Verbräuche des Mitsubishi Plug-in Hybrid Outlander?

Re: Verbräuche des Mitsubishi Plug-in Hybrid Outlander?

Beitragvon xado1 » Sa 11. Jun 2016, 08:18

wurde der ASX PHEV wieder verschoben?
warum machen die das?
Lebenskunst ist die Fähigkeit, auf etwas Notwendiges zu verzichten, um sich etwas Überflüssiges zu leisten

Nissan Leaf Tekna,Bj.10/2013 ,weiß
Tesla Teilhaber bei Blitzzcar.com
Model3 reserviert,und wieder storniert
Benutzeravatar
xado1
 
Beiträge: 3471
Registriert: Fr 8. Feb 2013, 20:38
Wohnort: Münchendorf,Österreich

Anzeige

Re: Verbräuche des Mitsubishi Plug-in Hybrid Outlander?

Beitragvon AQQU » Sa 11. Jun 2016, 10:51

Tippe die Vorstellung des ASX PHEV wird 2017 in Genf sein.
AQQU.ch --- 1000 CHF/EUR beim Kauf eines neuen Teslas sparen: Coupon-Code „oliver7046“
Benutzeravatar
AQQU
 
Beiträge: 718
Registriert: Do 6. Dez 2012, 14:17
Wohnort: Schweiz

Re: Verbräuche des Mitsubishi Plug-in Hybrid Outlander?

Beitragvon Karlsson » Sa 11. Jun 2016, 11:19

Was nimmt er denn so, wenn man mit 110 und leerem Akku Autobahn fährt?

Auf den ASX bin ich auch gespannt. Mehr aber noch auf die anderen angekündigten Phev, insbesondere Lancer.
---------------------
Zoe Intens Q210
Pedelec Eigenbau
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 9187
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 12:41

Re: Verbräuche des Mitsubishi Plug-in Hybrid Outlander?

Beitragvon DietmarS » Sa 11. Jun 2016, 13:44

Karlsson hat geschrieben:
Was nimmt er denn so, wenn man mit 110 und leerem Akku Autobahn fährt?

Auf den ASX bin ich auch gespannt. Mehr aber noch auf die anderen angekündigten Phev, insbesondere Lancer.


Bin am Wochenende viel Autobahn gefahren, bei 110 dürfte es so 6,5-7,5 liegen. Nicht wenig, aber für einen Benziner mit der Masse Größe finde ich das ok.


Gesendet von iPad mit Tapatalk
Benutzeravatar
DietmarS
 
Beiträge: 103
Registriert: So 1. Mär 2015, 15:20
Wohnort: Starzach

Re: Verbräuche des Mitsubishi Plug-in Hybrid Outlander?

Beitragvon xado1 » Sa 11. Jun 2016, 14:03

ich kenn keinen normalen 120ps benziner der weniger als 6-7 liter sprit verbraucht
Lebenskunst ist die Fähigkeit, auf etwas Notwendiges zu verzichten, um sich etwas Überflüssiges zu leisten

Nissan Leaf Tekna,Bj.10/2013 ,weiß
Tesla Teilhaber bei Blitzzcar.com
Model3 reserviert,und wieder storniert
Benutzeravatar
xado1
 
Beiträge: 3471
Registriert: Fr 8. Feb 2013, 20:38
Wohnort: Münchendorf,Österreich

Re: Verbräuche des Mitsubishi Plug-in Hybrid Outlander?

Beitragvon hartmut49 » Sa 11. Jun 2016, 17:58

DietmarS hat geschrieben:
Karlsson hat geschrieben:
Was nimmt er denn so, wenn man mit 110 und leerem Akku Autobahn fährt?

Auf den ASX bin ich auch gespannt. Mehr aber noch auf die anderen angekündigten Phev, insbesondere Lancer.


Bin am Wochenende viel Autobahn gefahren, bei 110 dürfte es so 6,5-7,5 liegen. Nicht wenig, aber für einen Benziner mit der Masse Größe finde ich das ok.


Gesendet von iPad mit Tapatalk


Hallo,
ich hatte einen Leihwagen von der Werkstatt.
Einen Opel Mocca
Ich bin damit auf der Autobahn, hinter den LKW`s her gefahren,
der drehte dabei 3000 Umdr./mim
Er nahm 10 Ltr/100 km
Ich war froh, wie ich wieder mit leeren Accu in meinen Chevvy Volt, saß.
Diese Ruhe ! Motor kaum zu hören.
Gruß,
Hartmut
hartmut49
 
Beiträge: 39
Registriert: Sa 18. Okt 2014, 10:32
Wohnort: 32351 Stemwede

Re: Verbräuche des Mitsubishi Plug-in Hybrid Outlander?

Beitragvon Karlsson » So 12. Jun 2016, 11:02

hartmut49 hat geschrieben:
ich hatte einen Leihwagen von der Werkstatt.
Einen Opel Mocca

Ich auch neulich für 4. 1.4Turbo, 140 PS mit Automatik. Auf der Autobahn waren 7 Liter gut möglich, dabei waren wir aber noch etwas schneller unterwegs. Mir haben das Rumgeschalte und die Drehzahlorgien auch keinen Spaß gemacht.
Der Verbrauch des SUV ist für mich aber auch kein Maßstab, weil meine alternativen Erstwagen ein Auris Hybrid Kombi, Golf7 Kombi 1.6TDI oder einer der neuen 1.0 Benziner in Golf, Astra oder Focus Kombi wären.
Einen SUV will ich eigentlich gar nicht, der Outlander ist halt nur einer der wenigen Phev mit akzeptabler Reichweite und Nutzwert und wie es aussieht, sogar der zur Zeit günstigste.
Zur Zeit für mich noch zu teuer, aber ich hab auch noch etwas Zeit. Die Gebrauchten sind zur Zeit wenig attraktiv, wo das bei 29 los geht und der billigste neue 31,5 kostet.
Der Benzinverbrauch ist mir eigentlich zu hoch, aber bei hinreichend hohem E-Anteil noch irgendwie vertretbar. Angesichts der Größe (die ich gar nicht will) auch sicherlich OK.
---------------------
Zoe Intens Q210
Pedelec Eigenbau
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 9187
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 12:41

Re: Verbräuche des Mitsubishi Plug-in Hybrid Outlander?

Beitragvon goldhamster » So 12. Jun 2016, 12:12

Danke an alle Outlandisten, die hier ihre Verbräuche gepostet haben.
goldhamster hat geschrieben:
Bitte, was für Verbräuche bei welchen Fahrprofilen erzielen denn die hier einen Mitsubishi Plug-in Hybrid Outlander Fahrenden so in der Praxis? Danke im voraus!


Bitte, gibt es noch mehr Outlander-Verbrauchserfahrungen aus der Praxis?
goldhamster
 
Beiträge: 213
Registriert: Sa 8. Mär 2014, 20:16

Re: Verbräuche des Mitsubishi Plug-in Hybrid Outlander?

Beitragvon axtc » So 12. Jun 2016, 20:25

Autobahn mit leerem Akku, kaum Beladen, nur eine Person, wenig Wochenendverkehr zwischen Hamburg und Rostock und erst auf der Autobahn genulltem Durchschnittsverbauchszähler - bei mir zeigte er dann 8,5l (Hinfahrt), bzw. 7.5l (Rückfahrt) bei 110-120km/h mit Tempomat an.
axtc
 
Beiträge: 13
Registriert: Sa 16. Apr 2016, 17:33

Re: Verbräuche des Mitsubishi Plug-in Hybrid Outlander?

Beitragvon goldhamster » So 12. Jun 2016, 21:20

Danke, und wie schaut's mit den Durchschnittsverbräuchen über die bisherige Laufleistung aus?
goldhamster
 
Beiträge: 213
Registriert: Sa 8. Mär 2014, 20:16

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Mitsubishi Plug-in Hybrid Outlander

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast