Ladesäulen beim ADAC

Re: Ladesäulen beim ADAC

Beitragvon Berndte » So 10. Jan 2016, 16:18

Eben... wenn man austauschen würde:
Dann hinfahren, abschalten, Säule wechseln, einschalten... :?
Sep 2014: Renault Zoe
Nov 2014: Eigene 43kW Ladesäule
Okt 2015: 2x 43kW und 1x 14kW am Arbeitsplatz
Dez 2015: Kangoo Maxi und Verkauf des letzten Verbrenners -> jetzt 100% elektrisch!
Mär 2016: Reservierung Tesla Modell = mit Nummer 11 in Hamburg
Benutzeravatar
Berndte
 
Beiträge: 4812
Registriert: Sa 30. Aug 2014, 18:46
Wohnort: Oyten (bei Bremen)

Anzeige

Re: Ladesäulen beim ADAC

Beitragvon Solarstromer » So 10. Jan 2016, 17:11

Weshalb sollte RWE als bisheriger Vertragspartner des ADAC einer Konkurrenzfirma die neuen Säulen aufstellen?

Der Vertrag ist halt zum 31.12 abgelaufen, ADAC oder RWE stecken Tüten darüber um sie für jeden sichtbar als nicht mehr nutzbar zu kennzeichnen. Ab 2.1. kommt RWE und baut seine Säulen Zug um Zug ab.

Irgendwann kommt die neue Firma die den Zugschlag für die neuen Säulen bekommen hat (war eben billiger als RWE), legt eventuell eine dickere Zuleitung und stellt die neuen Säulen auf.
Benutzeravatar
Solarstromer
 
Beiträge: 1259
Registriert: Mi 25. Dez 2013, 18:25

Re: Ladesäulen beim ADAC

Beitragvon biker4fun » So 10. Jan 2016, 17:36

Sehe ich genauso. Ist wahrscheinlich wie in vielen anderen Bereichen auch. Also erst mal ruhig Blut...
Zoe Intens seit 16.07.2014, neptun grau metallic,
Hyundai Ioniq Elektro Premium blazing-yellow bestellt 09.09.2016, storniert 09.12.2016
Wallb-e to go 22 kw
PV-Anlage 8,3 kwp Http://www.cyclist4fun.de/pv
Benutzeravatar
biker4fun
 
Beiträge: 727
Registriert: Di 3. Jun 2014, 13:27
Wohnort: Eifel, Rheinland-Pfalz

Re: Ladesäulen beim ADAC

Beitragvon TeeKay » So 10. Jan 2016, 18:51

Ihr habt wohl recht - das wäre auf keinen Fall anders gegangen. Irgendwie hab ich das Gefühl, selbst hier im Forum sehen manche öffentliche Ladeinfrastruktur noch als Spielerei an, bei der egal ist, ob sie funktioniert oder nicht, ob sie zugänglich ist oder nicht.
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
kW ≠ kWh ≠ kW/h
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 9763
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: Ladesäulen beim ADAC

Beitragvon McCrypto » Di 12. Jan 2016, 09:36

Ich hatte beim ADAC in Köln nachgefragt (aber bezogen auf die Ladesäule in Oberhausen).
Jedoch hatte ich ebenfalls den Forenlink zu diesem Thema weitergeleitet und gefragt was nun genau Sache sei.

Man teilte mir mit, dass das Angebot des kostenlosen Ladens nicht mehr bundesweit gilt - Jedoch soll man auch 2016 kostenlos in Oberhausen laden können. Aktuell soll das nur nicht gehen weil es noch technische Probleme gibt.

(Jedoch funktioniert aktuell das kostenpflichtige Laden über die RWE App)

Es ist dennoch kein gutes Zeichen ...
McCrypto
 
Beiträge: 42
Registriert: Di 11. Aug 2015, 16:54

Re: Ladesäulen beim ADAC

Beitragvon eMarkus » Mi 13. Jan 2016, 20:50

stromer hat geschrieben:
So richtig wollte ich das nicht glauben was mir ein Fahrer, der bei mir sein Fahrzeug geladen hat, vor ein paar Wochen erzählte. Die ADAC-Ladesäule in Offenburg sei mit einen Müllsack eingepackt. Da er in Ladenot war hat er diesen seitlich geöffnet und konnte problemlos laden.



Zusammengefasst lässt sich also sagen, dass alles beim Alten ist, nur muss man die Winterabdeckung vor dem Laden runternehmen.
eMarkus
 
Beiträge: 363
Registriert: Sa 15. Feb 2014, 01:53

Re: Ladesäulen beim ADAC

Beitragvon eMarkus » Fr 15. Jan 2016, 23:54

Sollten die ganzen Säulen mit Müllsack drüber aus dem Stromtankstellenverzeichnis gelöscht werden ?
eMarkus
 
Beiträge: 363
Registriert: Sa 15. Feb 2014, 01:53

Re: Ladesäulen beim ADAC

Beitragvon Berndte » Sa 16. Jan 2016, 07:29

Nicht, wenn sie noch funktionieren.
Also testen und wenn sie nicht mehr funktionsfähig ist und auch nicht per App oder Hotline freigeschaltet werden kann, dann Störungsmeldung setzen.

Mit dem kompletten Löschen würde ich mal ein wenig warten.... bitte nicht gleich Schnellschüsse machen.
Sep 2014: Renault Zoe
Nov 2014: Eigene 43kW Ladesäule
Okt 2015: 2x 43kW und 1x 14kW am Arbeitsplatz
Dez 2015: Kangoo Maxi und Verkauf des letzten Verbrenners -> jetzt 100% elektrisch!
Mär 2016: Reservierung Tesla Modell = mit Nummer 11 in Hamburg
Benutzeravatar
Berndte
 
Beiträge: 4812
Registriert: Sa 30. Aug 2014, 18:46
Wohnort: Oyten (bei Bremen)

Re: Ladesäulen beim ADAC

Beitragvon Spürmeise » So 17. Jan 2016, 17:48

Die Störungsmeldung hier wäre m.E. unter "Temporäre Störung" (auch wenn sie nicht temporär sein mag im Wortsinne) besser aufgehoben als bei "Allgemeine Hinweise", wo sie ja leicht zu übersehen und auch nicht filterbar ist.

Berndte hat geschrieben:
Mit dem kompletten Löschen würde ich mal ein wenig warten....

Da (absehbare) Stilllegungen derzeit wie Pilze aus dem Boden schießen, wäre statt einer simplen Löschung vielleicht ein (nur für angemeldete Nutzer) einsehbare historische Abteilung im Stromtankstellenverzeichnis schön.
Spürmeise
 

Re: Ladesäulen beim ADAC

Beitragvon gthoele » Mo 18. Jan 2016, 15:12

Was auch immer der ADAC da ausheckt. Ich hätte ja Interesse an kostengünstigen gebrauchten RWE-Ladestationen. Die kann man ja andernorts wieder aufstellen.
gthoele
 
Beiträge: 317
Registriert: Do 13. Mär 2014, 10:22

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Ladesäulen / Status

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Dr.Forcargo, geko, jebjeb, mkniehl, passinglane, sirprize und 4 Gäste