Info für Stromneuling

Info für Stromneuling

Beitragvon Irubis » Fr 27. Mai 2016, 09:55

Hallo,

mein erster Beitrag hier im Forum-
Ich bin noch in der Entscheidungsphase, mir ein Elektroauto zuzulegen. Es sollte der Nissan Leaf sein.
Zwar würde das Fahrzeug in erster LInie im Kurzstreckenverkehr (bis 80 km Entfernung) eingesetzt werden, dennoch dürfte dann und wann eine längere Strecke (500 bis 600 km) anstehen.
Und damit fängt mein Problem an.
Der Nissan hat serienmäßig die Möglichkeit, am Hausnetz zu "tanken", die bei mir hauptsächlich genutzt würde, aber auch einen Chamedo (oder wie das Ding heisst) Anschluss. Leider finde ich in den Übersichten kaum solche Stromtankstellen, sondern alle möglichen Systeme. Offenbar gibt es eine unübersehbar große Anzahl von Anschlusstypen und dazu noch eine unübersehbare Anzahl von Abrechnungsmodalitäten. Auch ist an den Autobahntankstellen kaum oder keine Tankmöglichkeit. Ist das nur mein Eindruck oder ist es tatsächlich so?
Der Nissanverkäufer sagte mir, dass es Adapter gibt, mit denen man zwischen den einzelnen Anschlussarten wechseln könnte (Kosten ca. 7,-- €/Stück)
Mir empfiehlt der Nissanverkäufer einen 6,6, kw Anschluss (kostet round about 1000 €). Damit könnte man überall auftanken. Nun, mit 6,6, km Leistung brauche ich immer noch mehrere Stunden um einen 30 kwh-Akku aufzuladen. Die 50 kwh Tanstellen sind offenbar noch die Ausnahme.

Meine Frage wäre einerseits, ob ich mit meinen Annahmen richtig liege, und ob andererseits mir jemand Tipps geben könnte, mit welchem Anschlusstypen und Zahlweisen man am besten um die Runden kommt. Ist ein Elektroauto derzeit eigentlich schon ein geeignetes Fortbewegungsmittel, um längere Strecken zu fahren oder ist ein Liegenbleiben vorprogrammiert?

Danke

Irubis
Irubis
 
Beiträge: 4
Registriert: Fr 27. Mai 2016, 09:40

Anzeige

Re: Info für Stromneuling

Beitragvon Guin » Fr 27. Mai 2016, 10:05

Moin,

CHAdeMO https://de.wikipedia.org/wiki/CHAdeMO

Der Leaf hat einen Typ 1 Anschluss und eben diesen Chademo Anschluss. Chademo gibt es schon einige. Die Sogenannten Triple-Charger haben CCS, Chademo (beides Gleichstrom) und einen AC (Wechselstrom) Lademöglichkeit.

Ich weiß nicht, welchen Adapter dein Händler meint. Aber für 7 Euro bekommt man die wenigsten Adapter. Das wird dann vermutlich ein CEE (die großen runden roten Dosen) auf Schuko sein. Damit könnte man dann auch an Drehstromsteckdosen laden. Ein Typ1 auf Typ2 Kabel sollte dem Auto beiliegen.

Der 6,6 kW Lader bringt dir nur etwas, wenn du auch 32 Ampere zur Verfügung hast (das ist bei 22kW Ladesäulen der Fall). Anonsten ist hier die Ladung auch entsprechend verringert. Mit dem beiliegendem Ladeziegel kannst du eh nur bis ca 10 A laden (also gro 2,2 kW). Mit den 3,6 kW kannst du auch überall da laden, wo du mit 6,6kW laden kannst. Besten Falls sparst du halt bis zu 50% deiner Ladezeit (gegenüber 3,6kW).
Guin
 
Beiträge: 70
Registriert: Mi 6. Apr 2016, 16:39
Wohnort: Nordholz

Re: Info für Stromneuling

Beitragvon Irubis » Fr 27. Mai 2016, 10:30

Hallo,

Danke erstmal für deine Antwort.
Mit den Adaptern meinte er solche, mit denen man mit Chademo bei CCS tanken könnte. Da halte auch ich einen Preis von 7 € für unrealistisch ( da dürfte bei den übertragenen Leistungen noch nicht mal der Materialpreis hinkommen).
Mir käme es drauf an, dass man bei der Überlandfahrt Ladesäulen findet, die 50 kw Ladeleistung bringen. Dann kann man sich in der halben Stunde Ladezeit wenigstens einen Kaffee oder einen Bürger genehmigen.


Iru
Irubis
 
Beiträge: 4
Registriert: Fr 27. Mai 2016, 09:40

Re: Info für Stromneuling

Beitragvon tilli11 » Fr 27. Mai 2016, 10:36

Irubis hat geschrieben:
Hallo,

Danke erstmal für deine Antwort.
Mit den Adaptern meinte er solche, mit denen man mit Chademo bei CCS tanken könnte. Da halte auch ich einen Preis von 7 € für unrealistisch ( da dürfte bei den übertragenen Leistungen noch nicht mal der Materialpreis hinkommen).
Mir käme es drauf an, dass man bei der Überlandfahrt Ladesäulen findet, die 50 kw Ladeleistung bringen. Dann kann man sich in der halben Stunde Ladezeit wenigstens einen Kaffee oder einen Bürger genehmigen.


Iru


Hallo und herzlich Willkommen hier im Forum. So einen Adapter gibt es meines Erachtens nicht. Ich habe auch bereits nach dieser Möglichkeit gesucht. Es scheitert da wohl an der Kommunikation zwischen Lader und Fahrzeug. Die Kommunikations-Struktur von Chademo ist wohl nicht öffentlich zugängig und kann deshalb nicht adaptiert werden.

Möge man mich korrigieren wenn ich hier etwas falsches oder veraltetes sage.

Grüße

Gunnar
Benutzeravatar
tilli11
 
Beiträge: 79
Registriert: Fr 8. Apr 2016, 14:49

Re: Info für Stromneuling

Beitragvon AndiH » Fr 27. Mai 2016, 10:41

Hallo und herzlich Willkommen,

um dir einen Überblick für längere Strecken zu verschaffen solltest du mal http://www.goingelectric.de/stromtankstellen/ besuchen und den Ladestecker "CHAdeMO" einstellen, dann prüfen ob zwischen den relevanten Ladestationen mehr als 100km liegen oder nicht. Für die Heimladung über Nacht braucht man keine 6,6kW, da ist selbst eine Steckdose ausreichend die ca. 15km/Stunde nachlädt wenn man tagsüber 80km braucht.
Die Abrechnung öffentlicher Ladestationen ist tatsächlich noch eine Baustelle, da es recht viele unterschiedliche Betreiber und Tarife gibt. Für die längeren Fahrten ist deshalb Planung wichtig, ein liegenbleiben ist dann aber eher unwahrscheinlich wenn man kein BILD Redakteur ist.

Gruß

Andi
AndiH
 
Beiträge: 873
Registriert: Mo 22. Feb 2016, 22:49

Re: Info für Stromneuling

Beitragvon Pivo » Fr 27. Mai 2016, 10:54

Willkommen hier

Chademo auf CCS Adapter bzw. umgedreht Adapter gibt es (noch) nicht.

(Einzig Tesla hat einen Adapter von Chademo auf den Tesla eigenen Anschluss).

Täglich bis zu 80km sollten mit dem Leaf, insbesondere in der 30kWh Akku-Ausführung, problemlos machbar sein.

Für 500 bis 600km kommt man allerdings um mehrere Ladestopps nicht herum.
Je nach Akkugrösse und Rahmenbedingungen (Winter o. Sommer, 24kWh o. 30kWh Akku, bergig o. flach), würde ich hier 4-7 Ladestopps erwarten.
Da ist dann die Frage was man unter "dann und wann" verstehen soll und wie eilig/dringend diese längeren Strecken zu bewältigen sind.
Fährt man nur 1 - 2mal im Jahr eine solche Strecke, hat es dabei nicht eilig (keine berufliche Fahrt) und betrachtet das als "Elektroauto-Wandern-Erlebnistour" mit ein paar Sightseeing und kulinarischen Einlagen ist es okay.
Den 6,6kW Lader würde ich auf jeden Fall nehmen. Den braucht man zwar zu Hause nicht unbedingt, aber unterwegs, wenn mal eine DC-Schnelladesäule ausgefallen, nicht vorhanden oder blockiert ist, verdoppelt es die sonst langsame Ladezeit mit nur 3,7kW Ladeleistung. Damit ist dann das Laden an öffentlichen Ladestationen unterwegs deutlich erträglicher.
Pivo
 
Beiträge: 427
Registriert: Mi 20. Nov 2013, 15:50
Wohnort: Kitzingen

Re: Info für Stromneuling

Beitragvon Hachtl » Fr 27. Mai 2016, 11:25

Ich bin schon fast geneigt zu sagen, daß für dich wohl eher ein Zoe Q210 besser wäre ....

Renault Zoe Intens R240 11/2015
Renault Zoe Intens R240 Arktis Weiß Bild MeineZoe auf YouTube
Benutzeravatar
Hachtl
 
Beiträge: 1737
Registriert: Sa 19. Sep 2015, 22:02
Wohnort: Eggolsheim

Re: Info für Stromneuling

Beitragvon HubertB » Fr 27. Mai 2016, 12:04

Man kann schon mal konstatieren: Der Verkäufer hat Null Ahnung. Du solltest Dich auf jeden Fall erst mal hier etwas einlesen, sonst sind Enttäuschungen vorprogrammiert.
Zoe Zen / Twizy
CF Box 43kW Typ2 Kabel / 11kW Typ2 Buchse / 2x32A CEE / 2x CEE blau
PV 8,25 kWp / 10m² Solarthermie
Benutzeravatar
HubertB
 
Beiträge: 1738
Registriert: Mo 9. Mär 2015, 23:51
Wohnort: Deutschland, 50829 Köln

Re: Info für Stromneuling

Beitragvon Irubis » Fr 27. Mai 2016, 14:35

HubertB hat geschrieben:
Man kann schon mal konstatieren: Der Verkäufer hat Null Ahnung. Du solltest Dich auf jeden Fall erst mal hier etwas einlesen, sonst sind Enttäuschungen vorprogrammiert.


Dass mit der Ahnung habe ich schon befürchtet. Wenn ich mich schon auf ein Experiement einlasse, erwarte ich vom Verkäufer, dass er Fragen schlüssig beantwortet.
Ich lese mich langsam durch die einzelnen Threads und hoffe, dass ich meinen Enthusiasmus in Sachen Elektroauto nicht verliere.
Irubis
 
Beiträge: 4
Registriert: Fr 27. Mai 2016, 09:40

Re: Info für Stromneuling

Beitragvon HubertB » Fr 27. Mai 2016, 16:24

Keine Sorge, für das Alltagsprofil passt das.
Bei Fernfahrten kommt es im Moment noch etwas auf die Routen an welches Ladesystem am besten passt.
In manchen Gegenden ist die ChaDeMo Abdeckung gut, in anderen miserabel.
Zoe Zen / Twizy
CF Box 43kW Typ2 Kabel / 11kW Typ2 Buchse / 2x32A CEE / 2x CEE blau
PV 8,25 kWp / 10m² Solarthermie
Benutzeravatar
HubertB
 
Beiträge: 1738
Registriert: Mo 9. Mär 2015, 23:51
Wohnort: Deutschland, 50829 Köln

Anzeige

Nächste

Zurück zu Ladesäulen / Status

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast