abgegeben, oder doch gleich behalten und deinen alten zum Händler gestellt (und einen kleinen Geldbetrag hinzugelegt )?
Zoe 12/2013 - 04/2016, Twizy ab 01/2015, Leaf ab 04/2016, 10 KWP Solar Anlage ab 11/2013, Stromtankstelle 43 KW Typ 2, Ladepunkt mit CEE rot 22 KW und Schuko, 24 Std. zugänglich.
Benutzeravatar
Robi
 
Beiträge: 598
Registriert: Di 17. Dez 2013, 19:03
Wohnort: Hamburg

Re: 30 kWh Leaf unter Extrembedingungen in 11 Tagen 5500 km

Beitragvon Bluebird » Mo 18. Apr 2016, 12:22

Robi hat geschrieben:
Sehr schnell wollen wir eh nicht fahren. Hat von euch schon mal jemand Verbrauchsversuche unternommen. Z.b. konstant 80 kmh mit Tempomat in der Ebene ohne Wind und Heizung. Und dazu im Vergleich selbiges mit 90 und 100 kmh.
Schau dir das mal an: http://www.mynissanleaf.com/viewtopic.php?t=4295
Benutzeravatar
Bluebird
 
Beiträge: 377
Registriert: Do 4. Jul 2013, 16:09
Wohnort: Stuttgarter Kaviargürtel

Re: 30 kWh Leaf unter Extrembedingungen in 11 Tagen 5500 km

Beitragvon Twizyflu » Mo 18. Apr 2016, 12:28

TeeKay hat geschrieben:
Guy hat geschrieben:
Das kann ich so nicht bestätigen. Wenn du niedriger anfängst, liegt halt länger ein größerer Strom an, weshalb sich die Batterie stärker erwärmt. Der Temperaturanstieg dürfte von 10 auf 20 nicht wesentlich anders sein als von 50 auf 60 Prozent.

Ich denke, er meinte das Leerfahren. Sowohl beim Tesla als auch beim Drilling ist zu beobachten, dass Energie-Entnahme im unteren SOC-Bereich die Temperatur merklich erhöht. Beim Drilling war das nach dem Laden eine richtige Badewannenkurve. Erst geht die Temperatur nach dem Laden runter, bleibt dann lange auf niedrigem Niveau und steigt am Ende wieder an. Übrigens ähnlich beim Schnarchladen. Da sinkt die Temperatur erst ab, bleibt dann lange niedrig und steigt im hohen SOC-Bereich wieder an.


Richtig. Und das hat mit dem steigenden Widerstand im Zellinneren zu tun.
Je niedriger der SOC, desto schneller steigt die Temperatur. Das kannst du jederzeit mit Leaf Spy prüfen Guy ;)
Grippe wird mit Tamiflu behandelt, Verbrennerfahrer mit Twizyflu
Blog auf http://www.we-drive.at und http://www.elektroautor.com
01/14 bis 08/15 - Renault ZOE Intens Q210 | 08/15 bis 01/17 - Nissan Leaf | 02/17: Renault ZOE Intens Q90 41kWh
Benutzeravatar
Twizyflu
 
Beiträge: 12529
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 21:11
Wohnort: Velden am Wörthersee / Graz

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Leaf - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: dondeloro, speedy83 und 3 Gäste