Ladewüste Nordthüringen

Re: Ladewüste Nordthüringen

Beitragvon Hupi » Mo 25. Jul 2016, 16:17

Hi,

und wie bitte soll man das wissen wenn man vor der Säule steht? Wie Du auf meinem Foto sehen kannst ist auf der Frontseite lediglich der QR-Code-Aufkleber.

Dann hätte ich mir ja die Suche nach einem Mitarbeiter sparen können und nach dem fehlerhaften Freischaltprozess per intercharge einfach die TNM-Karte auflegen müssen?

Wie wird das dann abgerechnet? Auf der QR-Code-Webseite kann man ja auswählen:

30min: 5,10 €
60min: 8,10 €
120min: 14,10 €

Fragen über Fragen...

Alex
Hupi
 
Beiträge: 5
Registriert: Fr 22. Jul 2016, 16:24

Anzeige

Re: Ladewüste Nordthüringen

Beitragvon Fluencemobil » Mo 25. Jul 2016, 18:57

Ich weiß ja nicht wie du von der Existenz der Säule erfahren hast, wenn es goingelectric war dann kannst du hier nachlesen mit was andere geladen haben, wenn du ein Eintrag komplett incl. Details liest.

Ja mit TNM Karte soll es noch keine Probleme gegeben haben, deshalb ist es wichtig das die erfolgreichen und nicht erfolgreichen Funktionsbestätigungen in der Ladesäule eingetragen werden. Hast deine beiden Ladevorgänge eingetragen?

Kosten eines Anbieters kann man nich auf einen anderen beziehen. Wenn du mit der TNM Karte lädst, solltest du immer vorm Ladevorgang in der TNM App nachschauen, was es kostet. Es gibt jetzt auch Anbieter die nach Zeit minutengenau abrechnen, da kann es auch mal etwas teurer werden als man es gewöhnt ist.
Bei Heldele ist nichts eingetragen, dann sollte es sogar gratis sein, wenn der Aussage glauben schenkt

betreiber-roaming-abrechnung/the-new-motion-t4195-740.html#p372988
Benutzeravatar
Fluencemobil
 
Beiträge: 1086
Registriert: So 16. Mär 2014, 09:23
Wohnort: Erfurt

Re: Ladewüste Nordthüringen

Beitragvon Super-E » Di 26. Jul 2016, 10:04

Ja, woher der Hass? Wieso wird hier jemand unbekanntes angepflaumt, dass er nich vorher auf goingelectric nach dem Ladepunkt geschaut hat? Steht das im Handbuch von Renault? Heutige Elektoautofahrer sind die neuen Computernerds der 80er. Alle Leute hier auf dem Forum sind Freaks. Meine Frau würde niemals auf die Idee kommen sich für ein Fortbewegungsmittel im Internet schlau zu machen. Das soll einfach funktionieren. Ja, die Ladeinfrastruktur ist ein absoluter Mist. Alles ist unnötig kompliziert. Das kann man doch dem user, der die Tricks in dieser feindlichen Umgebung zu überleben nicht kennt nicht zum Vorwurf machen? Das wenn man nicht von EVs überzeugt ist, da schnell der Frust kommt, kann ich verstehen...
Benutzeravatar
Super-E
 
Beiträge: 860
Registriert: Fr 27. Sep 2013, 15:06

Re: Ladewüste Nordthüringen

Beitragvon Berndte » Di 26. Jul 2016, 12:13

Dann ist doch die Frage, wie kommt er denn zu dem Wissen, dass es an den Orten Ladestationen gibt?
Im Renault-Navi sind die nicht drin und wenn er das Ziel so eingibt mault das Navi rum, dass das Ziel nicht erreichbar ist.
Ein völlig unvorbereiteter wäre nicht einmal los gefahren, weil die rote Warnung im Navi einem das mehr oder weniger verbietet.

Also wird er hier oder anderswo die Verzeichniseinträge gesehen haben... dann kann man aber auch mal die ganze Seite lesen :roll:
Sep 2014: Renault Zoe
Nov 2014: Eigene 43kW Ladesäule
Okt 2015: 2x 43kW und 1x 14kW am Arbeitsplatz
Dez 2015: Kangoo Maxi und Verkauf des letzten Verbrenners -> jetzt 100% elektrisch!
Mär 2016: Reservierung Tesla Modell = mit Nummer 11 in Hamburg
Benutzeravatar
Berndte
 
Beiträge: 4812
Registriert: Sa 30. Aug 2014, 18:46
Wohnort: Oyten (bei Bremen)

Re: Ladewüste Nordthüringen

Beitragvon Fluencemobil » Di 26. Jul 2016, 20:20

Berndte hat geschrieben:
Dann ist doch die Frage, wie kommt er denn zu dem Wissen, dass es an den Orten Ladestationen gibt?
Im Renault-Navi sind die nicht drin und wenn er das Ziel so eingibt mault das Navi rum, dass das Ziel nicht erreichbar ist.
Ein völlig unvorbereiteter wäre nicht einmal los gefahren, weil die rote Warnung im Navi einem das mehr oder weniger verbietet.

Also wird er hier oder anderswo die Verzeichniseinträge gesehen haben... dann kann man aber auch mal die ganze Seite lesen :roll:

+1
Benutzeravatar
Fluencemobil
 
Beiträge: 1086
Registriert: So 16. Mär 2014, 09:23
Wohnort: Erfurt

Re: Ladewüste Nordthüringen

Beitragvon mirkoelectric » Di 26. Jul 2016, 20:35

Hupi hat geschrieben:
Fragen über Fragen...

Hallo Alex,

sofern Du Interesse hast, würden wir uns sehr freuen, wenn Du an unseren zukünftigen Elektro-Stammtisch in Thüringen teilnimmst. Wir treffen uns regelmäßig alle 4-6 Wochen.
Aber auch unabhängig von Stammtisch-Treffen können wir Dich mit unseren Erfahrungen mit der durchaus noch nicht guten Lade-Infrastruktur in Thüringen unterstützen. Melde Dich einfach, sofern Du Interesse hast.

Elektrische Grüße aus Erfurt (Landeshauptstadt der "Ladewüste Thüringen") ;-)
Mirko
19.07.2013: Renault Twizy Technic
19.10.2013: smart fortwo electric drive mit 22 kW Lader
02.04.2016: R≡S≡RV≡D
Benutzeravatar
mirkoelectric
 
Beiträge: 186
Registriert: Mo 2. Mär 2015, 16:52
Wohnort: Erfurt

Re: Ladewüste Nordthüringen

Beitragvon Hupi » Mi 27. Jul 2016, 10:22

Hi Mirko,

ja, da hab ich absolutes Interesse. Ein Bekannter möchte in Leinefelde (37327) eine Stromtankstelle aufbauen und ich möchte mich für eine Ladesäule der Gemeinde in Dingelstädt (37351) im Stadtrat einsetzen. Von daher wäre es ganz gut wenn wir so etwas mal besprechen können.

Aber nochmal zur Heldele-Ladesäule in Nordhausen. Woran kann ich erkennen, dass ich die per TNM-Karte freischalten kann? Gefunden habe ich sie über die App "Open Charge Map". Auf der Säule ist nur ein QR-Code.

Gruß
Alex
Hupi
 
Beiträge: 5
Registriert: Fr 22. Jul 2016, 16:24

Re: Ladewüste Nordthüringen

Beitragvon Fluencemobil » Mi 27. Jul 2016, 22:37

Fluencemobil hat geschrieben:
Kosten eines Anbieters kann man nicht auf einen anderen beziehen. Wenn du mit der TNM Karte lädst, solltest du immer vorm Ladevorgang in der TNM App nachschauen, was es kostet.


Wenn man die kosten der TNM Ladestellen in der TNM App nachschauen kann, dann kann man auch die TNM Ladestellen in der App finden.

Keiner versteht mich. :(
Benutzeravatar
Fluencemobil
 
Beiträge: 1086
Registriert: So 16. Mär 2014, 09:23
Wohnort: Erfurt

Re: Ladewüste Nordthüringen

Beitragvon novalek » Do 1. Sep 2016, 18:24

Hinzu kommt das Besitzstandsdenken der Aufsteller - wenn der Chef nicht arbeitet, ist die Ladesäule ausgeschaltet.
Lassen wir die Spielerei mit unzumutbarer Ladeleistung unterhalb 22kW weg.
Wie kann man z.B. in Nordhausen/Leinefelde und andernorts zu unterschliedlichen Zeiten und Tagen alles abschalten ?
Wochenende, kurzer Mittwoch, Freitag macht ab Eins jeder Seins und wenn's dunkel ist, sowieso nie !
So gesehen hat man an der A38 von Friedland (Göttingen) bis Teuschenthal (Halle) im Nahbereich gar keine Ladesäule mit AC 22kW und höher, an DC garnicht zu denken - wobei die unhaltbaren Zustände um Nordhausen schon besprochen wurden.

Erweitert man die Suchbandbreite auf 20-30 km abseits der A38, ist die einzige Ladesäule auf Thüringer Seite die neue CF-Ladestation in Bad Frankenhausen, die 24 Stunden offen ist.

Was hülft neben CF, einzig die Bezahlung der geladenen Energie, so daß die Aufsteller Geld in der Kasse sehen.
Wie wird die Preisentwicklung sein - zunächst extrem heftig - Abzocke pur (oder wird die zuständige Bundesbehörde dies steuern wollen ?)
Wie lange dauert die Abzocke - so lange bis weitere Mitbewerber den Wettbewerb ausrufen.
R240
novalek
 
Beiträge: 1577
Registriert: Sa 20. Jun 2015, 17:03

Re: Ladewüste Nordthüringen

Beitragvon Fluencemobil » Fr 2. Sep 2016, 07:04

Ich würde mir wünschen das alle Stadtwerke so auf die wünsche der elektrofahrer eingehen wie die Energieversorgung Nordhausen.
Anfang des Jahres haben sie auf den tip von elke hin ihreladesaeule so eingestellt, das man mit jeder RFID Karte 24/7 Laden kann. Dies wurde auch sofort bei goingelectric eingetragen. Man muss nur die Beschreibung komplett lesen. Das hat der liegengebliebene sicher nicht getan.
Da ein paar Elektroautofahrer sich 22 kW wünschen, haben sie jetzt eine Seite der Ladesäule auf 22kw gestellt!

Welche Stadtwerke sind so flexibel, das sie sich die mühe machen, ihr ladeangebot nach Aufstellung der saeule noch mal zu verbessern?
Benutzeravatar
Fluencemobil
 
Beiträge: 1086
Registriert: So 16. Mär 2014, 09:23
Wohnort: Erfurt

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Ladesäulen / Status

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste