Verbräuche des Mitsubishi Plug-in Hybrid Outlander?

Verbräuche des Mitsubishi Plug-in Hybrid Outlander?

Beitragvon fbitc » So 12. Jun 2016, 21:40

Bis 130 km/h auf der BAB liegt der Verbrauch bei so ca 7,5 bis 8,5 Liter auf 100 km
Fährt man flotter kann der Verbrauch auch mal bei 11 -12 Liter liegen.

http://www.spritmonitor.de/de/detailansicht/674225.html

Die Aufzeichnungen sind zum Erliegen gekommen, da den Outi zur Zeit meine Frau fährt
(Zu 90 % elektrisch da Nahverkehr )


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Grüße Frank
--
07.01.2015 -> Mitsubishi Outlander PHEV TOP
April 2016 -> VW Golf 7 Variant, 1.6TDI
E-Historie: 1 Jahr Twizy, 1,5 Jahre ZOE, 2 Jahre Leaf
fbitc
 
Beiträge: 3406
Registriert: Di 11. Jun 2013, 13:56
Wohnort: Marktredwitz

Anzeige

Re: Verbräuche des Mitsubishi Plug-in Hybrid Outlander?

Beitragvon midimal » Mo 13. Jun 2016, 02:17

Paul_S hat geschrieben:
'n Abend!

Ich kann leider zum Benzinverbrauch nichts beitragen. Ich bin zwar jetzt 3600 km gefahren, habe aber noch nie getankt. Aber die Tankanzeige ist schon deutlich gesunken. Vielleicht werden es 40l /4000 km? Das wäre dann 1 l auf 100 km.
Mal im Ernst: so eine Angabe kann man nur sinnvoll machen, wenn man überhaupt nicht auflädt.
Jede Mischangabe Liter+kWh ist ziemlich sinnlos.
Nie aufladen tut im Normalfall niemand,der so ein Auto hat.
Am ehestens wird es dazu Langstreckenverbräuche von Autobahnfahrten ohne Aufladen geben. Da fände ich 7,8 l/100 nicht überraschend, denn auf der Autobahn mit leerem Akku hat der Outlander keinen Vorteil gegenüber einem Verbrenner-SUV.
Bei vernünftiger Fahrweise gibt es auf der Autobahn nichts zu rekuperieren.
Zur Zeit fahre ich nur elektrisch eine Strecke von ca. 40 km (Stadt, Landstrasse, Schnellstrasse mit 120 km/h), und lade dann 7,5 bis 8 kWh auf.
Wenn man 10% Ladeverluste annimmt, wären das 17-18 kWh/100 km. Find' ich ganz gut.

Paul

Hallo! Wenn DU nur elektisch fährst warum kaufst DU Dir dann einen PLugIN Hybrid (Mit Verbrenner, Tank, Auspuff usw)??
Bild
CANC≡L≡D
Benutzeravatar
midimal
 
Beiträge: 5078
Registriert: Sa 8. Sep 2012, 21:49
Wohnort: Hamburgo

Re: Verbräuche des Mitsubishi Plug-in Hybrid Outlander?

Beitragvon midimal » Mo 13. Jun 2016, 02:19

Torwin hat geschrieben:
Das stimmt nicht. Man kann bis 120 km/h rein elektrisch fahren.

Ausserdem gibt es noch Chiptunning und noch besser elektisch fahren zu können
Bild
CANC≡L≡D
Benutzeravatar
midimal
 
Beiträge: 5078
Registriert: Sa 8. Sep 2012, 21:49
Wohnort: Hamburgo

Re: Verbräuche des Mitsubishi Plug-in Hybrid Outlander?

Beitragvon Paul_S » Mo 13. Jun 2016, 04:43

midimal hat geschrieben:
Paul_S hat geschrieben:
Zur Zeit fahre ich nur elektrisch eine Strecke von ca. 40 km...

Hallo! Wenn DU nur elektisch fährst warum kaufst DU Dir dann einen PLugIN Hybrid (Mit Verbrenner, Tank, Auspuff usw)??

Weil leider kein vergleichbares BEV verfügbar ist:
- Geeignet für 5 Personen
- AHK
- Preis <= 37.000 Euro
Oder kennt einer da was?

Paul
Outlander PHEV
Benutzeravatar
Paul_S
 
Beiträge: 87
Registriert: Do 24. Dez 2015, 15:55
Wohnort: südlich von Berlin

Re: Verbräuche des Mitsubishi Plug-in Hybrid Outlander?

Beitragvon Karlsson » Mo 13. Jun 2016, 12:26

Paul_S hat geschrieben:
Weil leider kein vergleichbares BEV verfügbar ist:
- Geeignet für 5 Personen
- AHK
- Preis <= 37.000 Euro
Oder kennt einer da was?


Würde die Frage noch erweitern - ein anderes (möglichst nicht-SUV) PHEV für unter 30.000€ mit AHK und brauchbarem Kofferraum.
---------------------
Zoe Intens Q210
Pedelec Eigenbau
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 9209
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 12:41

Re: Verbräuche des Mitsubishi Plug-in Hybrid Outlander?

Beitragvon axtc » So 3. Jul 2016, 20:09

Am diesen WE das erste mal mit etwas mehr Gepäck: Outlander mit 2 Personen und ca. 50kg Ausrüstung zieht beladenen Hänger (eckiger Wohnwagen) mit ca. 1200kg. Auf den 160km Autobahn zwischen Hamburg und Bremerhaven sind es ca. 13,6l/100km laut Verbrauchsanzeige bei 90-100km/h. Zudem zeigte der "Charge" Knopf keine Wirkung. Bei der Belastung und der (ungünstigen?) Geschwindigkeit, kann der Outlander anscheinend nicht auch noch parallel den Akku laden, die elektrische Reichweite blieb bei "---". Erst abseits der Autobahn bei deutlich geringeren Geschwindigkeiten, kamen nach und nach einige km elektrische Reichweite im "Charge" Mode dazu.
axtc
 
Beiträge: 13
Registriert: Sa 16. Apr 2016, 17:33

Re: Verbräuche des Mitsubishi Plug-in Hybrid Outlander?

Beitragvon Paul_S » So 17. Jul 2016, 20:06

62 km Reichweite!

Letzte Woche bin ich - elektrisch - zu einem Ort gefahren, an dem es keine Lademöglichkeit gibt. Auf dem kürzesten Weg ca. 31 km von zuhause. Kleine Strassen durch die Stadt, aber die halbe Strecke Landstrasse mit 70 oder 80 km/h Höchstgeschwindigkeit. 20°C, keine Klima/Heizung...
Auf dem Weg nach Hause war nach ca. 57 km die Restreichweite bei 0 angekommen (Anzeige ---). Ich hab dann etwas getrödelt, nur noch mit 50 km/h auf der Landstrasse (Abends um 22:30, ganz alleine...).
Auf die Art habe ich es noch elektrisch die letzten ca. 5 km nach Hause geschafft!

Fazit: die angegebenen 52 km elektrische Reichweite sind nicht übertrieben.
Ich vermute, solange der Leistungsbedarf gering ist, wird der ICE nicht gestartet, auch wenn der Ladezustand etwas unter "0%" ist, was ja nicht wirklich 0 bedeutet.

Paul

P.S.: aktueller Kilometerstand ca. 6000, bisher 20 l Benzin getankt.
Outlander PHEV
Benutzeravatar
Paul_S
 
Beiträge: 87
Registriert: Do 24. Dez 2015, 15:55
Wohnort: südlich von Berlin

Re: Verbräuche des Mitsubishi Plug-in Hybrid Outlander?

Beitragvon Wizkid » Mo 18. Jul 2016, 08:14

Guten Morgen,

ich bin seit 11/2015 Besitzer eines PHEV (MY 2016, TOP) und bin in dieser Zeit exakt 37.000 Km (gestern Abend) unterwegs gewesen.
Zum Teil sogar mit Anhänger (1.200 Kg am Haken), aber selten.
Ich habe zu Hause einen Typ 2 Anschluss und an meinem Arbeitsplatz eine normal Steckdose.
Dazwischen liegt eine Langstrecke von um die 1000 Km.

