Outlander Macken ;-)

Re: Outlander Macken ;-)

Beitragvon Outlander_SPN » Mi 13. Jul 2016, 10:23

Dir ist der Unterschied zwischen Phase und Nullleiter bekannt?
[ ] Nein
[ ] Häh?
[ ] Mir doch egal.

Faß mal an den Nullleiter - und dann an die Phase. Der gefühlte Unterschied wird dir in Mark und Bein gehen ...


Die Auswirkungen beim Berühren von Phase und Nullleiter sind mir bekannt.
Kann jedoch nicht nachvollziehen was das Drehen des Steckers bringen soll...bisher war die Polung bei meinen elektrischen Geräten immer egal.
Anscheinend gibt es hier aber wohl doch Unterschiede...danke für den Hinweis :doof:
Outlander_SPN
 
Beiträge: 53
Registriert: Do 19. Mai 2016, 14:29

Anzeige

Re: Outlander Macken ;-)

Beitragvon Solarmobil Verein » Mi 13. Jul 2016, 11:22

Outlander_SPN hat geschrieben:
Kann jedoch nicht nachvollziehen was das Drehen des Steckers bringen soll...bisher war die Polung bei meinen elektrischen Geräten immer egal.
Anscheinend gibt es hier aber wohl doch Unterschiede
Es hängt eineiseits vom verwendeten Gerät ab und auch davon, von welchen Typ (z.B. die verschiedenen TN-Unterarten) das Stromnetz ist, wo du das Gerät einsteckst.

Wir hatten es erst neulich mit einem Smart. Ladekabel (Schuko) rein, Sicherung flog.
Um 180° gedreht, paßt.

Oder ein i-MiEV-Ladekabel an meinem anderen E-Fahrzeug (funktioniert leider gar nicht so richtig damit, nur am i-MiEV geht's):
Je nachdem, wie herum der Stecker eingesteckt wurde, fliegt gleich die Sicherung oder die Ladung toggelt (beginnt, stoppt, beginnt, stoppt, ...)
Sämtliche Überprüfungen auf Isolation, richtige Masse etcpp. waren aber ok.

Outlander_SPN hat geschrieben:
:doof:
Kann ich nicht beurteilen.
Solarmobil Verein
 
Beiträge: 255
Registriert: So 27. Mär 2016, 19:28

Re: Outlander Macken ;-)

Beitragvon fifi78 » Mi 13. Jul 2016, 18:59

Moin,

bei unserem (Vorfacelift-Model) noch nichts. Außer das in Paderborn beim Schnellader sollte die Ladung eine gute Stunde bis 80 % dauern. kam mir etwas komisch vor. Bei unserem Drilling nur eine gute halbe Stunde. Ob es nun am Outie oder an der Säule lag kann ich nicht beurteilen. ggf. doch eine Macke.

Gruß
fifi78
Gruß fifi78

seit 02/2015 Mitsubishi I-Miev
seit 05/2016 Mitsubishi Outlander PHEV (Familienkutsche) :D
fifi78
 
Beiträge: 38
Registriert: Sa 21. Nov 2015, 23:21

Re: Outlander Macken ;-)

Beitragvon Wizkid » Mo 18. Jul 2016, 08:17

Bis jetzt keine... :mrgreen:
Wizkid
 
Beiträge: 22
Registriert: Mo 18. Jul 2016, 07:38

Re: Outlander Macken ;-)

Beitragvon Wolfgang VX-1 » Mo 18. Jul 2016, 12:47

fifi78 hat geschrieben:
Außer das in Paderborn beim Schnellader sollte die Ladung eine gute Stunde bis 80 % dauern. kam mir etwas komisch vor...

http://www.goingelectric.de/forum/mitsubishi-plug-in-hybrid-outlander/mitsubishi-outlander-phev-erfahrungen-mit-ladestationen-t9338-10.html#p173452

30 Minuten für 80% (8 kWh) ist eine mittlere Ladeleistung von nur 16 kW...
65.000 Kilometer mit Vectrix VX-1 seit 09/2011 und 35.000 Kilometer mit Nissan Leaf seit 04/2015
Benutzeravatar
Wolfgang VX-1
 
Beiträge: 240
Registriert: Do 16. Apr 2015, 22:39
Wohnort: Bielefeld

Re: Outlander Macken ;-)

Beitragvon Wizkid » Mo 18. Jul 2016, 15:17

Ja, das ist korrekt, an der CHADEMO dauert es 22 - 24 Minuten bis 80%

Mit freundlichen Grüßen
Wickie
Wizkid
 
Beiträge: 22
Registriert: Mo 18. Jul 2016, 07:38

Re: Outlander Macken ;-)

