2017 - Leaf mit 300km Reichweite

Re: 2017 - Leaf mit 300km Reichweite

Beitragvon thomas1215 » Mi 30. Dez 2015, 14:26

BangOlafson hat geschrieben:
Wer ist denn verantwortlich, wenn das selbst fahrende Auto einen Unfall baut? :)


Da sehe ich überhaupt kein Problem, der Hersteller natürlich, also der der für die Software und Fahrsicherheit verantwortlich ist.

Kann natürlich weiterhin durch Versicherungen abgedeckt werden, die haben mit der Abwicklung von Schäden ja einige Erfahrung. Dann zahlt eben der Hersteller 50eur/Monat an die Versicherung und schlägt das bei den Mietpreisen drauf.

Solche Autos werden sowieso eher nach Bedarf gemietet, es ist ja viel sinnvoller wenn das Fahrzeug den ganzen Tag Kunden herumfährt, und nicht 23h in der Garage steht.

Bei einem solchen Taxibetrieb wäre auch ein Fahrzeugpreis von zB 100-150k EUR überhaupt kein Problem mehr, da das Auto ja viel mehr im Einsatz sein kann. Ein autonomes Fahrzeug würde dabei locker 5-10 konventionelle Fahrzeuge ersetzen (die jemand "besitzt").
thomas1215
 
Beiträge: 24
Registriert: Fr 23. Okt 2015, 13:10

Anzeige

Re: 2017 - Leaf mit 300km Reichweite

Beitragvon Twizyflu » Mi 30. Dez 2015, 18:17

Viel wichtiger wie das autonomous driving wäre mir Reichweite :D Gott wäre das schön... 300 km ehrliche Reichweite :)
Grippe wird mit Tamiflu behandelt, Verbrennerfahrer mit Twizyflu
Blog auf http://www.we-drive.at und http://www.elektroautor.com
01/14 bis 08/15 - Renault ZOE Intens Q210 | 08/15 bis 01/17 - Nissan Leaf | 02/17: Renault ZOE Intens Q90 41kWh
Benutzeravatar
Twizyflu
 
Beiträge: 12519
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 21:11
Wohnort: Velden am Wörthersee / Graz

Re: 2017 - Leaf mit 300km Reichweite

Beitragvon Twizyflu » Mi 30. Dez 2015, 18:21

Grippe wird mit Tamiflu behandelt, Verbrennerfahrer mit Twizyflu
Blog auf http://www.we-drive.at und http://www.elektroautor.com
01/14 bis 08/15 - Renault ZOE Intens Q210 | 08/15 bis 01/17 - Nissan Leaf | 02/17: Renault ZOE Intens Q90 41kWh
Benutzeravatar
Twizyflu
 
Beiträge: 12519
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 21:11
Wohnort: Velden am Wörthersee / Graz

Re: 2017 - Leaf mit 300km Reichweite

Beitragvon elektri55 » Mi 30. Dez 2015, 19:08

Habe ich schon gepostet. :P
elektri55
 
Beiträge: 78
Registriert: Do 17. Dez 2015, 20:29

Re: 2017 - Leaf mit 300km Reichweite

Beitragvon Twizyflu » Mi 30. Dez 2015, 19:14

Ah von daher habe ich es :P Man wird vergesslich :D Danke!
Grippe wird mit Tamiflu behandelt, Verbrennerfahrer mit Twizyflu
Blog auf http://www.we-drive.at und http://www.elektroautor.com
01/14 bis 08/15 - Renault ZOE Intens Q210 | 08/15 bis 01/17 - Nissan Leaf | 02/17: Renault ZOE Intens Q90 41kWh
Benutzeravatar
Twizyflu
 
Beiträge: 12519
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 21:11
Wohnort: Velden am Wörthersee / Graz

Re: 2017 - Leaf mit 300km Reichweite

Beitragvon Ahvi5aiv » So 10. Jan 2016, 01:52

Bei den derzeit kalten Temperaturen komme ich nicht mal weit über 20 kW an einem 50kW Lader raus, obwohl die Batterie <10 % hat. Allerdings waren auch nur 2-3 Temperatur-Balken an. Wenn Nissan das nicht ändert sehe ich schwarz für die Ladezeit von kalten Batterien.
Ich hätte Lust und Laune den Akkus von außen ein Heizpad aufzukleben. Allerdings würde das im Sommer dann die Kühlung behindern :-(
Ahvi5aiv
 
Beiträge: 796
Registriert: Mi 18. Mär 2015, 06:32

Re: 2017 - Leaf mit 300km Reichweite

Beitragvon Twizyflu » So 10. Jan 2016, 15:11

Ich hatte noch nie unter 4 Balken. Bei uns hat es -7 bis +5 Grad.
In meinem Unterstand friert es aber nicht.

Wenn mein Akku mal leer wird, dann lädt er schon flott :)

Heizpads von außen werden wohl nicht viel helfen :(
Grippe wird mit Tamiflu behandelt, Verbrennerfahrer mit Twizyflu
Blog auf http://www.we-drive.at und http://www.elektroautor.com
01/14 bis 08/15 - Renault ZOE Intens Q210 | 08/15 bis 01/17 - Nissan Leaf | 02/17: Renault ZOE Intens Q90 41kWh
Benutzeravatar
Twizyflu
 
Beiträge: 12519
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 21:11
Wohnort: Velden am Wörthersee / Graz

Re: 2017 - Leaf mit 300km Reichweite

Beitragvon Oliver » So 10. Jan 2016, 15:12

Am besten wäre natürlich eine Wasserkühlung und -Heizung. Wird aber leider nicht so einfach zu machen sein...
Oliver
 
Beiträge: 128
Registriert: Mi 3. Okt 2012, 19:47

Re: 2017 - Leaf mit 300km Reichweite

Beitragvon midimal » Di 12. Jan 2016, 02:11

SO - der 30kWh Leaf hat (für den Preis) so gut wie keine Chance gegen den Bolt mit 2x30kWh und viel coolerem Look (inside/outside) Bin gespannt wann Nissan kontert (mit 70kWh?)
Bild
CANC≡L≡D
Benutzeravatar
midimal
 
Beiträge: 5076
Registriert: Sa 8. Sep 2012, 21:49
Wohnort: Hamburgo

Re: 2017 - Leaf mit 300km Reichweite

Beitragvon Twizyflu » Di 12. Jan 2016, 07:49

Noch gibt es den Bolt nicht
Und es gibt ihn bei uns sowieso nicht
Ob Opel es übernimmt wird sich zeigen
Bis dahin hat der 30 kWh Leaf und alle anderen noch immer das sagen
Immerhin noch über 1 Jahr
Grippe wird mit Tamiflu behandelt, Verbrennerfahrer mit Twizyflu
Blog auf http://www.we-drive.at und http://www.elektroautor.com
01/14 bis 08/15 - Renault ZOE Intens Q210 | 08/15 bis 01/17 - Nissan Leaf | 02/17: Renault ZOE Intens Q90 41kWh
Benutzeravatar
Twizyflu
 
Beiträge: 12519
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 21:11
Wohnort: Velden am Wörthersee / Graz

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Leaf - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast