Wer kennt den Fahrer VAI-T-195E ZOE

Wer kennt den Fahrer VAI-T-195E ZOE

Beitragvon OS Electric Drive » Fr 11. Mär 2016, 20:50

Heute hat ein Fremder unsere Ladesäule OHNE Erlaubnis für mindestens 7h blockiert. Die Säule ist NICHT für die Öffentlichkeit bestimmt, neben Stromklau ist es auch eine extreme Einschränkung unseres Betriebes gewesen.
OS Electric Drive
 
Beiträge: 212
Registriert: Fr 14. Feb 2014, 22:15

Anzeige

Re: Wer kennt den Fahrer VAI-T-195E ZOE

Beitragvon mirkoelectric » Fr 11. Mär 2016, 22:21

Interessant! Wusste nicht, dass das schon eine "Pranger-Plattform" ist. Mich würde erstmal interessieren, ob diese Ladesäule öffentlich zugänglich oder auf einem Betriebsgelände mit eingeschränkter Zufahrt steht. Die Ladesäule für 7h zu blockieren ist sicher alles andere als erfreulich. Aber Stromklau? Da wäre mal eine Erläuterung zum Standort hilfreich, und diese "Anprangerung" einzuordnen!
19.07.2013: Renault Twizy Technic
19.10.2013: smart fortwo electric drive mit 22 kW Lader
02.04.2016: R≡S≡RV≡D ... storniert am 12.04.2017
Benutzeravatar
mirkoelectric
 
Beiträge: 201
Registriert: Mo 2. Mär 2015, 17:52
Wohnort: Erfurt

Re: Wer kennt den Fahrer VAI-T-195E ZOE

Beitragvon MarkusD » Fr 11. Mär 2016, 22:41

Wenn ich das Bild aus diesem Beitrag hier mit den Bildern bei GoogleEarth in Übereinstimmung bringe, steht die Säule an einer öffentlichen Straße.
Ich bezweifle sogar, daß eindeutig erkennbar ist, daß die Säule nicht-öffentlich ist, weil der Grünstreifen nicht unbedingt privat sein muß. Zaun ist keiner da. DIe Fahnenstangen, nun ja, hier am Ort haben manche Firmen "Werbetafeln" auch in Rasenstücken aufgestellt, die nicht zum Grundstück der Firma gehören.

Vielleicht steht es an der Säule dran, ist in dem Bild aber nicht erkennbar.
Wie auch immer, ich würde mich fragen: Wenn jemand will, daß das Ding nicht von der Allgemeinheit benutzt wird, warum steht es dann so da, daß man es einfach so benutzen kann?

Tja, ich habe schon immer gesagt, daß ich Ladestationen mit fest angeschlagenem Kabel nicht gut finde ...
(außer da, wo es eben nicht anders zulässig ist)

Ich hätte da auch einfach geladen, wenn bei LEMNet die entsprechende Info drin ist (und wenn ich nicht um OS Electric Drives "Problemchen" gewußt hätte).
Es ist ja nicht so, daß die anderen Verzeichnisse eine Teilmenge von GE haben, sondern es ist immer eine Schnittmenge.

Mach' einfach einen Zettel mit einem dicken fetten Hinweis hin ...
Oder stell' das Teil woanders auf.
MarkusD
 

Re: Wer kennt den Fahrer VAI-T-195E ZOE

Beitragvon xado1 » Fr 11. Mär 2016, 22:47

und warum habt ihr das auto nicht abgesteckt
Lebenskunst ist die Fähigkeit, auf etwas Notwendiges zu verzichten, um sich etwas Überflüssiges zu leisten.
Dieselfrei,d.h. frei ,weil ich wieder einen Diesel fahre
Benutzeravatar
xado1
 
Beiträge: 3935
Registriert: Fr 8. Feb 2013, 21:38
Wohnort: nähe Wien,Österreich

Re: Wer kennt den Fahrer VAI-T-195E ZOE

Beitragvon Lokverführer » Fr 11. Mär 2016, 22:57

Geht bei einem festen Kabel ja nicht...
Benutzeravatar
Lokverführer
 
Beiträge: 1118
Registriert: So 11. Mai 2014, 19:50
Wohnort: Oberpfalz

Re: Wer kennt den Fahrer VAI-T-195E ZOE

Beitragvon OS Electric Drive » Fr 11. Mär 2016, 23:30

Nochmals, wir haben eigentlich immer gerne unseren Strom geteilt und nette Gespräche geführt. Kurz rein kommen, hallo sagen und es abstimmen ob es passt wäre für mich das mindeste!
OS Electric Drive
 
Beiträge: 212
Registriert: Fr 14. Feb 2014, 22:15

Re: Wer kennt den Fahrer VAI-T-195E ZOE

Beitragvon Kaylie » Fr 11. Mär 2016, 23:33

Ich verstehe, dass du dich ärgerst über den stundenlangen Stromdiebstahl. Und klar hast Du recht, dass es sich gehört, vorher nachzufragen.
Aber muss man seinem Ärger hier, so, und gleich doppelt Luft machen? Hilft das?
Wäre es nicht nervenschonender den Tipp einiger zu befolgen, einen großen Zettel an die Säule zu machen, auf dem fett PRIVAT steht? Evtl mit dem Hinweis, bei freundlicher Anfrage im anliegenden Betrieb und einer Spende für die Kaffeekasse, wäre eine Ladung kein Problem?
Hier jemanden anzuprangern und auszurufen finde ich das Letzte. Warum habt ihr denn keinen Zettel an das Auto gemacht? Oder einfach gleich die Polizei gerufen, wenn Du Dich doch soo sehr drüber ärgerst? Hier so eine Welle zu machen... Naja, jeder hat mal nen schlechten Tag. Ich hoffe, es gibt kein Magengeschwür.
Kaylie
 
Beiträge: 25
Registriert: Mi 13. Jan 2016, 15:41

Re: Wer kennt den Fahrer VAI-T-195E ZOE

Beitragvon mitleser » Fr 11. Mär 2016, 23:38

Die Sicherung ziehen wäre auch ne Lösung gewesen. (Oder) entriegelt es den Stecker nicht?
Ioniq seit 05/2017 -> geile Karre :!:
TM3 res. am 31.03.16 (store before unveil)
Benutzeravatar
mitleser
 
Beiträge: 1185
Registriert: Sa 29. Mär 2014, 23:46
Wohnort: Wuppertal

Re: Wer kennt den Fahrer VAI-T-195E ZOE

Beitragvon OS Electric Drive » Fr 11. Mär 2016, 23:40

Ja das ist das Problem! Ich wollte das andere Auto laden und habe den Strom abgestellt, leider wurde der Stecker nicht entriegelt.
OS Electric Drive
 
Beiträge: 212
Registriert: Fr 14. Feb 2014, 22:15

Re: Wer kennt den Fahrer VAI-T-195E ZOE

Beitragvon OS Electric Drive » Fr 11. Mär 2016, 23:43

Kaylie hat geschrieben:
Ich verstehe, dass du dich ärgerst über den stundenlangen Stromdiebstahl. Und klar hast Du recht, dass es sich gehört, vorher nachzufragen.
Aber muss man seinem Ärger hier, so, und gleich doppelt Luft machen? Hilft das?
Wäre es nicht nervenschonender den Tipp einiger zu befolgen, einen großen Zettel an die Säule zu machen, auf dem fett PRIVAT steht? Evtl mit dem Hinweis, bei freundlicher Anfrage im anliegenden Betrieb und einer Spende für die Kaffeekasse, wäre eine Ladung kein Problem?
Hier jemanden anzuprangern und auszurufen finde ich das Letzte. Warum habt ihr denn keinen Zettel an das Auto gemacht? Oder einfach gleich die Polizei gerufen, wenn Du Dich doch soo sehr drüber ärgerst? Hier so eine Welle zu machen... Naja, jeder hat mal nen schlechten Tag. Ich hoffe, es gibt kein Magengeschwür.


Ja das stimmt, jedoch hatte ich gehofft dass der Fahrer wenigstens NACH dem Laden kurz rein kommt und trotz ständiger Beobachtung ist es mir leider entgangen wann er zurück kam. Ich lag leider falsch mit meiner Vermutung. Ich würde ihn dennoch gerne auffordern seine Route in Zukunft anders zu planen.

Die Polizei hätte ich gänzlich daneben gesehen.

Nochmals, ein Auto so lange an einer Säule abzustellen ist eine Unverschämtheit, egal ob man dort laden hätte dürfen oder nicht!
OS Electric Drive
 
Beiträge: 212
Registriert: Fr 14. Feb 2014, 22:15

Anzeige

Nächste

Zurück zu Ladesäulen / Status

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Martin206, Zoe1114 und 6 Gäste