Zu Hause kann ich mehr oder weniger alles elektrisch fahren und das gilt ebenso, wenn ich an meinen Arbeitsplatz bin.
Gestern habe ich z.B. 50Km gemacht und hatte eine elektrische Restreichweite von 4 Km (ECO-Modus, AC aus).

Auf meinen Langstrecken versuche ich, an CHADEMO Punkten auf dem Weg während der Kaffeepause noch ein bisschen Saft mitzunehmen, ansonsten versuche ich, mich mit Tacho 125 (Tempomat) gemütlich zu bewegen.

Mein Schnittverbrauch liegt derzeit bei 8,1 Liter (gerechnet) mit Spitzen bei 13,7 und Minima bei 3,9 Litern.
Die Spitzenverbräuche habe ich natürlich bei "Volle Pulle" auf der AB oder mit Anhängerbetrieb.

Der BC listet mir übrigens den identischen Wert über die Gesamtlaufleistung auf.
Der BC sagt mir dann noch 14,4 kWh als gemittelten elektrischen Verbrauch.
Inwieweit das allerdings stimmt, kann ich nicht beurteilen.

Bis jetzt läuft er ohne Macken.

Mit freundlichen Grüßen

Wizkid

P.S. Umgestiegen bin ich vom Outlander MY 2015 2,2 DID Top und bin immer noch begeistert.
Wizkid
 
Beiträge: 27
Registriert: Mo 18. Jul 2016, 07:38

Re: Verbräuche des Mitsubishi Plug-in Hybrid Outlander?

Beitragvon mk3d » Mo 15. Aug 2016, 08:59

Hier meine bisherigen Verbrauchserfahrungen:

1. Probefahrt: 190 km gefahren, 24,3 KW und 3,8 l Verbrauch, das entspricht 12,8 KW und 2,0 l pro 100 km
2. Probefahrt(en): 450 km gefahren, 74,6 KW und 5,7 l Verbrauch, das entspricht 16,6 KW und 1,3 l pro 100 km

eigenes Fahrzeug: 1075 km gefahren, 215 KW und 2,3 l Verbrauch, das entspricht 20 KW und 0,2 l pro 100 km

Gesamt: 1970 km gefahren, 365 KW und 11,8 l Verbrauch, das entspricht 18,5 KW und 0,6 l pro 100 km

zieht man einen Ladeverlust von rund 10% ab, ergibt sich ein "echter" Verbrauch auf 1970 km von:

328 KW und 11,8 l, das entspricht 16,7 KW und 0,6 l pro 100 km

dabei ist zu berücksichtigen, dass ich in einer bergigen Gegend wohne und am Ende der Fahrten immer 200 Höhenmeter bis nach Hause überwinden muss. Wer vorwiegend im Flachland (und natürlich mit sparsamer Fahrweise) unterwegs ist, dürfte mit noch einem niedrigeren elektrischen Verbrauch rechnen können!

LG
Martin
mk3d
 
Beiträge: 36
Registriert: So 12. Jun 2016, 07:34

Re: Verbräuche des Mitsubishi Plug-in Hybrid Outlander?

Beitragvon mstaudi » Mo 15. Aug 2016, 21:25

Man muss klar sagen, dass der Outi nur Sinn macht bei sehr vielen Strecken innerhalb der e-Reichweite:

500 km BAB, Vollgas großteils: 14,7 l/100km!

740 km BAB weite Strecken bis ca. 160km/h: 12l/100km!

350km Gesamtstrecke, BAB 80km bis 160km/h, Schweizer Autobahn 220km bei 120km/h, Überland 50km: 8l/100km!

Vorher immer voll geladen.

Gruß, mstaudi
mstaudi
 
Beiträge: 503
Registriert: Sa 2. Feb 2013, 20:22

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Mitsubishi Plug-in Hybrid Outlander

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste