Mitsubishi Outlander PHEV

Mitsubishi Outlander PHEV

Beitragvon xado1 » Fr 22. Nov 2013, 07:32

bericht eines mitsubishi outlander phev

http://www.opel-ampera-forum.de/viewtop ... f=2&t=1643
Lebenskunst ist die Fähigkeit, auf etwas Notwendiges zu verzichten, um sich etwas Überflüssiges zu leisten

derzeit kein E-auto
Ex-Nissan Leaf Tekna,Bj.10/2013 ,verkauft 27/2/2017
Benutzeravatar
xado1
 
Beiträge: 3871
Registriert: Fr 8. Feb 2013, 20:38
Wohnort: Münchendorf,Österreich

Anzeige

Re: Mitsubishi Outlander PHEV

Beitragvon Robert » Fr 22. Nov 2013, 07:47

Finde ich jetzt nicht soo prickelnd. Ein größerer Akku und völliger Verzicht auf den Verbrenner würde mich mehr ansprechen.
Wie viel Spass macht dein Auto ?
Benutzeravatar
Robert
 
Beiträge: 4126
Registriert: Di 17. Apr 2012, 20:01
Wohnort: Fürstenfeld, Österreich

Re: Mitsubishi Outlander PHEV

Beitragvon dkt » Fr 22. Nov 2013, 08:07

Ca. 50 km Reichweite laut Firma wären dann, in Schnee unbd Kälte, als Vierrad, weniger als die Hälfte elektrische Reichweite. "Big Deal" bei dem Preis und dem voluminösen doppelten Antriebsprinzip und dem Gewicht.

Für mich sind das alles jetzt schon Fossilien.
dkt
 
Beiträge: 764
Registriert: Mi 5. Jun 2013, 07:19

Re: Mitsubishi Outlander PHEV

Beitragvon liftboy » Fr 22. Nov 2013, 10:08

Robert hat geschrieben:
Finde ich jetzt nicht soo prickelnd. Ein größerer Akku und völliger Verzicht auf den Verbrenner würde mich mehr ansprechen.


Da gebe ich dir völlig Recht: Warum nutzt man, wenn man schon Platz hat wie im diesen Geschoss nicht jede Ecke für einen größeren Akku? Ich bin REX- und Hybrid-Gegner, da weiterhin wartungsintensive Verbrenner benötigt werden. Die dafür entstehenden Kosten und das Gewicht sollte man besser für einen größeren Akku nutzen.

Warum hört man eigentlich nichts mehr vom RAV, wo ja auch TESLA die Finger irgendwie drin hat? Die sollen doch in der USA bereits laufen?
Gruß Uli
Model S85 seit 09.01.15, rot, Luft, DL, Technik, 19 ", Nissan-Leaf 06/13 bis 06/16, Zero FX ZF 5,7, PV 7,5 KWp.
liftboy
 
Beiträge: 1126
Registriert: Sa 23. Feb 2013, 08:09
Wohnort: Ostsee

Re: Mitsubishi Outlander PHEV

Beitragvon Super-E » Fr 22. Nov 2013, 11:45

Für mich wäre es zwar nix, aber z.B. für meine Eltern das perfekte Fahrzeug. Da die auf einem kleinen Berg wohnen gibt es für die nur Allrader. Zum Holz aus dem Wald holen benötigen die auch etwas Bodenfreiheit und eine Anhängerkupplung (OK - 1,5t sind jetzt nicht überragend aber brauchbar). Die meisten Fahrten ins Dorf sind gerade mal 5km. Und 90% innerhalb der 50km. 6x im Jahr fahren sie 600-700km. Platz für einen Riesenköter wird auch benötigt. Lust auf Ladesäulensuche haben sie in Ihrem Alter auch nicht mehr, aber zu Hause an die Solaranlage stecken würde Ihnen gefallen. NUR. Sie werden niemals über 40k€ ausgeben wollen. In 5 Jahren dann vielleicht gebraucht...

Also ich denke es gibt durchaus viele, für die das ein ansprechendes und sehr sinnvolles Fahrzeug ist (sofern bezahlbar).
Benutzeravatar
Super-E
 
Beiträge: 950
Registriert: Fr 27. Sep 2013, 15:06

Re: AW: Mitsubishi Outlander PHEV

Beitragvon Karlsson » Di 14. Jan 2014, 11:44

Das ist zwar endlich ein Auto, das im Alltag elektrisch fährt und es deckt trotzdem alles ab und ist gar nicht mal so viel teurer als ein vergleichbarer normaler. Dazu noch ein Kofferraum, der sich auch so nennen darf und Ahk geht wohl auch.

Aaaaber....einen Geländewagen brauche ich nun wirklich nicht.
Bitte einen Motor weglassen, den Benziner kleiner und das ganze in einen Kombi der Größe Golf bauen.
Mit dem Akku würde man dann auch ein Stück weiter kommen.
Zoe Q210 / Corsa 1.0 / Pedelec Eigenbau / Fresh Breeze Sportix
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 10286
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 12:41

Re: Mitsubishi Outlander PHEV

Beitragvon bm3 » Di 14. Jan 2014, 12:36

Hallo,
wir brauchen nun wirklich auch kein Geländeauto,die bremsen im Winter bergab ja auch nicht besser, aber es wäre wenigstens ein Universal-Fahrzeug (wenn auch groß und schwer) welches annähernd unsere sonstigen Anforderungen abdecken könnte. Besonders auch dern Brennholztransport mittels Anhänger aus dem Wald.
Der fehlt leider bisher bei uns noch elektrisch.