Beitragvon Marsch » Di 19. Jul 2016, 13:16

Ich finde es unverständlich, wieso nur der Fensterheber für die Fahrerscheibe das Feature hat, dass sie nach loslassen des Taster komplett auf und zu geht. Das ist doch bestimmt nur ein Centartikel, der da eingespart wurde.
Marsch
 
Beiträge: 55
Registriert: Do 20. Aug 2015, 13:48

Re: Outlander Macken ;-)

Beitragvon axtc » Mo 8. Aug 2016, 15:16

Hier mal meine sehr persönlichen "Macken" bzw. Verbesserungswünsche ;-). Habe vorher einen 2013er Skoda Superb Combi TDI/170PS gehabt, das als Relation.

- keine Komfortautomatik für Fensterheber und Schiebedach (langes drücken der Fernbedienung öffnet/schließt alles)
- Hängerkupplung sehr tief: schon bei unbeladenem Hänger hat dieser eine Neigung nach vorn in Fahrtrichtung und die Kupplung sowie Steckdose setzen früh auf
- viel zu viel nervendes Rumgepiepe
- MMCS Display ist theoretisch für Tag und Nacht einstellbar, aber ich finde kein brauchbares Setting. Wenn ich bspw. ein Setup für "richtige" Nacht/Dunkelheit erstelle, wird das leider schon bei "Dämmerung" aktiv und ist dann nicht mehr hell genug. So schalte ich fast immer manuell um und regle teilweise auch noch je nach Sonnenstand nach. Der Ansatz ist ja gut, aber die Qualität der Umsetzung, bzw. des Displays nicht überzeugend.
- MMCS Bedienung während der Fahrt: eindeutig verbesserungsfähig
- MMCS Handy Bluetooth Anbindung: kann mein HTC One M7 Adressbuch nicht importieren, geht anscheinend erst ab dem HTC One M8
- nur Volleder in der Top-Variante: ich hätte mir Alcantara oder belüftete Sitze gewünscht, Vollerder ist mir im Sommer zu heiß und im Winter zu kalt
- Lenkradheizung nur in der "oberen" Hälfte: Im Winter gibt es in Kurven so immer ein Wechselbad zwischen kaltem und warmen Lenkradbereich. Was soll der Quatsch?

Wenn man die offz. max. 1500kg Anhängelast ausnutzt, ist er zudem an seiner Leistungsgrenze. Kein Charge mehr auf der Autobanh zwischen 80-100kmh möglich. Das ist aber eher systembedingt, der Outi PHEV ist halt kein optimales Zugpferd für schwere Hänger und lange Fahrten. Das hatte ich fast schon erwartet. Solange der Akku noch gut gefüllt ist, zieht er aber auch 1500kg gut durch den Dreck.

Das soll jetzt nicht als Bashing angesehen werden, sondern als Möglichkeit für Verbesserungen. Ich werde diese Punkte auch noch an Mitsubishi senden. Sollen ja nicht sagen, dass sie kein Kundenfeedback bekommen und daher nicht wissen, was die Leute wünschen.

Ansonsten macht die Kiste immer noch Spass. War vor Kurzem in Bosnien (1600km hin und 1600km zurück) und hatte in den Bergen mit viel mehr Verbrauch gerechnet, aber das hielt sich in Grenzen. Meiner Meinung ist Charge/Save dann sehr zu empfehlen, um den Akku-Level hoch zu halten. Und Staufahren/-stehen bei 34°C war auch kein Problem. Dank E-Motor immer schön dosierbar.
axtc
 
Beiträge: 13
Registriert: Sa 16. Apr 2016, 17:33

Re: Outlander Macken ;-)

Beitragvon Helfried » Mo 8. Aug 2016, 15:49

Die haben echt eine halbe Lenkrad-Heizung eingebaut? Auf die Idee wäre ich gar nicht gekommen.
Helfried
 
Beiträge: 1261
Registriert: So 7. Aug 2016, 17:26

Re: Outlander Macken ;-)

Beitragvon axtc » Mo 8. Aug 2016, 18:28

Entweder das, oder sie ist im unteren Teil defekt. Jetzt im Sommer war ich zu faul die Werkstatt dafür aufzusuchen, werde das beim nächsten Service im Herbst beim Händler ansprechen.

Ist das evtl. sonst noch jemand aufgefallen, der eine Lenkradheizung hat/benutzt?
axtc
 
Beiträge: 13
Registriert: Sa 16. Apr 2016, 17:33

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Mitsubishi Plug-in Hybrid Outlander

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast