Eine Säule weniger wegen übermäßiger Nutzung eines einzelnen

Re: Eine Säule weniger wegen übermäßiger Nutzung eines einze

Beitragvon Berndte » Sa 12. Mär 2016, 17:58

Auch hier: Bietest du das kostenlose Laden an?
Was genau steht im Verzeichniseintrag und wie ist die Ladesäule beschildert?
Sep 2014: Renault Zoe
Nov 2014: Eigene 43kW Ladesäule
Okt 2015: 2x 43kW und 1x 14kW am Arbeitsplatz
Dez 2015: Kangoo Maxi und Verkauf des letzten Verbrenners -> jetzt 100% elektrisch!
Mär 2016: Reservierung Tesla Modell = mit Nummer 11 in Hamburg
Benutzeravatar
Berndte
 
Beiträge: 5184
Registriert: Sa 30. Aug 2014, 19:46
Wohnort: Oyten (bei Bremen)

Anzeige

Re: Eine Säule weniger wegen übermäßiger Nutzung eines einze

Beitragvon Ollinord » Sa 12. Mär 2016, 18:17

stromer hat geschrieben:
Berndte hat geschrieben:
Was macht der Ladegast aber hier falsch?
Was ist ihm vorzuwerfen?


Laut dem Kennzeichen ist das Fahrzeug aus dem 20 km entfernten Vaihingen. Das deutet schon ein wenig auf Stromschnorren hin.
Bei mir steht aktuell seit mehreren Stunden ein Fahrzeug unter dem Carport und lädt. Ich weiß, daß der Fahrer 2 km entfernt wohnt und zu Hause eine Lademöglichkeit besitzt, aber bei mir aber während des Besuchs im benachbarten Fitnesscenter kostenlos lädt.


Geht ja garnicht! Das mit dem Strom finde ich nicht ganz so schlimm, mich reg dann eher die Dreistigkeit auf eine fremde Säule über einen langen Zeitraum zu blockieren und nicht erreichbar zu sein. Aber anscheinend macht er es bei Dir nicht zum ersten Mal?

Dem würde ich was erzählen....
Zweimal weiß: Smart Cabrio ED / Tesla 90D
Benutzeravatar
Ollinord
 
Beiträge: 934
Registriert: Mo 13. Apr 2015, 11:14
Wohnort: Schleswig-Holstein

Re: Eine Säule weniger wegen übermäßiger Nutzung eines einze

Beitragvon Ahvi5aiv » So 17. Apr 2016, 01:19

Also eine Lademöglichkeit zu sperren finde ich jetzt nicht so schön, ausser es gibt zu viele in der Gegend.

Es gibt ja verschiedene Möglichkeiten dem entgegen zu wirken:
Strom per Abrechnung, Ladezeit per Abrechnung, Ladezeit begrenzen und dann zu unterbrechen (muss halt dann jede Stunde raus kommen um das laden neu zu starten ;-), ...

Mir fallen bestimmt noch weitere Sachen ein.
Ahvi5aiv
 
Beiträge: 1165
Registriert: Mi 18. Mär 2015, 07:32

Re: Eine Säule weniger wegen übermäßiger Nutzung eines einze

Beitragvon max_tirol » So 17. Apr 2016, 16:21

Interessant, die vielen Pro und Kontras. Meine Lebenserfahrung: was nichts kostet, ist nichts wert. Wir hatten mal Gratismünzen für unseren Wellnessbereich vergeben. Die wurden uns des Öfteren wieder zurückgegeben mit der Aufforderung, den Wert dafür zu ersetzen.
Analog: bei einer Gratistankstelle komm ich ins Büro und bitte um 5,-€, wenn ich nicht tanke.
Traurig nur, dass wegen einiger unverschämter Menschen andere Nachteile erleiden.
Taktgefühl und Anstand ist, wie ich hier lese, nicht nur für den erwähnten Ele ein Fremdwort.
Twizy 10.000 km
IMiev. 23.000 km
Passat 4 motion
BMW Z4
max_tirol
 
Beiträge: 81
Registriert: Mi 2. Dez 2015, 21:05

Re: Eine Säule weniger wegen übermäßiger Nutzung eines einze

Beitragvon rolandk » So 17. Apr 2016, 16:32

Diese Problematik scheint mit im Regelfall immer mit Anonymität einher zu gehen.

Bei meinem Ladepunkt muß man mit seinem Mobiltelefon anrufen, sonst gibt es keinen Strom. Anmelden muß man sich dafür nicht. Aber ich kann immer nachvollziehen, wer wieviel Strom bezogen hat.

Außerdem ist der-/diejenige telefonisch erreichbar :-)

Gruß
Roland
rolandk
 
Beiträge: 3729
Registriert: Sa 21. Sep 2013, 22:10
Wohnort: Dötlingen

Re: Eine Säule weniger wegen übermäßiger Nutzung eines einze

Beitragvon Ahvi5aiv » So 17. Apr 2016, 21:52

rolandk hat geschrieben:
Diese Problematik scheint mit im Regelfall immer mit Anonymität einher zu gehen.

Bei meinem Ladepunkt muß man mit seinem Mobiltelefon anrufen, sonst gibt es keinen Strom. Anmelden muß man sich dafür nicht. Aber ich kann immer nachvollziehen, wer wieviel Strom bezogen hat.

Außerdem ist der-/diejenige telefonisch erreichbar :-)

Wenn ich dringend Strom braucht war das fast immer irgendwann Nachts. Wirst Du gerne um 3 Uhr raus geworfen?
Ich habe gelernt ab 21:00 Uhr nicht mehr zu stören wenn es sich vermeiden lässt. Das bedeutet, dann landen
die ein bis wenigen EUR einfach im Briefkasten. Ich muss ja meistens nur bis zum nächsten Schnelllader kommen und will nicht bei dem jenigen übernachten. Dann würde ich in ein Hotel mit Steckdose gehen wobei dann an Strom auch vermutlich nicht mehr als 6 € fällig werden.
Ahvi5aiv
 
Beiträge: 1165
Registriert: Mi 18. Mär 2015, 07:32

Re: Eine Säule weniger wegen übermäßiger Nutzung eines einze

Beitragvon rolandk » So 17. Apr 2016, 22:42

Ahvi5aiv hat geschrieben:
rolandk hat geschrieben:
Diese Problematik scheint mit im Regelfall immer mit Anonymität einher zu gehen.

Bei meinem Ladepunkt muß man mit seinem Mobiltelefon anrufen, sonst gibt es keinen Strom. Anmelden muß man sich dafür nicht. Aber ich kann immer nachvollziehen, wer wieviel Strom bezogen hat.

Außerdem ist der-/diejenige telefonisch erreichbar :-)

Wenn ich dringend Strom braucht war das fast immer irgendwann Nachts. Wirst Du gerne um 3 Uhr raus geworfen?


Du rufst zwar bei mir zu Hause an, aber nicht bei mir persönlich, sondern beim Ladepunkt. Ohne Rufnummer bekommst Du nur eine Infoansage, mit Mobilfunknummer kannst Du den Ladevorgang durch drücken der Taste 1 an deinem Telefon starten.

Es kann also zu jeder Tages-/Nachzeit angerufen werden.

Gruß
Roland
rolandk
 
Beiträge: 3729
Registriert: Sa 21. Sep 2013, 22:10
Wohnort: Dötlingen

Re: Eine Säule weniger wegen übermäßiger Nutzung eines einze

Beitragvon graefe » So 17. Apr 2016, 22:58

rolandk hat geschrieben:

Du rufst zwar bei mir zu Hause an, aber nicht bei mir persönlich, sondern beim Ladepunkt. Ohne Rufnummer bekommst Du nur eine Infoansage, mit Mobilfunknummer kannst Du den Ladevorgang durch drücken der Taste 1 an deinem Telefon starten.

Es kann also zu jeder Tages-/Nachzeit angerufen werden.

Sehr elegante Lösung! Mit Raspberry und Asterisk?

Graefe
BMW i3 (94Ah), Smart (451) ED Cabrio mit 22kW-Bordlader
kein Model 3 reserviert
Benutzeravatar
graefe
 
Beiträge: 2086
Registriert: Sa 19. Jul 2014, 09:01

Re: Eine Säule weniger wegen übermäßiger Nutzung eines einze

Beitragvon Karlsson » So 17. Apr 2016, 22:58

@Rolandk
Das ist natürlich eine richtig coole Lösung, aber das kriegt halt nicht jeder hin.
Zoe Q210 / Corsa 1.0 / Pedelec Eigenbau / Fresh Breeze Sportix
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 10899
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 13:41

Re: Eine Säule weniger wegen übermäßiger Nutzung eines einze

Beitragvon umberto » So 17. Apr 2016, 23:04

graefe hat geschrieben:
Sehr elegante Lösung! Mit Raspberry und Asterisk?


Raspi und Fritzbox, click mal bei Roland auf den "WWW"-Button, da hat's einiges lesenswertes.

Gruss
Umbi
Zoe seit 2013 - Verbrauch ab Zähler mit allem (Ladeverluste) und scharf (Vorheizen) Bild
Benutzeravatar
umberto
 
Beiträge: 3820
Registriert: Mo 1. Okt 2012, 23:08

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Ladesäulen / Status

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: DerOppel und 4 Gäste