Viele Grüße:

Klaus
Benutzeravatar
bm3
 
Beiträge: 4757
Registriert: Di 10. Apr 2012, 22:06

Re: Mitsubishi Outlander PHEV

Beitragvon Karlsson » Di 14. Jan 2014, 13:34

liftboy hat geschrieben:
Ecke für einen größeren Akku? Ich bin REX- und Hybrid-Gegner, da weiterhin wartungsintensive Verbrenner benötigt werden.

Und ich bin RE Befürworter, da ohne derzeit die Auto-Grundfunktionen nicht mit vertretbarem finanziellen Aufwand abgedeckt werden können. Das mag in einigen Jahren schon anders sein, aber heute ist es so.

bm3 hat geschrieben:
aber es wäre wenigstens ein Universal-Fahrzeug (wenn auch groß und schwer) welches annähernd unsere sonstigen Anforderungen abdecken könnte. Besonders auch dern Brennholztransport mittels Anhänger aus dem Wald.

Da wirds schwer. Ein Freund von mir schlägt auch sein Brennholz selbst. Der hätte gerne etwas größeres als seinen Passat TDI, um dann auch einen 2t Anhänger ziehen zu können.
Wenn man nur dafür einen Geländewagen kauft, wird das ganz schön teures Brennholz. Dann vielleicht lieber 2x fahren.

Das Arbeitstier der deutschen Familien ist einfach der Kombi.
Zoe Q210 / Corsa 1.0 / Pedelec Eigenbau / Fresh Breeze Sportix
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 10286
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 12:41

Re: Mitsubishi Outlander PHEV

Beitragvon Super-E » Di 14. Jan 2014, 14:31

Karlsson hat geschrieben:
Wenn man nur dafür einen Geländewagen kauft, wird das ganz schön teures Brennholz. Dann vielleicht lieber 2x fahren.

Ohne Allrad komme ich bei uns in den Wald im Winter gar nicht rein. Der Geländewagen erspart den Traktor, den ich für die 2ha nicht anschaffe. Abschreckend ist eher, dass diese Fahrzeuge viel zu viel Luxus bieten. Feine Ledersitze und Co. vertragen sich nicht mit verdreckten Stiefeln und Jacken, sowie einer Motorsäge im Kofferraum.

Mein Traumarbeitsfahrzeug hätte 4 Radnabenmotoren, Akku für 50km heavy duty und einen REX, der auch gleich noch eine 3-phasige CEE Dose speist um einen Hozspalter im Wald zu betreiben (bevorzugt erstmal aus der Fahrzeugbatterie). Die Elektromotoren verhindern auch qualmende Kupplungen beim schweren Anhängereinsatz. Alles zu einem bezahlbaren Preis. Ich denke aber, dass ich mit dem Anforderungsprofil recht alleine bin. Ich komme daher wohl nicht drum rum und werde mir mal einen spartanischen G mit E-Antrieb umrüsten...

@Karlsson: Für den Normalo gebe ich Dir recht. Wenn ich so unter die Kofferraumabdeckung des Passat schaue denke ich mir immer: Hier passt ohne große Umbauten ein Akku rein, der für mindesten 50km el. Reichweite sorgen könnte. Die Vorzüge des Elektromotor in der Stadt zusammen mit dem Verbrenner für die Autobahn und der Platz für die Famile/Werkzeug etc. würde dies zu einem super Fahrzeug machen. Mal sehen wann das kommt...

liftboy hat geschrieben:
Ich bin REX- und Hybrid-Gegner, da weiterhin wartungsintensive Verbrenner benötigt werden.


Das war ich auch lange Zeit. ich bin es auch immer noch, sofern die el. Reichweite nur homöopathisch ist. Inzwischen sehe ich aber im vernünftig ausgelegten PHEV/Rex die mittelfristige Zukunft bis zum Anfang der 20er, da es die Masse an Elektromobilität heranführt ohne irgendwelche Einschränkungen im Komfort. Ich vermute und hoffe, dass die el. Reichweite von Generation zu Generation steigt bei hoffentlich sinkenden Kosten. Es ist derzeit einfach noch billiger und Gewicht sparender zwei Herzen einzubauen als entsprechende Akkukapazität...

Der Hybrid ist kein gegner des EVs er ist ein temporärer Wegbegleiter.
Benutzeravatar
Super-E
 
Beiträge: 950
Registriert: Fr 27. Sep 2013, 15:06

Re: Mitsubishi Outlander PHEV

Beitragvon eDEVIL » Mo 20. Jan 2014, 21:56

Wenn die den nochmal durch den Windkanal schicken und den Design ran setzten könnte das was werden.

Für mich müßte der stark absenkbar sein und kleinerer Verbrenner und doppelt soviel Akku.
Der Verbrenner müßte nur konstant 160 km/h packen (entsprechend lang übersetzt) Überholvorgänge dann mit e-boost
303,8km Q210 ZOE ohne Nachladen oder schieben 8-)
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt es nicht, das ich auch hier im Forum bin, sondern nur das einer meiner PCs oder mobilgeräte online ist.
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 10196
Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

Anzeige

Nächste

Zurück zu Mitsubishi Plug-in Hybrid Outlander

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast